Geht man nach der jüngsten Umfrage für Niedersachsen, liegen CDU und SPD gleichauf. Doch auch hier hat die AfD das Potential, drittstärkste politische Kraft zu werden.

Von Michael Steiner

Der vom NRD veröffentlichte Niedersachsentrend zur vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober im nordwestlichen deutschen Bundesland besagt, dass CDU und SPD mit jeweils 34 Prozent gleichauf liegen, die Grünen 8,5 Prozent erhalten, FDP und AfD jeweils acht Prozent und die Linke 4,5 Prozent.

Noch im Jahr 2013 gab es 36,0 Prozent für die CDU, 32,6 Prozent für die SPD, 13,7 Prozent für die Grünen, 9,9 Prozent für die FDP und 3,1 Prozent für die Linke. Die AfD trat damals nicht an. Damit wäre die AfD die größte Gewinnerin, aber auch SPD und Linke würden hinzugewinnen, während CDU, Grüne und FDP verlieren.

Neben einer großen Koalition aus CDU und SPD kämen hierbei noch eine "Ampel" (Rot-Gelb-Grün) und "Jamaika" (Schwarz-Gelb-Grün) in Betracht – auch wenn es die Linkspartei eventuell doch noch über die Fünf-Prozent-Hürde schaffen sollte, was beispielsweise der "HAZ-Wahltrend" vom 2.10. nahelegt.

Angesichts dessen, dass die AfD jedoch in den letzten Monaten in den Umfragen zur Landtagswahl beständig zulegen konnte und auch bei den Umfragen zur Bundestagswahl stets unterschätzt wurde, ist es jedoch durchaus möglich, dass sie Grüne und FDP überholt und damit auch in Niedersachsen zur drittstärksten politischen Kraft avanciert.

Loading...

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt! Vielen Dank!

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 thoughts on “Niedersachsen: Wird die AfD auch hier drittstärkste Kraft?”

  1. Sehr geehrte  Niedersachsen  ! Bitte denkt an eure  Nachkommen  ! Wie  sollen, oder  müssen  die dann in Zukunft  leben  !? Versetzt  dem Merkelfaschismus  einen vernichteten  Schlag ! Gruß aus  Sachsen  ! 

    1. Dem schließe ich mich an. Die sind vielleicht noch erdverwachsen, aber sturmfest gegen Umvolkung zum eigenen Schutz und andere Skandale sind die schon lange nicht mehr und das ist das eigentliche Dilemma in diesem Bundesland. Es gibt das alte Sprichwort, was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht, und genau nach diesem Motto bleiben sie sich treu, wenn es sein muß auch bis zur Selbstauflösung.

  2. CDU und SPD haben wieder die Führung ???? Wie ist das möglich ? 

    Möglich ist das nur durch Manipulation!

    Wenn man die ganze Presse liest und die Kommentare von allen Leser , kann man feststellen, dass über diese Führungsparteien kriegen nur schlechte Kritik. Deuschlandweit. Wie kommt es, dass die Parteien so viele % bekommen??? Nur dur Lügen und Manipulation!

     

     

  3. Korrektur:

    Die AfD trat 2013 in Niedersachsen überhaupt zum ersten Mal an als "Wahlvereinigung 2013". Die Unterstützerliste der Wahlvereinigung 2013 hatte damals schon weit über 80.000 Unterzeichner.

    Demzufolge wundere ich mich, warum die AfD nicht schon mindestens 80.000 Mitgleider hat – da ist etwas schief gelaufen. Es heißt Lucke, Henkel Trocken und Consorten und hat(te) die angedachte Wirkung der Kanalisierung und Abführung des Widerstandes.

    Die Wahlvereinigung trat nicht mit einer eigenen Liste an, sondern hoffte noch auf die Freien Wähler und unterstütze die Freien Wähler, die sich aber zierten wie eine Puffmutter und haderten und mit dem Halb-Landwirt und Sonstnichts Hubert Eiwanger auch die illegale, völkerrechtswidrige 5-Prozent-Besatzer-Hürde nicht schafften.

    Hiernach gründet sich die AfD.

    Das "für Deutschland" kam aus München.

    Es kam aus München in Anlehnung an die "Wahrheit für Deutschland", ein Buch der geschichtlichen Wahrheitsforschung, eine der ersten und ganz normal verbotenen großen Aufklärungsarbeiten des großen Freiheitskämpfers und Märtyrers Udo Walendy aus dem Ruhrgebiet.

    Udo Walendy lebt noch und ist schon gut über 90 Jahre alt; eine sehr noble Seele.

    Bei dieser, wie gehabt, schäbigen Bundestagswahl wurden trotzdem der AfD in Niedersachsen abzüglich der Wahlfälschung glatte 8 Prozent gutgeschrieben.

    In Niedersachsen muss die AfD die Verbrechen gegen VW thematisieren!

    Die CDUSPDFDPGRÜNeLINKeFDP sehen zu wie VW geschlachtet und Deutschland endgültig Frogreisch zur endültigen Plünderung überlassen wird.

  4. Na ja, bei der CDU und SPD gibt es ein Kopf an Kopf- Rennen,, so ist es auch bei drei Parteien AfD, Linke und Grüne.

    Und wenn es keine Wahl – Manipulation gibt, wird die AfD  wahrscheinlich wie im Bunde die drittstärkste Partei werden.

  5. Macron, Rothschilds neuer Frankreich-Gouverneur und Merkel riefen beide im Mai den "Akt der Neugründung Europas" aus.

    Macron: „Die Volkssouveränität ist vorbei“.

    Merkel: "Die Vertiefung der Eurozone und diese zusammenhängend (kohärent) machen". Also keine Nationalstaaten mehr, nur noch die Internationale, die Kabale, das ist das Ziel von Merkel und Macron, der beiden Handlungsagenten von Rothschild&Zion-Freimaurer.

    Merkel wird nicht müde, uns zu versichern, dass es der sehnlichste Wunsch aller Europäer sei, ihre Eigenstaatlichkeit für einen künstlichen, tyrannischen europäischen Verfolgerstaat aufzugeben, indem Frankreich das Versailler-Diktat zur absoluten Vernichtung der deutschen Menschen führt.

    Die deutsche Flugzeug-Industrie ist heute eine französische.

    Kraus-Maffei wurde gezwungen mit den Franzosen zusammen zu gehen.

    Siemens ist schon gezwungen die Zugsparte den Franzosen zu Füßen zu legen.

    VW steht auf der Liste. Renault-Peugeot diktiert schon Fiat, jetzt wollen sie VW zu Kleinholz machen.

    Niedersachen-CDUSPDGRÜNeLINKeFDP stehen bei der Zerstörung Deutschlands Spalier und salutieren. Die Vernichtung der Deutschen nennen sie ein Friedensprojekt, das größte Friedensprojekt die Pariser EU.

    „Die EU und der Euro sind für Frankreich ein Versailles ohne Krieg“.

    1. Da fällt mir wieder ein, was ich vor zwei Jahren schonmal schrieb. In irgendeinem Esoterik-Schmöker las ich mal vor etlichen Jahren : Der 'Retter', wird ein Franzose sein und er wäre schon geboren (also damals, irgendwann in den 80ern). Fragt sich nur für wen ?

      Und eigentlich hatte ich mir auch, die von mir anberaumte gemeinsame Befreiungsschlacht mit den Franzosen anders vorgestellt. Konnte ja keiner ahnen, dass die von unserem Niedergang nur profitieren. Ob es unter Le Penn wohl anders wäre ?

    2. Genau richtig, das sind die Realitäten. Leider wird das von der Mehrheit der Wähler nicht begriffen! Die Abwahl der Drahtzieher würde sehr schnell Einiges verändern!

  6. Auch ich appeliere an die Niedersachsen die AfD zu wählen.Gründe sind oben schon genügend genannt worden.Chiemgauerin nannte die wichtigsten.Macron und Merkel wollen offensichtlich Deutschland den letzten Rest geben.Versuchen wir sie aufzuhalten.Macron ist Goldman/Sachs und Merkel ist Soros im Geiste oder sogar mehr.Noch eine Chance bekommen wir nicht mehr!

    1. Man kann nur jedem niedersächsischen Wähler empfehlen die bemerkenswerten Reden von Herrn Dr.Meuthen und Uwe Junge auf der Facebookseite der AfD abzurufen, die gestern bei der Wahlveranstaltung in Niedersachsen gehalten wurden. Wenn alle Menschen die sich jeden Tag über die Zustände die in Deutschland von den Altparteien hergestellt wurden ärgern oder sogar fassungslos sind, die Protestsammelpartei AfD wählen dann  m u ß  sich die Politik ändern oder die Demokratie abgeschafft werden. Die Altparteien müssen entmachtet werden sonst werden sich die Zustände noch verschärfen. Die Probleme die eine junge Partei intern zu bewältigen hat treten dagegen in den Hintergrund. Die AfD ist derzeit die einzige Chance der Deutschen sich gegen die Überfremdung und Islamisierung demokratisch zur Wehr zu setzen.

  7. Bei Landtagswahlen kann die SPD wieder betrügen, siehe den ganzen aufgeflogene Wahlbetrug, wo z.B. SPD-Studenten als "Wahlhelfer" eingesetzt wurden und die AfD-Wahlzettel weggeschmissen hatten.

     

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.