2020: Deutschland mit 100 Millionen Einwohnern?

Angesichts der jüngsten Hiobsmeldungen über Afghanen, Iraker und Westafrikaner, die sich auf den Weg nach Deutschland machen wollen, sowie der Familienzusammenführung, könnte Deutschland bald 100 Millionen Einwohner haben.

Von Marco Maier

Zwar wird nichts so heiß gegessen wie gekocht, doch die derzeit kursierenden Zahlen in Sachen Flüchtlinge und Armutsmigration lassen so manch einen stocken. Manche halten sie für aufgebauscht und übertrieben, andere jedoch eher für eine zu konservative Schätzung. Fakt ist jedoch, dass sich die Zahl an Zuwanderern in den nächsten 4-5 Jahren in Richtung zweistellige Millionenzahl bewegt, wenn denn das "Worst-Case-Szenario" eintritt.

Auch wenn die Bundesrepublik derzeit vielleicht um die 82-83 Millionen Einwohner hat, so sorgt der stetige Zustrom an Menschen für ein dauerhaftes Bevölkerungswachstum. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) schätzt, dass sich rund 290.000 Personen bereits im Land aufhalten, die noch nicht registriert sind. Rechnet man jene rund 1,5 Millionen Menschen hinzu, die bis Jahresende laut einem vertraulichen Bericht der deutschen Behörden in Deutschland angekommen sind, liegt die Gesamtzahl also schon bei rund 1,8 Millionen Menschen. Ohne Familienzusammenführung.

Geht man angesichts dessen, dass es sich bei den Zuwanderern und Asylbewerbern um 80 Prozent Männer handelt davon aus, dass nur die Hälfte davon einen Antrag auf Familienzusammenführung stellt und dann im Schnitt jeweils 4 Angehörige kommen, sind das schon einmal 2,9 Millionen Menschen zusätzlich – zusammen also etwa 4,7 Millionen Zuwanderer. Wiederholt sich das Spiel (wovon beinahe auszugehen ist, da sich Presseberichten zufolge immer mehr Iraker, Afghanen und Westafrikaner auf nach Deutschland machen wollen) im nächsten Jahr erneut, sind es weitere 4,7 Millionen Menschen. Ergo: Schon bis Ende 2016 wären dies knapp 10 Millionen Menschen.

Lesen Sie auch:  Covid-19: Politik der Lügenbolde?

Selber wenn der Flüchtlingsstrom dann in den folgenden Jahren abebbt, immer wieder abgelehnte Asylbewerber nach Hause geschickt werden und manche von ihnen in andere EU-Staaten weiterziehen, ist bis zum Jahr 2020 eine Bevölkerungszunahme um 20 Millionen Menschen also durchaus möglich. Das hieße: Deutschlands Einwohnerzahl würde bis dahin die Marke von 100 Millionen überschreiten.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

42 Kommentare

  1. 2020: Deutschland mit 100 Millionen Einwohnern?
    ——–
    Es können gut und gut und gerne auch 20 Mio. mehr werden.

    Denn Sputnik-News berichtete jüngst:

    35 Millionen sind auf dem Weg nach Europa!

    http://de.sputniknews.com/politik/20150918/304394788.html

    Und alle wollen natürlich nach Doitscheland, dem neuen Shangri-La der Moslems und Schwarzen – ins Sozial-Freibeuter Land.

    Da ist der Familiennachzug (nach konservativer Schätzung 4-6 Personen) noch nicht berücksichtigt.

    Man kann es drehen und wenden wie man will. Deutschland hat -dank Merkel und Konsorten- fertig!

  2. Mal nicht so bescheiden. Wenn ich die Berliner Migranten-Prozente im gesamten Bundesgebiet anlege, sind wir deutlich über 100 Millionen. Es wird außerdem immer bunter. Seit 2014 zündeln die Amis und bei uns Flinten-Uschi in Afrika rum. Zur Vornewegverteidigung am Hindukusch kommt das ausgeprägte deutsche Interesse an der Verhinderung von Glaubenskriegen in Afrika. Ich erinnere an die schleichend wachsende „Mission“ (micheltaugliches Wort für Krieg) im Goldland Mali. Bereits jetzt ist jeder Dritte, der aus dem Mittelmeer gefischt wird, aus Mali. Aber ich denke, es wird sich relativieren. Warum?
    1. Die Ursache schafft sich gerade ab. Das ist zum Beispiel im Nahen Osten und in AfPak eine Frage der nächsten 1-2 Jahre.
    2. Genauso wie im Iran werden dann diese Regionen von Geschäftsleuten überrannt, was natürlich bessere Lebensverhältnisse zur Folge hat.
    3. In Kombination mit der Ablehnung in Europa und solchen Faktoren wie Heimweh, Kälte und Lebensweise führt das dazu, dass sich die Massen wieder verziehen.
    4. Es kommt der Moment, da werden wir die Frau Angeklagte da sehen wo sie hingehört. Nämlich nicht im Kanzleramt sondern vor Gericht.
    5. Abschließend: Die fürchterlichste aller populistischen Parteien, die es je in D gegeben hat (die SPD) wird dafür sorgen, dass das heutige System zum Einsturz gebracht wird. Was dann folgt, wird noch schlimmer werden. Erst die Überlebenden eines russischen Vernichtungsschlages werden – unter Anleitung – die Möglichkeit erhalten, ein Leben zu organisieren, dass Sinn macht. Ich erlebe das leider nicht mehr.

  3. Und ich frage mich, was wir mit den ganzen Menschen sollen.
    Nicht wenige Experten gehen davon aus, das wir in den nächsten 20-25 Jahren die 5. industrielle Revolution haben.Die Computertechnologie und der Einsatz von Robotern wird sich dermassen steigern, dass ca. 56 % der Arbeitsplätze wegfallen werden. Als kleines Bespiel nenne ich den 3D Druck. Und das wird jetzt einige überraschen, die Bauwirtschaft. In Japan beginnt man schon heute mit dem Drucken von Häusern. Das ist wirklich kein Scherz.Nach dem Prinzip des 3 D Druckes, werden heute schon Häuser hergestellt. Die meisten Arbeiter und Hilfskräfte fallen weg.
    100 Mio Menschen sind einfach zu viel. Im Gegenteil, wir müssten uns „gesundschrumpfen“.
    Und wenn man den Leuten auch anständige Löhne zahlen würde, könnten sich diese auch privat für die Rente sorgen.

    1. Und ich frage mich, was wir mit den ganzen Menschen sollen.

      Nix, die sind ja nicht dazu da um uns zu bereichern, sondern um das Deutsche Volk, so wie es im GG definiert  ist, auszulöschen.

      Hier werden die alten Pläne, des Grafen Coudenhove-Kalergie, der Hooton-, der Morgenthau-, der Kaufman_Plan – um die bekanntesten zu nennen, umgesetzt.

      Die Deutschen waren schon immer Amalek, was mit der 'franz.' Revolution  und mit dem  Napoleon-Sanhedrin Abkommen zusammenhängt, was den Juden die Möglichkeit ergab, sich binnen kürzester Zeit im napoleonischen  Frankreich zu 'emanzipieren'

      Napoleon’s Sanhedrin

      In 1807, Napoleon attempted to revive the Great Sanhedrin, the Supreme Court of the Jewish people in Biblical and Talmudic times, but which had been disbanded centuries earlier due to persecution. Preparatory to its convening, Napoleon convened a “Council of Notables.” He put before this Jews “Council of Notables” a series of 12 questions:

      http://www.jewishhistory.org/napoleons-sanhedrin/

      In Deutschland war das (noch) nicht der Fall und als die franz. Truppen in Deutschland einmarschierten, gab es in Deutschland neben dem nationalen Widerstand auch Widerstand in der Frage der sog. 'Emanzipation der Juden'.

  4. Was hindert die Deutschen, sich dagegen massiv zu wehren?? Es ist erstens die jahrzehntelange Indoktrination einer in den anglosächischen Freimaurerlabors gezüchteten kollektiven Schuld, die einer seelischen Lepra gleichkommt und mit der die Deutschen seit 1945 bis heute infiziert werden. Das daraus entstehende Bemühen, endlich wieder „resozialisiert“ zu werden, läßt Deutschland politische Vorstellungen umsetzen, die es nie ohne diesen Zwang verwirklichen würde. Und die jahrzehnte Jahre lange Umerziehung in Schule und Universität als auch das Ausgesetztsein einer ebenso langen medialen Zwangspädagogik, hat die Identität mit dem deutschen Staat völlig aufgeweicht. Zweitens, eine dauerhafte Unterminierung des autonomen Rechts einer moralisch ethischen Bewertung, die den Deutschen bis heute verbietet, anglosächsische Verbrechen und Einmischungen in aller Welt, inklusive oder besonders in Deutschtland, zu beurteilen, zu verurteilen und auch für sich abzulehnen. Es ist eine faktische Entmündigung einer ganzen Nation, am Nasenring vorgeführt in der Arena internationaler Politik. Deutschland wurde zur finanziellen Prostituierten Europas geprügelt, dessen Zuhälter, die USA, England und Frankreich, nur deshalb ihre Position halten können, weil Deutschland durch juristisch obszöne Verträge in Fesseln liegt. Es fand sozuagen eine Kollektive Entpersönlichung statt, die einen langsamen Tod nach sich zieht. Man lehnt zwar eine Assimilierung für die Asylanten ab, und pocht auf ihre Rechte als Minderheit mit allen Vorteilen, den Deutschen aber wird selbst diese Option in der Zukunft verweigert. Die gesamte Migration, gelenkt und von Volksverrätern exekutiert, gibt diesem Land den Gnadenschuß als deutsche Nation. Wobei ich mich jetzt wiederhole, das moralisch Obszöne Geschehen wird erst durch den Verrat in den eigenen Reihen als diabolische historische Einzigartigkeit in die Geschichte eingehen. Das ist der einzige zweifelhafte Ruhm, durch den diese Meuchelmörder für ihre Schandtat, begangen an der deutschen Identität, in der Zukunft in Geschichtsbüchern je Erwähnung finden werden. Im Buch des deutsches Volkes werden sie für immer ausgelöcht sein!

  5. Ich getraue mich zu prognostizieren, daß Deutschland in Zukunft das Armenhaus asozialster Provenienz wird! Angedacht als Müllplatz, auf dem alle anderen Länder sich aller Dinge entledigen können, die ihren Abstieg gefährden! Ich hoffe allerdings, ich irre mich gewaltig. Diesen Irrtum würde ich gerne zugeben!

  6. Das Unwort, nicht nur des Jahres, sondern des Jahrhunderts, ist „Fortschritt“. Es suggeriert jede Bewegung als positive Bereicherung. Wobei einer der Gründe, uns ständig als zappelnde Neurotiker in Bewegung halten zu müssen, der ist, daß wir die Zinsen weltweit bedienen müssen. Und dazu wurde die Verschuldung erfunden. Ein Staat, dessen Bevölkerung durch Migration ohne Bildungshintergrund und daraus entstehenderm Lohndumping verarmt, weil er auch keine Inovation im Industriebereich mehr erfährt, verschuldet sich immer weiter. Ohne potenten Mittelstand mit entsprechender Bildung geht jede Wirtschaft mit der Zeit in die Knie! Die Lüge, daß Migranten Europa retten ist genauso lächerlich wie die Behauptung, ein rostiger Nagel im Apfel verhindert Eisenmangel. Das erfreut die Zinseintreiber. Und irgendwann kommt der Exekutor und pickt den Kuckuck auf das Land selbst. Und aus der Konkursmasse erwerben Banken und Konzerne ganze Länder. „Aus welcher Region kommen sie? Ich bin Monsantianer. Und Sie? Ich bin Shellianer. Angenehm.“

  7. Man muss sich auch die Folgen eines Ansteigen der Bevölkerung in Deutschland auf 100 Millionen vorstellen.Heute beträgt die Bevölkerungsdichte in Deutschland 226 Einwohner pro km2, die Höchste in Europa, wenn man Kleinstaaten wie Holland, Belgien Luxemburg ausnimmt. Das hängt mit den Gebietsverlusten Deutschlands in den Weltkriegen zusammen. 1914 hatte Deutschland eine Fläche von 540.000 km2 und zählte 67 Millionen Einwohner. Die Bevölkerungsdichte betrug damals nur 124 Einwohner/km2. Nach dem Verlust von 70.000 km2 durch den Diktatfrieden von Versailles zählte Deutschland nurmehr 60 Millionen Einwohner, die Bevölkerungsdichte erhöhte sich aber durch die Gebietsverluste leicht auf 127 Einwohner/km2. Nach dem Verlust der gesamten Ostgebieten 120000km2 zählte Deutschland nur mehr noch eine Fläche von 353.000 km2. Bei heute 80 Millionen ergibt das eine durchschnittlliche Bevölkerungsdichte von 226 Einwohner/km2. Bei einem Ansteigen der Bevölkerung auf 100 Millionen würde diese Bevölkerungsdichte auf 284 Einwohner/km2 ansteigen. Zum Vergleich Frankreich zählt 63 Millionen Einwohner und hat ein grösseres Gebiet als Deutschland 1914, 551.000km2. In Frankreich leben nur 114 Einwohner/km2, das Land will in diesem Jahr nur 30000 Flüchtlinge aufnehmen. Ein besonderer Widerspruch ist hier die Haltung der Grünen. In den achtziger Jahren wurde nämlich die Partei um solche Aspekte wie den Umweltschutz, der Schutz der natürlichen Umwelt, des deutschen Waldes der Gewässer usw. gegründet. Heute sind DIE GRÜNEN die Masseneinwanderungspartei überhaupt. Aber seltsamerweise hört man von den Umweltfolgen dieser Masseneinwanderung überhaupt nichts. Zum Beispiel; ein Land wie Syrien zählt nur 22 Millionen Einwohner, seine Fläche beträgt etwa 200.000km2 (etwa 100 Einwohner/km2). Etwa 6 Millionen Syrer befinden sich auf der Flucht. In Syrien herrscht ein Mittelmeerklima, ein paar kalte Tage gibt es nur im Januar, sonst herrschen Frühlingshafte bis hochsommerliche Temperaturen. In Deutschland oder Mitteleuropa muss man sechs Monate im Jahr heizen. Kommen nun alle diese Syrier nach Deutschland, so wird sich ihr CO2 Ausstoss allein schon wegen der Heizung erhöhen, ganz zu schweigen von der erforderlichen Motorisierung. Auf deutschen Strassen und Autobahnen wird Stau zum Normalzustand werden. Alle diese Umweltbelastungen werden auf Kosten der deutschen Natur gehen. Auch muss man berücksichtigen, dass diese Einwanderer andere kulturellen Gepflogenheiten haben. So werden im Mittelmeerraum Singvögel gejagt. In der Nähe der Asylunterkünfte auf dem Land hat man bereits die Flüchtlinge auf Singvogeljagd beobachtet, indem sie den Vöglein die Flügel brachen. Unsere Kinder und Enkel werden also Amsel, Drossel, Fink und Star nur noch aus dem Kinderlied Hoffmann von Fallersleben „Alle Vögel sind schon da“ kennen, die Deutschen Wälder werden dagegen im Frühling still sein! Deutschland wird keine unschuldigen Singvögel mehr haben, dafür aber Flüchtlinge!

  8. @Loup

    Sie kennen sicherlich den Begriff der Evolution.
    Und ein Gesetzt der Evolution ist, dass der „Starke“ überlebt und der „Schwache“ geht.
    So ist die Situation in Deutschland. Ob sie es akzeptieren oder nicht, aber es gibt eine Tatsache, der wir uns alle bewusst werden müssen. Uns Deutschen hat man das “ Genick “ gebrochen.
    Es gibt nichts mehr, was uns als Volk definiert. Es gibt weder so etwas wie “ Patriotismus “ oder Nationalbewusstsein. Dies gilt vor allem für unsere Politdarsteller. Patriotismus und der nationale Gedanke sind aber die wichtigsten Bestandteile eines jeden Volkes. Diese Begriffe sind es, die eine Gemeinschaft von Menschen zu einem “ Volk“ werden lassen. Frau Merkel spricht immer von der “ Bevölkerung“ und niemals vom deutschen Volk. Da hat sie leider recht. Mehr sind wir nicht mehr. Als „nur“ Bevölkerung sind wir schwach und werden deshalb über kurz oder lang verschwinden.

    1. Nun, das ist ja gerade das, was ich beschreibe und dessen Hintergrund ich beleuchte. Und ich sage das als beobachtender Österreicher. Es ist ein einmaliger Identitätssuizid. Eine Selbstentwurzelung durch passives Geschehenlassen. Natürlich durch Demütigung, wie ich es erklärt habe. Trotzdem gibt es wie bei einem Individuum einen Selbsterhaltungstrieb. Und der kann aktiviert werden, wenn das Geschehen kollektiv intellektuell als auch gefühlsmäßig erfasst wird. Es ist nur so raffiniert geplant und eine fatale Junktimierung zwischen Lüge, hedonistischer Ablenkung, Rechtsbeugung übelster Machart und Gewohnheitseffekt, die dieses Drama pronlongiert. Es fehlt dem deutschen Volk die Kraft, eine Perspektive zu entwickeln, um sich auf ihr Potential zu besinnen Denn dieses Potential wird ihnen vorenthalten und für US Ziele fehlgeleitet mißbraucht. Das sich im Prostituieren auf dem Finanzmarkt und in der NATO erschöpft. Die Deutschen sind einer arroganten Gangsterbande auf der politischen Ebene ausgesetzt, die auch keine noch so perfide Strategie ausläßt und einsetzt, um ihren Verrat zugunsten ausländischer Auftrgageber zu begehen. Das Vertrauen in Gangster ist immer noch enorm. Aber das Verhalten haben andere Nationen ebenso. Nur die Richtung, in die Deutschland gelenkt wird, führt direkt zum Schlachthaus! Es wurde ein Urteil über Deutschland gefällt, das die Asimilation für das deutsche Volk vorsieht. Und damit sein Verschwinden in der Zukunft besiegelt. Nur die Diabolen, die das zu verantworten haben, entgehen dem Ausgleich nicht. Mit jedem Eingriff im Sinne einer Zerstörung gegen ethnische Gruppen, auch  bei den verschiedenen Tierarten, geht die Menschheit einen Schritt weiter in die Dekadenz. Es ist ein Angriff gegen die Schöpfung. Und die besteht nicht aus ungerichtetem Probieren. Das ist ein Irrtum. Nicht der Stärkere gewinnt, sondern jener, der die Gesetze kurzfristig überschreitet. Aber sie holen ihn ein. Diesbezüglich mache ich mir keine Sorgen.

    2. "Und ein Gesetzt der Evolution ist, dass der „Starke“ überlebt und der „Schwache“ geht."

      Sie haben in der Evolutionslehre nicht wirklich zugehört, Jomenk. Nicht der Stärkere sondern der Anpassungsfähigste und Flexibelste überlebt.:-)

      Aus Volkswirtschaftlicher Sicht; Solang das Wirtschaftswachstum größer ist als das Bevölkerungswachstum findet keine Verarmung oder Wohlstandsverlust statt.

      Ganz sicher kann es so wie es im Augenblick läuft nicht weiter gehen und sicher haben wir nen Arsch voller Probleme. Grundsätzlich aber wird auch morgen noch die Sonne aufgehen und die Welt sich weiter drehen.

  9. 2020: Deutschland mit 100 Millionen Einwohnern?

    Falls wir Menschen das Jahr 2020 überhaupt erleben. Ich habe gestern durch Zufall etwas altes wiederentdeckt, was verblüffend in die heutige Zeit unserer großen Flüchtlingsströme passt. Hier Zusammenhänge knüpfen zu wollen, klingt vielleicht absurd, weil der Flughafen seit 1995 existiert, und wir erst heute, 20 Jahre später, mit Ereignissen konfrontiert werden, die auf den dort gezeigten Wandgemälten möglicherweise schon 1995 dargestellt worden sind. Andererseits ist der Inhalt der Bilder wirklich verblüffend und es läuft einem (sehr) kalt den Rücken runter, wenn man es mit der aktuellen Lage in Europa vergleicht.

    Flughafen Denver

    Ich will die Airport-Eigenarten kurz beschreiben, und verlinke ggf. ich ein paar Infos.

    1. Der Flughafen wurde neu gebaut, obwohl der alte ausreichend (und besser) war
    2. Ein apokalyptisches Pferd mit leuchtenden roten Augen begrüßt den Besucher
    3. Kürzlich wurde der ägyptische Totengott Anubis zu diesem Pferd gestellt
    4. Fünf der Gebäude wurden nachträglich umgebaut und unterirdisch angelegt
    5. Der Sinn dieser unterirdischen, sehr hohen Gebäude ist bis heute unbekannt
    6. All diese unterirdischen Gebäude haben eine Art Springleranlage, wie im KZ
    7. Die Start-und Landebahnen sind in Form eines Hakenkreuz geformt
    8. Der den Flughafen umgebende Stacheldraht zeigt nach innen, statt nach aussen
    9. Im Flughafen wimmelt es von Wandgemälden von Weltzerstörung und Völkermord
    10. In den Boden sind seltsamen Wörter und Freimaurer-Symbole eingelassen
    11. Ein Stein mit der Widmung einer sogenannten „Neue Weltordnungs-Kommission“

    Bei Google wimmelt es nur so von Infos und Spekulationen. Das kann man sich ja mal ansehen und selbst abwägen, was davon zu halten ist.

    Und noch etwas:

    Mir ist beim Ansehen der Gemälde etwas eingefallen, was vielleicht ganz weit weg von der Realität ist, aber vieleicht auch nicht.

    Wir haben ja gelernt, dass einfaches, geradeliniges Denken heutzutage nicht mehr unbedingt zu einem Ergebnis führt. Die Politiker ticken anders, und sie denken anders. Keiner weiß, wie sie denken, aber sie denken nicht so wie wir. Wenn man von absoluter Linientreue ausgeht, die Freimaurer von ihren Mitgliedern erwarten, wird dieses gleichgeschaltete „wirre“ Verhalten aber zumindest nachvollziehbar.

    Ich werde mir überlegen, ob ich mich möglicherweise dem Spott aussetze, oder ob ich das, was mir zu den Wandgemälden eingefallen ist, veröffentlichen soll. Es kann nämlich durchaus sein, dass genau der Flughafen Denver den Hintergründen der dubiosen Chemtrails eine eindeutige Funktion zuordnet. Vielleicht kommt der eine oder andere aber auch selbst drauf, wenn er sich die Gemälde ansieht.

    1. Einige Punkte der Liste kurz beschrieben (ohne Reihenfolge)

      2. Ein apokalyptisches Pferd mit leuchtenden roten Augen begrüßt den Besucher

      Wenn man den Flughafen betritt, begrüßt einem ein blaues Pferd mit roten Augen, die auch leuchten. Die Kinder mögen das und sind begeistert. Aber was bedeutet dieses (abgrundtief hässliche) Pferd wirklich, und warum steht das Sinnbild des Todes am Eingang eines Flughafens? Um den Menschen die Flugangst zu nehmen, gäbe es sicher geeignetere Symbole.

      Von dem Symbol wird man willkommen geheißen, wenn man durch die Pforten des Flughafens eintritt. Ein knapp zehn Meter hoher Hengst aus Glasfaser mit Adern, die an seinem ganzen Körper hervortreten und dämonischen Augen, die rot glühen.

      Was repräsentiert dieses Pferd?

      Es ist das blaue Pferd mit roten Augen, bekannt als das Pferd der Apokalypse.

      http://andthenwesaved.com/wp-content/uploads/2012/07/Luis-jimenez-blue-mustang-070912.jpeg

      Das Pferd stammt aus dem Buch der Offenbarung in der Bibel und wird auch „Tod“ genannt. Dass es nicht nur ein Name ist, tritt schauerlich zutage, wenn man das Trauma der Fertigstellung der riesigen Skulptur verfolgt hat. Das Pferd wiedersetzte sich 13 Jahre lang der Fertigstellung und tötete den Künstler sodann, als dieser nicht müde wurde, die Fertigstellung zu erzwingen. Es war fast fertig, als ein Teil des Pferdes sich löste, und den Künster auf der Stelle tötete.

      Das Trauma der Fertigstellung – zur Geschichte

      „Mustang“ war eines der größten Werke von Jimenez. Es war auch eines, dessen Schöpfungsprozess für ihn offenbar zum Martyrium wurde. Der mexikanisch-amerikanische Künstler hatte 1993 den Auftrag erhalten, die Skulptur für den Neubau des Flughafens von Denver zu schaffen und dafür 300 000 Dollar erhalten. Der Flughafen wurde 1995 eröffnet, doch „Mustang“ war nicht fertig. Seitdem setzten die Flughafenbetreiber Jimenez vier Fristen, die jedoch alle verstrichen, ohne dass das sich aufbäumende Fiberglas-Pferd vollendet war. Mehrere Prozesse brachten kein Ergebnis – „Mustang“ war nicht fertig.

      Die Skulptur soll unmittelbar vor der Vollendung gestanden haben. Der renommierte Bildhauer aus Hondo (US-Bundesstaat New Mexico) hatte versucht, einen Teil der elf Meter hohen Fiberglas-Skulptur „Mustang“ mit einem Flaschenzug zu bewegen, als sich ein Teil löste und auf ihn fiel. Der 65-Jährige wurde gegen ein Stahlgerüst in seinem Atelier geschleudert. Er wurde ins Lincoln-County-Krankenhaus gebracht, konnte jedoch nicht mehr wiederbelebt werden.

        1. Um kurz einen Abstecher zu machen. Der Stab, den Anubis (ebenso wie andere Figuren der alten Zeit) in der Hand hält, Hermesstab, Caduceus oder Heroldsstab genannt, ist – und zwar ungeachtet anderer Erklärungen (z.B. stimmt die Deutung mit den Würmern nicht) – eine Abbildung der Doppelhelix. Erich von Däniken hatte schon den richtigen Riecher (gilt allerdings nicht für Außerirdische). Um den Stab als Doppelhelix zu erkennen, muss man die Geschichte der Maya kennen, und die Bräuche (samt den Gründen) zu deuten wissen.

    2. Ich werde nachher einige Bilder verlinken, dazu etwas schreiben und im Anschluss (vielleicht) die Überleitung der Bildern zu den CHEMTRAILS erörtern. Ich suchte übrigens die Seite von Werner Altnickel (wegen Chemtrails) und bin auf der Seite von Hans Kolpak gelandet. Lustig, die Welt ist klein. Aber vielleicht kann Herr Kolpak anschließend etwas zu meinen Hypothesen sagen…sofern ich sie denn veröffentliche, muss erst noch überlegen.

      Ich muss jetzt aber erst mal weg.

      Vorab ein kleiner Video zum Denver Flughafen
      https://www.youtube.com/watch?v=Ks2prGVNlv8

      und nur keine Sorge, die Überleitung zum Flüchtlingsthema kommt auch noch. Und möglicherweise knüppeldick…

      1. Ich kenne Denver Airport von Armin Rise und Icky. Bin gespannt, was da kommt. Es geht ja um Bevölkerungsreduzierung. Unter dem Flughafen soll es riesige Anlagen geben. Und Geheimlabors, inklusive Außerirdischer.

  10. So ich bin wieder da. Ich werde noch Pkt. 9 erörtern und dann die Überleitung zu den Chemtrails versuchen. Über die anderen Punkte kann sich jeder bei Interesse selbst informieren.

    Dann ist mir eben noch etwas anderes eingefallen, was ich vielleicht noch anhänge. Mal sehen, ob ich es noch finde. Irgendwo stehen nämlich so alte Skulpturen in einem Park, welche die Pädophilen zeigen, so wie sie heute überall rumlaufen. Soviel nur zum Thema Verschwörungstheorien – alle Nebel lichten sich offenbar gerade.

    Doch eins nach dem anderen.

    9. Im Flughafen wimmelt es von Wandgemälden von Weltzerstörung und Völkermord

    Auf den Denver Airport Bildern von 1995 gibt es diese Szenarien, die in unserer Realität gang und gäbe sind. Ja, ich weiß, dass es das früher auch gab. Aber in letzter Zeit ist das Trauma nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

    Die Szenen auf den 1995er Bildern kurz zusammengefasst:

    1. Menschen aller Hautfarben, aller Flagen, aller Nationen sind unterwegs
    2. Diese Menschen strömen nach Deutschland
    3. Einige dieser Menschen bringen Waffen mit
    4. Alle Waffen sind Macheten und Krummsäbel
    5. Die Waffen sind in den Landesflaggen eingepackt
    6. Die Flagen sind: USA, England, Israel, Türkei und Syrien

    Warum (Pkt. 6) gerade Syrien?
    1995 hat sich kaum einer für Syrien interessiert
    Geschweige in Syrien eine Gefahr erkannt

    1. Ich möchte mich jetzt insgesamt auf die Sache beziehen,
      vornehmlich auf dieses Bild

      Bild 4

      http://1.bp.blogspot.com/-uqPMsUHCF_8/Ts1ZSKS1GzI/AAAAAAAAayU/spXY2RIwrU4/s1600/denver3.JPG

      – Die Gasmaske deutet an, dass offenbar Gas im Spiel ist.
      – Die anderen Bilder (und dieses) deuten an, dass Krieg im Spiel ist
      – Um mir zu folgen, sollte man die Visionen von Alois Irlmaier kennen,
      Irlmaier beschreibt die über den Globus umherziehende Gas-Gift-Wolke
      – Denver Airport zeigt die Bilder, die wir heute real kennen: Flüchtlinge
      – Denver Airport deutet auf Krieg hin, und auf Giftgas

    2. CHEMTRAILS

      Als ich Bild 4 angesehen habe – den Soldaten mit Gasmaske und den toten Kindern – habe ich gleichzeitig an Irlmaier gedacht: An die Giftgaswolke.

      Denn eins ist mir immer suspekt gewesen: Der Mensch schafft es nicht, eine weltweite Gift-Gas-Wolke zu erzeugen, und an vorausgesagte Naturspektakel glaube ich nicht. Was soll das sonst sein, was eine Gift-Gas-Wolke entstehen lässt? Höchstens Yellowstone explodiert. Das vorauszusehen, spreche ich aber Irlmaier ab.

      Also habe ich mir überlegt, wo kann sie denn herkommen, diese Wolke?

      Nur wegen Irlmaier würde ich darüber auch nicht nachdenken.
      Aber Denver zegts ja jetzt auch noch.
      Das wäre immer noch kein Anlass, in schrägen Regionen zu denken.
      Aber Denver zeigt noch mehr:
      Denver zeigt die heutige Zeit. Multikulti, Flüchtlinge, Krieg

      Und da bin ich wach geworden.

      Irlmaier und Denver scheitern also beide daran, dass niemend eine globale Gift-Gas-Wolke erzeugen kann, die (als Voraussetzung der Wirksamkeit) zum selben Zeitpunkt überall an derselben Stelle auftritt.

      Doch gibt es wirklich keine Möglichtkeit, diese Gift-Gas-Wolke entstehen zu lassen?

      Was passiert z.B., wenn überall auf der Welt die Behälter ausgetauscht werden, die für die Chemtrails verantwortlich sind?

      Was, wenn man diese komischen suspekten Lösungen, die jeder Pilot für unschädlich hält, über Nacht gegen irgend etwas anderes austauscht?

      Es ist klar, was dann passiert: Das Zeug wird versprüht.

      Und bevor sich jemand Gedanken machen kann, ist schon alles gelaufen.

      Und so würde dann – ohne nennenswerten Aufwand – die Gift-Gas-Wolke von Irlmaier zu Realität werden.

      ~~~

      Und was sollten die Chemtrails?

      Ja ihr lieben Leute: Das war alles nur Ablenkung, um die Stunde-X durchführen zu können 🙂

      Schönen Tag noch

        1. mhh.

          Ich habe den Flughafen eher als Ziel verstanden, große Mengen Menschen zu deportieren, und verschwinden lassen zu können. Die unterirdischen Hallen sind wirklich riesig, und sie stehen leer.
          Die „Brause“ an den Hallendecken macht für nichts einen Sinn, außer für den Zyklon B Verdacht.

          Was diese Überlegung – die nicht nur von mir geteilt wird, das Internet ist voll davon – jedoch wieder etwas relativiert, ist die Tatsache (bzw. Behauptung), dass rund um Denver Airport das Establishment weltweit Grundstücke gekauft hat, einschließlich der Queen.

          Von denen will bestimmt niemand direkt neben einem Vernichtungslager wohnen.

          Oder vielleicht doch? Wenn man schon beim spinnen ist, kann man den Faden auch noch weiter spinnen. Es dürfte weniger bekannt sein, aber ein Geheimnis ist es auch nicht, dass der Fall 9/11 neben den politischen und finanziellen Befriedigungen auch die Interessen der (Grenz)Wissenschaft geteilt hat. Und zwar hinsichtlich der kollektiven Emotionen (Schwarm-Emotion).

          Den Begriff ‚Schwarm-Emotion‘ brauchen Sie nicht zu suchen, den habe ich gerade erst geprägt. Das Wissen in diesem Bereich scheint klein zu sein, bzw. im Internet klein gehalten zu werden. Wenn Google etwas gar nicht findet, gibt es meistens auch einen Grund. Mir kann jedenfalls niemand erzählen, dass der Begriff keine Bedeutung hat. Die AEGIS-Systeme der NATO benutzen z.B. die Schwarmintelligenz, um Störungen aller Art auszuschalten (lediglich das iranische Keshe-System kann Schwarmintelligenz-Technik hacken; siehe Desaster der USS Donald Cook vom 22. Sept. 2014)

          Zurück zu den Hallen im Keller von Denver Airport, im Zusammenhang mit Schwarm-Emotion. Es dürfte ebenfalls nicht allgemein bekannt sein, dass in den USA (anderswo auch) Versuche gemacht wurden und werden, welche die dritte Säule der Trinität als Versuchsobjekt haben (das Keshe-System dürfte diesen Erkenntnissen bereits zu Taten verholfen haben; [eigene Auslegung]). Bei der dritten Säule der Trinität geht es – grob gesagt – um nichts anderes, als den Mechanismus zu erforschen, der die Seele an den Körper bindet.

          Dazu muss man eben wissen, dass es nicht nur der lebende Körper ist, der eine Seele besitzt. Ich will zum Ende kommen und damit man (hoffentlich) versteht, was ich sagen will. Es gibt eben diese Versuche mit Menschen, um hinter die Kulissen Gottes zu schauen. Diese Versuche nennen ich auch „Folter“. Dazu stelle ich einen sehr interessanten Ausschnitt aus einem (Charles Bronson Film ein:

          Willen und Geist zerstören, während der Körper sich an das Leben klammert
          https://www.youtube.com/watch?v=bTEnlrSJbXg

          Der Ausschnitt dürfte lediglich ausreichen, um sich ein ungefähres Bild des Umfeldes zu machen. Er reicht hingegen noch lange nicht aus, um sich auch nur einen annähernden Begriff über die Größe der Sache selbst zu machen. Es gibt aber einen Film, der das in etwa beschreibt, was die da tun, um die Wand zu Gott zu durchstechen. Der Film nennt sich MARTYRS (2008). Ich könnte ihn verlinken, tue es aber aus bestimmten Gründen mal lieber nicht. Es hat Wochen gedauert die Szenen wieder aus dem Kopf zu bekommen, das ist abartig.

          Ein Kommentar sagt aber alles aus, was auch ich schreiben will:

          Das Schlimme an dem Film sind nicht die harten Szenen, sondern der Grund, warum das alles passiert. Keine leichte Kost und die Handlungen sind sehr vielschichtig. Ich rate niemanden sich ausschließlich auf die brutaleren Szenen zu konzentrieren, sondern auf das, was „rundherum“ passiert.

          Was ist damit gemeint? An den Handlungen ist das komplette Establishment beteiligt. Diese Menschen – als Auftraggeber und Interessierte – wohnen in der Nähe des „Folterkellers“ und werden herbeigerufen, als das Opfer – eine Frau (Kinder sind nicht geeignet) – aus der Transzendenz zu sprechen beginnt …

          MARTYRS ist mehr als nur ein Film: Es ist ein Abklatsch dessen, was die Eliten treiben. Es kann durchaus sein, dass man diese Experimente in größerem Stil wiederholen will, d.h. gezielte Massenfolter im Umfang von tausenden, oder zehntausenden. Diese (meine) These ist jetzt aber wirklich sehr gewagt. Aber die Szenen aus MARTYRS wären auch „sehr gewagt“, doch leider sind sie Realität. Und wenn das wahr ist, was MARTYRS zeigt, dann ist alles möglich. WIRKLICH ALLES !

          1. Ich kenne Martyrs, und so oder so, ist es schlicht wahr. Das so etwas geschah war schon immer so. Es liegt inder Menschlichen Natur grausam zu sein. Es ist zweifelsfrei belegt, das das stattfand und findet.Und es deutet zu viel darauf hin, dass es immer noch Gruppen gibt, die dieses im großem Stil fortzuführen anstreben, als dass man das leugnen könnte.

            Doch gibt es eben auch Leute, die freiwillig ihren Penis, gemeinsam mit einem Cannibalen verspeisen wollen, in dem Glauben, dass ihnen dabei einer abgeht, bis sie dann enttäuscht feststellen, das er schon ab ist! Man kann sich zu sehr in eine solche Materie vertiefen, als gesund wäre. Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass es insgesamt läuft.

            Frei sein müssen wir nur von einer Illusion, die immer schon aufrecht erhalten werden musste, damit es läuft. Nämlich, das Verbrecher ins Gefängnis kommen. Das war nie der Fall. Klar, irgendwer kommt immer ins Gefängnis, da sind sicherlich auch Verbrecher dabei, aber die meisten laufen frei umher und haben genug zu tun. Dann wundert man sich einerseits weniger, aber kann andererseit auch besser genießen, dass es läuft.

            Ich hoffe ich das macht Sinn.

          2. @Grüne Maske, es geht mir in dem Film nicht darum, die Grausamkeit darzustellen. Dazu gibts tausende Filme, die das genausogut können und – sie haben recht – in jede Zeitepoche der Menschen war das so.

            Sie kennen Martyrs?

            Haben Sie die Handlung denn nicht verstanden?

            Es geht darum, den menschlichen Körper so lange zu quälen, bis die Seele (damit ist nicht der Geist gemeint, sondern DIE SEELE) sich ablöst; und der Körper DAS (im Diesseits) erzählt, was die Seele im Jenseits sieht.

          3. Doch, doch, die meisten sehen das aber anders! Und so nahm ich an,Sie würden auch auf die Grausamkeit hindeuten wollen. Was ich bewusst nicht sagen wollte, ist dass ich den Film schön fand. Aber Sie scheinen das zu verstehen, merke ich mir für die Zukunft.

    3. Und wie gesagt, der letzte Punkt war nur Spekulation.

      Verschwörungstheorie, Spinnerei, einfach nur ein paar Gedanken.

      Ich bin auch so frei, mir euer Lachen anzuhören

      Das ist mir nämlich völlig latte 🙂

      ( ^^ )

      1. @ Herr Jeh – Falls wir Menschen das Jahr 2020 überhaupt erleben.

        Wer daran glaubt, dass wir noch das Jahr 2020 erleben, der ist realitätsfremd. Hoffnung ist die Mutter der Dummen. (Polnisches Sprichwort)

        Erinnern wir uns an das Buch von Carl-Friedrich von Weizsäcker: Der bedrohte Friede von 1983, unter Punkt 10: man wird die Menschheit auf ein Minimum reduzieren und biologische Waffen gegen die Bevölkerung einsetzen und diese als Seuchen deklarieren, auch mit gezielten Hungersnöten und Kriegen.

        Der Mann wusste wovon er sprach.

      2. Interessante Darstellung. Es ist mit Drohnen leicht, in großer Zahl Giftgaswolken zu erzeugen. Aber es muß nicht Giftgas sein. Viren oder Bakterien tun es auch. Man sollte sich nicht auf Giftgass allein kaprizieren. Die Seher sind schwierig zu interpretieren, denn sie konnten es nur mit Worten und Begriffen ihrer Zeit ausdrücken. Trotzdem danke für die aufgebrachte Mühe für die Recherche. Die Nachhaltigkeit für Reflexion darüber ist durchaus gegeben.:)

    4. Hier noch die Beilage für die Freunde des Pädophilen. Und für die, die verstehen wollen, dass auch das, was die Grünen an Sauereien über und und die Kinder in Europa an Schmutz schütten, wahrscheinlich ein Kind derselben Familie ist: Des Establishments, der Freimaurer, der Satanisten oder wie sie sich sonst nennen.

      Reptilians in Vigelandsparken, Illuminati Symbole
      http://www.youtube.com/watch?v=uHU8PLbBm2E

      Nicht nur auf die „Reptiloiden“ achten, sondern auch auf die nackten Männer, die fast immer von nackten Kindern umgeben sind …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.