Bild: Flickr / Alex CC BY 2.0

Im globalen Verteilungskampf zählt Europa noch zu den Gewinnern. Das Elend der Welt ist weit weg. Mit den vielen Flüchtlingen und Armutsmigranten ändert sich das allerdings. Die Folgen werden fatal, da dies die Stunde der Extremisten wird. Das System muss geändert werden.

Von Marco Maier

Schon damals, als die Europäer (vor allem Briten, Franzosen, Spanier und Portugiesen) beinahe die ganze Welt kolonialisierten und ausbeuteten, flossen unermessliche Ressourcen auf den alten Kontinent. Heute haben die Konzerne dies übernommen und kumulieren ihre Gewinne vorwiegend in den westlichen Industriestaaten. Akteure ändern sich, doch das Spiel bleibt das Selbe. Doch um diesen Wohlstand durch die Umverteilung von arm nach reich (die übrigens nicht nur zwischen Ländern, sondern auch innerhalb der einzelnen Länder so abläuft) nicht zu gefährden, wurden "Festungen" errichtet. Wer in die EU, in die USA oder sonst einen wohlhabenden Staat einwandern (oder auch nur ein Touristenvisum haben) will, steht vor massiven Hürden, die umgekehrt nicht in diesem Ausmaß bestehen. Der Wohlstand soll ja nur wachsen, nicht auch noch verteilt werden, oder?

Angesichts der Flüchtlingswelle in die EU – vor allem nach Deutschland und Skandinavien – müssen sich diese Länder jedoch die Frage stellen, wie viel Wohlstand umverteilt werden soll. Vor allem jedoch: Wer soll die Kosten dafür tragen? Alleine Deutschland erwartet in diesem Jahr rund eine Million Flüchtlinge. Bis zum Jahr 2020 könnten es sogar 5 Millionen Menschen sein. Bei einer Gesamtbevölkerung von 81 Millionen Menschen derzeit. Abzüglich der Abwanderung könnten dann also 83-84 Millionen Menschen in der Bundesrepublik leben. Ein Bevölkerungswachstum von bis zu 3,7 Prozent also. Angesichts einer früheren Prognose, wonach Deutschland bis zum Jahr 2060 13 Millionen Einwohner weniger haben würde (also gerade noch 68 Millionen), klingt das doch eigentlich gar nicht so schlecht. Allerdings gibt es Prognosen, die von hunderten Millionen Flüchtlingen weltweit bis zum Jahr 2050 sprechen. Viele davon werden den Weg nach Europa suchen.

Allerdings gibt es hierbei Probleme. Eines davon ist das Verteilungsproblem. Während die meisten (erwachsenen) Menschen in Deutschland sich selbst versorgen, müssen die Flüchtlinge und Armutsmigranten zuerst einmal für längere Zeit fremdversorgt werden. Wer soll das bezahlen? Jene knapp 50 Prozent der Erwerbstätigen, die selbst schon weniger als 1.500 Euro netto im Monat verdienen? Die etwa 70 Prozent der Rentner, die unter 1.000 Euro im Monat erhalten? Wohl kaum, oder?

Denn als vereinfachte Faustregel kann man sagen, pro 1 Million Menschen die vom Staat fremdversorgt werden müssen, fallen jährliche Ausgaben von rund 10 Milliarden Euro an. Die Fremdversorgung von 4 Millionen Menschen in Deutschland kostet eben 40 Milliarden Euro. Mit dieser Summe könnte man wohl in den armen Ländern 25-30 Millionen Menschen unterstützen. Würde man dies über Steuern finanzieren wollen, müssten diese (zusätzlich zum Steuerplus wie jedes Jahr) um rund 7 Prozentpunkte steigen. Oder aber, man erhöht den "Soli", welcher derzeit auch gut 15 Milliarden Euro einbringt, schrittweise auf 30-40 Prozent. Doch dies wird die Ressentiments in der Bevölkerung nur wachsen lassen, die sich schon jetzt über die hohe Steuer- und Abgabenlast beschwert.

Denn eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt, wie sie immer wieder postuliert wird, ist kaum möglich. Einerseits befinden sich nicht sehr viele Fachkräfte unter den Flüchtlingen und Armutsmigranten, andererseits müssen zuerst sprachliche Hürden überwunden, eventuelle Befähigungen überprüft und vor allem auch passende Stellen gefunden werden. Gut, wenn erst einmal 20-30 Millionen Menschen unterschiedlichster Herkunft den Weg nach Deutschland gefunden haben, dürfte zumindest das Problem der Sprache kaum mehr eine Rolle spielen – doch zu erwarten, dass der Lebensstandard dann – so im Jahr 2030, 2040 oder 2050 – noch auf dem selben Niveau sein wird wie heute, darf massiv bezweifelt werden.

Immerhin verbraucht die ganze Menschheit schon jetzt deutlich mehr Ressourcen, als unsere Welt überhaupt nachliefern kann. Dieser Raubbau wird auch ohne diese Migrationsströme früher oder später massive Konsequenzen mit sich bringen, die wohl viele von uns noch zu spüren bekommen. Geht man von der Messgröße des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf aus, so dürfte dies (bezogen auf die heutige Kaufkraft) von derzeit rund 45.000 Dollar auf 20-25.000 Dollar sinken. Also etwa auf das heutige Niveau von Portugal oder Zypern. Wobei ein massiver Wohlstandsverlust auch ohne eine umfangreiche Zuwanderung aus den armen Ländern eintreten wird, da die zunehmende Vergreisung Europas infolge des Kindermangels ihren Tribut einfordert. Denn nicht nur die Gesamtbevölkerung wird in diesem Fall schrumpfen (-17 Millionen), sondern auch die Zahl jener Menschen, die sich im arbeitsfähigen Alter befinden (-15 Millionen). Alles in Allem keine überaus rosigen Aussichten.

Problematisch am Zustrom der Flüchtlinge wird angesichts der Umverteilung von Ressourcen vor allem der wachsende Extremismus sein, der vor allem die benachteiligte Bevölkerung – jene, die ohnehin schon nicht viel haben – erfassen dürfte. Denn das alte leidige Spiel, Arme gegen Arme aufzuhetzen, funktioniert bestens. Die ganzen führenden Rechtspopulisten und Rechtsextremisten sind nicht in der Lage, das eigentliche Problem zu erkennenn und zu bekämpfen – nämlich jene reiche Oberschicht, die sich auf Kosten der breiten Masse der Menschen bereichert. Stattdessen wird gegen die "Invasoren" gehetzt, die eigentlich auch nur ein Spielball der Eliten sind. Würde die global regierende Kleptokratie nicht existieren, gäbe es kaum Armutsmigranten, weniger Kriege und damit auch deutlich weniger Fluchtgründe. Doch die simple Hetze gegen jene Menschen die man sieht, weil sie ihrem Elend entkommen wollen, sorgt eben für eine Stimmenmaximierung bei den Wahlen. Gegen die Geldmächtigen dieser Welt stellen sich diese Leute nicht. Entweder deshalb, weil sie einfach zu dumm sind um dies zu erkennen, oder weil sie von diesen Finanzeliten gar bezahlt werden. Auf jeden Fall zeichnet sich ein solcher Verteilungskampf jetzt schon ab. Und das, obwohl die Zahl der Flüchtlinge und Armutsmigranten erst in einem sehr niedrigen Prozentbereich zur ansäßigen Bevölkerung liegt. Was wird erst passieren, wenn sie dann einmal 10 oder gar 20 Prozent beträgt? Versinkt Europa dann in einem Bürgerkrieg?

28 KOMMENTARE

  1. Worauf basiert die Annahme ,daß die Rechten gegen die Geldoligarchie,aus welchen Gründe auch immer, nicht vorgehen wollen ? Es ist sehr wohl feststellbar,daß die europäsche Rechten eine starke Kritik und Dagegenhalten der Machenschaften und des Systems der Finanzoligarchie befürworten.

  2. Sowas kommt von sowas,das pflegte mein Onkel immer zu sagen. Deutschland schafft sich selbst ab. Dieses Protektorat der freimaurerischen-kapitalistischen USA ,von einer Clique von Volksverrötern regiert, verdient nichts besseres.Ein verweichlichtes,duckmäuserisches und vergreisendes Volk! Hier vollzieht sich geradezu prophetisch die Rede des „Führers“-Adolf Hitler vom 21 November ,oder war’s am 27.November 1941:“ Wenn das deutscfhe Volk einmal nicht mehr stark und opferbereit genug ist, sein Blut für seine Existenz einzusetzen, so soll es vergehen und von einer anderen , stärkeren Macht vernichtet werden“.Klare Sache und damit Hopp!

  3. Wir haben keinen Verteilungs“kampf“, sondern sozialistische Umverteilungs“staaten“. Ohne die Geldgeschenke hätten die Kulturbereicherer keinen Grund, nach Europa zu kommen. Die Umverteilungsstaat scheitern an ihrer Überschuldung. Noch mehr Umverteilung vergrößert das Desaster nur. Vermögen und Einkommen müssen steuerfrei sein.

    Nur eine geringe Umsatzsteuer ohne Steuervorteile und ohne Subventionen bei Verbleib von 5 Prozent der jetzigen staatlichen Bürokratie schafft Freiraum für ALLE, die Früchte von Arbeit und Vermögen zu genießen.

    Brüssel ist genauso überflüssig wie Berlin. Aus 16 Bundesländern sollten sieben Nationalstaaten gebildet werden, die bereits heute über VERFASSUNGEN verfügen.

    Umverteilung ist Diebstahl! Die Unterschiede zwischen den Menschen darf und wird es immer geben. Auch materielle Gleichheit und soziale Gerechtigkeit sind Lügen!

    http://www.dzig.de/einfache-Steuer

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    • Na klar. Wofür braucht man einen Sozialstaat ? Lassen wir doch alle Kranken, Arbeitslosen und Rentner verrecken. Von wem werden Sie eigentlich bezahlt ?

      Offensichtlich soll in Europa ein Bürgerkrieg zur Destabilisierung entfacht werden. Dann kommen unsere Freunde, die Amerikaner und übernehmen.

       

  4. Die Gemeinde Neuhaus i.W.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    1. In den aktivierten Gemeinden können keine Zwangshypotheken auf Immobilien erhoben werden. (Siehe Lastenausgleich 1952 mit 50 % Zwangshypothek plus Zinsen ca. 100 % des Gebäudewertes)

    2. Es gilt in den aktivierten Gemeinden der Rechtstand des Jahres 1914 und damit sind die aktivierten Gemeinden schuldenfrei und nicht an die Handelsverträge (wie z.B. NATO, TTIPP, ESM usw.) gebunden !

    3. In der aktivierten Gemeinde gilt der Schutz der HLKO, des internationalem deutschen Recht und der internationalen Handelsverträge. Diesen Schutz genießen Bundesbürger nicht !

    Es können seit dem 2+4 Vertrag in diesem Land zwei Rechtskreise bestehen. Erstens der Rechtskreis der Verwaltung der Alliierten zur Besetzung nach dem WK I (BRD) und zweitens der Rechtskreis der Staatlichkeit. Den Rechtskreis der Staatlichkeit kann der Souverän als Staatsangehöriger eines Bundesstaates wie z.B. das Kgr. Preußen durch Aktivierung der Gemeinde aus der Zeit vor 1914 schaffen. Das hat die Gemeinde Neuhaus i.W. / Amt Neuhaus i.W. im April 2013 allen Alliierten der UNO und allen Behörden der handelsrechtlich organisierten BRD mitgeteilt.

    Warum wurden alle Behörden der BRD nach dem 2+4 Vertrag in das Handelsrecht geführt ?

    Warum wurde der Art. 23 GG (Geltungsbereich) ersatzlos vom amerikanischen Außenminister Baker als Hauptalliierter gestrichen ?

    Warum wurde durch die Bereinigungsgesetze der Jahre 2006, 2007 und 2010 allen „Gesetzen“ der Geltungsbereich und damit die Gültigkeit genommen ?

    Warum steht in der Personalausweisverordnung das man einen Ausweis besitzen muß und nicht welchen ?

    Warum laufen alle Hausversicherungsverträge über die Bewertung des Jahres 1914 ?

    „Deutschland“ wird von den Alliierten im SHAEF-Vertrag Art. 52 von 1944 wie folgt definiert: „Deutschland ist das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937.“

    Die Besatzung von 1945 wurde aufgehoben, nicht aber die Besatzung des Jahres 1918. Deshalb gibt es jetzt zwei Rechtskreise. Die BRD-Behörden verwalten deren freiwillige Mitglieder und der Souverän mit der jeweiligen Bundesstaatsangehörigkeit wie z.B. Kgr. Preußen hat die Möglichkeit sich selbst über die aktivierte Gemeinde zu verwalten.

    Artikel 7 (1) des 2+4 Vertrages von 1990:
    „Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.“ (1918 waren es beim Waffenstillstand drei Mächte)

    Weitere Informationen finden sich in unseren YouTube Filmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

  5. > Oder aber, man erhöht den „Soli“ Schrittweise auf 10-11 Prozent, welcher derzeit auch gut 45 Milliarden Euro einbringt.
    Diese Aussage ist nicht richtig, der Soli bringt nur rund ein Drittel der genannten Summe ein. 2012 waren es etwa 13,6 Mrd. Euro. Im Übrigen fließt fast dieselbe Summe, die der Soli an Steuereinnahmen generiert, Richtung Brüssel als deutsche Nettozahlung auf Nimmerwiedersehen ab.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Solidaritätszuschlag

  6. Hmmm….

    Was sich wie ein multiples Problem darstellt ist nichts anderes als eine logische Konsequenz des etablierten Wirtschaftssystems – Massenvernichtungswaffe Kapitalismus. Dieses, von oben oktroyierte System gestattet lediglich seinen Designern vollen Handlungsfreiraum. Alle und alles innerhalb dieses Systems sind gezwungen, den aufgestellten Regeln zu folgen.

    Wenn ein Soros bspw. meint in diese Regeln eingreifen zu müssen erwachsen daraus Folgen, die innerhalb des Systems zwangsläufig zu Kollisionen führen. Das kommt daher, weil Soros nicht zu den Systemdesignern gehört – also „lediglich“ ein Affe mit Waffe ist. Dass seine Interventionen dennoch gebilligt werden mag daran liegen, dass er die Pläne der Systemdesigner nicht kreuzt. Das wiederum lässt Rückschlüsse auf Verflechtungen innerhalb des Establishments zu.

    Der Fehler liegt also nicht im System. Das System ist der Fehler – jedenfalls aus unserer Sicht! Jetzt gibt es aber ein Verständnisproblem für die Protagonisten und Nutznießer. Dieses Problem aus der Welt zu schaffen dürfte kein leichte Unterfangen sein, zumal viele *ismen lediglich auf eine Systemtransformation (eine Umgestaltung oder Umverteilung) setzen, was letztendlich nichts anderes als ein Hütchenspiel ist. Sozialismus, Kapitalismus, Liberalismus, Kommunismus usw. sind bei näherer Betrachtung lediglich unterschiedliche Betriebsmodi ein und des selben Systems.

    Wollte man ein neues System etablieren, müsste dies erst noch entwickelt, getestet und installiert werden. Franz Hörmann hat diesbezüglich sehr gute Ansätze hervor gebracht. Ich halte ihn diesbezüglich für sehr kompetent.

    MfG

    • Sozialismus, Kapitalismus, Liberalismus, Kommunismus usw. sind bei näherer Betrachtung lediglich unterschiedliche Betriebsmodi ein und des selben Systems.

      Jesuit Augustin Kardinal Bea berichtete, dass die kommunistische Partei für eine bestimmte Aufgabe gerüstet wurde. Die kommunistische Partei wurde insgeheim von Agenten Roms, den Illuminati, angeleitet, um ein Machtgebilde für den Vatikan zu schaffen. Hinter allen politischen Richtungen oder Systemen stehen die Jesuiten.

       

  7. DER VERTEILUNGSKAMPF UND DIE ,,GUTMENSCHEN"

    Dazu Napoleon: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.

    Wenn ich manche Forenbeiträge lese, dann denke ich, sind die brunsdumm, total verblödet oder werden die für ihre Beiträge bezahlt? Wenn ich lese, man muss den armen Menschen doch helfen und mit ihnen teilen? Diejenigen die das schreiben, haben entweder selbst nichts, was es zum Teilen gibt, oder sie sind reich und würden nichts abgeben. Wo sind denn diese Gutmenschen, die auf die Strasse gehen gegen Hartz IV, das es Armentafeln geben muß? Das arme Menschen sich Plastikflaschen aus den Mülleimern suchen und sich dabei schämen? Was seid ihr für eine Drecksbrut? Die bei vielen Millionen deutschen Arbeitslosen, wo ihr kein Mitleid mit habt, noch Menschen willkommen heisst, die auch nichts haben? Und dann aus einem Kulturkreis, der gar nicht zu uns passt? Wo moslemische Kinder deutschen Kindern auf die Butterbrote spucken, weil sie Schinken auf dem Brot haben, das Schweinefleisch ist? Dann sprecht ihr gehirnamputierten von Toleranz? Was sagen unsere deutschen Dichter und Denker, Beispiel Wilhelm Busch: Toleranz gegenüber den Toleranten. Sind diese Moslems uns gegenüber tolerant? Ist es tolerant, wenn z.B. Türken offen zugeben, wir werden euren Staat übernehmen? Wenn Migranten sagen, wir werden euch wegzüchten? Das sind keine Märchen, das ist nackte Realität.

    Voltaire sagte: wenn man dem einen gegenüber eine Verbeugung macht, dann muss man dem anderen zwangsläufig den Hintern zustrecken. Uns wird der Arsch zugestreckt, deutsche Familien mit sechs Kindern, die ihre Miete bezahlen, werden auf die Strasse gesetzt wegen Migranten. Ihr ,,Gutmenschen und Heuchler" seid entweder so blöde, das wenn ihr so groß wäret, wie ihr dumm seid, kniend den Mond küssen könntet, oder ihr seid Verbrecher.

    Zuerst kommt wie im richtigen Leben, die Fürsorge für die eigene Familie. Wenn dann etwas übrig bleibt, kann ich die Gäste bewirten und man bestimmt selbst, welche Gäste man einlädt. Wenn sich  die Gäste nicht benehmen, sagt man in freundlichem Ton, sie haben nun unsere Wohnung genug verpestet, ihre Garderobe liegt bereits auf der Strasse. 

    Das deutsche Volk muss befragt werden, ob es Gäste aufnehmen will, die gar nicht zu uns passen, die durch massenhafte Kriminalität auffallen und Chaos verursachen, die bewirken, dass der Rest des Sozialstaates zusammenbricht, folglich keine Renten mehr bezahlt werden können, ob sie damit einverstanden sind.

    Ich würde dafür plädieren, diejenigen die meinen solche Migranten zu brauchen, sollten sich diese zu sich nach Hause mitnehmen, diese verköstigen, ihnen ein schönes Leben machen, dazu rufe ich besonders die Politiker auf, die vor Mitleid und Mitgefühl zerfliessen, die sprachlich den Müll absondern, die Deutschen müssten sich den Migranten anpassen. Die anderen, das ist sicher die absolute Mehrheit, die noch alle Blätter in der Staude haben, die sich selbst auch ein Recht auf Leben zugestehen, sollte man mit diesem Irrsinn verschonen.

    Fazit: der Unterschied von ,,Gutmenschen" und gute Menschen ist der, Gutmenschen sind heuchlerische Menschen, die ihr eigenes Nest beschmutzen und den Interessen der NWO dienen. Thomas Barnett, Zerstörung der eigenen Kultur, Vermischung der Rassen, entwurzelte Sklaven schaffen. 

    Gute Menschen sind die, die gegen Kriege in der Öffentlichkeit auftreten, gegen die Verbrecherorganisation NATO Stellung beziehen, aufzeigt, das die NATO die Migrantenflut verursacht und deutlich macht, dass die Migranten auch lieber in ihrer Heimat leben würden und gute Menschen würden ihnen in ihrem eigenen Land helfen. 

    • Im Grunde haben sich recht, aber bleiben Sie sachlich. Vielleicht kann man es aber nicht mehr anders sagen. Aber das Phänomen gilt ja nicht nur für die Deutschen.

      Ein heuchlerisches, abgefallendes, gottloses Volk, dass nur seinen eigenen, verkehrten Wegen folgt abseits des guten Weges. Überall wo sie hinschauen, nur Selbstliebe, Gesetzlosigkeit und satanisches Tun: christliche Werte – Fehlanzeige bzw. vollkommen verdreht. Nächstenliebe? Die Obdachlosen und Armen dieses Landes werden beiseite getreten, damit unverschämten Leuten der Zucker in den Allerwertesten geblasen wird, die dreist die Grenzen und die Anweisungen der Polizei und Behörden ignorieren und vor Gewalteinsatz nicht zurückschrecken (z.B. in Ungarn) Ist das nicht kriminell? Nein, dann machen Sie das doch mal bei Ihrer nächsten Fahrzeugkontrolle oder am Grenzübergang, werter Leser. Viel Spass im Gefängnis. Über den Hintergrund dieser Leute wissen wir auch nichts. Vielleicht ein Großteil Krimineller, wenn schon mehrere Nordafrikanische Staaten aufatmen, wenn sich die Fachkräfte nach Europa begeben. Alle Gesetze werden für diese Menschen (eher Götzen) gebrochen – das ist Rechtsbeugung und Beihilfe zu Straftaten. Demnächst zahlen wir noch diese Weltsteuer? Dafür also diese Völkerwanderung! Nach der Devise: zahlen oder Migrationswaffe!! Wir sind sehr weit in der Agenda.

      Das Problem wäre in wenigen Tagen lösbar, wir haben doch Armeen zum Abriegeln der Grenzen, aber diese sind ja im Ausland oder sollen gegen das eigene Volk eingesetzt werden. Läuft alles nach Drehbuch.

      Aber die Russen sind die Guten und sollen helfen? Die NATO ist der Hauptschuldige? Da sind Sie auch noch auf das "Guter-Bulle-böser-Bulle-Spiel hereingefallen. Dann schauen Sie mal hier nach, was so vorgeplant ist und wieviel schon erfüllt ist: http://ausmeinersicht.com/index.html

      Etwas Positives hat aber das Ganze: jetzt haben alle Farbe bekannt und wir wissen, welch Geistes Kind ein Jeder ist!!! Die Strafe wird folgen…

      In einem einzigen Punkt gebe ich Frau Merkel recht: wir sollten mehr beten.

  8. Wer wollte den Flüchtlingen nicht helfen, Mohammed und Aische? Der Winter naht und der Wohnraum ist knapp. Ich habe den perfekten Vorschlag: wir bringen die Flüchtlinge in den Verlagshäusern unter, Süddeutsche, Springer, Spiegel, der Regionalpresse, beim ZDF, der ARD, den dritten Programmen – da sind Tausende von Büros und sanitäre Anlagen gibt es da auch.
    Verbreitet das weiter und schreibt alle an, Grüne, Linkspartei, CDU, CSU!, AfD, FDP – auch die Presse – die Not ist gelöst!

  9. der deutsche michel würde nichteinmal einen tag ohne seine dusche in so einem flüchtlingslager überstehen–die reichen deutschen juden haben damals auch nicht geahnt, dass sie einmal ihr gesamtes hab und gut für ein asyl berappen müssen–was macht euch so sicher, dass wir deutsche niemals asyl beantragen müssen ?

  10. Die Russen sind die guten? Die Schafe unterscheiden nur in gut und schlecht. Es ist nur das Spiel Teile und Herrsche, nichts anderes. Putin sitzt auch auf dem Schoss des Papstes. Wenn man weiß, das auch Stalin Jesuitenschüler war (13 Jahre Tiflis), dann kann man sich vorstellen, das die Jesuiten ihre Macht sicher in Russland nicht aufgegeben haben. Putin wird genau wie Merkel oder alle anderen Politgangster ihren vorgegebenen Part spielen.

    Bischof Bouffard (25. Sept. 2006): der wahre Zweck des Jesuitenordens sei, alle Staats- und Regierungschefs der Welt zu orchestrieren und kontrollieren, um einen weltweiten Konflikt, der letztendlich Amerika, den Nahen Osten und Israel zerstören wird, herauszubringen.

    Die USA wird kontrolliert von der Georgetown-Universität der Jesuiten in Washington.
    USA: neues Gesetz – Obama verlangt die Implantierung eines RFID-Chip spätestens ab 2016 bei jedem Bürger! Senat der Healthcare Gesetzesentwurf HR3200 verabschiedet und in Kraft gesetzt. Dieses neue Gesetz verlangt, einen RFID-Chip in jeder Person zu implantieren. Dieser Chip wird nicht nur persönliche Informationen enthalten, er wird auch mit Ihrem Bankkonto verknüpft werden. Auf der Seite 1004 des neuen Gesetzes: ,,Spätestens 36 Monate nach dem Datum der Inkraftsetzung”. Es ist jetzt das Gesetz des Landes, dass von 23. März 2013 alle Amerikaner verpflichtet sein werden, einen RFID-Chip unter die Haut zu bekommen.

    Da kann man auch in Deutschland drauf warten, in Schweden sind sie ja schon dabei, wie auch in Mexiko.

    Dieses kann man aber nur durchsetzen, in dem man das totale Chaos schafft und die Bevölkerung sich nicht mehr wehren kann, geschwächt wird durch Hungersnöte, Bürgerkrieg, Pandemien und das wird ja nun in Bewegung gesetzt. Die Migranten sind jetzt nur der Brandbeschleuniger. Man lässt uns wissen, dass die Migranten Krankheiten einschleppen, dann hat man eine Erklärung dafür, wenn man biologische Waffen gegen die Bevölkerung einsetzt, das diese Krankheiten von den Migranten kommen. (Carl Friedrich von Weizsäcker: Der bedrohte Friede, 1983): man wird biologische Waffen gegen die Bevölkerung einsetzen um sie auf ein Minimum zu reduzieren), dieses muss man sich bewusst sein. Der Weizsäcker hatte keine Visionen, der hatte Hintergrundwissen. Man kann sich sicher sein, die Weizsäckers gehören schon seit Jahrhunderten zu den 100 reichsten Familien in Deutschland. Sie gehören daher sicher zu den höchsten Freimaurern und die wissen wovon sie sprechen.

  11. Mit den Massen von Moslems kommt auch der Dschihad nach Deutschland.

    Der Dschihad hat viele Gesichter. Neben dem Dschihad des Schwertes, gibt es u.a. den Dschihad der Auswanderung (hijra in die Länder der kuffar) und den Geburten-Dschihad, beides ’softe‘ Dschihad Spielarten, solange sich der Islam in einer ‚geschwächten‘ oder ’schwachen‘ Position befindet.

    Masseneinwanderung als jihad.

    Einer der obersten sunnitischen Imame, Scheich Muhammad Ayed, hat sich in einer Ansprache in der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem am 11.9.2015 zur aktuellen Masseneinwanderung nach Europa geäußert. Die Migranten-Flut sollten die Moslems dazu verwenden, sich mit den Europäern zu „paaren“ und damit „ihre Länder zu erobern“. Deutlicher kann man es nicht mehr sagen.

    Al-Aqsa Prediger: Nehmt die Flüchtlinge, wir werden euch erobern und auf euch rumtrampeln

    https://www.youtube.com/watch?v=JmmdrC7KvYo

    Aber selbstverständlich sind die moslemischen Bereicherer, die unsere Politiker reinschaufeln gaaaanz, gaaanz anders. Nämlich samt und sonders ‚traumatisiert‘, ‚halbverhungert‘,’ihr Leben wird bedroht‘, sie haben mit dem bösen ‚Islamismus‘ nix am Hut und die meisten von ihnen sind darüber hinaus ‚Facharbeiter‘ oder Wissenschaftler, Ärzte oder Ingenieure, die wir ja so dringend brauchen.

    Was man dem deutschen Michel verschweigt, ist die jetzt öffentlich gemachte Tatsache von Al Jazeera, dass die übergroße Mehrheit der Moslems die radikal-islamische Position ( fundamentalistische Position gem. Koran u. Hadithe) von IS teilt.

    In der letzten Mai-Woche führte der große arabische Sender Al-Jazeera aus Qatar eine Umfrage durch:

    „Unterstützen Sie die Siege von ISIS (Islamic State in Iraq und Syrien) in ihrer Region?“

    Das Resultat war schockierend: Von den 56’881 arabisch sprechenden Teilnehmern votierten sage und schreibe 81% mit „Ja“. Das Resultat dieser on-line Umfrage mag nicht wissenschaftlich sein. Aber sie liefert einen einzelnen Beleg über den Anstieg der Unterstützung des radikalen Islam im arabischen Orient, den Muslimen auf dem indo-pakistanischen Subkontinent und in Grossbritannien und Frankreich.

    http://www.meforum.org/5331/many-muslims-support-isis

    Am Montag, den 15. Juni wurde ein 17-jähriger Brite der jüngste Selbstmord-Bomber der Geschichte. Er jagte sich in einem mit Sprengstoff vollgepackten neuen SUV in der nordiraqischen Stadt Baiji in die Luft. Tahla Asmal hatte seinen Namen in Abu Yusuf al-Britani geändert. Er ist das jüngste Kanonenfutter auf dem Weg zur Installation eines islamischen Kalifates. Das ist in der Scharia festgeschrieben als ein Vorläufer und Meilenstein zum islamischen Entscheidungskampf.

    Entsprechend der Prophetschaft Mohammeds ist der Weg in den ahadith (Hadithen) festgelegt.

    Islam Info:

    Definition Dschihad (jihad)

    http://derprophet.info/inhalt/definition-jihad/

  12. @ camillotorres

    27. September 2015 at 16:04

    Das mit den Jesuiten ist doch auch nur so eine Des-Information 'gewisser, informeller Kreise'

    Wir sollten uns in diesem Zusammenhang auch in Erinnerung rufen, dass der Bankier und Illuminat, Baron Rothschild, dem Vatikan 1823 vor der Pleite bewahrte und diesem 1831 ein Darlehn zu einem Zinssatz von sage und schreibe 65 Prozent!! gewährte und dessen Bankgeschäfte seitdem übernommen hat. Seit 1830 befindet sich daher der Vatikan in der Taschen der Rothschilds. 1860 sah sich Pius IX. gezwungen, den Haushalt mit den Einkünften aus dem Peterspfennig auszugleichen. Der Vatikan schrieb tiefrote Zahlen, es drohte der Bankrott.

    Guckst Du hier:

     Vatikan AG – v. Gianluigi Nuzzi (S. 29)

    http://www.buchliebling.com/downloads/buchliebling-2011/Leseproben/Leseprobe-J08-VatikanAG.pdf

     Selbstdarstellung des Rothschild-Bankster Clans:

    "the family's financial clout even extended to the Vatican, which turned to the Rothschilds for a loan in 1830"

    Sicherheiten hatte der Vatikan ebenfalls ausreichend, allerdings waren die eben nicht unbedingt “marktfähig” (man nehme als Beispiel immer den Petersdom) und für den Vatikan war es die bessere Lösung, diese Sicherheiten gegen Kredite zu verpfänden als sie zu verkaufen um an Geld zu kommen.

     Die Katholiken sollten also aufpassen, dass sie nicht betrogen werden:

    http://www.fundinguniverse.com/company-histories/N-M-Rothschild-amp;-Sons-Limited-Company-History.html

    Kleine Frage in dem Zusammenhang: Ist Larry Fink der CEO von BlackRock, der allein 4,2 Billionen verwaltet und der inzwischen über 50 Prozent der Dax-Werte kontrolliert (und an 80 Prozent aller im Dax gelisteten Firmen beteiligt ist)  etwa Jesuit oder George Soros, die Oberheuschrecke und Kriegstreiber?

    Wie heisst es doch so schön: 'Wer die Musik bezahlt, bestimmt auch was gespielt wird'!

  13. @ hope
    26. September 2015 at 17:03

    Wer wollte den Flüchtlingen nicht helfen, Mohammed und Aische? Der Winter naht und der Wohnraum ist knapp. Ich habe den perfekten Vorschlag: wir bringen die Flüchtlinge in den Verlagshäusern unter, Süddeutsche, Springer, Spiegel, der Regionalpresse, beim ZDF, der ARD, den dritten Programmen – da sind Tausende von Büros und sanitäre Anlagen gibt es da auch.
    ———-

    Diesen Vorschlag mache ich – dummerweise – auch schon mal gegenüber den sog. ‚Gutmenschen‘.

    Er ist aber im Ansatz falsch und gefährlich:

    Ich will diese Scheinasylanten und Betrüger weder in Deutschland noch Europa haben, weil sie als ‚Migrationswaffe‘ ‚gewisser informeller Kreise‘ benutzt werden, um die europäischen Nationen und die Kultur unseres Europa endgültig zu zerstören.

    Denn zurück geschickt von diesen illegalen Zudringlingen und Landnehmern wird Niemand, oder allenfalls 10 Prozent.

    Damit kein falscher Eindruck entsteht: ich bin ein Verfechter des in der Genfer Konvention festgeschriebenen Asyl-Gedankens: Wer in seinem Land aus politischen oder religiösen Gründen verfolgt, unterdrückt oder sogar mit dem Leben bedroht ist, hat Anspruch auf Asyl. So ist es auch im GG, Artikel 16a, festgeschrieben.

    Der Asylstatus -sofern erfüllt und gewährt wird- berechtigt jedoch keinesfalls zu einem Daueraufenthalt auf Lebenszeit. Sollten sich die politischen Verhältnisse im Heimatland des Antragstellers ändern, und sollte sein Leben nicht mehr bedroht oder sollte er nicht mehr verfolgt werden, hat der Asylant in sein Heimatland zurück zu kehren.

    Die Massen, die heute von der Politik und den mit der Politik verbündeten Schlepperorganisationen herein geschaufelt werden, erfüllen in keinster Weise die Voraussetzungen zur Gewährung von Asyl, aber die große Masse erhält aus ähäm…’humanitären Gründen‘ Bleiberecht. Weil heißen sie bleiben als Zudringlinge auf Dauer hier (solange der deutsche Michel sie alimentieren kann) und haben nach einer gewissen Zeit auch noch Anspruch auf ‚Familienzusammenführerung‘, d.h. ganze Familien, ja ganze Familien-Clans werden nachrücken.

  14. @ Dietrich von Bern

    Wir sollten uns in diesem Zusammenhang auch in Erinnerung rufen, dass der Bankier und Illuminat, Baron Rothschild, dem Vatikan 1823 vor der Pleite bewahrte und diesem 1831 ein Darlehn zu einem Zinssatz von sage und schreibe 65 Prozent!! gewährte und dessen Bankgeschäfte seitdem übernommen hat. Seit 1830 befindet sich daher der Vatikan in der Taschen der Rothschilds.

    Wenn ich glaube, das die Rothschilds den Vatikan beherrschen und nicht umgekehrt, dann glaube ich auch, das eine Wanderhure noch eine Jungfrau ist.

  15. @ Dietrich von Bern – Das mit den Jesuiten ist doch auch nur so eine Des-Information 'gewisser, informeller Kreise'

    Zu dem ..Desinformanten" gehört auch NAPOLEON: ,,Die Jesuiten sind eine militärische Organisation, kein religiöser Orden. Ihr Anführer ist ein General einer Armee, nicht bloß ein Abt eines Klosters. Und das Ziel dieser Organisation ist: Macht. Macht in ihrer despotischsten Ausführung. Absolute Macht, universelle Macht, die Macht, die Welt nach dem Willen eines einzelnen Mannes zu beherrschen. Jesuitentum ist der reinste Despotismus; und zugleich der größte und gewaltigste aller Missbräuche." ,,Der General der Jesuiten besteht darauf, Gebieter zu sein, der Souverän, über dem Souverän. Wo immer die Jesuiten zugelassen werden, werden sie Herrscher sein, koste es was es wolle. Ihre Gesellschaft ist von Natur aus diktatorisch, und von daher ist sie der unvereinbare Feind aller konstituierten Autorität.

    Jede Tat, jedes Verbrechen, wie grauenhaft auch immer, ist ein verdienstvolles Werk, wenn es im Interesse der Gesellschaft der Jesuiten verübt wurde, oder auf Anordnung ihres Generals."

    Ich glaube Napoleon wusste wovon er sprach: 

    Inquisition, Folter, Verbannung, Tod: Die Jesuiten verbreiteten sich rasch über Europa. Überall, wo sie auftauchten, erwachte das Papsttum zu neuem Leben. Um ihm größere Macht zu verleihen, erging eine Bulle, die die Inquisition wieder einsetzte. Ungeachtet der allgemeinen Abscheu gegen sie, selbst in katholischen Ländern, wurde das schreckliche Tribunal von den päpstlichen Führern wieder eingesetzt. Unbeschreibliche Grausamkeiten, wurden in ihren geheimen Kerkern wiederholt. In vielen Ländern wurden Tausende und Abertausende der Crème de la Crème des Volkes abgeschlachtet oder gezwungen in andere Länder zu fliehen: die Reinsten und Edelsten, die Intelligentesten und Gebildetsten, die frömmsten und hingebungsvollsten Pastoren, die fleißigsten und patriotischsten Bürger, brillantesten Gelehrten, talentiertesten Künstler, begabtesten Kunsthandwerker.

    Das war die Geschichte und was sehen wir in der Gegenwart? Die Führer der EU haben in Afrika Büros, wie z.B. in Mali, wo sie die Schwarzen auffordern nach Europa zu kommen. Und wer hat diese Verbrecher ausgebildet?

    Laut dem EU-Rats-Präsidenten, van Rompuy, sei die ganze EU-Spitze Jesuiten! Van Rompuy erwähnt auch den Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, der im römischen Jesuitenkolleg, dem Instituto Massimiliano Massimo, geschult wurde. Der italienische Ministerpräsident, Mario Monti, und sein spanischer Kollege, Mariano Rajoy, sind auch durch Jesuitenkollegien geprägt, fügte van Rompuy hinzu.

    Da haben die Jesuiten Kanaillen in der EU an die Macht gebracht. Manuell Barroso gehört auch dazu, er wurde in der Jesuitenuniversität Georgetown/Washington ausgebildet, genau wie Bill Clinton, der Serbien bombadieren ließ.

    Ich frage mich, wie eine Gesellschaft im Namen Jesu, den ich nur mit Güte und Liebe in Verbindung bringe, solche Kreaturen fördert und einsetzt, wie passt das mit Jesus zusammen? Oder ist das alles Desinformation?

     

     

  16. @ camillotorres
    29. September 2015 at 18:19

    ‚Wenn ich glaube, das die Rothschilds den Vatikan beherrschen und nicht umgekehrt, dann glaube ich auch, das eine Wanderhure noch eine Jungfrau ist.‘

    ————–

    Schon mal darüber nachgedacht, weshalb sich allein im Vatikan 4 Freimaurerlogen tummeln?

    Der Vatikan und die Freimaurer

    https://www.youtube.com/watch?v=cUqzOScLfjY

    Der Jesuiten Papst Franziskus ist der angekündigte ‚Anti-Christ‘ auf dem Stuhl Petri. Seine Aufgabe ist es, aus der pseudo-christlichen Kirche eine ‚Eine Welt-Kirche‘ zu machen. Er ist ein Agent der New World Order!

    Mehr Infos hier

    http://aangirfan.blogspot.com.es/2013/11/pope-francis-jews-and-opus-dei.html

    Das Ende des Vatikans mit Videos:

    http://www.pravda-tv.com/2013/03/das-ende-des-vatikans-videos/

    Die Jesuiten – die ja übrigens von verschiedenen Päpsten bekämpft und sogar verboten wurden – mögen zwar militärisch organisiert und auch subversiv tätig sein, sie verfügen aber nicht über Macht.

    Macht kommt entweder aus den Gewehrläufen oder sie manifestiert sich aus oder in der ‚Macht des Geldes‘.

    Schon der olle Amschel Mayer-Rothschild wusste genau:

    „Gib mir die Kontrolle über die Währung eines Landes und es ist mir egal wer die Gesetze macht.”

    Kontrollieren die Jesuiten etwa die US-Fed (das mächtigste private Geldinstitut auf dem Planeten), oder etwa die ‚Zentralbanken der Welt‘ über die BIZ (Bank für internationale Zusammenarbeit) mit Sitz in Basel, oder den IWF oder die Weltbank – oder die Mega-Konzerne?

    Mitnichten, sondern das sind eine Handvoll internationaler Bankster und Finanziers aus GB, den USA u. mit Abstrichen aus Frankreich, Italien, Deutschland.

    Wer ist denn der Herr Draghi? Jesuit oder in erster Linie ein Agent von Goldmann & Sucks?!

    Wirtschaftswoche: Was wusste Draghi über den Griechen-Deal von Goldman Sachs?

    http://www.wiwo.de/unternehmen/banken/europaeische-zentralbank-was-wusste-draghi-ueber-den-griechen-deal-von-goldman-sachs/12065928.html

    Ist der ähäm…’Berater‘, Alexander Dibelius , Goldman Sachs Chef für den deutschsprachigen Raum,

    Goldman Sachs-Chef Dibelius: Merkel-Vertrautem droht Ärger mit Finanzamt

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/15/goldman-sachs-chef-dibelius-merkel-vertrautem-droht-aerger-mit-finanzamt/

    etwa Jesuit?

    Ich könnte die Liste ellenlang fortsetzen: Z.B Wer wer war der größte Gönner Barack Obamas? Antwort: George Soros, die Oberheuschrecke und Rothschild Agent

    George Soros, Barack Obama’s Puppet-Master

    https://www.google.es/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=george%20soros%20barack%20obama%27s%20puppet-master

    Und wer war der größte Gönner Mitt Romney’s, seines Kontrahenten? Anwort: Sheldon Adelson, der Casino-König!

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sheldon_Adelson

    Washington Times: Inside the Beltway – Mitt Romney – Sheldon Adelson
    http://www.washingtontimes.com/news/2014/nov/6/inside-the-beltway-mitt-romney-sheldon-adelson-isr/?page=al

    Sind diese beiden Herren, die zu den sog. ‚Einprozentern‘ gehören, etwa Jesuiten?

    Die Fünfte Kolonne in den USA, die seit Jahrhunderten existiert, sind die Mitglieder eines inzwischen immens wohlhabenden und bestens organisierten kriminellen Netzwerks aus Bankern, Finanziers, Medienmoguln, Politikern,Big Corporate Business, Intellektuellen, politischen Aktivisten und Journalisten, die Amerika vor langer Zeit gekapert haben und als globale Todesmaschinerie mit Hilfe der ‚Schlägertruppe US-Armee und Vasallen NATO‘ zur Bezwingung ihrer Feinde überall auf dem Planeten benutzen.

    Und das ist keine ‚Verschwörungstheorie‘, sondern anhand der vorliegenden Fakten und Ereignisse nachprüfbar.

    Guckst Du auch hier:

    Neue Weltordnung? Wer tatsächlich das Sagen hat
    von Jake Anderson

    Seit Jahrzehnten streiten sich extreme Ideologien vom linken und rechten Flügel. Es geht um die »Verschwörungstheorie«, der zufolge eine geheimnisvolle Schattenregierung die Fäden zieht und dass es in Wirklichkeit sie ist, die den Staats- und Regierungschefs und den Industriekapitänen die Richtung vorgibt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/jake-anderson/neue-weltordnung-wer-tatsaechlich-das-sagen-hat.html

  17. @ Dietrich von Bern
    Kontrollieren die Jesuiten etwa die US-Fed (das mächtigste private Geldinstitut auf dem Planeten), oder etwa die ‚Zentralbanken der Welt‘ über die BIZ (Bank für internationale Zusammenarbeit) mit Sitz in Basel, oder den IWF oder die Weltbank – oder die Mega-Konzerne?

    Selbstverständlich kontrollieren die Jesuiten die FED und nicht nur die FED, sie kontrollieren alles. Zur Erinnerung, die Bilderberger wurden gegründet von dem polnischen Jesuiten Joseph Rethinger. Er beauftragte Prinz Bernhard der Niederlande, der wiederum ausgebildet wurde an der Jesuitenuniversität in Georgetown/Washington. Henry Kissinger war an der Universität Professor für politische Wissenschaften. Auch Madelaine Albright, war Professorin an dieser Universität, sie sagte einmal 500.000 tote Kinder im Irak wären den Krieg schon Wert gewesen. Man sieht, an dieser Universität im Namen Jesu, sind nur ,,ehrenwerte“ Persönlichkeiten.

    Das Imperium der Macht sind drei Stadtstaaten, welche den Planeten kontrollieren: City of London, der Vatikan und Washington D.C.. Es sind souveräne Staaten, sie gehören nicht zu den Ländern, in denen sie sich befinden. Die Flagge von Washington hat 3 rote Sterne, einen für jeden Staat des Imperiums. Die Verfassung von Washington (nicht die der U.S.A.) wird unter Römischem Recht betrieben, bekannt als Lex Fori. Washington D.C. ist das militärische Zentrum des Imperiums. Alle drei sind durch die Freimaurerei verbunden. Jeder Staat hat seinen Obelisken, welcher ein Symbol der Freimaurer ist. Keiner der Staaten zahlt Steuern, sie haben ihre eigenen Gerichte, Gesetze, Flaggen und private Polizei. Es sind 13 Familien, welche die Zentralbanken weltweit kontrollieren und Geld drucken, Kredite gegen Zinsen vergeben, so, dass die Staatsverschuldung niemals abnimmt. Wirtschaftskrisen und Ölkrisen werden ebenso erzeugt wie der Arabische Frühling, Occupy Wall Street, Kriege und Terror.

    Sie beherrschen den IWF, die Weltbank, die Vatikan Bank (durch N.M. Rothschild & Sons London Italian subsidiary Torlonia), die EZB, die Federal Reserve, die Bank for International Settlements (BIS), die Europäische Union, die Vereinten Nationen und die Regierungen.

    Alle registrierten Länder unterstehen der Gerichtsbarkeit der CROWN. Alle Länder, die ihre Kinder REGISTRIEREN tun dies gemäß den Regeln der CROWN. Registriert und beherrscht von der CROWN. ALLE!

    Die Fabian Society (Gesellschaft) kontrolliert auch die EU und Entitäten wie die BIS, der IWF, der Club of Rome, das Kommittee der 300, CIA, KGB, M15, ASIO, der CFR- Council on Foreign Relations, die Tri-Laterale Kommission, die Bilderberg Gruppen, das Federal Reserve System, IRS, Goldman Sachs, Israel und die israelitische Lobby, der Vatikan, die City of London, Brüssel, die Vereinten Nationen, der israelische Mossad, Associated Press (AP), … sie sind alle Teil der Fabian Gesellschaft und kontrollieren alle Bereiche unseres Lebens, unsere Ressourcen und unsere Nahrung. Ihr Ziel ist eine totalitäre Herrschaft auf globaler Ebene, wo die Menschen aufgeteilt werden in Herrscher und Beherrschte, nachdem sie die Welt teilweise entvölkert haben. (z.B. Massensterilisation durch Impfungen, Erschaffen von Pandemien, Erschaffen von Kriegen und Terror, …) Das Vermögen des Vatikan beinhaltet massive Investitionen bei Rothschild in England, Frankreich und den Vereinigten Staaten, Milliarden von Aktien von Öl- und Waffenfirmen wie Shell, General Electric, Bethlehem Steel. Der Vatikan ist weltweit der größte Besitzer von Privateigentum und Gold Reserven, die bei der Bank von England und der U.S. Federal Reserve Bank gelagert sind. Die Federal Reserve ist ein privates Bankensystem und gehört nicht zu Amerika. Das Vermögen wurde über Jahrhunderte angesammelt, indem sie Ablässe besteuerten, einige Päpste haben sogar Plätze im Himmel verkauft.

    Der Papst steht als “alleiniger Stellvertreter Gottes auf Erden” an höchster Position dieses Imperiums.
    Die Weltpolitik wird heute vom Vatikan regiert, aber auch vom Crown Imperium. Das Logo des Inner Temple ist ein weißes Pferd auf dem Sonnenstrahlen Siegel des Jesuitenorden. Das weiße Pferd ist ein Symbol des Britischen Imperiums / Order of the Garter / Crown Corporation und es ist das gleiche weiße Pferd welches das Symbol vom CFR (Council on Foreign Relations – Rat für ausländische Verbindungen).

    Das weiße Pferd ist ein Symbol der Jesuiten – Pegasus. Es ist der Jesuitenorden, der die Ehrengesellschaft des Inner Temple regiert. Der Inner Temple ist die Kerngruppe, welche die City of London Körperschaft regiert.

    Somit sind wir wieder bei den Jesuiten! Es ist kein Zufall, das ca. 63 Staaten die Jesuiten verboten haben. Die Schweiz hat das Verbot erst 1973 aufgehoben. Die Jesuiten haben durch den Jesuitenprofessor Adam Weisshaupt die Illuminaten gegründet. Sie haben es verstanden die Macht zu delegieren und selbst im Hintergrund zu bleiben.

    Lassen wir doch zwei Jesuitengeneräle zu Wort kommen:
    Michael Angelo Tamborini, General der Jesuiten spricht 1720 zum Herzog von Brancas: Schauen sie mein Lord, von diesem Zimmer regiere ich nicht nur in Paris, auch in China und nicht nur in China, in der ganzen Welt, ohne das jemand weiß, wie es von statten geht.

    Jean Baptiste Janssen 1946-1964 – 27. General der Jesuiten – ich kommandiere: die Freimaurer Knights of Malta – Scottish Rite Shriner – The order of the Illuminati – Knights of Columbus – The Bilderberg Group – The Knights of Klu Klux Klan – B`nai Brith – The Nation of Islam und deren Privatarmee – The Fruit of Islam – The Mafia Commission – Opus Dei und deren Bruderschaften.

    Die Könige von Portugal, Spanien und Frankreich wollten den Jesuitenorden verbieten, weil diese die Politik in den Ländern bestimmen wollten. Papst Clemens XIV. wurde unter enormen politischen Druck gesetzt, die Jesuiten aufzulösen, aber er widerstand dem 3 Jahre lang, bis ihn die politischen Spannungen schließlich zwangen, einzugreifen. Papst Clemens XIV. gab die päpstliche Bulle zur Auflösung „Dominus ac Redemptor“ am 16. August 1773 bekannt. Papst Clemens XIV. kannte die Bedeutung einer solchen Handlung dem Papsttum gegenüber und bekundete: “Ich habe meine rechte Hand abgeschnitten.” Darüber hinaus wusste Papst Clemens XIV., dass er durch die Unterzeichnung dieser Bulle sein eigenes Todesurteil unterzeichnet hatte. Kurz nach der Unterzeichnung tauchten an den Palastmauern des Vatikans folgende Buchstaben auf: ISSSV. Papst Clemens XIV. wusste, was es bedeutete und erklärte, dass es für „In Settembre Sara Sede Vacante“ stand. Was übersetzt bedeutet “im September wird der See frei sein“ (der Papst tot sein).” „Der Heilige See“ ist übrigens gleichbedeutend mit „Der Heilige Stuhl“. Von diesem Zeitpunkt an bestimmten die Jesuiten wer Papst wird und übernahmen die Macht im Vatikan, der Papst konnte den Zeremonienmeister spielen, aber die Jesuiten bestimmten alles, was in der katholischen Kirche ablief.

  18. Die Juden wissen wovon sie sprechen – Aufwachen Deutschland!

    ,,Die Mischehen sind ein nationaler und persönlicher Selbstmord. Es ist das sicherste Mittel, ein Volk zu vernichten, es außerhalb seines Glaubens heiraten zu lassen. Jungen und Mädchen verlieren dadurch mit Sicherheit ihre Identität. Die Werte und Prinzipien, welche soviel zur gegenwärtigen Kultur und Zivilisation beigetragen haben, werden von der Oberfläche der Erde verschwinden. Die im Laufe von dreitausend Jahren gesammelte Erfahrung, das reiche Erbe eines Volkes, alles das, was unwiderruflich euch gehört, wird schändlich vernichtet. Wie schade! Was für ein Unglück! Was für eine Schande! Begreift ihr, was ihr wegwerft?”

    Quelle: Nationalkomitee zur Förderung der jüdischen Erziehung in einer ganzseitigen Anzeige in der “New York Times”

  19. Es braucht drei bis fünf Generationen, bis ein anderes Menschenbild in der Erziehung die ZivilGesellschaft verändert hat. Das Hü und Hott der letzten 101 Jahre in Deutschland und Österreich hat uns zermürbt. Kinder müssen dazu erzogen werden, schrittweise immer mehr Verantwortung für sich und für ihr Umfeld zu übernehmen. Dieser Herausforderung begegnet nur eine Minderheit von Erwachsenen.

    Ich konnte diese Lebenshaltung meinen beiden Kindern nicht vermitteln, weil meine Ehefrau und mein Umfeld meine Kinder gegen mich aufgehetzt haben. Niemand erkennt die Tragweite dieses Verbrechens. Sie nehmen wahrscheinlich ihre Dummheit mit ins Grab. Trotzdem bleibe ich Optimist und sehe Optionen, die ich auch öffentlich teile. Vorgestern schrieb ich in einem Pressetext über die Invasoren aus südlicher Richtung:

    „Weder Verantwortliche noch die Bevölkerung ahnen, dass hinter dieser Situation ein Plan steckt, um in Europa wieder Monarchien ohne Parlamente zu etablieren. Leider wird dies eine schmerzliche Geburt sein. Doch für alle bringt es eine große Erleichterung, wenn es vollbracht ist.“

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here