Hat das Tauwetter zwischen Trump und Putin endlich begonnen?

Mit der Zerstörung durch die Coronapokalypse in unserem ganzen Leben wird immer deutlicher, dass sich die Beziehung zwischen China und den USA geändert hat und nicht zum Besseren. Auf jeder Ebene staatlicher Akteure haben wir eine enorme Zunahme der rhetorischen Feindseligkeit zwischen den beiden Nationen gesehen.

Von Präsident Trump, der COVID-19 als „China-Virus“ bezeichnet, bis zu den Chinesen, die die USA offiziell beschuldigen, das Virus bereits im Oktober in Wuhan ausgesät zu haben, signalisieren diese Wechselwirkungen, dass eine große Verschiebung im Gange ist. Alexander Mercouris von The Duran sagt seit Monaten, dass die USA und China auf eine Scheidung zusteuern. Und dass diese Scheidung eines der strategischen Ziele von Trump ist.

Er hat diese Scheidung kürzlich auf die eines neuen Kalten Krieges umgestellt, und ich muss ihm zustimmen. Wir sehen eine plötzliche Verschiebung der Anti-China-Berichterstattung durch CIA-Organe wie die New York Times und die Washington Post. Beide Seiten werfen dem anderen effektiv vor, Biowaffen einzusetzen und anzugreifen, was sehr ernst ist, wenn man die aktuelle nukleare Haltung der USA betrachtet.

Ich möchte niemanden mit dieser Aussage beunruhigen, da die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, unglaublich gering ist. Stattdessen möchte ich, dass Sie überlegen, was der Zweck einer solchen Rhetorik ist.

Es ist eine Ausrede, die inländische Propaganda als Titelgeschichte darüber zu lesen, wie und warum beide Länder sich sehr darauf vorbereiten, „ihr Spielzeug zu nehmen und nach Hause zu gehen“.

Vor diesem Hintergrund einer grundlegenden Verschiebung der Beziehungen zwischen den USA und China möchte ich das jüngste Telefonat zwischen Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ansprechen. Weil ich der Meinung bin, dass dieser Anruf eine Reihe bedeutender Veränderungen in der Landschaft sowohl national als auch international hervorhebt.

Hier ist der erste. Putin und Trump unterhielten sich und die US-Presse bekam keinen Schlaganfall. Das Fehlen verantwortungsloser Histrionik von Rachel Maddow und Jake Tapper bei CNN. Sprecherin Nancy Pelosi eilte nicht zu einem Mikrofon, das Trump anprangerte. Adam Schiff (erinnern Sie sich an ihn?) ist unerlaubt vom Dienst abwesend.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von Tom Luongo.

3 Kommentare

  1. Schaut man sich das Foto WP und DT an, sieht man, daß sich die beiden sicher nicht dienstlich, sondern eher wir Freunde unterhalten. Könnte der Erde nicht Besseres passieren. China wird für sich auch einen Weg finden. Auch Germany bräuchte einen Neuanfang. Gibt es Störfaktoren, die zu stark festpicken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.