Unter Ministerpräsident Modi hat sich eine neue Außenpolitik in Indien etabliert, die deutlich aktiver ist als jene seiner Vorgänger. Doch ist sie auch proaktiv genug?

Mit dem Ziel, das Potenzial der Randregion des Indischen Ozeans zu erkunden, die sich voraussichtlich sehr ausdehnt und den wachsenden chinesischen Einfluss in der Region des Indischen Ozeans einschließt, verlagerte Indien unter der Führung von Premierminister Narendra Modi seinen regionalen Fokus auf BIMSTEC (Golf von Bengalen Initiative für sektorübergreifende technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit). Alle Mitglieder von BIMSTEC mit Ausnahme von Bhutan sind der chinesischen Belt and Road Initiative beigetreten, die in Indien Sicherheitsbedenken hervorruft.

Es geht jedoch um die Frage, ob Indien unter der Führung von Modi eine strategische Bindung zu den Akteuren im indopazifischen Raum und in Südostasien aufbauen kann, um seine Sorgen um China langfristig zu wahren und strategisch erfolgreiche ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis in Bezug auf die USA und China zu erreichen.

Viele Analysten haben Indiens Außenpolitik unter der Führung von Modi als Bruch mit der Vergangenheit interpretiert, als der Staatschef den langjährigen reaktiven und idealistischen Charakter einer Politik, die durch Nichtangleichung geprägt ist, zugunsten einer proaktiven und pragmatischen Politik verworfen hat, die durch mehrere Partnerschaften basierend auf gegenseitigem Nutzen gekennzeichnet ist.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

One thought on “Wie proaktiv ist Indiens „Ostpolitik“?”

  1. Die Inder haben meterhohe Misthaufen , in jeder Stadt und jeder scheisst dahin , wo es ihm passt , das sollte der Modri mal ändern ! Und das die Mädchen und Frauen überall so belästigt werden , meine Nachbarin hat mir Geschichten erzählt , die Männer kreisen im Bus eine Frau oder Mädchen ein und dann spielen bei ihr mit einer Hand und gleichzeitig reiben die solange ihren Schwanz bis es kommt , das ist doch kein Land wo man hinfährt , das ist doch eine Jauchegrube !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.