Yuan-Kontrakte: Nach Öl nun auch Metalle

Die London Metal Exchange bestätigte Gerüchte, wonach man nun auch Produkte anbieten wolle, die auf Yuan-Basis laufen. Der US-Dollar verliert weiter an Einfluss.

Von Marco Maier

Der Geschäftsführer der London Metal Exchange (LME), der wichtigsten Börse für den Handel mit Metallen, teilte mit, dass man künftig auf Yuan denominierte Metall-Produkte anbieten werde. "Gegenwärtig handeln die Investoren unsere Produkte in US-Dollar. Wir würden definitiv gerne versuchen, die Möglichkeit des Starts von Produkten zu versuchen, die in Renminbi denominiert sind", so LME-CEO Matthew Chamberlain.

Laut Chamberlain ist es noch nicht sicher, wann damit gestartet wird, doch auf Yuan denominierte Produkte würden beliebt werden, weil die chinesische Währung weltweit immer mehr Verwendung findet. So steigt beispielsweise auch das Volumen der mit Gold gedeckten auf Yuan laufenden Ölkontrakte immer weiter an, was dazu führt, dass global betrachtet der "Petro-Yuan" den "Petro-Dollar" ablöst.

Die Eigentümerin der LME, die Hong Kong Exchanges und Clearing (HKEX) erlaubt es inzwischen bereits, die chinesische Währung als Absicherung zu verwenden. Und erst im letzten Juli startete die HKEX damit, auf Yuan lautende Gold-Futures zu verkaufen. Und da chinesische Investoren "sehr aktive Besucher auf der LME" seien, glaube man daran, dass mehr chinesische Firmen dort ebenfalls aktiv werden wollen, so der CEO weiter.

Vor allem könnten chinesische Produzenten mit auf Yuan lautenden Finanzprodukten das derzeit bestehende Währungsrisiko minimieren, weil sie dafür keine Dollar mehr kaufen bzw. bevorraten müssten. Vor allem jedoch stärkt dies auch die chinesische Währung auf den internationalen Märkten.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Die antichinesische Rhetorik wächst

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...