Was war der tatsächliche Grund für den Abschuss von Flug 752 nahe Teheran? Ein Unglück, technisches Versagen oder doch Sabotage?

Am 3. Januar 2020 feuerte eine Drohne, von der angenommen wird, dass sie von den USA betrieben wurde, eine Rakete auf einen Konvoi von Autos ab, die den Flughafen Bagdad verließen, wobei mindestens neun Personen getötet wurden. Unter den Opfern befand sich Generalmajor Qassem Solemani, ein hochrangiger iranischer General, der zum Zeitpunkt seiner Ermordung an einer akkurat als Friedensmission bezeichneten Operation beteiligt war. Er hatte Dokumente der Regierung von Saudi-Arabien bei sich, die als Friedensvorschläge angesehen werden, einschließlich einer möglichen Einstellung der saudischen Militäraktionen in der Region.

Der Inhalt der Dokumente wurde nicht im Detail bekannt gegeben und in der Flut der Ereignisse nach Solemanis Ermordung sind sie tendenziell aus dem Nachrichtenzyklus verschwunden. Wenn sie tatsächlich Vorschläge für ein mögliches Waffenstillstandsabkommen wären, gäbe es eine ausreichende Motivation für ihr Verschwinden.

Es wurde weiter vermutet, dass die saudische Initiative mit dem Wissen und der stillschweigenden Zustimmung der Amerikaner erfolgte. Wenn dies zutrifft und es erneut zu einer allgemeinen Stille in diesem Punkt gekommen ist, würde dies eine neue Ebene des Doppelspiels der Amerikaner darstellen.

Trump rühmte sich zweifellos damit, Solemani getötet zu haben, obwohl es ein weiteres unbekanntes Detail ist, ob er sich der Natur von Solemanis Mission bewusst war oder nicht. Wenn er über solche Kenntnisse verfügte, erreichte der Grad des Verrats und des Doppelspiels selbst nach den amoralischen Maßstäben der Außenpolitik der Vereinigten Staaten einen neuen Höhepunkt.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.