Die Vereinigten Staaten sollten jedoch niemals zulassen, dass andere Länder sie in ihrem eigenen Interesse nutzen, sagte der US-Präsident.

Von Redaktion

US-Präsident Donald Trump ist der Ansicht, dass Washington gute Beziehungen zu Moskau und Peking unterhalten sollte, aber die Vereinigten Staaten sollten niemals zulassen, dass andere Länder es in ihrem eigenen Interesse nutzen.

Auf der 101. Jahrestagung der American Farm Bureau Federation am 19. Januar in Austin, Texas, sagte der US-Präsident, es sei von Vorteil, gute Beziehungen zu China und Russland sowie zu anderen Ländern zu pflegen.

„Eine gute Beziehung zu China ist gut, und Russland – und viele andere Länder – sind gut“, sagte Trump vor dem Kongress. „Aber wir wollen nicht, dass Menschen uns ausnutzen.“

Am 10. Dezember 2019 stattete der russische Außenminister Sergej Lawrow den USA auf Einladung der US-Seite einen Arbeitsbesuch ab. Während seines Aufenthalts in Washington DC führte Lawrow Gespräche mit US-Außenminister Michael Pompeo und wurde von US-Präsident Donald Trump empfangen.

Loading...

Nach dem Besuch erklärte Lawrow, dass Präsident Trump die positiven Ergebnisse der guten Beziehungen zu Russland kenne, aber einige Kräfte in den Vereinigten Staaten widersprechen dem Standpunkt des Präsidenten und behindern die Entwicklung oder die Beziehungen zwischen Moskau und Washington.

Immer noch sind viele „kalte Krieger“ in den Reihen der US-Administration zu finden, die mehr auf Rivalität denn auf Kooperation setzen. Vor allem die beiden Großmächte Russland (da vor allem die Demokraten) und China (da vor allem die Republikaner) stehen im Fokus der Feindseligkeiten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 thoughts on “Trump: Gute Beziehungen zu Russland und China sind für die USA von Vorteil”

  1. «… dass Washington gute Beziehungen zu Moskau und Peking unterhalten sollte»
    Vow, welche guten Beziehungen sollen das denn sein? Diejenigen, die durch ständig erneuerte US-Sanktionen und erhöhte US-Zölle gestaltet werden – mit letzteren schlussendlich die US-Wirtschaft gewürgt wird??? Diejenigen, die durch US-Militärkontroll-Tanker in den chinesischen Meeren entstehen und den Chinesen und anderen Asiaten drohen??? Was für ein falscher und widersprüchlicher Unsinn wird denn hier erzählt???

    China und Russland sind für die anglo-amerikanisch-zionistischen Kräfte – das zeigt ihr dauerhaftes politisches Verhalten – erklärte Feinde für USrael.

  2. «… dass Washington gute Beziehungen zu Moskau und Peking unterhalten sollte»
    Vow, welche guten Beziehungen sollen das denn sein? Diejenigen, die durch ständig erneuerte US-Sanktionen gegenüber Russland und erhöhte US-Zölle gegenüber China gestaltet werden – mit letzteren schlussendlich die US-Wirtschaft gewürgt wird??? Diejenigen, die durch US-Militärkontroll-Tanker in den chinesischen Meeren entstehen und den Chinesen und anderen Asiaten drohen??? Was für ein falscher und widersprüchlicher Unsinn wird denn hier erzählt???
    Die USrael-Oberclique erklärt fortlaufend durch obig genanntes Handeln den Chinesen und den Russen klare Feindschaft – dies durch den globalen Presse-Äther hindurch – fast täglich. Diesbezüglich ist alles klar! Wer anderes erzählt und plötzlich angibt, eine mentale Kehrtwende zu machen, ist nichts anderes als ein übler Lügner. Und als das ist Trump samt sein Tiefer Staat mit all seinen Hintermännern schon lange bekannt. Kaum macht der Polit-Egomane und Ober-Bluffer vom Dienst das Maul auf, und schon hat er wieder neben ein paar Wahrheiten – da staunt man oft nicht schlecht – auch gleich einige saftige Lügen auf den Tisch geknallt. So langsam wird man – nach all den herausgefundenen falschen Narrativen – Spezialist im Analysieren der US-Falschmeldungen. Wer kann diesen Mördern noch glauben?

  3. Einfluss auf die Bundesregierung – Bundesregierung räumt Zusammenarbeit mit Soros-Organisation ein

    https://www.freiewelt.net/nachricht/bundesregierung-raeumt-zusammenarbeit-mit-soros-organisation-ein-10080241/#comment-form

    Die Bundesregierung räumt ein, mit der Organisation »European Council on Foreign Relations« (ECFR) in Kontakt zu stehen. Diese wird von den »Open Society Foundations« des umstrittenen Milliardärs George Soros maßgeblich finanziert….ALLES LESEN !!

    Sting kommentiert

    Eigentlich war es vielen Menschen bereits bekannt, dass diese deutsche Regierung und die ALTPARTEIEN nur gelenkte Vasallen der NGO sind.

    Soros & Freunde, die fast hinter allen Kriegen und Putschen der USA stecken und der auch hinter dem Putsch 2014 in der Ukraine (MAIDAN) steckt.

    Ebenfalls ist er derjenige der FRIDAY FOR FUTURE finanziert und hinter der ganzen Show mit Greta steckt, bei der es ihm um den Handel mit CO2 Zertifikaten geht.

    Ausserdem ist er auch der initiator der Migrantenflutung Deutschlands und Europas.

    Überhaupt geht es diese Clique nur ums Geld…um das Geld der Massen, das sie sich dann durch schmutzige Tricks in ihre Tasche stecken.

    Man kann also abschließend sagen, dass die Politiker, die auf Soros hören und dessen Pläne in die Tat umsetzen, alle abgelöst und vor Gericht gestellt werden müssten…ABER WIR HABEN KEINEN RECHTSSTTAAT !

  4. Das bedeutet im Klartext, dass die USA sich an den von Ihnen verhängten, UNGERECHTEN Sanktionen (die man auch der EU aufgezwungen hat), selbst aber nicht zu halten braucht !!

    USA KÖNNEN MACHEN WAS SIE WOLLEN DIE ANDEREN NICHT !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.