Die zukünftige EU-Kommission sollte eine „geopolitische“ Rolle spielen und der Union eine führende Position in der globalen Politik verschaffen, bestätigte die gewählte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, deren Team nach Ansicht von Beobachtern eine neu entdeckte „Machtlust“ aufweist.

Die Pläne von VdL für die kommenden fünf Jahre stimmen weitgehend mit den Plänen Berlins überein, die Union als unabhängige Weltmacht zwischen den USA und China zu positionieren. Der französische Präsident Emmanuel Macron teilt dieses Projekt und warnt angesichts des eskalierenden Konflikts zwischen Washington und Peking davor, dass im Falle eines Scheiterns jeglicher Einfluss auf die globale Politik verloren gehen würde.

Einflussreiche deutsche Wirtschaftskreise sind der Meinung, dass eine deutsch-europäische Zwischenstellung nicht zu vermeiden ist. Andernfalls würden sie das Geschäft mit China verlieren und schwere Rückschläge erleiden. Nach Ansicht der transatlantischen Kreise werden Berlin und Brüssel jedoch früher oder später nicht umhin können, sich Washington anzuschließen.

Offensichtliche Widersprüche

In Berlin und anderen Hauptstädten der EU wird weiter darüber gestritten, welche Position Deutschland und die EU im eskalierenden Machtkampf zwischen den USA und China einnehmen sollen. In Deutschland bilden verschiedene widersprüchliche Interessen die Grundlage dieser Diskussion. In Bezug auf die Machtpolitik wäre aus Berlins Sicht die extrem enge wirtschaftliche, politische und militärische Bindung an die USA ein Argument dafür, im Falle eines Konflikts die Position hinter Washington zu schließen.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

3 thoughts on “Liegt die Zukunft der EU im US-Vasallentum oder wird sie eine eigenständige und unabhängige Macht?”

  1. Soll die Fragestellung ernst gemeint sein, mit womöglich offenem Ergebnis?
    Bei diesem Personal ist nur eine Antwort korrekt, und zwar von vornherein!
    Man braucht sich nur lediglich die bisherigen Erfolge dieser Frau in Erinnerung zu rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.