Innenminister Thomas de Maizière würde gerne einen islamischen Feiertag in Deutschland einführen. Das stößt auch bei seinen Parteikollegen auf Kritik.

Von Michael Steiner

Auf einer Veranstaltung sagte der deutsche Innenminister: "Ich bin bereit, darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen. Es gibt auch Gegenden, da ist Allerheiligen ein Feiertag, anderswo nicht". Allerdings schränkte er ein: "Aber generell sind unsere Feiertage christlich geprägt – und das soll auch so bleiben." Der sonst als eher konservativ geltende Politiker sinnierte: "Wo es viele Moslems gibt, warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag nachdenken?"

Damit hat der CDU-Politiker allerdings auch im eigenen Lager in ein Wespennest gestochen. "Unser christliches Erbe ist nicht verhandelbar. Islam-Feiertage in Deutschland einzuführen kommt für uns nicht in Frage", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt beispielsweise der "Bild". Doch in Sachen Zuwanderung aus muslimischen Staaten hat er weniger Bedenken.

"Bei uns kann nun wirklich jeder nach seiner Façon selig werden. Das gilt auch für das feiern religiöser Feste. Eine andere Frage ist, ob der Staat zukünftig auch nicht-christliche Feiertage unter den Schutz einer gesetzlichen Regelung stellen soll", so der Innenpolitiker Wolfgang Bosbach (CDU). "Dafür sehe ich keinen wirklich überzeugenden Grund. Wir haben eine christlich-jüdische religiöse Prägung, keine islamische. Daher verstehe ich auch nicht, warum wir jetzt diese Debatte führen. Ich würde etwas anderes thematisieren: Wann haben endlich Christen in allen islamischen Ländern die gleiche Religionsfreiheit wie die Muslime bei uns?"

In dieselbe Kerbe schlägt CSU-Innenpolitiker Stephan Mayer: "Deutschland ist über Jahrhunderte durch die christliche Tradition geprägt und bestimmt worden. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Im Übrigen gilt: Dass der Islam zu Deutschland gehört, lässt sich historisch durch nichts belegen und ist auch heute nirgendwo zu erkennen."

Loading...

Niedersachsens CDU-Chef Bernd Althusmann sieht in dem Vorstoß seines Parteikollegen eine nicht gerade positive Wahlkampfhilfe. Er sehe keinen Bedarf, die gewachsenen Feiertagsstrukturen in Deutschland zu verändern, berichtet die "Deutsche Welle". Zudem halte er Diskussionen über religiöse Feiertage im Wahlkampf für ungeeignet. Er weiß ganz genau, dass dies vor allem der AfD in die Hände spielt und angesichts des knappen Rennens bei der Landtagswahl sogar für einen Wahlsieg der SPD sorgen könnte, weil CDU-Wähler zur AfD abwandern. Denn bei der AfD ist klar, dass diese islamische Feiertage in Deutschland strikt ablehnt.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende! Vielen Dank!

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

31 thoughts on “Massive Kritik an de Maizières Islam-Feiertag-Vorstoß”

  1. Die Frage erübrigt sich in dem Moment, wenn die demographische Entwicklung zugunsten der Muslime in Europa die Feiertage automatisch erzwingt!

    Sich gegen muslimische Feiertage aussprechen und die muslimische Zuwanderung beklatschen und den Islam als zu Europa zugehörig definieren, konterkariert die Ablehnung islamischer Feiertage!

    Das ist meines Erachtens Heuchelei oder Unkenntnis der Sachlage!

    Und mit einem Feiertag fängt es an und die bekommen Kinder. Sehr viele Kinder!

    Mal schauen, was die Industrie dazu sagt. Wahrscheinlich kompensiert man diesen Feiertag dann mit der Abschaffung eines christlichen Feiertages:)

     

    1. Sie sehen das absolut richtig. Die demographische Entwicklung hin zu mehrheitlich muslimischen Bewohnern dieses Landes, geht ungehindert weiter. Und ich sehe keine möglichkeit, diese Entwickling zu stoppen. Allein schon die höhere Reproduktionsrate muslimischer Frauen würde dazu ausreichen. Man geht von einem Zeitraum von 25 Jahren aus. Dazu kommt natürlich noch die Zuwanderung von Muslimen, die in den nächsten Jahren in die Millionen gehen wird. Der nächste Startschuss erfolgt im März 2018 mit dem Familiennachzug.

      Um eine kleine Vorstellung zu bekommen, wie sich die Situation bereits entwickelt hat, braucht man nur nach Frankfurt zu blicken. Dort gehören bereits 75% der Kinder unter 6 Jahren der Islamsekte an.

      Und je grösser der Bevölkerungsanteil der Muslime ist, desto mehr Forderungen werden hinsichtlich der islamischen Ideologie erhoben werden. Feiertage würden dann das geringste Problem darstellen. Ich denke da an die Scharia, die mit grosser Sichheit Einzug in unsere Rechtsprechung finden wird.

      Und jeder der glaubt, man könne die Islamisierung Deutschlands noch aufhalten, soll bitte sagen, wie. Gibt es sinnvolle Vorschläge? Aber bitte nicht so einen Quatsch wie AfD, Merkel muss weg, Grenzen dicht, schickt sie nach Hause, usw. Das bringt alles nichts.

      1. Eine Chance besteht jedenfalls bei Unterstützung einer Partei die bereit ist die teilweise bereits morbide Rechts-und Staatsordnung wieder zu restaurieren, die bereit ist nichtige Verfahren die mit Aufenthaltsbewilligungen entschieden wurden zu erneuern, die Sozialleistungen drastisch einzuschränken, die jährliche Abschiebequoten gesetzlich verordnet und nicht Fremdinvasionsquoten, die rigeros gegen alles vorgeht das geeignet ist die deutsche Staatsordnung sowie die Hoheitsrechte zu stören, die die internationalistische Beugung des deutschen Grundgesetzes stoppt und es wieder instandsetzt  etc.etc.etc.! Die AfD ist kein Quatsch wie sie wohlgemerkt nur vermuten sondern die einzig realexistierende ernstzunehmende Chance. Die Wählerschaft muß das allerdings verhältnismäßig rasch begreifen. Was Ärgeres als das was die derzeitige Politik in Szene setzt kann Deutschland nicht passieren wenn man auf "Gut Glück" die AfD wählt!

        1. Übrigens da trifft es sich gut, daß sich unter den Bundestagsmandataren der AfD 9 Rechtsanwälte, 2 Staatsanwälte, 1 Oberstaatsanwalt und 2 Richter befinden. Wußten sie, daß es in der AfD keine  PARTEISOLDATEN gibt? A l l e  Mandatare haben eine Ausbildung und sind in den verschiedensten Berufen und Bildungsebenen tätig gewesen. Daß mit einem gebildeten Kaderpersonal eine gemeinsamer Kurs schwieriger zu erreichen ist als mit "Parteisoldaten" liegt auf der Hand. 100% Zustimmung erreicht man nur mit abhängigen Parteisoldaten.

  2. Wenn man einen säkulären Staat anpeilt, was die EU ja beabsichtigt, dann wäre mein Vorschlag, die Anzahl der christlichen Feiertage zu belassen und sie als freie Tage ohne Abzug von den gesetzlichen Urlaubstagen in den jeweiligen Staaten zur freien Ausübung und religiösen Gestaltung zu etablieren.

    Das ist dann Privatsache. Und wer nicht religiös ist, der feiert den heiligen Urlaubstag.

    Die jeweiligen Kirchen oder Religionen müssen dann die Feiern selbst ohne Unterstützung des Staates organisieren.

    Auch ohne finanzielle Zuschüsse!

  3. Was kommt dann als nächtstes,  in Gegenden wo viele Moslems leben ?????

    Die Einführung der "Scharia" mit ihre mittelalterlichen Gesetze wie Ehrenmorde, Hand abhacken, Burka, Frauenunterdrückung, Vielweiberei, Kinderehen, etc. (was ja jetzt schon zum Teil durchgeführt wird)……..?! 

    Wir leben hier in Deutschland wo unsere Gesetze,Regel, Traditionen, Feiertage gelten, Punkt !!!!!

  4. Wenn alle christlichen  Feiertage  im Morgenland  eingeführt  worden sind,  dann kann  man (wer ist man ) mal (?) über Musel Feiertage  im Abendland  nachdenken  ! Vorher nicht  !

  5. tja was soll man da noch sagen

    wie bestellt so geliefert

    der typ ist nur konsquent und wie schon oben gesagt wurde ist es sowieso nur ne frage der zeit bis D auch offiziell ein islamisches land wird 

    mit entsprechender rechtsprechung, sitten und gebräuchen

    n weiteres klares anzeichen dafür wie minderwertig das deutsche volk oder besser gesagt die hier schon länger lebende bevölkerung schon ist daß sowas überhaupt möglich ist oder überhaupt angedacht wird

    1.  

      Aus der edlen Rasse,

      wurd ne dumme Masse.

      Immerhin so richtig bunt,

      geht das ganze nun zugrund.

      Die Narrenkappen sind verteilt,

      das Ende nun herbei noch eilt.

  6. Auch interessant: Politikstube:

    1.Polizeigesellschaft: Deutsche Grenzen an vielen Stellen ( zu Frankreich, Belgien und Niederlande) " offen wie ein Scheinentor"

    2.Nikolaus Fest (Video) zu de Maziere, Niedersachsenwahl und islamischem Feiertag

     

    Auch andere weitere interessante Artikel über Merkels " Einzelfälle" 

  7.  

    Gebunden und geknebelt liefert der Liberalismus die europäischen Völker den mohammedanischen Henkersknechten aus!

     

    Keime verderblichere Staatslehre gab es wohl bisher auf Erden als den Liberalismus im Abendland, der in Verbindung mit der allmächtigen Staatsgewalt, dem leidigen Pazifismus und Sittenverfall sowie der gänzlichen Entwaffnung der europäischen Völkerschaften diese allesamt gebunden und geknebelt an die mohammedanischen Henkersknechte ausliefert. Daß der Liberalismus hier die einzige Ursache ist, steht völlig außer Zweifel: Das betont nicht liberale Zarenreich Rußland hat nämlich im XIX. Jahrhundert Griechenland und Bulgarien vom mohammedanischen Joch im Namen der östlichen Christenheit befreit, während die erzliberalen Großmächte England und Welschenland, sich sogar mit der Türkei gegen Rußland im Krimkrieg verbündet haben. Heute verwendet der Liberalismus die europäischen Polizisten, Gerichte und Behörden, um jeden Widerstand gegen die mohammedanische Unterwanderung und Unterwerfung des Abendlandes zu ersticken. Wobei freilich hinter dieser Teufelei auch die VSA stecken könnten…

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  8. @ Spielan

    Alles richtig. Nur WER hat den 'Liberalismus' denn erfunden?

    Es darf mal wieder geraten werden!

    Dem Sieger winken eine Studien- un informationsreise in den Sinai, wo er sich an Ort und Stelle über den real praktizierten 'Liberalismus in einem israelischen Flüchtlingscamp informieren kann.

     

     

     

  9. Langsam muss man bei  solchen Politikern an  deren Verstand zweifeln.

    Immer wieder kleine Zugeständnisse an die Muslime machen und aus den kleinen Zugeständnissen entwickeln sich  grössere Zugeständnisse ,welche dann im Endeffekt in ein Gesetz gegossen werden.

    Wenn die Masse der verdummten Deutschen immer noch nicht aufwacht,dann wird der grosse Knall auch den dümmsten Deutschen erreichen,denn dieser Knall kann sich zu einer Explosion hochschaukeln,welche man auch als Bürgerkrieg kennzeichnen kann.

    Wehret den Anfängen

    Wer bei so einem Vorschlag eines durchaus hinterhältigen Politiker nicht seine Stimme dagegen erhebt,der wird dann mit den Konsequenzen leben müssen.Muslime gehören zwar jetzt schon mit zu Deutschland,aber nicht der Islam und da kann es nur ein  —- Nein ——

    für so einen Vorschlag geben.

    Schon alleine der Gedanke für so einen Vorschlag sollte man vom Gesetzgeber her unter Strafe stellen.

    Man kann nur hoffen,dass in allen Parteien es noch kluge und fähige Leute gibt,welche solchen Machenschaften eine klare Absage erteilen.Man kann auch jetzt nur hoffen,dass bei der Niedersachsenwahl die CDU massive Wählerstimmen an die AfD verliert und die CDU nicht das Rennen in Niedersachsen macht.

    Wer als Politiker solche Vorschläge macht,der sollte nicht in den Bundestag einziehen,sondern in eine Anstalt für unbelehrbare Psychopathen,denn solche Leute gehören für immer weggesperrt,damit sie nicht noch mehr Schäden anrichten können.

  10. De Misere: "Ich bin bereit, darüber zu reden, ob wir auch mal einen muslimischen Feiertag einführen. Kann man gerne vielleicht mal machen. Es gibt auch Gegenden, da ist Allerheiligen ein Feiertag, anderswo nicht"

    ——–

    Das ist ein direkter Angriff des Krypto-Kommunisten De Misera auf unsere Kultur und Tradition.

    Der Fascho-Islam (keine Religion, sondern eine Ideologie) gehört nicht zu Deutschland, hat hierzulande keine Wurzeln und hat noch nie zu Deutschland gehört.

    Der Fascho-Islam dient den Hochverrätern und Kommunisten bzw. Krypto-Kommunisten in Berlin lediglich zur Abschaffung der Deutschen ihrer Jahrtausende alten, gewachsenen Kultur!

    Deutschland hat zu verschwinden. Immer nach dem Motto dieses Polit-Gesindels:  'Deutschland Du mieses Stück Sch….e!"

     

    Bayern Kurier: Claudia Roth auf Abwegen

     

    https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/

    1. Was noch viel schlimmern ist die Partei hat sich nicht distanziert!!! Das ist eindeutig als staatsfeindlich zu qualifizieren und es ist eine Verantwortungslosigkeit sondergleichen mit einer derartigen Partei in Koalitionsverhandlungen einzutreten! Umsomehr als es sich ja nicht um den ersten Vorfall dieser Art bei den Grünen handelt. Die Staatssicherheit sollte sich einmal dafür interessieren was die Aktivisten dieser Partei im Untergrund treiben!

  11. Massive Kritik aus den eigenen Reihen ?

    Unsinn, alles nur Show ! 

    In Wahrheit wollen das alle etablierten Parteien. Schulz hat sich auch schon zu Worte gemeldet und gesagt " da muss man drüber nachdenken".

    "NEIN, DAS MÜSSEN WIR NICHT!" 

    Die Bundestagswahl ist vorbei und nun wird wieder Gas gegeben – damit die Islamisierung weiter voran getrieben wird – und das mit Riesenschritten.

    Ich denke, das dieses Politiker-Pack ganz bewusst solche Äußerungen macht, um uns noch weiter zu spalten – man will uns provozieren, warum wohl ?! 

    Aber wir lassen uns nicht provozieren- wir werden Euch auch so los, wetten dass….!? 

     

     

  12. Das ist reines Kalkül. Zuerst stellt einer was in den Raum um anzutesten, wie es ankommt und trotzdem ist es schon lange beschlossene Sache, man möchte nur testen ob die Zeit reif und und im schlimmsten Falle kommt dieser Feiertag eben erst 2020, aber er kommt und damit kann man die übergeordnete Absicht erkennen, nämlich die Islamisierung Europas.

  13. @Achim

    Richtig ! Das ist wieder ein Test, wie wir darauf reagieren ( Umfragen) .

    So wird das immer gehandhabt. 

    Aber auch das ist schon längst beschlossene Sache, nur der Tag steht noch nicht fest ! 

     

  14. Was die Unionisten ins Harakiri treibt ist wirklich rätselhaft. Kann man wirklich SO dermaßen blöde sein, mit noch blutiger Nase aus Berlin kommend vor der Landtagswahl in Niedersachsen nach noch mehr Schlägen zu betteln? Irgendwie beschleicht einen wirklich das Gefühl, hier fallen jetzt bei sämtlichen Systemparteien notgedrungen und reihenweise die Masken, wird mit unverhüllt häßlicher Fratze alles im Schweinsgalopp verteilt, was als Giftdosis dem Volk verabreicht werden soll. Ein zeitliches Strecken dieser Dröhnung scheint den Regierungskriminellen offensichtlich nicht mehr möglich, daher wird der Verrat am Volk eben beschleunigt.
    Hoffentlich erhalten sie dafür umgehend die Quittung!
     

  15. Mindestens kann man De Maizières zuguteheissen einmal dem Volk reinen Wein einzuschenken; er ist für die Islamisierung Deutschlands. Bereitwillig wird er vom SPD Vorsitzenden Schulz sekundiert. Die Grünen, die Linken und die FPD, die mit dem christlichen Abendland ohnehin nichts am Hute haben, sind sowieso auf der gleichen Wellenlänge. So bleibt beispielsweise den Wählern in Niedersachsen bei der heute anstehenden Wahl nur eine Alternative, wenn sie gleichzeitig gegen islamische Feiertage sind, und sich Reste logischen Denkvermögens bewahrt haben; an den für die AFD verbuchten Stimmen wird man heute abend ablesen können wieviel Niedersachsen noch logisch denken können!

  16. Das sind die ersten (politischen)Ausläufer der Umvolkung und das Dummvolk wird auf diesen Testballon noch begeistert reagieren. Als nächstes kommen noch mehr Ausländer in allen Ämtern und Behörden und dann die erste (echte)Ausländerpartei. Und schon bald wird das deutsche Volk, ganz "demokratische", per Mehrheitsentscheidung, abgewählt.

     

    Ich bin für eine monatliche und dauerhafte Zwangsabgabe für alle links/grünen Gutmenschen, die hinter der Umvolkung stehen, sowie für eine Zwangsaufnahme von mind. 2 "Flüchtlingen" pro Zimmer, im eigenen Wohnraum, der Gutmenschen.

    Und da die Gutmenschen ja so begeistert sind, über die "Flüchtlinge", wird es für sie ja kein "Zwang" sein, sondern ein Geschenk!

    Warum machen die Gutmenschen das eigentlich nicht von sich aus???

     

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.