Grenze Deutschland-Schweiz, Konstanz-Kreuzlingen - Bild: Flickr / Maik Meid CC BY-ND 2.0

Viele abgeschobene Migranten reisen wieder in Deutschland ein. Wie viele Menschen wieder einreisen, weiß man nicht genau, denn es gibt hierzu keine Statistiken. 

Von Redaktion

Abgeschobene Migranten kommen in großem Umfang wieder zurück nach Deutschland. Unter Berufung auf Sicherheitskreise in Baden-Württemberg schreibt die „Welt am Sonntag“, dass dort wohl „zwischen einem Drittel und der Hälfte der Abgeschobenen wieder einreisen“.

Dies ergebe sich „aus den Erfahrungs- und Schätzwerten unserer Praktiker in den Ausländerbehörden“. Das Innenministerium im Südwesten antwortete auf Anfrage, dass es keine Statistiken dazu gebe, und deshalb genaue Angaben unmöglich seien.

Aus der Behörde eines ostdeutschen Bundeslandes hieß es in der „Welt am Sonntag“, mangels Statistiken sei man auf die Befragung der Praktiker in den Ausländerbehörden angewiesen. Das vorläufige Zwischenergebnis einer solchen Umfrage habe ergeben, dass wohl ungefähr auf fünf bis zehn Prozent der Abschiebungen in die Herkunftsländer später eine Wiedereinreise folge.

Loading...

Bei den Dublin-Abschiebungen liege diese ungefähre Rückkehrquote wohl zwischen 30 und 40 Prozent. Ein langjähriges Mitglied der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Rückführung sagte der „Welt am Sonntag“, er halte eine „Größenordnung von um die 30 Prozent“ für wahrscheinlich.

Bei Abschiebungen innerhalb Europas liege sie höher, bei Rückführungen in nicht-europäische Herkunftsstaaten niedriger.

Aus dem Bundesinnenministerium heißt es auf Anfrage: „Weil es bisher keine Statistiken zum Umfang der Wiedereinreise von Abgeschobenen gibt, sind dazu leider keine belastbaren Angaben möglich.

Schätzungen aus Landesbehörden, dass bei ungefähr jeder dritten Rücküberstellung innerhalb Europas eine Wiedereinreise erfolgt, sind aus unserer Sicht nicht unplausibel. Bei Abschiebungen in Herkunftsländer außerhalb Europas dürfte aber die Wiedereinreisequote deutlich niedriger liegen.“

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

7 KOMMENTARE

  1. Sie sind eben wie streuende Haustiere. Katzen sind da ein gutens Beispiel.
    Wenn man den Illegalen ihr Handy abnimmt, nichts mehr zu essen gibt und auch keine Unterkunft bereitstellt, spricht sich das rum und die kommen auch nicht mehr zurück.

  2. E ist traurig.
    Kinder bis 6 Jahre sind 43% mit Migrationshintergrund. In 20 Jahren sind dann „Ausländern“ zwischen 0-26 bei 43 bis 63%, und vermutlich von 0-45 bei 43%. Und das ohne Migration.

    Jetzt sollen jedes Jahr 200.000 als Asylanten und 260.000 als Arbeiter kommen, somit 460.000 (Familien) aus Ausland in Deutschland jedes Jahr kommen.

    In 10 Jahren sind es 4.600.000 Neubürger? nein sondern Familien, somit ca. 20.000.000 Neubürger.

    OK, 20.0000.000 in alter von 70-90 werden schon tot sein. Diese sind Deutsche.

    In 10 Jahren dann sind dann 2.000.000 (2015-2016) + 4,600.000 Familien von Ausland. Mehrheit 70% Muslim. Somit ca. 24.000.000 Neubürger, ca. 18.000.000 Muslim.

    18.000.000 mit schon 5.000.000 die da waren= 23.000.000 , von 80 Millionen sind es 28% von Volk und dass in 2025-2026.

    2035 werde schon eine relative muslimische Mehrheit sich etablieren. Weil dann sind es 18.000.000 + 14.000.000= 32.000.000. Und das in Gruppe von 0-50 Jahren (die heute ca. 55.000.000 sind).

  3. Und warum machen sie es?

    Weil es keine Grenzkontrollen gibt, sie keine Strafe befürchten müssen und das linksrotgrüne Gutmenschentum ihnen verständnisvoll Beifall klatscht.

    Erfassungen und Statistiken werden natürlich bewusst nicht geführt, denn das wäre belastbares Material und würde den wahren Charakter der Bundespolizei belegen.

  4. Ein Jojo-Effekt, von dem man bei der AfD nichts hört. Aber von dieser hört man ja auch nichts zur Einstellung der westlichen Kriegstreiberei der westlichen Welt. Im Gegenteil bezeichnet die AfD die NordAtlantische TerrorOrganisation als Verteidigungsbündnis. Und 5 Millionen Deutsche sind mit dieser Partei. Gute Nacht Deutschland!

  5. Das Augenmerk sollte auf der Zahl der bereits abgelehnten und NICHT abgeschobenen Asylbewerber liegen, die bei ca. 1 Million liegt. Wovon 370000 vor Verwaltungsgerichten klagen, während weit über 600000 abgelehnte Asylbewerber z.T. seit Jahren „geduldet“ werden. Die der Gesellschaft entstehenden Kosten betragen einen 2stelligen Milliardenbetrag.

    Wenn jetzt von den wenigen durchgeführten Abschiebungen ( nach meinen Informationen im vergangenen Jahr eine Zahl um 25000) die Hälfte wieder einreist, wird das eigentliche Problem nur unwesentlich berührt. Seitens der Politik werden Sprechblasen zur Beschwichtigung abgesondert, während hinter den Kulissen alles getan wird, um Abschiebungen zu verhindern.

  6. Das Buch von Sarrazin“ DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB“,ist die unübertroffene Wahrheit.Es ist es wert das zu lesen.Die deutschen Politiker arbeiten hinter den Kulissen mit voller Inbrunst daran.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here