Österreich: Van der Bellen denkt nicht an politische Versöhnung

Trotz aller Aufforderungen, nach dem äußerst polarisierenden Wahlkampf zur Präsidentschaft in Österreich die vorhandenen politischen Gräben zuzuschütten, gießt Neo-Präsident Van der Bellen wieder Öl ins Feuer.

Von Marco Maier

Die Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten hat insbesondere im Vorfeld des zweiten Wahlgangs zu einer enormen Polarisierung in Österreich geführt. Grund dafür war auch der Lagerwahlkampf zwischen "rechts" und "links", sowie zahlreiche Anfeindungen zwischen den Anhängern von FPÖ und Grünen, der auch noch medial angeheizt wurde.

Doch anstatt die enorme Spaltung des Landes versuchen zu kitten, gießt der zukünftige Präsident der Republik Österreich, Alexander Van der Bellen, wieder Öl ins Feuer. So bekräftigte der grüne Politiker, dass er die FPÖ selbst bei einer relativen Mehrheit im Nationalrat nicht damit beauftragen würde, eine Regierung zu bilden. Damit führt er den bisherigen grünen Ausgrenzungskurs weiter fort. Wobei allerdings angesichts der andauernden politischen Feindschaft zwischen Freiheitlichen und Grünen die Frage offen ist, ob ein Bundespräsident Hofer die Grünen mit der Regierungsbildung beauftragen würde, wenn die Lage umgekehrt wäre.

Das Verhalten Van der Bellens könnte jedoch dazu führen, dass die Freiheitlichen im Zuge einer "jetzt erst recht"-Stimmung deutlich an Popularität zulegen. Zwar ist der offizielle nächste Termin für die Nationalratswahlen im Herbst 2018, doch angesichts der jüngsten Turbulenzen innerhalb der beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP könnte der Neuwahltermin schon deutlich früher angesetzt werden. Und dann könnte die FPÖ wohl mit mehr als 30 Prozent der Stimmen als stärkste Kraft dastehen – und dann?

Spread the love
Lesen Sie auch:  Polnische Reparationsforderungen: Grüne fordern ein Entgegenkommen Berlins

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

37 Kommentare

      1. Wie könnte das jemals in Ordnung sein ?!

        Und einen Rekord hat VdB bereits an sich gerissen und zwar den des schnellsten Bruchs von Wahlversprechen. Es hat genau EINEN Tag gedauert, bis er das Versprechen "er sei ein Präsi der verbindet" mit Füßen gerteten hat !

        Ich hab den ganzen Linkspopulisten in Österreich schon vorhergesagt was passieren wird.(ja ich verwende das Wort auch, denn man sollte mal die Deffinition des Wortes im Duden nachlesen und wird dabei feststellen, dass eigentlich jedes Wahl-oder Parteiprogramm eine Form des Populismus darstellt)

        Der Wendehals van der Bellen ist ein Atlantiker durch und durch und tritt für einen Zentralstaat Europa ein ! Ihm ist es völlig egal ob er dadurch dem totalitären Regime in Brüssel zur Vollendung verhilft und so sein eigens Land dem Untergang weiht. Für ihn wäre die Abschaffung der einzelnen Nationen besser gestern als morgen passiert.

        50% der Österreicher (seine Wähler) haben überhaupt keine Ahnung was sie da an die Staatsspitze vor lauter "Hofer verhindern" gewählt haben. Von den anderen 50% haben es aus dem Bauch heraus 2/3 geahnt und der Rest weis was nun kommen wird.

        Der Typ; und ich verwende absichtlich nicht das Wort Mensch, denn das sind er und seine selbsternannte Gutmenschentruppe nicht, weil sie absolut kein Problem haben mit den echten Nazis in der Ukraine und sogar deren Assoziierungsabkommen bejubeln, weil sie lieber von grünen Männchen auf der Krim schwafeln, als das sie aufschreien würden wegen des Massenmordes durch die Nazis in Odessa; nachweislich angeführt vom Parjubi dem Gründer der dunkelbraunen Svoboda-Partei und dem jetzigen Parlamentspräsidenten ! Ich höre von diesen linken Dreckspopulisten auch kein Wort zu den Menschen-u.Völkerrechtsverbrechen der westl.Kotzgemeinschaft unter Federführung der USA oder über den an Menschenverachtung nicht zu überbietenden Deal mit dem Faschisten in der Türkei.

        Sie schweigen und laufen nun wie die völlig verblödeten Lemminge hinter ihrem Führer VdB her, der sie heim ins reich nach Brüssel bringt und ob diese Irren dort zig tausende Tote auf dem Gewissen haben, ist diesen Gutmenschen völlig egal. Wichtig ist diesen linken Rassisten nur, dass sie mit dem "Hofer verhindern" Schwachsinn ihr Gewissen beruhigen konnten und ob jetzt weitere tausende gekillt werden, geht ihnen wie auch vorher bereits am A… vorbei.

        Betrachtet man sich nun dieses Bild Europas, sollte es selbst dem letzten Blinden nun auffallen, was Ignazio Silone meinte als er sagte:

        „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

        Mein ironischer Dank an diese "maturierten VdB-Wähler", denn es kommen nun dunkle Zeiten auf unser Land zu.

      2. Ja es gibt nur eine Entscheidung raus aus dieser "unnötigen EU" und die Neutalität stärken! Österreich wahr immer ein Vermittler zwischen Ost und West und sollte diese Aufgabe nicht leichtfertig aufs Spiel setzen!

    1. So haben sie jetzt weiterhin ihren "Hampelmann" für das Unbequeme für weitere 4 Jahre. Mit Hofer als Bundespräsidenten hätte das Europaunkraut (EU) wirtschaftliche Beziehungen zu Österreich eingefroren – ganz klar wäre es um Österreich dann (leider) schlecht bestellt, bis dieser seinen Rücktritt vollzogen hätte. Hatten wir das nicht schon????. – So oder so zwingt uns die EU ihr Diktat der "Selbstvernichtung" auf.

  1. So bekräftigte der grüne Politiker, dass er die FPÖ selbst bei einer relativen Mehrheit im Nationalrat nicht damit beauftragen würde, eine Regierung zu bilden.

    Das ist nun mal die EU Diktatur.

  2. Die gesamte Linke in Europa ist dem Untergang geweiht und das hat sie sich selbst zuzuschreiben. Abwarten, bis die wieder anfangen die Länder weiter mit Asylanten zu fluten. Da wird selbst der zögerlichste langsam wach und wird zum Renegaten. Je mehr von den Fremden hier rein kommen umsomehr regt sich Widerstand, denn die kommen nicht mit der Absicht sich zu asimillieren, sondern sie wollen ein besseres Leben zu ihren Bedingungen und Traditionen bei uns in Europa und das wird so nicht funktionieren. Es ist zu befürchten, daß diese bedrohliche Fehlentwicklung in einem Chaos endet.

    1. "Abwarten, bis die wieder anfangen die Länder weiter mit Asylanten zu fluten"

      Ich enttäusch dich ungern, aber die Flutung hat nie aufgehört. Im ersten Halbjahr sind ein paar zehntausend mehr Kaffer eingereist als im Jahr davor. Die Lügenpresse verschweigt das nur. Fast täglich werden tausend Neger aus dem Meer gefischt und nach Sizilien verfrachtet – und kein Ende in Sicht…

  3. Genau so ist es Achim und unsere Linken und Grünen sind auch nicht anders. Aber man kann nur sagen: Weiter so, da werden vielleicht  nun mal mehr munter. Aber die Entwicklung in Österreich war voraussehbar, wie bereits geshrieben, von diesen Leuten kann man nichts anderes erwarten.

  4. Wenn Einer keine Verantwortung trägt, kann er ruhig poltern. Der Geschäftsführer der Republik Österreich mit beschränkter Hoffnung, Firmennummer 301 411 641, soll sich wie sein Vorgänger ein wenig die Welt anschaun, drei Viertel der Österreicher gönnen ihm dies von Herzen, sonst wären sie ja nicht mutwillig in die Wahlkabinen gelaufen.

  5. …und es werden tagtäglich mehr …

    so macht man unser Sozialsystem kaputt.

    Und das ist so gewollt, da gehe ich jede Wette ein!

    1. Hähä, den kenn ich so: "Ich hab nix gegen Neger, jedem Haushalt seinen Haussklaven!"

      Wenn wir schon amerikanische Verhältnisse haben sollen (TTIP usw.), wird wohl ein Lebensstandard wie in Texas erlaubt sein oder nicht?

      Oder wie in Brasilien, ein fesches Mädel aus den Favelas? Buchtipp: Paolo Coelho, "Elf Minuten"

  6. Das waere dem alten Herrn vor ueber 70 Jahren mit dem Oesterreichischem Baertchen NICHT PASSIERT . Wenn ich auch sonst nichts weiss aber das weiss ich . Mann sieht auch den Unterschied der Buerger dann und jetzt , die heutigen bis zu 80 % haben den IQ eines Toasters .

  7. Fakt ist, die antideutschen Parteien (CDU/CSU,SPD,GRÜNEN,LINKE) verlieren immer mehr – und die sogenannten Rechts-Parteien gewinnen immer mehr an Wählerstimmen.

    Und das ist – gut so !

  8. wieso hat mich der Wahlausgang so an die Wahlausgänge in der BRiD in der Vergangenheit erinnert? da sind viele auch mit 4,9% ausgebremst worden. Man kann wählen was man will, "wer schreibt der bleibt"

    Diese ganze verlogene getürkte Demokratie ist ein riesiger Haufen ……..!

  9. Van  der Bellen wird der erste Bundespräsident der 2.Republik sein der sein Amt nicht in Akzeptanz aller Österreicher ausüben wird. Das verhindern schon die sogenannten "Wahlpannen". So hat sich, neben anderen "Pannen", zum Beispiel die Anzahl der eingegangenen Briefwahlstimmen nach deren Bekanntgabe am Wahltag durch das Innenministerium, über Nacht von Sonntag auf Montag, um einige Zehntausend erhöht! Es verdichten sich immer mehr die Hinweise, daß auch Österreich von einem niederträchtigen Gesindel regiert wird.

  10. Sind beim Contra-Magazin in den Kommentaren eigentlich nur solche minderbemittelten Verschwöringstheoretiker und mahnisch psychisch Gestörte mit Verfolgungswahn unterwegs? Ich schäme mich ein bisschen 

    1. Und der Artikel an sich ist auch komplett falsch einfach.

      Media angeheizter Lagerwahlkampf? Ich hab regelmäßig auf ORF, Puls 4 und ATV alle wahlkampfrelevanten Programme gesehen, komischerweise ohne etwas davon mitzubekommen.

      VdB soll Öl in's Feuer gießen? Mit einer Aussage, die schon seit Beginn seines Wahlkampfes, in jedem Interview und in jedem Duell äußert, erklärt und rechtfertigt? Wohl kaum.

      Journalistisch gesehen wäre es zudem nötig gewesen bei so einem Titel auch die Erklärung Van der Bellens anzuführen, weswegen er eine blaue Regierung bei absoluter Mehrheit nicht angelogen würde.

    2. "ich schäme mich ein bisschen": 1. Wenn sie sich schämen,  daß andere nicht gleichgesinnt sind, dann müssen sie nach Verwerfungen in ihrer eigenen Persönlichkeit forschen und nicht andere diskreditieren. 2. Das österreichische Innenministerium hat bei der Staatsanwalt Anzeige wegen des Verdachtes des Wahlbetruges erstattet. Dafür können sie sich mit Recht schämen. Für einen Grünlinksgesinnten ist das allerdings eine Erfolgsmeldung weil deren Politik ohnehin auf die Zerstörung der Staatskultur abstellt.

      1. Die Aussagen in der Kommentarsektion hier sind teilweise eher ein Fall für den Verfassungsschutz, wenn etwa Hitlers Regierung gutgeheißen, "Neger"-Witze gemacht und rassistische Äußerungen getätigt werden. 

        1. Der Verfassungsschutz kämpft ohnehin mit letztem Einsatz gegen die rechten Windmühlen, während die Invasoren (Islamisten, Schwerkriminelle, Terroristen etc.)  mit Billigung der Politik den Staat aus den Angeln heben. Nicht zu vergessen die Schlägertrupps die die Linksfaschisten gegen die politisch "Unkorrekten" marodierend aufbieten. Und für alles finden sich freiwillige Helfer auch solche die den Gesinnungsterror und demokratiefeindliche Gesetze gegen Andersdenkende unterstützen so wie sie, wen interessiert"s!  

  11. Van der Bellen ist ein Grünkommunist. Politiker dieser Provenienz stellen ihr politisches Agieren auf die Zersetzung der Staatsordnungssysteme auf allen Ebenen ab. Daher ist es nicht verwunderlich, daß erstmalig in der 2.Republik nach einer Bundespräsidentenwahl der Verdacht des Wahlbetruges in Österreich ziemlich weite Kreise zieht. Sogar der Verfassungsgerichtshofspräsident hat festgestellt, daß das Auszählen der Briefwahlstimmen einen Tag nach der Wahl  " b e d e n k l i c h " sei.

  12. Wen wunderts? Gleich nach der Wahl hat er erstmal Kreide gefressen – weil er sich nicht sicher sein konnte, dass der Wahlbetrug nicht doch noch auffliegt.

    Nun fühlt er sich fest im Sattel – und lässt gleich wieder die Sau raus!

    Linksgrün eben. 

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.