Lügenpresse: Lost in Kommunikationsdesaster

Jetzt soll es also die Polizei gewesen sein, die Schuld war an der Schreckensnacht von Köln und den vielen peinlichen Fehlern in der Berichterstattung danach. Als erstes Bauernopfer wurde der Kölner Polizeipräsident Albers vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Wieder einmal putzen sich die Mächtigen an jemandem ab, der zwischen allen Fronten klemmt und an der eigentlichen Misere keinerlei Schuld trägt. Doch genau wie bei den Übergriffen in der Silvesternacht ist auch das nur die Spitze des Eisbergs.

Von Marcello Dallapiccola

Nachdem der Bann des medialen Totschweigens aufgrund der schieren Anzahl der Frauen, die von den Vorfällen betroffen waren, endlich gebrochen war, kommen nun seit Tagen immer neue und immer noch hässlichere Details ans Licht der Öffentlichkeit. Inzwischen ist klar: Es handelte sich um ein beinahe gesamt-europäisches Phänomen, aus Finnland, Schweden, Österreich und sogar der neutralen Schweiz sind inzwischen ähnliche Vorfälle dokumentiert. Und nicht nur einer pro erwähntem Land, sondern ähnlich wie in Deutschland gleich aus mehreren Städten – wobei allerdings eine gut vorbereitete Polizei in Finnland schlimmeres verhindern konnte.

Es war ein Hauen und Stechen, ein Ziehen und Zerren und hilfloses Winden sondergleichen, als die unschönen Tatsachen nach und nach enthüllt werden mussten. Es waren zwar nur wenige Tage zwischen dem ersten, unter sichtbaren Schmerzen hervorgepressten „nordafrikanisch und arabisch aussehende“ bis hin zum „syrische und afghanische Flüchtlinge, die teilweise erst seit wenigen Wochen im Land sind“ – dennoch liegt zwischen diesen beiden Aussagen ein ganzes Universum.

Denn in dieser einen Nacht flog uns allen der dümmlich-bunte Willkommenkultur-Multikultiquatsch mit einem derartigen Knall um die Ohren, dass bei vielen der Tinnitus noch ein Weilchen nachhallen wird. Der Einschlag war sogar so heftig, dass die Medien entweder aufgrund der von ihnen selbst proklamierten Gesinnungsdiktatur wirklich erst aus den SM von der Geschichte Wind bekamen und deshalb gar nicht früher reagieren konnten, was an sich schon ein formidables Eigentor wäre, oder – was wahrscheinlicher scheint – vom Ausmaß der Ereignisse derart geschockt und überrumpelt waren, dass sie erst einmal, vor Entsetzen gelähmt und total überfordert nicht wussten, wie sie damit umgehen sollten.

Lesen Sie auch:  Weltflüchtlingstag: Grüne und FDP mit neuen Forderungen

So ist das eben, wenn die raue Wirklichkeit des neofaschistischen Kapitalismus auf die utopischen Träumereien politisch korrekter, im Waldorfkindergarten sozialisierter und in Privatschulen aufgewachsener Veganer mit Abschluß in "vergleichenden Gender-Studies" trifft. Mit deutlich spürbarer Verspätung setzte dann doch das mediale Abwehr-Sperrfeuer mit den uns sattsam bekannten Phrasen ein, die an dieser Stelle nicht nochmal wiederkäut werden müssen; die unsägliche Claudia Roth ließ hören, dass es in erster Linie um „Männergewalt“ gehe und der brave Transatlantikbrücke-Frontsoldat Jakob Augstein machte sich mit seinem Tweet „Ein paar grabschende Ausländer und schon reisst bei uns der Firnis der Zivilisation“ zur Zielscheibe des gerechten Zorns nicht weniger empörter Frauen, denen die Vorstellung begrapscht zu werden offenbar gar nicht zu behagen scheint.

Loading...

Doch so sehr man sich an offizieller Stelle auch windet, die immer neuen Fakten, die zutage kommen, strafen alle Relativierungsversuche Lügen. Neueste Scheußlichkeit: Die Täter hatten Zettel bei sich, auf denen Sachen wie „Große Bruste“, Ich wollen fucken“, aber auch „Ich sie töten“ von arabisch auf deutsch übersetzt standen. In den Medien wird das als „Anmachsprüche“ verharmlost, wobei sich einem nicht ganz erschließt, was an einer Morddrohung so anmachend sein soll. Man stelle sich die Situation vor: Eine Frau, umringt von Dutzenden fremden Männern, die noch dazu untereinander in einer anderen Sprache sprechen, begrapscht und befingert von allen Seiten, bekommt dann auch noch solche „Anmachsprüche“ zu hören – wie muss die sich wohl fühlen?

Doch damit nicht genug: Auf den Mobiltelefonen einiger Festgenommener wurden mehrere Mitschnitte der Geschehnisse gefunden, „Trophäenvideos“ sozusagen, vermutlich um den Freunden in der Heimat zu zeigen wie lustig doch die Ferien in Deutschland sind. Dass mehrere der in dieser Nacht gestohlenen Handys per Ortung in diversen Flüchtlingsunterkünften aufgefunden wurden ist ein Detail, das im Strudel der Ereignisse fast unterging.
Das alles sieht nach einer konzertierten Aktion aus. Allein der Umstand, dass man sich die Mühe macht und solche „Anmachsprüche“ übersetzen lässt, zeigt, dass dahinter eine Planung steht. Ein Knalleffekt folgt auf einmal dem anderen, immer mehr Frauen trauen sich auf einmal, ihre Stimmen zu erheben. Das Internet füllt sich rasend schnell mit Videos, auf denen arabische Männer Gewalt gegen einheimische Frauen verüben, sei es in Frankreich, Schweden, England oder eben Deutschland.

Lesen Sie auch:  Migrantenkrawalle in Stuttgart: Die linksgrüne Saat geht auf

Der Bann ist gebrochen, die Büchse der Pandora wurde geöffnet, der Geist ist aus der Flasche. Alles herumdoktern an den Verhaltensregeln auf Twitter und Facebook, wie jetzt eiligst von Justizminister Maas veranlasst, wird da nichts mehr bewirken können. Jede neue Sprachregelung, die man jetzt durchdrücken will, wird nur noch verhohnepipelt werden und auch bei noch so verschärften Blockwart-Tätigkeiten in den SM werden die Leute Wege finden, sie zu umgehen. Alles, was Thilo Sarrazin und Akif Pirincci in ihren oftmals als „Hetze“ gescholtenen Büchern schon vor Jahren prophezeit haben, ist jetzt eingetroffen, hat sich bewahrheitet – in dieser einen Silvesternacht.

Auch wenn in den nächsten Tagen die Islamversteher und Intergrationsbeschwörer wieder aus ihren Löchern kriechen und sich bei den Talkshows und „Expertenrunden“ die Klinken in die Hand drücken werden, um diese Vorfälle kunstvoll unter den Teppich zu quatschen: Alle haben es gesehen. Jeder weiß jetzt, was hier vorgeht. Die Menschen sind aufgewacht, und sie werden jetzt auch wachsam bleiben.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

31 Kommentare

  1. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn die Regierungskoalition die Flüchtlingsfrage (Integration und weitere Zuwanderung 2016) in den nächsten Monaten nicht in den Griff bekommt wird dies das politische Ende der Regierungskoalition sein. Die Bürger werden immer aufgeklärter, auch die älteren Herrschaften in dieser Republik, und wer z.Bsp. Sarrazin, Pirinci und andere Warner vor einigen Jahren noch nicht ganz ernst genommen hat, der sieht dies heute anders, denn was in Köln passiert ist, ist die Realität und hat die Warnungen dieser Autoren lebensecht bestätigt.

    1. Die Bürger werden immer aufgeklärter, auch die älteren Herrschaften in dieser Republik, …
      Na, sie sind ein Witzbold. Die älteren Herren sind schon lange aufgewacht, nur die jungen Peenbrüder einschließlich Studenten rafften es noch nicht. Wo sind die Demonstranten wie in den 60er bis 80er Jahren. Wenn ich in Jugend- und Studentkneipen höre was da die Egomanen und Histrios so von sich geben, kann ich nur ausrufen: Gute Nacht Absurdistan Germanistan!!!
      Till

      1. Die ältern Herrschaften sind das nicht. Wenn man im Fernsehen schaut, die nach Multi-Kulti und bunte Republik schreien, sind doch meistens nur junge, man kann sagen hirnlose Leute, denn die haben die Asylanten am Halse und müssen für die mit zeitlebens arbeiten. Die alten sind dann tot.

        Na vielleicht haben sie es nicht anders verdient.

        1. … tja, bei den Alten waren die Fontanellen schon zu sehr zusammengewachsen – da konnte man nicht mehr die ganze "multikulti-gender-transatlantik-freinde- irgendwas-Schxxsse" reinkacken! Zumindest nicht im Osten! Da sind zuviele noch mit dem einfachen Überleben beschäftigt, da kann sich maximal der "Gaststudent" aus dem Westen (Sorry liebe Brüder und Schwestern aus den verbrauchten BL) in "linksautonomen Demonstrationsclubs" engagieren und dem politisch unzüchtigem Jungvolk im Osten die Linie zur Bekämpfung des Kapitals aufzeigen – ansonsten gelten die 3 Affen! ;-(( vG Ralf

  2. Tausende von Kosovo Albanern demonstrieren um ihre Regierung zu stürzen. Die haben wenigstens Charakter.Der Deutsche analysiert lieber die beschissene Situation,die immer schlimmer wird,bequem und intellektuell von zu Hause aus zu Tode(gibt ja grad jetzt jede Menge Klicks). Ausgenommen die,die ihren Unmut auf der Straße zeigen.

    1. Es ist leider so, daß die Deutschen sehr viel Zeit brauchen bis die endlich reagieren. Die berechtigte Frage ist halt: Werden die eine chance bekommen rechtzeitig zu intervenieren oder wird Deutschland aufhören zu egsistieren? So einfach ist es.

  3. Mal ehrlich..haetten die Politiker diese Horden hereingelassen wenn sie selbst,hautnah& in direkter Konkurrenz mi ihnen zu tun haetten..?!

    Wohl kaum.Kann mich noch gut erinnern das zu Beginn des Ansturms der 'Kulturbereicherer'…

    ..in der ARD-Tagesschau stolz dieselbigen zb.in 'Arztkostuemen'mit Stethoskop um den Hals praesentiert wurden.

    Gibt es ein wahreres Wort als 'Luegenpresse'hierfuer…?

    Ich mag verdammen,was du sagst,aber ich werde mein Leben dafuer geben,das du es sagen darfst./Voltaire

  4. Nach meiner Theorie war dies der effektivste Terroranschlag des IS die sie jemals gemacht haben.

    –  Jede groß Veranstaltung kann so gecrasht werden und das straffrei.

    – Angst wird ab jetzt allgegenwärtig. Genau dies war ja auch das Ziel, Europa in angst zu versetzen.

    – Dieses Jahr wird sich Europa (EU) dramatisch verändern und das nicht zum guten.

    – Durch angst und belügen wird Rassismus und Mißtrauen gepflegt. Das "Schweigekartell" hat sich damit ein Bärendienst erwiesen.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen wie das ganze sich zusammengetragenhat. Natürlich spekulativ.

    Einige IS Leute in den Flüchtligsheimen haben ethliche Idioten dazu angestiftet spass zu haben. Es ist straffrei in der EU. Frauen zu belästigen und zu begrapschen ist in ihren Heimatländern normal und soll erzieherische Wirkung haben. Das hat es. Spätestens beim Kölner Karneval wird sich die Effektivität zeigen.

    "Wer auf Freiheit verzichtet für Sicherheit, der wird am Ende beides verlieren" Ich wiss nicht mehr vom wem der Spruch stammt aber für mich ist es Wahr.

    Diese Relativierer wie C.Roth oder Augstein wollen ja die Freiheit der Menschen nehmen. Das ist ja der Sinn der Relativierung. Mit dem Spruch alle "Männer sind potetntielle Vergewaltiger". Ist die Relativierung eingeleitet. Man könnte auch sagen alle "Menschen sind potentielle Mörder". Damit kann jeder Verhaftet werden noch bevor er jemanden Tötet oder falls es ein Man ist , Vergewaltigt. Jeder ist somit Schuldig. Das ist der Sinn der Relativierung, kollektivschuld erzeugen.

     

     

    1. Wir werden sehen, wer letztendlich recht haben wird … Was letztlich aber keine Rolle mehr spielen dürfte.

      Ich glaube nicht, dass Deutschland erst zum Schluss "dran" kommen wird!
      Viel effektiver und wirkungsvoller ist es, mit Deutschland zu beginnen. Ist das nämlich erst einmal erledigt, fallen die übrigen EU-Länder beinahe ganz von selbst, weil sie allein – also ohne das starke Deutschland – viel zu wenig Kraft haben – vor allem eben auch innenpolitisch.
      Ein Ausweg könnte sein, dass die großen EU-Länder gemeinsam auf die polnisch-ungarische Linie einschwenken.

      Völlig illusorisch selbstverständlich – die Kulturzerstörer haben bereits ein viel zu großes Terrain erobert.

      Genau deswegen wird nun vorrangig Deutschland mit Massen von ausgerechnet (!) und gezielt muslimischen Migranten geflutet.
      Und die Merkel erfüllt diesen *ihren* Auftrag – für den allein sie installiert wurde – doch absolut brillant !!!

      Schon ist die Rede davon, "man" rechne 2016 mit einer weiteren Million.

      Ein Witz! – leider nicht zum Lachen.
      Wenn schon heute von einer Mio gesprochen wird, werden es am Ende 3 bis eher 4 Mio sein.
      So wie Anfang 2015 von ca. 500.000 gesprochen worden war und es am Ende wohl über 2 Mio waren – über 1 Mio "Registrierter" und eine weitere Mio "schwarz" Eingereister / Untergetauchter, die schlichtweg tot geschwiegen werden.
      (Nebenbei: wovon bestreiten diese Untergetauchten eigentlich ihren Lebensunterhalt ???)

      Aber glauben Sie mir dieses:
      Wir Deutsche sind sehr sehr geduldig und stecken jederzeit allerhand weg – eine schöne Eigenschaft …

      Nur: die andere, weniger schöne ist, dass wir zu katastrophalen Eruptionen neigen, wenn wir nach unendlicher Langmut beinahe schlagartig "die Schnauze voll" haben und wir es dann richtig krachen lassen.
      Niemand kann eine solche Eruption dann noch verhindern. Auch Polizei oder Bundeswehr werden sich hüten, gegen die eigenen Bürger  vorzugehen, sondern sich eher solidarisieren.

      Aus den beinahe unendlich vielen Leserkommentaren, die ich derzeit überall verfolge (als Rentner hat man die Zeit dazu), habe ich das Gefühl gewonnen, dass es überall massivst zu brodeln begonnen hat. Und das trotz aller medialer Hetze gegen "Rechts".

      Analog dem Bauernaufstands-Gedicht des Börries von Münchhausen "Es stürmten die Glocken vom Bernwardsturm …" , wird es dann einstmals heißen:
      "Ja gnade dir Gott, Du Politbonzenschaft, der Bürger stund auf im Lande."

      Die Berliner Politclowns täten gut daran, sich gelegentlich mit dem Ende des Duce und seines Schwiegersohns und Außenministers Graf Ciano im Italien 1944 zu befassen – Stichwort: Laternisiert. Auch Ceausecu sollte noch in Erinnerung sein …

      Und ich prophezeie – mit meinen beinahe 75 werde ich es vielleicht noch erleben müssen:
      Der Tag ist nah, an dem ich in Windeseile meine Siebensachen packen würde in der Hoffnung, dieses Land noch recht zeitig verlassen zu können:
      # Wäre ich ein Mensch mit dunkler Hautfarbe … #

      Ich wäre der glücklichste Mensch auf Erden, wenn es soweit nicht kommen müsste …
       

      1. Ganz Ihrer Meinung; die Geschichte hat wiederholt gezeigt, dass die Deutschen, von friedlichen, gutmütigen Menschen, zu Empörten wurden, wenn völlig klar wurde, dass ihre Ehrlichkeit missbraucht wurde um sie über den Tisch zu ziehen. Die ausländische Kriegspropaganda hat dann allerdings nur diese zweite Reaktion berücksichtigt, ohne sich mit der Vorgeschichte zu befassen.

        Lediglich eine historische Berichtigung: Mussolini ist im April 1945 von kommunistischen italienischen Partisanen am Comer See erschossen worden und mit seiner Geliebten und anderen faschistischen Führern wie Pavolini, Starace usw. am folgenden Tage Kopfunter an den Trägern einer Tankstelle in Mailand zur Schau gestellt. Sein Schwiegersohn Graf Ciano war nicht darunter, er war zu diesem Zeitpunkte längst tot! Und zwar hat ihn Mussolini in einem Schauprozess in Verona 1943 aburteilen lassen. Nach der Landung der Allierten auf Sizilien 1943 hatte der hohe faschistische Rat unter Mitwirkung von Ciano und Grandi die Absetzung Mussolinis beschlossen, der darauf vom italienischen König festgesetzt wurde, bis er von einem Deutschen Kommandounternehmen unter Leitung Otto Skorzenys befreit wurde, und von den Deutschen wieder ins Amt gesetzt wurde!

    2. Der IS – kultur- und bildungsferne Banditen – ist sicher nicht Drahtzieher, diese Rolle war und ist ihm nicht zugedacht, dafür aber Auftragnehmer der us- und eu-gelenkten Machtstrategien.

      "Wenn es in einem anderen Land in der EU passiert wäre würde ich es glauben."

      Sie sollten sich überdies besser informieren. Solch sexuelle Übergriffe wurden in verschiedenen Ländern Europas durchgeführt, also waren sie konzertiert und geplant.

      Sexuelle Übergriffe in der Neujahrsnacht sind organisiert gewesen   http://www.fit4russland.com/geo-politik/1541-sexuelle-bergriffe-in-der-neujahrsnacht-sind-organisiert-gewesen

      Bürgerkriegsmanagement: Köln war geplant
      http://www.politaia.org/deutschland/koeln-war-geplant-christof-hoerstel/

      Finnische Polizei verhindert "Kölner" Aktion in Helsinki
      http://de.sputniknews.com/panorama/20160107/306966300/finnland-koeln-verhindert.html#ixzz3wdP8i0Hp

                         

  5. Bei "JUNGE FREIHEIT" steht, Albers ist nur ein Baueropfer.  Wenn wegen der Politik der BRD-Regierung Tausende Bundespolizsten nicht mehr Bahnhöfe bewachen, sondern auf Weisung aus Berlin illegalen bei der Einreise nach Deutschland helfen müssen ,( BRAUCHT SICH DIE POLITIK NICHT ÜBER ZU WENIG  POLIZEI IN BAHNHÖFEN ZU BEKLAGEN.)     Das ist nicht das Problem, das Problem ist es, warum braucht man überhaupt hundertschaften Polizei auf öffentlichen Plätzen.

  6. Es ist nicht nur erschreckend, was in Deutschland in der Silvesternacht geschah, sondern auch das traurige Resultat unsrer politischen Obrigkeit. Wenn dieses Chaos im Sinne der Linken und Grünen ist, die mit ihrem Multikultischrott täglich auf uns einhämmer, dann sollten sie selbst mal solch einer Situation ausgesetzt sein. Was wäre dann…? 

    Fakt ist, die Bürger werden dies nicht hinnehmen und allmählich ihren Unmut öffentlich machen.

    Fakt ist, daß heute Eltern um ihre Kinder bangen müssen, und was ist schlimmer, als verängstigte Eltern?

    Fakt ist, daß wir auf eine Katastrophe zusteuern, die mit Begrüßungsstimmung seit dem Sommer durch die Medien gejagt wird. Sorry, aber ich kann wohl kaum klatschen, wenn ich jemanden vor mir habe, der mit gefälschtem Ausweis und bestens bekleidet sich als Flüchtling präsentiert, sich über die Zustände in den Unterbringungen beschwert und frustriert auf andere Asylanten einschlägt. Dazu fehlt mir jegliches Verständnis. Aber vielleicht ist das die neue Art sich dankbar zu zeigen…

    Traurig genug ist zudem, daß der Wahnsinn in Köln mal wieder auf dem Rücken der Polizei ausgetragen wird. Ich kann aus sicherer Quelle sprechen, daß selbst diese Leute mit den Situationen überfordert sind. Gewaltbereitschaft und Respektlosigkeit ist der Triumph den die "Weibergrabscher" sich auf die Fahnen schreiben und dies gegenüber der Polzei auch deutlich darstellen. Wundert man sich dann, wenn sie sich lieber zurückhalten und kaum eingreifen?

    Was wird also dann im Sommer, in den Freibädern usw.?

    Was wird nun während der Faschingszeit?

     

  7. Wenn die Masse der Bürgen ersteinmal mitbekommt, dass die sogenannten Gegendemonstranten der Antifam von der Politik, das heißt z. B. von der Landesregierung Thüringen finanziert werden, und  genau so wie der "NSU" fremdgesteuert wurde, dann gute Nacht, Ihr sogenannten "freiheitlich, demokratischen Politiker". Googlt mal: Thüringen unterstützt seit 2011 Reisen von „Antifa” und anderen linksextremen Gruppierungen 

    Dies erklärte die thüringische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Birgit Klaubert, frank und frei im Erfurter Landtag.

    Die „Reisegruppe Antifa” wurde finanziert aus dem „Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit”. Wird einem allein schon beim Lesen des Progammtitels schlecht, so erst recht, wenn man weiß, dass das Programm aus Steuergeldern gespeist wird.

  8. Es geht doch weiter. Eben gerade die 21.00 Uhr  Nachrichten auf Bayern 3 gehört. Es demonstrierten Bürger in Freilassing gegen die unkontrollierte Einwanderung. Ohne jedwede Differenzierung wurden diese als Rechte  bezeichnet. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gehört langsam abgeschafft. Nur Vasallen des Berliner Mainstreams.

  9. Hört doch auf euch das private Proll-TV und die gleichgeschalteten Kack-Sytem-Medien anzuhören/anzusehen. Ich sehe schon lange keine Nachrichten mehr von AlleRedenDünschiss (ARD) und vom ZentralenDummFunk (ZDF).

    Willkommen im "Land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".

  10. Bei allem nicht vergessen:

    die "U.S. Freunde" mit tatkräftiger Unterstützung des Großkriminellen Soros samt seinem NGO-Netzwerk kanalisieren die illegalen Migranten nach Deutschland.

    Der nägelkauende Polit-Trampel Merkel arbeitet lediglich untertänig deren Agenda ab.

  11. Jetzt soll es also die Polizei gewesen sein, die Schuld war an der Schreckensnacht von Köln und den vielen peinlichen Fehlern in der Berichterstattung danach. Als erstes Bauernopfer wurde der Kölner Polizeipräsident Albers vorzeitig in den Ruhestand versetzt.

    Wenn die Polizei die Geschädigten nicht schützt, dann kann das auch an akuter Feigheit liegen. Früher hätten Polizeiführer vor Ort auf solche Lagen anders reagiert, unmittelbarer Zwang wurde heute ja auch gegen Pegida angewendet. Und ganz klar hat Albers den Polizeieinsatz vor Ort und die anschließende beschöningende Pressemeldung zu verantworten. Deswegen erfolgte seine Absetzung auch völlig zu Recht.

    Jäger gehört genau so entlassen, das ist längst überfällig.

    1. Jäger?
      Ich hatte das heute in einer meiner zahlreichen Blogs gelesen. War nur ein Randkommetar aber er traf es doch ganz schön auf den Punkt. Wir müssen Europa wieder von dem Kopf auf die Füsse stellen.
      Mist nur, dass dieser Spruch von Schulz kam einem der grössten Verräter dieser Zeit am deutschen Bürger.

      1. Meinen Sie diesen Schulz, der als Feigenblatt dafür dient zu zeigen, dass auch Deutschland "wichtige" Positionen in der EU besetzt?
        Also dieser abgehalfterte und total versagt habende Bürgermeister des  Kaffs Würselen (nichts gegen die Würseler !!! – ihnen gehört mein Mitleid!) ???

        Die wohl unnötigste und unfähigste Witzfigur unter den Eurokraten.
        Man braucht nur einmal seine Körpersprache und -haltung zu betrachten und alles ist gesagt – von der Physiognomie einmal ganz zu schweigen.

        Motto ungefähr: "Aber Herr Direktor – ich bin doch auch wichtig!"

        Merke: Wenn irgend eine Position in der EU wirklich ist, wird sie von einem Franzosen besetzt – weniger wichtige vorrangig von Italienern und den "Kleinen".

        Wird aber eine mit einem Deutschen besetzt, dann ist noch sicherer als das Amen in der Kirche, dass dieses Amt absolut NULL Bedeutung hat – hätte es nämlich eine, dann siehe oben.

        1. Schulz ist – genau wie Juncker – ein schwerer Alkoholiker.

          Das muss man sich mal vorstellen – die EU wird von zwei Säufern geführt.

           

  12. Seit 6 Tagen verfolge ich dieses Thema und die Nachrichten. Bloggs, links/rechts/schwarz/grau/lila/aliceschwarzer/ard-zdf/private/bbc/tagestitelineuropäischenschwergewichten und etlichen Nachrichtenquellen mehr.
    Bisher war ich mit Kommentaren sehr spärlich, denn da war doch was mit einem Herren namens Maas.

    DANKE FÜR DIESEN ARTIKEL DENN SEIT 4-5 TAGEN WARTE ICH AUF GENAU DIESE WORTE. FAST 1:1 DIESE BEOBACHTUNGEN UND IN EINER REIHE, NACH UND NACH, AUFKOMMENDE BERICHTE QUER DURCH EUROPA. UND JA ICH WEIS VERSCHWÖRUNGSTROTTEL USW ABER HATTEN WIR HEUTE NICHT BEI DEN DEMONSTRATIONEN IN KÖLN NICHT EINEN SPONTANEN FLASHMOB DER 1000 FRAUEN ORGANISIERTE DIE WEDER RECHTS NOCH SONSTWAS WAREN? RECHNERISCH MAL BETRACHTET. ~1000.000 NEUE BÜRGER (ODER WIE MAN SIE AUCH IMMER NENNEN MAG), 10 STÄDTE IN DEUTSCHLAND, 250-500 KRAWALLMACHER,ANHEITZER(ISIS, MILITANTER, FANATIKER,ETC) + EINEM GROßEN ANTEIL ALLEINSTEHENDER, MÄNNLICHE „WARTENDER“, IST IN MEINEN AUGEN GANZ EINFACH: 10x FLASHMOB UNTER DEN VOM BND BESTÄTIGTEN SCHLÄFERN NUR IN DEUTSCHLAND DIE MAL AUSTESTEN WOLLTEN WIE DENN DIE GEGENWEHR BZW DER STAAT SO AUFGESTELLT IST IN DEUTSCHLAND, FRANKREICH, FINNLAND, SCHWEIZ, NL ETC. UND DAS DESASTRÖSERESTE AN DER GANZEN SACHE IST DIE TATSACHE, DASS SIE NUN ERKANNT HABEN WIE (ENTSCHULDIGUNG FÜR DEN AUSDRUCK) BESCHISSEN EINFACH ES IST UND MAN DIE KOMISCHEN GRÜNEN/BLAUEN MÄNNCHEN AUSLACHEN KANN UND SIE HILFLOS, SCHOCKIERT FESTSTELLEN MÜSSEN, DASS DIE 240.000 DEUTSCHE POLIZISTEN NICHT NUR KEINE HANDHABE GEGEN SIE HABEN, SONDERN SIE AUCH KEINERLEI KONSEQUENTZEN ZU BEFÜRCHTEN HABEN. GANZ IM GEGENTEIL DIE SCHWACHMATEN BETTELN DOCH DARUM, DASS MAN IHRE WEIBER ABGREIFT UND IHNEN IN DIE FRESSE SCHLÄGT.

    p.s. Ich schreibe künftig nur noch klein…

  13. Es war einmal ein Kölle alaaf, daraus wird wohl ein Kölle allah!

    'et hät noch immer jot jejange' dürfte wenigstens, auf grund der Merkel Politik,

    für diesen Bereich in Köln der Vergangenheit angehören!

  14. Was ist das? Die Kinderwelt hier?

    Das wirtschafts.- und außenpolitische System richtig als faschistisch-koorperatistischen Kapitalismus benannt, aber dann den grün-roten SOZIALISMUS, der für die Gesellschaftsdeformierung zuständig ist, gschamig in "Walddorfschulenirgendwas" umdeklariert. So leicht kommt das Bolschewikengesindel diesmal nicht davon. Das derzeitige System ist eine Geschmeißsymbiose wider die Menschen und da schleicht sich keiner mehr ungeschoren davon. 

  15. Ausgehverbot am Karneval für Asylbewerber aus basta, wenn die Asylbewerber ein Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen weil sie hier weder die Gesetze noch Gebräuche von Deutschland kennen, auch die Sprache nicht kennen, einfach am Ausgang hindern. Das ist billiger als einen Sicherheitapparat am Karneval aufzubsuen. Asylbewerber sind auch keine Touristen und wenn ihr Asylstatus ungeklärt ist dann haben sie ab 20 Uhr nichts auf der Strasse zu suchen. Alkverbot sowieso. Und das Gequatsche von Integration ist Schwachsinn, Integration bedeutet Deutsche Sprache, Gesetze und Gebräuche wird den Asylanten beigebracht. Ausserdem sind Asylanten keine Gastarbeiter und zumeist keine Fachkräfte.

  16. Alles nur Propaganda! Die Anschläge von Paris waren gefaked, aber die Ereignisse hier sollen aufeinmal real sein? Das ist auch Terror, nur in anderer Form. Die Vorkommnisse zu Silvester dienen genauso wie die Terroranschläge in Frankreich dazu das Land und Europa zu destabilisieren! Wer jetzt auf den Zug springt gegen Flüchtlinge zu hetzen, der macht genau was die Herrschenden wollen.

  17. Die Nacht von Silvester auf Neujahr heißt nicht "Silvesternacht" sondern "Neujahrsnacht", denn eine Nacht heißt immer nach dem darauffolgenden Tag. So heißt zum Beispiel die Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag nicht "Karsamstagnacht" sondern "Osternacht", und die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai (den Tag der heiligen Walburga) heißt "Walpurgisnacht" und nicht "30.-April-Nacht". – Ich habe festgestellt, dass fast alle Journalisten, egal von welcher Zeitung oder von welchem Sender, alle Jahre wieder den gleichen Fehler machen. Was haben die eigentlich gelernt in der Journalistenschule? Ich habe mich deswegen beim Deutschen Journalistenverband massive beschwert und bin gespannt auf seine Antwort!

  18. Unbedingt anschauen!!!!

    Bei der Pegida Demo in Köln hat jemand unter den Demonstranten Böller geworfen! Der Böllerwerfer entkam danach durch die Polizeiabsperrung! Als ein Demonstrant dies der Polizei meldete und fragte, warum man diesen Böllerwerfer entommen lies, sagte die Polizistin: "Der Mann hatte einen Presseausweis." !!!!!!!!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=bcI6FNhS5v4

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.