RTDeutsch: Poroschenko verbannt westliche Journalisten

Die Ukraine hat ihre Sanktionsliste ausgeweitet und fügte ihr 400 ausgewählte Personen hinzu – darunter auch Journalisten. Darunter sind nicht nur russische Journalisten. Sie kommen aus Frankreich, Griechenland, Israel, Spanien, Italien, den USA, Russland, Polen, der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und einigen anderen Staaten. Sie wurden als "Gefahr für die nationalen Interessen bezeichnet". Der Journalist Bryan MacDonald sagte, dieser Zug Poroschenkos kombiniert mit seinem Marsch für Charlie Hebdo und Meinungsfreiheit im Frühjahr versinnbildlichen die Doppelstandards des ukrainischen Präsidenten.

Mehr Informationen auf: http://rtdeutsch.com

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Donbass: Kiew zündet erneut die Spannungen in Richtung eines möglichen großen Krieges

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

Ein Kommentar

  1. Diese Sanktionsliste zeigt dass die „Elite“ in der Urkraine den geistigen Horizont knieender Mistkäfer hat.

    Man ist sich nicht zu blöd in dieser Liste auch Namen von westlichen Journalisten aufzuführen, sondern auch nur die Pseudonyme von Journalisten, sogar der Name eines bereits Verstobenen ist dabei.

    Und solchen Geisteskranken wird von westlichen Politikern, wie der Göre aus der Uckermark und dem Pfaffen aus Meckpom, der Hof gemacht. – Man kann sich nur noch kopfschüttelnd abwenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.