Polnische Regierung will mehr US-Militärbasen im Land

Die neue Regierung Polens unter Präsident Andrzej Duda will den Anbiederungskurs an die USA intensivieren und eine härtere Linie gegen Russland fahren. Auch die NATO-Russland-Akte soll überarbeitet werden.

Von Marco Maier

Der Kurs ist klar: Polen wird die Zusammenarbeit mit den USA und der NATO weiter ausbauen und eine noch stärkere Präsenz von NATO-Truppen in dem osteuropäischen Land forcieren, so Krzysztof Szczerski, der außenpolitische Chefberater des Präsidenten.

Polen wird damit von den Transatlantikern zu einem Frontstaat ausgebaut, der im Falle eines Krieges gegen Russland zum Aufmarschgebiet der NATO-Streitkräfte werden soll. In diesem Fall würde sich jedoch wohl das wiederholen, was schon während des Zweiten Weltkriegs der Fall war: das polnische Volk müsste wieder einen enormen Blutzoll bezahlen, während West und Ost gegeneinander kämpfen.

Um diese militärische Aufrüstung des transatlantischen Bündnisses direkt vor der russischen Grenze zu ermöglichen, soll die NATO-Russland-Grundakte von 1997 überarbeitet werden. Dort ist eine Begrenzung für die Truppenstationierung der NATO in den osteuropäischen Ländern, sowie das Verbot zur Stationierung von Atomwaffen in der Region festgeschrieben. Geht es nach dem Willen der neuen polnischen Regierung, soll sich das jedoch ändern.

Die polnische Regierung erweist sich damit zusehends als Scharfmacher in der aktuellen politischen Krise zwischen dem Westen und Russland. Anstatt auf eine Beilegung des unsinnigen Konfliktes zu pochen, drängt Warschau auf eine weitere Verschärfung. Doch dieser Schuss kann sehr schnell nach hinten losgehen.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Wirklichkeit belehrt Wissenschaft

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

  1. Hey Duda – was machen Sie da nur?

    Soweit wir wissen, wird Präsident eines ganzen Landes deshalb vom Volk gewählt, weil er dieses vertreten soll. Mein Gott, wie verrückt ist das nur, dies kaum jemand mehr erwartet oder diesen Mißstand gleich gar nicht sieht.

    Vielleicht liegt es auch daran, daß das Volk hüben (EU) wie drüben (USA) gar nicht mehr wörklich wählen kann, ganz nach unserem großen US-Waffenbruder. Wahl A und Wahl B führen zur gleichen Regierung. Black Hole Sun, won`t you come.

  2. Im Hintern von Obama fühlst sich Herr Duda anscheinend am wohlsten! Dieser Arschkriecher will doch nur mehr US-Dollar rausholen mit seiner Unterwürfigkeit. Die Polen waren ja immer schon die größten Brandstifter für Flächenbrände.

    1. Schauen Sie sich den Kommentar von N_K dann werden Sie verstehen wie blödsinnig ihr Kommentar ist. Und Ihre Feststellung daß "…Polen waren ja immer schon die größten Brandstifter für Flächenbrände…" ist in ihrer Dummheit nicht zu überbieten.

      Wenn es nicht die Polen gegeben hätte  – müssten Sie seit 1683 türkisch oder seit 1920 russisch sprechen. Entweder islam oder Kommunismus. 

      Oder soll ich behaupten daß Sie für die Politik Merkel/Schröder/Kohl verantwortlich sind weil Sie (vermutlich) ein Deutscher sind?

  3. »Polnische Regierung will mehr US-Militärbasen im Land«

    Das nennt man dann wahre Demokratie, in der die »Führenden« 1/3 und das Volk 2/3 abbekommen: Provision gehen an die Führenden (1/3), „Militär“, „Waffen“ und „Müll aus dem Westen (1/3) sowie die östliche „Antwort“ auf die ständigen „BritUSRAEL“-Provokationen (1/3) gehen ans „Volk“.

    1. Nein! Die ECHTEN Polen haben das NICHT VERGESSEN!

      Problem ist daß die aktuelle "polnische Politik" nicht in Polen entschieden wird!!

      1. Da gebe ich Inen recht. Nicht Polen oder die Polen wollen meht Basen, sondern die USA befehlen Ihnen das. Allerdings sind polnische Politiker die gleichen Volksverräter wie in der übrigen EU! Hinter dem polnischen Megaphon spricht der US Botschafter.

  4. Die Polen werden sich noch wundern. Die amerikanischen Zecken wird man nämlich nie wieder los.
    Abgesehen davon dass sie sich damit direkt zum allerersten Ziel der russichen Verteidigung machen werden. Wie blöd kann man eigentlich sein.
    Oder wird dass eigenständsgie Denken von USA/Nato auch schon verboten.

    1. Ich widerspreche Ihnen ungern, aber nein – dumm ist er nicht!

      Er selbst ist Dr.jura, Mutter und Vater Professoren einer Hochschule in Krakau.

      Nur – er ist anscheinend käuflich – halt: Politiker!

      Aber von solchen gibt es auch in Deutschland genug…

  5. Rechnet man das besetzte Deutschland, die von der EU besezte Ukraine, sowie diverse marode Ost- und Keinstaaten auch zu den Willigen, wäre eigentlich der Aufmarsch für WKIII abgeschlossen. Anscheinend glauben Brüssel und ihre atlantischen Versager sie könnten einen Krieg gewinnen.

    Hiermit geht der Dank an die Griechen, die der EU-Nato dieses Konzept an der Ostgrenze verhagelt haben, indem Sie die Demokratie wiederbelbt haben.

  6. Habe mich schon gefragt, als ich den Artikel las, ob die Menschen in Polen das wirklich so wollen, wie es ihre Regierenden vorgeben oder ob es womöglich wie hier auch ist: Die Regierenden regieren am Willen des Volkes vorbei bzw. handeln auf Weisung aus Übersee. Einige Kommentarschreiber hier bestätigten nun meinen Verdacht. Aber wirklich beruhigt mich das natürlich nicht (wie auch hier nicht).

  7. Polen war ja nachweisbar der „Zünder“ zum zweiten Weltkrieg, jetzt schärfen sie den Zünder zum dritten… ??? Uns allem zum Wohle ( n ) – trau niemals den Polen !!!

  8. Da wäre auch interessant zu wissen, ob die polnische Bevölkerung mit ihren Regierenden so einverstanden ist. Ich glaube das nicht. Auch die Polen haben Augen im Kopf und können erkennen, wohin diese Scharfmacher-Politik ihrer Regierung führt.

    Schon bemerkenswert, wie wenig die Bevölkerungen in Europa hinter ihren Regierungen stehen. Je autoritärer geherrscht wird, desto mehr erzeugt dies den Unwillen der Bevölkerungen. Möglicherweise zerbricht der ganze politische EU/USA/NATO-Feldzug, flankiert von einem Finanz-Betrugssystem, in Europa genau an dieser politisch-gesellschaftlichen Diskrepanz. Dabei kommt immer deutlicher an die Oberfläche, dass sich die Bevölkerungen zunehmend weniger gegeneinander aufhetzen lassen.

  9. Wir sollten einfach Alle in Deutschland stationierten US-Truppen nach Polen verlegen. Dann hätte endlich die polnischen Politkasper und der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung ihre Wünsche erfüllt. Die Atomraketen bitte mitnehmen.

  10. UsA sitzt auf einem riesen Berg von veralterter Miliätärmaschinerie und ist hoch erfreut, wenn sich so ein hinterwäldlerischer Staat bereit findet, davon einen Teil abzunehmen und dafür bare Münze zu bezahlen.
    haben die Polen jetzt die beste Gelegenheit sich daran zu begeilen, wenn sie schiffsladungsweise damit beglückt werden.
    Weil Schrott ist eine sichere Wertanlage für die Zukunft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.