Welche Waffen testen die US-Biolabore?

Die andauernde Coronavirus-Pandemie hat die Aufmerksamkeit auf die Forschung gelenkt, die im Rahmen des Netzwerks von US-Partner-Biolaboren in vielen Ländern der Welt durchgeführt wird, und auf die Tatsache, dass sie keine aktive Rolle bei der Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 gespielt hat. Dennoch besteht das Hauptziel des Programms der USA zur Reduzierung biologischer Bedrohungen darin, in Zusammenarbeit mit den Partnerländern „dem Risiko biologischer Bedrohungen entgegenzuwirken und es zu reduzieren und sich darauf vorzubereiten, darauf zu reagieren und sich davon zu erholen, falls sie eintreten“.

Darüber hinaus ist das zunehmende Interesse an der vom US-Verteidigungsministerium finanzierten Arbeit dieser US-Partnerlabors im Ausland auf die Tatsache zurückzuführen, dass es Berichten zufolge in letzter Zeit immer häufiger zu Zwischenfällen im Zusammenhang mit diesen Einrichtungen gekommen ist.

Die in Moskau ansässige Nachrichtenagentur Eurasia Daily (EADaily) berichtete unter Berufung auf die Erklärung des Sprechers der Volksmiliz der LPR (Volksrepublik Lugansk), Aleksandr Mazeikin, vom 17. Juli, dass im Gebiet Charkow der Ukraine fünf Menschen gestorben seien, nachdem sie an neuartigen Coronavirus-Impfstoffversuchen teilgenommen hatten, die unter der Leitung von Wissenschaftlern der US-Partner-Biolabore durchgeführt wurden. Unter den Verstorbenen befanden sich nach Angaben des Beamten vier ukrainische Soldaten und ein Zivilist. Er sagte auch, dass aufgrund unbestätigter Berichte 110 Bewohner der Ukraine medizinische Hilfe vor Ort benötigt hätten, nachdem sie in medizinischen Zentren im Gebiet Charkiw mit diesem neuartigen Kandidaten geimpft worden waren.

Russlands Medienorgan Sputnik, Ausgabe Südossetien, berichtete am 16. Juli, dass der georgische Staatsbürger Hvicha Mgebrischwili in der Nähe des Dorfes Adzisar im südossetischen Bezirk Zchinwali von den Grenzsoldaten festgenommen worden war, nachdem er die Grenze zwischen Georgien und der Republik illegal überschritten hatte. Er wird des Handels mit Fledermauskokons nach Georgien verdächtigt. Medienberichten zufolge haben Mitarbeiter des Richard-Lugar-Zentrums für Gesundheitsforschung (eine Einrichtung in Georgien, die in Zusammenarbeit mit dem US-Verteidigungsministerium eröffnet wurde) seit 2012 systematisch Material von Fledermäusen gesammelt. Offenbar erfordert das Projekt über diese Säugetiere und Coronaviren eine Finanzierung von 2,9 Milliarden Dollar. Vom Wissenschaftsprogramm der US-Verteidigungsbehörde DTRA (US Defense Threat Reduction Agency) in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar wurde 2017 ein gemeinsames Projekt vorgeschlagen, an dem die Vereinigten Staaten, Georgien und Jordanien beteiligt sind. Es würde sich auf die „Charakterisierung der Fledermaus-Coronavirus-Vielfalt und des Risikos des Auftretens von durch Fledermäuse übertragenen zoonotischen Krankheiten“ konzentrieren.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

Lesen Sie auch:  Chinas Vergeltung im Überlebenskampf Huaweis

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von Vladimir Odintsov.

Spread the love

4 Kommentare

  1. Bei nüchterner Betrachtung hinsichtlich der allgemeinen Wahrnehmung des Covid 19 Virus Effektes kann man nur feststellen, dass die Zielsetzung, nämlich weltweit Angst und Verwirrung zu stiften, voll erfüllt wurde.
    Die clanwirtschaftlichen Gruppierungen der Welteliten haben nur eine ganz normales Grippevirus mittels medialer Hype zum Supervirus aufgebauscht und in geheimer Übereinstimmung der Welt als Köder hingeworfen.
    Zweck dieser Aktion war es, dem Ziel näher zu kommen, still und leise das Machtzentrum von den USA nach China zu verschieben, da die USA kein Garant mehr für positive Profite sind.
    Gleichzeitig stellt sich ein Reset bei der Wirtschaft ein, die zunehmend höchst kriminell agierte.

    Um die mentale Wirkung solcher Biowaffen zu mystifizieren werden Mythen über die Existenz von ganz streng geheimen Biolaboren bewusst lanciert, denn das breite Volk spricht auf solche Stories besonders heiß an, weil man ja schon von Kindesbeinen aufs Märchenglauben konditioniert wurde.

    Ein paar staatlicher „Forschungsanstalten“ gibt es. – Auch in Deutschland, wo z.B. ein hochbezahlter Tierarzt nun fast täglich den Bürgern erklärt, wo der Sand am Strand liegt.

    1. …und leise das Machtzentrum von den USA nach China zu verschieben,…

      Genau, das ist der entscheidende Punkt, der mir in fast allen Überlegungen fehlt.
      Das internationale Finanzkapital mit seinen Strippenziehern und dem tiefen Staat hat keine Heimat und kennt keine Heimat. Es schlägt dort sein Hauptquartier auf, wo es meint, dass die Bedingungen, auch als Hegemonialstandort, optimal sind. Die Vorbereitungen laufen langfristig. Parallel wird dem alten Wirts-Standort der Todesstoß erteilt.

      So erscheinen auch Trumps Aktivitäten gegenüber China, ebenso sein direktes und indirektes Wirken für eine multipolare Welt in einem anderen Licht, denn wenn der „Polsprung“ des Finanzkapitals erfolgen sollte, ist alles zu spät.

      1. „“Parallel wird dem alten Wirts-Standort der Todesstoß erteilt““

        Genau so passiert es seit über 8.000Jahren, das Wirtsvolk wird ausgesaugt bis es nicht mehr kann. Die Gäste haben keine Heimat nur einen Glauben.

  2. Heißt du etwa Rumplestilzchen?

    Máscara de flandres – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A1scara_de_flandres

    Wenn man im Internet nach Sklave und Maske sucht, oder Slave, Mask, stößt man auf ziemlich widerwärtige Bilder.

    Das brauchen Sie nicht zu veröffentlichen. Ich wollte Sie nur drauf hinweisen, weil wir am Grund angekommen sind und nicht drum herum kommen, uns damit demnächst zu beschäftigen.
    Der menschliche Abgrund ist das, was uns zutiefst beunruhigt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.