Ägypten an Elon Musk: Nein, Aliens haben die Pyramiden nicht gebaut

Elon Musk hatte in einem Tweet behauptet, Aliens hätten die Pyramiden gebaut. Ägyptens Regierung widerspricht und lädt ihn ein, sich selbst ein Bild zu machen.

Von Redaktion

Bislang kennt man solche Behauptungen vor allem von Buchautoren wie beispielsweise Erich von Däniken: Die ägyptischen Pyramiden sollen nicht (rein) von Menschenhand errichtet worden sein, sondern von Außerirdischen. Der Tesla-CEO Elon Musk scheint dieser Theorie auch anzuhängen, wie einer seiner Tweets zeigt:

So schrieb er kurz: „Außerirdische haben die Pyramiden offensichtlich gebaut“. Ein Satz, der weltweit für Aufsehen sorgte. Auch in Kairo.

Ägypten scheint von den Theorien nämlich wenig begeistert zu sein. Raina al-Mashat, der ägyptische Minister für internationale Zusammenarbeit, lud Musk in das Land ein, damit er sich selbst ein Bild machen könne, so The Telegraph.

Loading...

Er sagte zu Musk: „Ich verfolge Ihre Arbeit mit großer Bewunderung. Ich lade Sie & SpaceX ein, die Schriften über den Bau der Pyramiden zu erforschen und auch die Gräber der Pyramidenbauer zu besichtigen. Herr Musk, wir warten auf Sie“.

Der ägyptische Archäologe Zahi Hawass nannte Musks Argument eine „vollständige Halluzination“. Dabei spielte er wohl auf die Gerüchte über den Konsum von Drogen über Musk an.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Russische S-300 in Libyen?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.