Baerbocks Kampf gegen Flugreisen

Mit einer Bundeskanzlerin Annalena Baerbock wird es den Flugreisen an den Kragen gehen. Dies macht die Grüne klar.

Von Michael Steiner

Geht es nach der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, sollen Flugreisen generell deutlich teurer werden und zudem Kurzstreckenflüge verschwinden. Gegenüber der “Bild am Sonntag” sagte die Grüne:

“Ich finde es nicht fair, dass mit unser aller Steuergeld das Kerosin subventioniert wird, während Fernfahrten mit der Bahn gerade zu Stoßzeiten teuer sind. Wer als Familie mit dem Zug reist, sollte doch weniger zahlen als für die Kurzstrecke im Flugzeug. Und ja, Kurzstreckenflüge sollte es perspektivisch nicht mehr geben.”

Billigpreise wie Mallorca-Flüge für 29 Euro sollen nach Baerbocks Willen auch verschwinden. “Jeder kann Urlaub machen, wo er will. Aber eine klimagerechte Besteuerung von Flügen würde solche Dumpingpreise stoppen.”

Damit wird klar: Baerbock will der Reiselust der Deutschen an den Kragen. Und nicht nur das, auch Geschäftsreisen ins Ausland werden mit den grünen Plänen deutlich teurer. Für reisewillige Deutsche hieße dies, unter Umständen auf Flughäfen im benachbarten Ausland auszuweichen und jene in Deutschland künftig zu meiden.

Loading...

Milliardengräber wie der BER würden Dank der grünen Politik wohl völlig unrentabel werden. Und nicht nur das: Baerbock will auch ein Nachtflugverbot umsetzen und die Flugzeuge mit mehr “Biosprit” betanken. Gut, dass für Biosprit wichtige landwirtschaftliche Flächen in Beschlag genommen werden, die für die Nahrungsmittelproduktion eigentlich unentbehrlich sind, scheint sie nicht zu interessieren.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Habeck ist offen für Rot-Rot-Grün

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.