Zwei pakistanische JF-17. Bild via Quwa.org

Wird dies der Auftakt für einen ernsten Krieg zwischen Indien und Pakistan? Die pakistanische Luftwaffe hat zwei indische Kampfjets abgeschossen.

Von Marco Maier

Pakistans Armeeführung teilte mit, die Luftwaffe des Landes habe zwei indische Militärjets abgeschossen, die seinen Luftraum verletzt hätten, und einen Piloten inmitten der eskalierenden Spannungen zwischen den atomar bewaffneten Nachbarn wegen der jüngsten Entwicklungen im umstrittenen Kaschmir gefangengenommen. Der Sprecher des pakistanischen Militärs, Generalmajor Asif Ghafoor, sagte in einer Twitter-Nachricht, dass die beiden Flugzeuge der indischen Luftwaffe im Luftraum über der von Islamabad verwalteten Seite von Kaschmir abgeschossen worden seien.

Ein Flugzeug sei im pakistanischen Kaschmir gefallen, während das andere Flugzeug auf der indischen Seite abgestürzt sei. „Ein indischer Pilot wurde von Truppen auf dem Boden verhaftet, als sich zwei in der Gegend befanden“, sagte er im Tweet, ohne näher darauf einzugehen.

Bereits zuvor beschossen sich beide Seiten heftigst mit Geschützen in dem umstrittenen Gebiet. Pakistan begann am Dienstagabend, die von Indien kontrollierte Seite von Kaschmir von der anderen Seite der Grenze in Kaschmir – der so genannten Line of Control (LoC) – zu beschießen. Daraufhin hat die indische Seite zurückgefeuert und laut eines Armeesprechers dabei fünf pakistanische Grenzposten zerstört. Er teilte weiter mit, dass fünf indische Soldaten bei dem Beschuss am Mittwochmorgen leichte Verletzungen erlitten hätten.

„Bisher gibt es keine (zivilen) Opfer, aber es gibt Panik unter den Menschen“, sagte Rahul Yadav, der stellvertretende Kommissar des Bezirks Poonch. „Wir haben einen Evakuierungsplan und wenn nötig, werden wir die Menschen in sicherere Gegenden evakuieren.“

Auf der anderen Seite der Grenze sagten die lokalen Beamten Pakistans, dass mindestens vier Menschen bei einem Feuerwechsel getötet und sieben weitere verletzt worden waren. Sie erklärten nicht, ob es sich um zivile oder militärische Opfer handelte. Die indische Polizei sagte auch, sie habe am Mittwoch in einer Schießerei zwei Militante getötet.

Inzwischen geht die Angst um, der Konflikt könnte sich zu einem neuen Kaschmir-Krieg zwischen den beiden Atommächten Indien und Pakistan ausweiten. Je mehr Todesopfer es auf beiden Seiten gibt, umso wahrscheinlicher wird ein weiteres drehen der Gewaltspirale und der Einsatz umfangreicherer militärischer Mittel.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

1 KOMMENTAR

  1. Pakistan ist eine Ruine. Ehmalige christliche Land der Apostel Toma, wurde von Englendern zum Muslimen verschenkt.

    Dabai wurden ermordet und vertrieben hunterte millionene Menschen Hindu und Christen. Unter enlischer und amerikanischen Beobachtung.

    Es wurden fast alle Christen und Hindu au Pakistan vertriben, die die noch verblieben sind werdren täglich gefoltert und umgebracht.

    In Pakistan ist nur Schmutz, Hunger, Armut geblieben.

    Die fleisige Hindu und Christen sind verschwunden, und Muslimen schaffen nix. Die können nix bauen, erschaffen, keine industrie Anlage ist in muslimische Ländern ohne Hilfe von Westen möglich.

    Ohne ständige Hilfe von Westliche-Christen wären die muslimischge Ländern längst verschwunden, in Hungern und gegenseitige bekämpfung mit Steine und Messern.

    Auch Pakistan hat von USA Atom-Waffen bekommen.

    Indien mit sein Volk von Hindu und Christen hat das selbst geschaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here