Bild: Flickr / BullionVault CC BY-ND 2.0

Berichten zufolge sollen sich IS-Kämpfer mit Tonnen an Gold von den USA eine sichere Passage aus Syrien erkauft haben. Wohin die Terroristen gehen ist unklar.

Von Marco Maier

Berichte über ein Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten und dem „Islamischen Staat“ sind aufgetaucht, wonach Washington im Gegenzug riesige Mengen Gold erhalten hat, um den Mitgliedern der terroristischen Gruppe in Syrien einen sicheren Durchgang zu ermöglichen.

Die Vereinbarung gab den Vereinigten Staaten „Dutzende Tonnen Gold, die die Terrororganisation gestohlen hatte“, berichtete die offizielle syrische arabische Nachrichtenagentur (SANA) am Dienstag unter Berufung auf lokale Quellen. Im Gegenzug würden die US-Streitkräfte den Terroristen und ihren Anführern erlauben, ihren Verstecken in der östlichen Provinz Dayr al-Zawr zu entkommen, fügte die Agentur hinzu.

Das Gold wurde den Berichten zufolge an Bord von Hubschraubern aus der Provinz al-Baghouz mitgenommen. Augenzeugen zufolge transportierten die Hubschrauber große Kistenladungen vom IS aus dem Gebiet al-Dashisha im ländlichen Gebiet von Hasaka im Nordosten Syriens.

„Die amerikanischen Streitkräfte haben bereits riesige Mengen von Gold, das sie in Daeshs Festungen erobert hatten, angeeignet und versandt, wodurch die Gesamtmenge an aquiriertem und in die USA transferiertem Gold auf rund 50 Tonnen erhöht wurde“, so SANA. Der Bericht fügte hinzu, dass die letzten Verstecke des Terrorkommandos in Dayr al-Zawr auch Beträge von mehreren Millionen US-Dollar enthalten, die von der Gruppe aus Syrien und dem benachbarten Irak geplündert wurden.

Der jüngste Bericht kommt etwa eine Woche, nachdem die US-geführte Koalition IS-Terroristen und ihre Familienangehörigen in 50 Lastwagen aus dem Dorf Baghouz gebracht hat, wo die restlichen IS-Elemente laut der sogenannten Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte eingesperrt sind. Allerdings ist nicht klar, wohin die Anhänger der Terrormiliz gebracht wurden.

2 KOMMENTARE

  1. ob es stimmt ist fraglich aber den Amis ist alles zu zutrauen ,der DBank wird durch die Unfähigkeit der Politik behindert das DEUTSCHE Gold überprüfen und nach der Bananenrepublik zurück zuführen.
    Mit Hilfe von Terroristen und Putschisten ist die USA groß und reich geworden aber bisher ist jedes
    dieser gebilde in sich zusammen gebrochen von Römischen Reich über Spanien, Frankreich Großbritannien bis zur UdSSR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here