Migranten in Libyen „fast 50 Prozent HIV-positiv“?

Angeblich sollen die in Libyen strandenden Migranten, die nach Europa weiter wollen, "fast zur Hälfte HIV-positiv" sein. Kann das sein? Eine Analyse.

Von Michael Steiner

Momentan wird immer wieder ein Artikel des "Anna Schuster Blogs" geteilt, wonach "fast die Hälfte" der in Libyen strandenden Migranten HIV-positiv sein solle. Dabei beruft man sich auf die italienische Webseite "lavocedeltrentino.it" (Die Stimme Trentins, offenbar "Lega Nord"-nah), wonach laut einem liybischen Beamten 400 von 1.050 getesteten Migranten mit dem HI-Virus infiziert seien. Dabei beruft man sich seitens der Italiener auf eine arabische Webseite mit dem Namen "al Wasat".

Nun, wenn man einen Blick auf jene Migranten (nur rund drei Prozent gelten wirklich als Flüchtlinge) wirft, die von Libyen aus im Jahr 2016 nach Italien kamen, sieht man, aus welchen Ländern sie vorrangig kommen. Insgesamt gab es im letzten Jahr dabei mehr als 123.000 Asylanträge in dem Land. Nigeria (27.000), Pakistan (13.700), Gambia (8.900), Senegal (7.600), Elfenbeinküste (7.500), Eritrea (7.400), Bangladesch (6.700), Mali (6.400), Guinea (6.100), Ghana (4.900), Afghanistan (2.900), Somalia (2.400), Irak (1.500) und Syrien (1.400) stellten hierbei laut offizieller Statistik den größten Anteil.

Bedenkt man, dass selbst im am stärksten von dem Virus betroffenen Subsahara-Afrika die Durchseuchungsrate im Durchschnitt bei "nur" rund fünf Prozent liegt, fragt man sich schon: Wie kommt man auf solche Zahlen? Selbst wenn man davon ausgehen würde, dass die Zahl der HIV-Infizierten unter den Migranten etwas höher als im Schnitt liegt (z.B. infolge von Vergewaltigungen auf dem Weg nach Libyen), hieße dies: Vielleicht sechs Prozent der Nigerianer, drei Prozent der Gambier, zwei Prozent der Senegalesen, fünf Prozent der Menschen aus der Elfenbeinküste, zwei Prozent der Eritreer usw. wären HIV-Positiv. Unter den Pakistanis ist die Infektionsrate offiziell bei 0,1 Prozent, ähnliche Zahlen darf man für Afghanistan und Syrien erwarten.

Lesen Sie auch:  Chrupalla: Deutschland gibt "Erpressungsversuchen von Brandstiftern nach"

Man kann also davon ausgehen, dass der Bericht der Italiener auf einer nicht verifizierbaren Aussage auf einer arabischen Webseite beruht, die mit Prozentzahlen um sich wirft, welche angesichts der HIV-Durchseuchungsraten der Herkunftsländer so gar nicht stimmen können – selbst wenn man annimmt, dass die Zahlen hierbei etwas über dem Schnitt liegen und z.B. um die fünf Prozent herum betragen. Das hieße dann allerdings immer noch, dass mit der aktuellen Migrationswelle jährlich mehrere tausend HIV-Infizierte nach Europa kommen.

Loading...

Was jedoch wahrscheinlicher ist: Da in dem Bericht auch Erkrankungen mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) genannt werden und diese Krankheit (bis auf den nordafrikanischen Gürtel von Ägypten bis Marokko) in ganz Afrika weit verbreitet ist, könnte es sich hierbei um solche Fälle handeln. Hierbei ist es durchaus wahrscheinlich, dass die Migranten aus diesen Ländern die Krankheit dann auch von Libyen über Italien nach Europa mitschleppen und dort verbreiten.

Es ist durchaus wichtig, aufzuklären und die Menschen in Europa über die potentiellen Gesundheitsgefahren zu informieren. Aber: Wer solche unhaltbaren Meldungen wie hier in diesem Fall der "Anna Schuster Blog" in Umflauf bringt, schadet der Aufklärung über die zu erwartende Entwicklung infolge der Massenzuwanderung von Afrikanern nach Europa massivst. Wenn es dann nämlich tatsächlich einmal zu einer Epidemie kommen sollte – wer will dem dann noch Glauben schenken?

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

100 Kommentare

  1. … den letzten Absatz versteh ich nicht Herr Steiner, denn wenn es einmal zu einer Epidemie kommen sollte, dann weiß man wenigstens woher.

    Und, es kann trotz der vermuteten Übertreibung stimmen, denn man kann getrost davon ausgehen, dass sich gerade die besonders Kranken auf den Weg nach EUropa machen – es wird bei vielen ihre letzte Chance sein zu überleben.

      1. wieso weiß man das ohnehin ? die Schwarzen sind doch ohne Fehl und Tadel. Was weiß ich, was sie den Michels dann wieder einreden werden, aber der Neger hat 100% nichts damit zu tun. Und nee, ich glaub nicht dass die übertrieben sind, wie gesagt : was sich auf den Weg macht, sind vor allem Kranke, die noch fit genug dafür sind.

        1. ??????? du bist echt der Hammer, dir kann man jeden Dreck vorwerfen und du schluckst den scheiß auch noch ????? wenn dann würde ich auf hepa tippen und arabisch ist von möchtegern sprach-Kennern leicht zu verwechseln.. asilanom, denk echt mal navh und amüsiere uns nicht mit intelligenten Aussagen… ??? 

    1. Da muß man nicht überlegen und spekulieren, bei den Schwa..zen, da unten, hat jeder 3.HIV, das ist lange bekannt. Von daher ist es auf jeden Fall auch möglich, das von den "Flüchtlingen" jeden 2. das hat. Bleibt zu hoffen, das möglichst viele Grüne bald von denen eine "Erfahrung" erhalten und als "Erfahrene" können sich sich dann ganz leicht ausrechnen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, sich infiziert zu haben, wenn sie ihr "Erfahrung" noch von einer ganzen Horde bekommen haben. Und als keines Zusatzbeschäftigung können sich die Grünen ja noch überlegen was "schöner " ist? Von den Schwa..zen Seuchenschleudern, oder von den arab.Tierschändern eine "Erfahrung" zu erhalten!?

       

       

      1. Ich nehme an, Du spielst mit der "Erfahrung" und den "Erfahrenen" auf diese "Kulturwissenschaftlerin" Mithu Sanyal an, die den Frauen einreden wollte, dass eine Vergewaltigung ein "Erlebnis" sei und die Frauen demnach nur "Erlebende" statt "Opfer" sind !?

        Es wäre dann also die richtige Rede von "Erlebnis" und "Erlebenden" und nicht von "Erfahrung" und "Erfahrenen" – wobei man noch zwischen "Erfahrenen" und "Ehrfahrenden" unterscheiden können müsste.

        1. Da man hier, auf CM, ständig mit Zensur zu kämpfen hat, sowohl persönlicher, wie auch mit dem Zensurfilter, versucht man so viel wie möglich zu umschreiben, oder zu verändern!

          So ist das eben, in einer westl."Demokratie", mit dem "Recht auf freie Meinung(säuerung)"!

           

          1. Ach so, Mona, das Sie nicht die Schnellste u.Hellste sind, weiß ja nun jeder hier, man sieht es ja hier wieder, das man Ihnen alles erklären muß, aber was "Ehrfahrenden" sind, wissen wohl nur Sie!

             

  2. Passt ja! Eine Behandlung kostet den Krankenkassenbeitragszahlern mindestens ca. 100.000 Eus/Patient…folglich werden sich die Krankenkassenbeiträge exorbitant erhöhen (dank der nicht beitragspflichtigen Zuwanderer mit Krankenkassenvollversorgung), die Steuerabgaben real erhöht werden (konträr zu den allgemeinen Wahlversprechen) und leider wird es bei den zunehmend weitverbreiteten Vergewaltigungen sicher auch keinen «geschützten Verkehr» geben!

    1. Die TBC-Touristen, die aus der ganzen Welt hier illegal herkommen und trotzdem behandelt werden (auf Kosten der Deutschen) und noch zusätzlich Sozialleistungen bekommen, kosten pro Kopf 250.000€ (ohne Sozialleistungen)!

       

  3. Daßmit der Massnmigration nicht nur Asylanten nach Europa reisen, sondern auch Krankheiten, die bei uns wenig bis gar nicht existieren, dürfte evident sein.

    Man war nicht fähig oder willens, den Afrikanern dort wirklich zu helfen, weil man kein Geld ausgeben wollte, wie will man jetzt in Europa Krankheiten besiegen, wenn die Behandlung hier um ein vielfaches mehr kostet und das Gesundheitssystem bald nicht mehr bezahlbar noch in dieser Größenordnung, die die Massenmigration mit sich bringt, organisierbar ist.

    Es ist meines Erachtens pure Verantwortungslosigkeit seitens der Betreiber der grenzenlosen Massenmigration nach Europa!

    was da uns wird, übertrifft die kühnsten Albträume diesbezüglich!

    Man muß den Menschen helfen, aber primär in Afrika selbst, und da sind auch die Konzerne gefragt, die diesen Kontinent ausplündern!

    Europa und die USA haben diesem Kontinent nie wirklich geholfen, was vielleicht auch nie wirklich gelingen wird, aber die Massenmigration hilft bestimmt nicht!

    Am Ende wird Europa dem Untergang geweiht sein und nicht fähig, irgendwie auf diesem Kontinent eine Hilfestellung geben zu können!

    Für mich ist die forcierte Massenmigration ein einziges Zerstörungswerk!

    1. Warum sollten die denn erst das HIV in Afrika ausbringen um dann den Menschen dort zu helfen ? Das macht doch null Sinn. Da müssen ja die Reichen spenden um die Medikamente bezahlen zu können und dann landet die Kohle wieder bei anderen Reichen. Der Mehrwert leuchtet mir nicht ein.

      Das HIV sollte Menschen töten, Schwarze limitieren und jetzt auch eben uns !

      Stecke sich an wer kann – heißt unser unfreiwilliger Auftrag.

        1. … es geht doch nicht nur um HIV. Und überhaupt, überleg doch mal, wer dir sagt, dass HIV "nur" über GV ansteckend sei.

          Und welcher Puff- oder Strich-Freier erzählt schon zuhause, dass er dort überhaupt war und weiterhin mit Schwarzen muselte ?

          1. Alle Ankömmlinge erst mal in Quarantäne Lager zur genauen Feststellung des Gesundheitlichen Zustandes Quartieren . von dort können auch gleich die Hoffnungslosen fälle abgewiesen und zurückgeführt werden

    2. warum "evident"??? Warum nicht "bewiesen"….ist die Deutsche Sprache so ekelhaft das man sie als "Deutscher" nicht mehr benutzen will und sich besser Latino-anglezismen bedient.?????

      1. Lateinische Wörter, die seit Jahrhunderten im Deutschen gebräuchlich sind, gehören zur deutschen Sprache.

        Es gibt einen semantischen Unterschied zwischen evident und erwiesen!

  4. Ist doch bekannt, das mit all den Migranten auch Seuchen und ansteckende Krankheiten importiert werden die bei uns schon lange kein Thema mehr waren oder die es bei uns gar nicht gegeben hat – wie exotische Krankheiten.

    Wir werden uns noch wundern, aber dann ist der Zug schon längst abgefahren ! 

  5. % hin % her wer hier infiziert einreist gefährdet unsere Gesundheit ob es jetzt 50 oder 10 % sind. Allein eine Vergewaltigung kann fürchterliche Folgen nach sich ziehen. Man hat die Seuche  zu uns eingeladen hirnlos und alternativlos. Obwohl alles bekannt ist macht man lustig weiter.

    1. Und diese gewissenlosen Leute wurden auch noch von vielen gewählt. Da fragt man sich wirklich, ob solche noch ganz dicht sind. Denn die Bevölkerung kommt doch mit diesen kranken Leuten in Berührung, unsere "Oberen" nicht. Die gehen nicht im Supermarkt persönlich einkaufen oder in irgend eine Arztpraxis.

  6. auch auf die gefahr hin, als nazi und unmensch beschimpft zu werden:

    die kommen um uns zu töten, wenn nich mit physischer gewalt, so durch ihre seuchen und krankheiten die sie mitbringen. es werden in den us geführten auch durch deutschland unterstützten kriege hundert tausende getötet,was ich nicht gutheiße.aber in deren länder tötet man sie als kolateralschaden, und hier stilisiert man die als hilflose flüchtlinge hoch denen wir helfen müssen. die einzige hilfe die man denen angedeihen lassen kann,gleich im mittelmeer versenken, dann haben wir unser volk geschützt und müssen uns hier mit den folgen nicht rumschlagen.und am besten wir werfen unsere politiker gleich dazu , oder stellen sie hier an die wand.

    1. das ist alternativlos und die einzige lösung dieser probleme, weil wenn sich das bei denen rumspricht, kommen erst gar keine mehr rüber.nicht umsonst funktionieren diktaturen da unten nur mit grausamer gewalt, weil was andres verstehen diese analphabeten eh nicht.

        1. Richtig, man darf jetzt nicht in plumpe Tötungsphantasien verfallen, von einem Extremi ins andere!

          Ich bin mir absolut sicher, dass es auf Bundesebene und für den Bundesgrenzschutz ganz genaue Gesetze und Anweisungen gibt, Einreisende bei Verdacht auf gewisse Infektionskrankheiten zu untersuchen und gegebenenfalls aufzuhalten.

          Es gibt klar ausgwiesene Einreiseverbote bei schweren Infekttionskrankheiten. Auch hier werden höchstwahrscheinlich wieder reihenweise die Gesetze gebrochen!

        2. @ mona

          eigentlich hast du recht, aber nur eigentlich.

          aufhalten schreckt die nicht ab,sieh den is, was der für grausamkeiten abgezogen hat.frauen kinder bestialisch ermordet, und wenn du dir die bürgerkriege bei denen anschaust(afrika), dann siehst du wie die nicht denken sondern nur bestien sind oder zu welchen werden.da ist jede humanität vergeudet.

          1. Ja, ganz klar, da sind wir uns schon einig, wir wissen, es sind zum großen Teil wilde Tiere in Menschengestalt. Die ticken echt nicht ganz sauber. Neulich las ich, wie so ein Mutant im Endstadium an einem Mann vorbeiläuft und ihm ohne jedes Vorspiel die Faust ins Gesicht schlug – einfach so ! Der musste ins Krankenhaus !

            Also ich, könnte ja sowas auf der Stelle erledigen, hab gehört, nach dem 3-5 hört man auf zu zittern.

            Auch klar : würde man absichtlich 10 Kutter Medienwirksam absaufen lassen, käme keiner nach. Aber das macht nun mal keiner, insofern bleibt nur aufhalten, ausschließen, abwimmeln, abgrenzen …..

            Aber die die schon hier sind, mein lieber Mann, dass wird noch eine rießige Herausforderung für uns.

             

             

  7. Ich begreife es einfach nicht, wie die Deutschen noch so ruhig sein können.

    In Katalonien sind fast alle Katalanen friedlich auf die Straße gegangen, und was machen wir ? 

    Nichts !

    Wir warten und warten, und denken alles geht an uns vorbei  ! 

    Welch eine naive Denkweise ! 

      1. Mann, immer deine blöde, selbe Dumm-Anmach-Leier !

        Und die lässt du auch nur bei Frauen ab, bei Männern nicht. Hast du ein Problem mit Frauen, sind die dir zu schwach um dich zu beschützen, oder was ist mit dir los ?

        Was machst Du denn ?

        Emma schreibt wenigsten "wir", aber was machst Du ? Du stellst dich auf einen Sockel und zeigst mit dem Finger auf andere !

        Meinst Du dich am Ende selbst, wenn Du andere so blöd anmachst ?

  8. Viel schlimmer sind hochansteckende Krankheiten wie Ebola oder das Krim-Kongo Fieber! In einem österreichischen Tatort vor einigen Wochen wurde die Gefahr über einwandernde Afrikaner thematisiert, fand aber in den Medien kaum Widerhall.

    Eigentlich müßte jeder Migrant / Flüchtling ausnahmslos medizinisch auf bestimmte Krankheiten untersucht werden, um Epidemien oder gar Pandemien zu verhindern. Wer jetzt glaubt, dass wäre rassistisch, sollte sich anschauen, wie genau damals europäische Einwanderer auf der Insel Ellis Island (neben der Freiheitsstaue) in New-York untersucht wurden.

    Kranke kamen zum Teil monatelang dort in Karantäne, bevor sie das Festland der USA betreten durften! Die Europäer sollten sich hiermal die USA zum Vorbild nehmen!

    1. Angeblich werden die ja untersucht – Die abgetauchten aber nicht – allerdings stellt sich da die Frage ob diese Untersuchungen überhaupt tauglich sind. In jedem Tropeninstitut braucht eine genaue Bestimmung von Erregern mehrere Tage und uns will man erzählen, dass ein einfacher Bluttest genügt um sicherzustellen, dass die keine hochansteckenden Krankheiten hätten.

      Das wäre auch mal eine gelungen Aktion, wenn die Deutschen in den Großstädten mehrheitlich nur noch mit Mundschutz und Einweghandschuhen unterwegs wären.

      1. Das gefährliche ist ja, dass ein einziger Ebola-Infizierter eine Epedimie verursachen kann. Da unsere Grenzen offen sind, muß mit einer derartigen Epedimie in Europa gerechnet werden. Kürzlich wurde gerade ein solcher Fall geübt, wie man einen hochinfektiösen Patienten aus einem Vorort  in eine nur ein paar Kilometer entfernte Uniklinik tranportieren kann.

        Wenn man sich an die letzten Ebola Epedemien in Afrika erinnert, kann man nur erahnen, was das für Europa bedeuten würde: absoluter Stillstand des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens, Katastrophenfall und Ausnahmezustand auf Monate hinaus. Kurzum: Ende im Gelände!

        Wie "beruhigend", dass solche Themen  von unserer Regierung, die doch für den Schutz der Bevölkerung da ist, unter den Teppisch gekehrt werden!

         

        1. Für mich ist es am schlimmsten, dass man den Lügnern rein überhaupt nichts mehr glauben kann, also weder irgendwelche Statistiken, noch sonstige veröffentlichte Zahlen – wenn vorhanden.

          Im Prinzip, ist es zuende gedacht sogar so, dass falls mal eine Epidemie ausbrechen würde, wir davon nix mitkriegen, wenn die Verbrecher es nicht wollen.

          Kein Mensch läuft rum und prahlt mit seiner ansteckenden Krankheit, der gutgemeinte Rat der Ärzte lautet immer : leben Sie so normal wie möglich, gönnen Sie sich was, achten Sie aber im Umgang mit anderen darauf und darauf. Fertig ! – und wer kontrolliert das ? Kein Mensch !

          Dann macht der Arzt eine Meldung, die sammeln die Gesundheitsämter, geben die Daten weiter bis ins Gesundheitsministerium und von da an ist großes Schweigen im Walde zum Volk. Und alle Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht.

          So, da bleibt nix mehr übrig für eine Bundesweite Aufklärung, kein Institut, kein Amt, kein Nix !

          …höchstens noch ein eingeschleuster Whistleblower, der sich Zugang zu den Enddaten verschafft.

          Wer hat denn heute noch irgendwelche verlässliche Zahlen ? Wer weiß, was schon im Umlauf ist und wie prekär die Lage eventuell schon ist ? Niemand, absolut Niemand ! – außer den Volksvernichtern !

    2. Was fuer'n Schwachsinn…die gesetzlich illegale Einreise von minderbemittelten Bimbos und Sandnegern OHNE GUELTIGES VISUM muss von vornherein (und notfalls mit militærischer Gewalt) verhindert werden und die, die diese illegale Einreise bisher geførdert und organisiert haben, gehøren vor ein Volkstribunal und danach an den Galgen oder ins Gulag fuer den Rest des Lebens! So wird ein Schuh draus!!!!!!!!! Kein Mitleid mit Volksverrætern….und wenn's auch nur dæmliche Bahnhofsklatscher oder Teddybærschmeisser sind!!!!!!!!!!!!

  9. Herr Steiner, schreiben Sie bitte nichts über Themen, von denen Sie nichts verstehen. Dem Glaubenssatz, "HIV-positiv" gleich AIDS, unterliegen nicht nur Autoren ihres Schlages, sondern eine von Globalisten und Satanisten dominierte "etablierte Wissenschaft", einschließlich derer Lakaien in Politik und Medizin.                                                                                                                                          Abhängig von den selbst in den EU-Ländern unterschiedlichen "HIV"-Testmethoden wäre ein in der Schweiz getester Patient, der vorab in z.B. Italien positv getestet wurde, nach einer anderen Testmethode negativ. Unabhängig davon erwarte ich von einem Autoren eines "alternativen " Mediums soviel Kritikfähigkeit, dass er sich vor dem verfassen eines Artikels über "AIDS" und "HIV" erst einmal die verschiedenen und (den neueren Erkenntnissen von Genetik und Medizin" angepassten) "Seiten der Medaille" ansieht.

  10. Wie naiv immer noch viele Deutsche sind, ist immer wieder in Talksendungen zusehen, wenn das Publikum z.B. bei Aussagen von Grüne klatschen oder bei total unrealistische Aussagen von anderen regierungsnahen Gästen.

    Oder ist das jedes mal ein manipuliertes Publikum die dann klatschen wenn der " Vorklatscher" es will !? 

    Wie dumm muss man sein, so eine Schweinerei mitzumachen ?! 

     

    1. @Emma, das kann man laut sagen, hirnverbrannt. Das ist in letzter Zeit ziemlich auffällig, daß nur noch manipuliertes Publikum herum sitzt. Sei es bei Plasberg, Anne Will u.a..

    2. @Emma – Sind Sie wirklich so naiv?

      Die Zuschauer sind gecastet und ausgesucht und klatschen auf Kommando, um dem (dummen)TV-Zuschauer so zu vermitteln was "richtig und falsch" wäre! Genauso wie alle Fragen und antworten abgesprochen sind und wie in solche Sendungen nur Systemlingen und Vasallen kommen. Das DDR-Fernsehen war dagegen Kindergarten.

       

      1. Man kann sogar davon ausgehen, daß irgendwo jemand steht oder im Publikum sitzt der andeutet wann zu klatschen ist! Die umfassende Manipulation des Fernsehpublikums kommt aus den USA wo sogar bei Fernsehserien Lacher dazugeschnitten werden um zu signalisieren wann man einen vermeintlichen Gag witzig zu finden hat.

  11. Ist ne Bereicherung für die Gesundheits und Pharmaindustrie. HIV Patienten benötigen lebenslang Medikamente die wohl richtig teuer zu sein schein. Die Pharmaindustrie kam bisher beim Thema eh zu kurz. Halt ich für gerecht das die nun auch ihren Anteil bekommen.

    Und sind wir mal ehrlich. Ein bischen HIV in der gehobenen Mittelschicht und ihrer Dekadenz kann nicht wirklich schaden. 

    1. die gehobene Mittelschicht, ist aber nicht die Schicht, die permanent mit kranken Schwarzen zusammentrifft – außer in den Kliniken, da trifft der Arzt bei der Visite sehr geschützt auf solche und lässt dann auch lieber die Pfleger und Schwestern ran.

        1. hehe, nee auch nicht, die gehen auf Privatschulen und Internate, und dort braucht es Gesundheitszeugnisse für eine Aufnahme, die dem unteren Standard durchaus überlegen sind.

          Da hab ich wirklich keine Illusionen, die Eliten schützen sich bestens !

          1. wußtet ihr , das medizinische untersuchungen im vorab eingestellt wurden , wegen der kosten? nein? dann wißt ihr es jetzt.

            sah ich letztens in einem beitrag,hab leider vergessen in welchem

          2. jep hab ich mitbekommen.

            ??Dem Michel hat man das mit Kostensenkung verkauft und alle fanden es gut. 

            Nun verursachen die Behandlungskosten das 10 Tsd.fache aber es entstehen Arbeitsplätze und Konzern Gewinne… und der Michel findet es wieder gut. Am ende steigen die Steuern und der Michel findet es zum erstemal seltsam das seine viele Mehrarbeit nichts gebracht hat woraufhin die Politiker ihm erklären,  leider Alternativlos oder bist du etwa Rechtspopulist und Rassist.???

  12. War vor einigen Jahren das Thema AIDS in den Schlagzeilen , ist mit der organisierten Massenmigration aus von HIV stark betroffenen Ländern das Thema AIDS aus den Medien verbannt.

  13. @Mona Lisa

    Auch interessant: Unzensuriert.at: 

    1.Schweden: Plakate mit Schwulensex in U- Bahn

    2.Burka: Moslems und Linke greifen Patriotin an

    3.Kultur: 750 Liter Urin als Transgender- Kunstwerk

    4.Einzelfälle im Oktober 2017 – TÄGLICH AKTUELL

    5.Asylheim- Betreiber packen exklusiv aus 

     

    1. Plakate : "Schwulensex in der U-Bahn" !?

      Was soll ich sagen, da bleibt mir die Luft weg !

      Ich sagte es ja schonmal vor über einem Jahr : Irgendwann stehen die Marxisten mit der Knarre vorm Bett und zwingen das Volk zum Sex mit mitgebrachten Schwarzen oder Kuffmucken.

      Kann nicht mehr lange dauern und die Schweden geben ihre Kinder zum Sex mit Migratten freiwillig ab bzw. bringen sie unter Zwang zur Begattungsstation.

      Leute, wo soll das alles hinführen ? So krank, kann man doch überhaupt nicht sein !!!

      1. Ihre Phantasien sind bemerkenswert krank. Und doch so…lebendig. Voll Sehnsucht. Ich bin fasziniert. Bekommen Sie schon Medikamente? Wenn Ihnen diese zuweilen vorgeschlagen werden: Lehnen Sie ab! Ich möchte gern mehr von diesem geilen Zeug lesen! (Bin neu hier und amüsiere mich prächtig, auch über ihre Mitforisten) Aber Sie sind mit Abstand….

    1. jajaja, dass wollte ich kürzlich auch schon dreimal fragen !

      Walter, wenn Du einen anderen Nick benutzt, dann lass das mal irgendwo dezent durchblicken – kleiner Verschreibsler genügt !

      Ansonsten, meld dich mal, oder falls du verhindert bist, dann beauftrage mal jemanden uns was auszurichten.

      Mach mir auch schon wieder echt Sorgen !

  14. Stimmt !

    Schon länger nichts mehr von Walter gehört, hoffentlich geht es ihm gut ! 

     

    Anderes Thema : Politikstube:

    1.Miziara/ Libanon: Flüchtling ermordet junge Einheimische – Massenausweisung syrischer Flüchtlinge

    Eni Priester des mehrheitlich christlichen Dorfs – gegenüber Reuters:

    " Wir geben Ihnen Essen und sie fressen uns auf. Wir können die hier nicht mehr willkommen heißen. Lassen wir die für eine Weile woanders ihre Zelte aufschlagen".

     

     

     

  15. Was für Hetze. Leute überleg doch mal, wie viel Sex Touristen gibt es die ungeschützt Sex haben. Unmengen an Leuten die unverantwortlich Geschlechtsverkehr haben ohne den jeweiligen Schutz. Diese sogenannten Sextouristen fliegen dann wieder in ihre Heimat, diese haben dann ungeschützten Sex und verbreiten dann jeweils die Krankheiten auch. Also könnte man es als die Rache bezeichnen. Also bevor man kommentiert, sollte man alles objektiv betrachten und jedwede Seite ansehen. Und ich wette um 100 €, das hier alle Kommentatoren schon Sex im Ausland hatten. Deswegen verstehe ich nicht dieses ausufern an stupider Logik. Ausgenommen die Lisa, die will doch keiner v??????

    1. ok xili,,,dann komm mal aus tasche, ich war weder in einem dieser länder, noch hatte ich jemals sex dort, ist beweisbar, denn ich besitze und besaß noch nie einen reisepass.alsu du luftpumpe was ist mit dem hunni?

        1.  

          Bist du einfach nur frivol,

          oder is da gar schon etwas hohl.

          Vielleicht is auch nur was verklemmt,

          was die Intelligenz entscheidend hemmt.

          So reise nur in ferne Länder,

          wenn du liebst die bunten Ständer.

    2. Q xili

      ach ja und was ich noch sagen wollte du luftpumpe, wenn du so aussiehst wie du trollst, hattest du in deinem leben sowieso noch nie sex

      1. Die können ihre Frauen jederzeit vergewaltigen. Wenn die sich nicht fügen schreitet man zum religiösen Ritual des Verprügelns, wenn sie´s nicht überlebt ist es auch keine Sünde!

    3. Jein, Xili.

      Die Frage wär zunächst mal, wer sind die, die mit Asiaten und Farbigen so freizügig Sex pflegen. Jene die, wie in einem Zoo, Plüchtiere werfen und sich auf neue abhängige Sexpartner freuen weil sie wissen das sie degeneriert sind und sich Heilung versprechen. Oder sind es die anderen, die Konservativen?

      Ich denke sie sind bei dem Thema Sexualpartner besser in der linkenszene unterwegs. Da laufen sie offene Türen ein.

      1. Judalisa, nochmals für dich und deine Familie von Accounts. İch bin kein Türke und was weiß ich was dir noch so einfällt. Du hast mit deinem anderen Account gerade so zugegeben, dass du nie außerhalb der Grenzen Deutschlands warst. ??? Wie armselig. İch kann dir gerne Reiseziele nennen, wo du deinen sexuellen Druck ablassen kannst ??????????? vielleicht bist normaler 

        1. Alter, Du bist so derart Panne, dass es mir angewidert das Gesicht verzieht, wenn ich nur deine Texte lese !

          Du bist einfach rundherum Igittigittigittigitt !!!

          Sowas wie dich kenn ich nicht, aber wenn ich sowas kennen würde, würde ich es erschlagen – bäh, pfui Teufel, was bist du widerlich – echt, da schüttelts mich !

    4. @Xili – Haben Sie beim Sex mit Ihrem Esel wenigstens ein Gummi drüber? (Oder ist es die Ziege?)

      Aber unabhängig davon, ich bekomme 100€ von Ihnen!

      Hoffe das es Ihre ohnehin schon soziale-u.finanziell prekäre Situation nicht zu sehr belastet? Aber schließlich kam das Angebot/die Wette ja von Ihnen selber.

       

  16. HIV-POSITIV GLEICH AIDS IST EIN MYTHOS!!!!!!!!!!!!!!!!!                                                                                                            Leute, kommt 'mal klar oder habt Ihr Euch von der Schulmedizin schon das Hirn verdrehen lassen. Es gibt KEINEN WISSENSCHAFTLICHEN BEWEIS für die These, dass der sog. "HIV_Virus" die Immunschwäche-Krankheit AIDS auslöst.

    1. @edmundotto – Na dann ran, wenn´s keine Krankheiten und Risiken gibt.

      Und im Krankheitsfall bitte nicht Ihre eigenen Worte vergessen und sich nicht auf Kosten der Allgemeinheit behandeln lassen.

       

  17. Für besonders Bornierte (und deren scheint es beim Thema AIDS hier reichlich zu geben) einige FAKTEN:                                                                                                                                 Tausende sog. AIDS-Kranker sind HIV-negativ, was bedeutet, der Lymphadenopathie-assoziierte Virus kann bei ihnen nicht nachgewiesen werden, dennoch sind sie (aus den unterschiedlichsten gründen) an einer Immunschwäche erkrankt.                                                                          Bereits 1983 hatte eine Forschergruppe unter dem Franzosen Montagnier diesen Virus isoliert und ein halbes Jahr später kam der Us-Amerikaner Gallo auf die Idee, ihn für das Krankheitsbild einer Immunschwäche-Krankheit verantwortlich zu machen und nennt den V. HIV. Derselbe Gallo wurde 1992 des wissenschaftlichen Betruges für schuldig befunden.( Gallo hatte nicht einen wissenschaftlichen Beweis für seine These erbracht)                                                                                             Mittlerweile hatten die "Marktinteressen der Pharmaindustrie, mit einhergehender PR-Arbeit und Veröffentlichungen in wissenschaftlichen und Allgemeinmedien, in der Weltöffentlichkeit einen Mythos um diesen "AIDS-auslösenden HIV-Virus" geschaffen, ein wegen tödlicher Nebenwirkung bislang nicht zugelassenes Medikament ( AZT ) war auf den Markt gebracht worden und ließ sich äußerst profitabel vermarkten  (seinerzeit kostete die Behandlung eines vermeintlichen AIDS-Kranken etwa 20.000 $ jährlich). Die Öffentlichkeit erfuhr nichts von der Verurteilung der HIV-AIDS-erfinders.                                                                                                                                                Es gibt mittlerweile div. sog. AIDS-Tests, die ALLE nur Antikörper nachweisen können, die auf HIV reagieren sollen. Dieser indirekte Nachweis wird aber von vielen Faktoren beeinflußt, mit ein Grund, warum in unterschiedlichen ländern verschiedene Standarts zur Interpretation gelten. Das heißt, ein in Italien HIV-positiv getesteter Patient kann im Nachbarland Schwiez negativ getestet werden. Man weiß mittlerweile ( auch auf Seiten der schulmedizin) dass ca. 60 verschiedene Krankheiten zum Ergebis HIV-positiv führen können!!!                                                                                   Da sich aber weltweit inzwischen etwa 10000 "Forscher, Wissenschaftler und Ärzte" diesem sehr lukrativen AIDS-Geschäft gewidmet haben und hunderte Milliarden umgesetzt worden sind, tut man sich seitens der "Verantwortlichen" schwer, die Wahrheit zu erkennen und (schlimmer noch), sie der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.                                                                                                                                                  Man hält weiterhin an einer doch so einträglichen Lüge fest. Mehrere Nobelpreisträger haben sich bereits in einer "Anti_Aids-Kampgne" gegen die bisherige Praxis ausgesprochen, vermeintliche Aidskranke mit zellschädigenden Präperaten zu behandeln, die dem Gesundheitswesen Unsummen kosten und genau die Symptome auslösen( !!! ), die eine Immunschwäche darstellen.

    1. Ahhhaaa, so ist das also. Ja dann erstmal vielen Dank für die Aufklärung !

      Weißt Du auch, welche 60 verschiedene Krankheiten das sind ?

      Was Du da erzählst, erinnert mich an die verschiedenen Testverfahren für Borreliose. Da ist es auch mehr oder weniger Glück, wenn man etwas eindeutiges ermitteln kann.

      Also, so ganz blick ich da jetzt aber trotzdem noch nicht durch. Soll das jetzt heißen, es gäbe nur eine verschwindend kleine Zahl von tatsächlich HIV-Infizierten ?

      Und wenn ja, wie und wer ermittelt die, wenn die Labor-Diagnosen so falsch gestellt werden ?

      Und diese andern 60, vermeintlich durch HIV-ausgelösten Krankheiten, werden alle falsch behandelt ? … man züchtet sich durch willentliche Falschbehandlungen Kranke, die dadurch noch kränker werden … bis sie sterben, und dann rechnet man sie zu den HIV-Toten ???

      Und ist eine HIV-Infektion jetzt tödlich oder nicht ? Ich meine mich zu erinnern, dass mal irgendwo geschrieben stand : "Erster HIV-Patient überlebt aus unerklärten Gründen"

      Also wenn das hier so läuft, dass medizinische Fortschritte nur aus Lug und Trug bestehen, und die Medizin in Wirklichkeit um 1900 stehen blieb, dann geh ich niemals mehr zum Arzt !

       

      1. AIDS ist eine Stoffwechselkrankheit, hervorgerufen durch Oxidationsstreß in den Zellen. Reduktion und Oxidation als gegenläufige chemische Prozesse müssen in den Zellen ausgewogen ablaufen, überwiegt die Oxidation, werden die Zellen "krank", Zelltod wäre die unausweichliche Folge. Dieser Prozeß kann abhängig von Lebenslage, sozialen und urbanen Umfeld, Ernährungssituation , medizinischer Versorgung etc. Jahre oder auch Jahrzehnte dauern. Durch toxische Stoffe und Strahlung (insbesondere radioaktive) wird der Prozeß (der Zellapotose) wesentlich beschleunigt.                                                                                     Bei Oxidationsstreß in den Zellen produziert der Körper körpereigene sog. Retroviren, ( von dem "Erfinder" Gallo HIV genannt)Retroviren = Proteinbruchstücke, die für AIDS-kranke so typisch sind und fälschlicherweise als HIV-Antikörper interpretiert werden.            Anm.: Jeder von uns produziert diese bei Zellstress und bei nicht ausreichend vorhandenem antioxidativem Potential in den Zellen ( Antioxidantien = Vitamine, Vitalstoffe….)                                                                                                                                   AIDS tritt bekanntlich bei uns in den Industriestaaten überwiegend bei Schwulen, Drogenabhängigen und bei Blutern auf, u.a. weil Samenflüssigkeiten beim Analverkehr, harte Drogen, Nitrite, Blutverdicker (Bluter-Medizin) als chemische Streßfaktoren zu werten sind. Männliche Samenflüssigkeit im Darm stellt als körperfremdes Eiweiss eine Belastung der Immunabwehr dar, die ja bekanntlich zu etwa 2/3 im Darm angesiedelt ist. Spermien besitzen zudem die Eigenschaft, das Immunsystem zu unterdrücken. Aus den eben genannten Gründen ist Analverkehr der einzige nachgewiesene sexuelle Risikofaktor für AIDS. Trotzdem ist AIDS KEINE sexuell übertragbare Viruskrankheit. Wenn es das wäre, dann hätte sich Aids in ALLEN Bevölkerungsschichten ausbreiten müssen. 

      2. Im Übrigen gibt es eine Vielzahl von Patienten, die , wenn sie sich nicht der "konventionellen" Behandlung unterziehen, allein durch das Weglassen der Risikofaktoren UND durch eine erhöhte Zufuhr von Vitalstoffen geheilt werden.

        1. Meine Güte ist das komplex. Ich bin ja nun wirklich nicht medizinisch uninteressiert, aber da muss ich mich erstmal genauer reindenken.

          Ich frag jetzt einfach so lange nach, bis ich's vollständig kapiert hab – und hoffe, es nervt dich nicht !? Ich Nummeriere, dann kannst du auch einfach nur mit ja antworten.

          1. Verstehe ich es also richtig, dass Gallo kein "Erfinder" sondern der "Finder" oder "Entdecker" unserer Körpereigenen Retroviren war ?

          2. Und er diese "das HIV-Virus" nannte, obwohl es erstens mehrere Viren sind, und zweitens kein in der Natur frei vorkommender Virus sondern immer ein Köpereigener Virus ist ?

          3. diese verschiedenen Viren also tatsächlich nicht unterschieden, sondern unter dem Sammelbegriff "HIV-Virus" zusammengefasst werden ?

          4. Das alles bedeutet : es gibt überhaupt keinen "HIV-Virus" im landläufigen Sinn ?

          5. Eine Ansteckung ist demnach quasi ausgeschlossen ?

          6. Das heißt auch, ein an AIDS erkrankter Mann, kann beim ungeschützten Vaginalverkehr seine Partnerin nicht "anstecken" ?

          7. … und eine an AIDS erkrankte Frau, auch nicht ihren Partner ?

          8. und im Prinzip, wäre dann auch eine Ansteckung über eine Blutkonserve unmöglich ?

          9. … unter Umständen deshalb, weil Körperfremde Retroviren vom Imunsystem des Empfängers sofort attackiert würden ?

          Ja, ich brauch das so detailliert, ich will es halt wirklich verstehen. Es muss im Detail logisch sein, sonst streikt mein Hirn.

          1. Zu 1. Gallo war/ist der Erfinder der These HIV gleich AIDS                                                                                             Zu2. Genannter Virus ist ein bei erhöhtem Zellstress entstehendes Proteinfragment , dass ( zu3. ) fälschlicherweise als HIV-Antikörper interpretiert wird                                                         Zu 4. die grundsätzlichen wissenschaftlichen Nachweise für eine Existenz eines HIV-Virus bleibt die Schulmedizin bis heute schuldig. Es existieren "am Computer gestaltete Werke/Fotos, die der Vorstellung eines gefährlichen AIDS auslösenden Virus entsprechen sollen". ( Zitat eines kritischen die These infrage stellenden Nobelpreisträgers.)                                                   zu 5. Ansteckung im herkömmlichen Sinne ausgeschlossen, da kein Virus bekannt.                                                                        6. und 7. folgt daraus!!!!!!!!!!!    AIDS ist nicht ansteckend!                                                                                zu 8. Sie können über eine Blutkonserve die körperfremden Proteinfragmente injiziert bekommen, eine eigene Immunreaktion erfolgt, was nicht bedeutet, dass dabei "HIV-Antikörper" produziert werden.                                                                         9. haben Sie sich bereits selbst beantwortet.

          2. Na ja, das Thema ist mit großen Ängsten besetzt, weil die irreführende HIV & AIDS-Kampagne ganze Arbeit leistete.

            Wer kann auch ahnen, dass z.B. der viel beworbene Safersex andere Ziele verfolgt, als eine vermeintliche Ansteckung mit HIV vorzubeugen.

            Das muss man ja erstmal wissen, dass es vielmehr darum geht, Schwule vor dem Sperma der Partner und Heterosexuelle Frauen vor einer Schwangerschaft zu "schützen".

            Da kriegt doch die Verwirrkampagne gleich eine ganz neue Bedeutungshoheit.

            Denn sucht man nach ihrem Effekt, dann kann der nur lauten : Schwule haben Vorfahrt, Analverkehr ist generell zu befürworten, weil völlig normal – auch bei Frauen, und Babys sind unerwünscht.

            Ein sehr großer Beitrag der marxistischen Kultur- und Wertezersetzung der westlichen Welt – würde ich meinen !

            Ich war ja auch so Ahnungslos, aber was'n Glück dass Du hier bist, jetzt sehn wir wieder ein großes Stück klarer.

            Allseits unser bester Dank an dich !

             

          3. Es gilt doch für die Medizin ebenso wie für die Politik, die Glaubenssätze, die uns mit besonderem Nachdruck ein"geimpft" werden, sollten als erstes auf den Prüfstand. Und da nicht eher 'runter, bis, von allen Seiten beleuchtet und recherchiert, die Motivation dahinter erkannt und (zumeist) die Lüge entlarvt ist. – –  Die Frage -wem nutzt das? – ist ständig angesagt.

          4. Da hast du völlig recht, absolut jedes Ding muss solange durchleuchtet werden, bis klitzeklar ist, wem und welchem Zweck es dient !

            Nur ist die Welt derart Vielschichtig und Facettenreich, da flutscht schon mal was durch.

            Vor schon zwei Jahren hatte ich mal die Idee, dass es sehr von Vorteil wäre, wenn sich nicht alle um alles kümmern, sondern jeder um einen Teilbereich. Sich also quasi im selbstausgesuchten Thema zum Experten mausert und dann jeweils bei Neuigkeiten, Veränderungen, Überschneidungen in andere Themen usw. aufklärt.

            Naja, ist nix draus geworden, es will halt jeder überall mitreden. D.h. das ultimative Halbwissen gewinnt die Oberhand. Nun denn, kannste machen nix !

  18.  

    Der römische Franzi hat doch tatsächlich kürzlich erst in Bologna zur Kulturbereicherung gesagt "ihr seid unsere Krieger der Hoffnung". Der "Krieg" wird aber heute mit subtileren Mitteln, als mit stumpfsinniger Waffengewalt ausgetragen. Es ist aber noch nicht bestätigt, ob er ihnen dabei wieder die Füße geknuscht hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.