Die Strompreise sollen in Deutschland weiter steigen, und das, obwohl die Bundesrepublik in Sachen Strompreis bereits im EU-Spitzenfeld liegt. Als Hauptgrund gilt die sogenannte "Energiewende" samt der EEG-Umlage.

Unsere Frage: Was halten Sie persönlich von der Energiewende?

[Juna_IT_Poll id=“17″]

 

Bitte unterstützen sie uns!

Loading...

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

27 KOMMENTARE

  1. Ich find die Wende von der Wende hin zur Wende gut. Zumal ja bald EAutos kommen und da kann teurer Strom und ne nicht Wettbewerbsfähige Exportwirtschaft doch nicht so verkehrt sein.

    Leute Wählt Grüne Genderwirtschaft.😂✌

  2. Stellen wir die Frage doch etwas anders: Wie sieht die echte Energiewende aus?

    Der echten Energiewende geht eine Politische voraus – die Beendigung des Energiebetruges muß politisch gewollt sein. Kurz: Deutschland wird souverän und strebt nach energietechnischer Selbstversorgung durch neue, Deutsche Technologien. Dies ist das Ziel der AfD.

    Nun eine Skizze, wie die Zukunft aussehen kann:

    In der Zukunft wird in jedem Haus im Keller ein Gerät stehen, das über einen Lüftungskanal Luft von außerhalb des Hauses ansaugt. Dieser Luft entzieht das Gerät Energie. Die Bevölkerung nennt diese Energieform "Wärme", der Physiker hingegen "Brownsche Molekularbewegung". Dadurch wird die Luft kälter, bzw. die Moleküle verlieren einen Teil ihrer Geschwindigkeit.

    Diese Energie wird über einen Stromgenerator in Strom umgewandelt und ins Hausnetz geschickt. Kraftwerke und Überlandleitungen, wie wir sie heute kennen werden überflüssig. Ebenso Stromrechnungen. Strom wird dezentral von jedem Bürger selber gewonnen – nahezu kostenlos.

    Danach wird die abgekühlte Luft über einen weiteren Lüftungskanal wieder an die Außenluft abgeleitet.

    ———————————————————

    Das Auto der Zukunft

    Analog werden auch die Autos der Zukunft einen solchen Energieumwandler an Stelle eines Verbrennungsmotors eingebaut haben, der dem Auto die Energie aus der Luft liefert. Tankstellen und Spritpreise werden dann ein Relikt einer vergangenen Epoche sein.

    ————————————————————-

    Meerwasserentsalzung

    Mit diesem Gerät läßt sich auch Meerwasserentsalzung zu sehr geringen Kosten betreiben.

    Stellt man diese Geräte an der afrikanischen Küste auf, so läßt sich das gewonnene Süßwasser via Pipelines in die Sahelzone pumpen, dort die Dürre beenden und via Agrar-Plantagen den dortigen Hunger aus der Welt schaffen.

    Dies ist die echte Energiewende, die diesen Namen auch verdient. Laßt uns dafür kämpfen!

  3. AKW's sind genauso wie A-Bomben Sch…. !

    Die Atomkraft ist unbeherrschbar, da immer Fehler passieren können, vom atomaren Müll ganz zu schweigen.

    Das schon mal vorneweg. Und wenn es jetzt noch gelänge, wirkliche Alternativen vorbei an den Großkonzernen zur Marktreife zu bringen, wäre das Energie-Problem auch zu bewältigen.

    • Sind sie jetzt Expertin für Sicherheitsfragen bei Atomanlagen? Oder woher haben sie ihre Erkenntnis, das Atomanlagen unbeherrschbar sind? Haben ihnen das die Grünen erzählt, diese Ansammlung von Soziologen, Theologen und Theaterwissenschaftlern. Die müssen es ja wissen.

      Und was sollen dies für Alternativen sein. Wir sind hier doch nicht bei Harry Potter. Die kann man nicht einfach mal herzaubern. Und am besten noch vorbei an den  bösen, bösen Grosskonzernen.  Auch hier scheinen die Grünen und die Sozen ganze Arbeit bei ihnen geleistet zu haben.

      Ich warte nur auf den Tag, an dem die Kernfusion rentabel eingesetzt werden kann. Die ganze Welt würde diesen Tag feiern. Ausgenommen natürlich die Deutschen. Die fangen erst einmal an darüber zu diskutieren, welche " Gefahren " sich da jetzt wieder ergeben.

      Würde es nach mir gehen, würde ich sofort neue Kernkraftwerke planen und realisieren. So wie der Rest der Welt.Und diese ganzen Windmühlen würden verschwinden.

      • so so, Du kannst also für die Sicherheit von Atommeilern garantieren und das Weltweit !

        Alle Achtung, das kann ja nicht mal Gott !

        Wenn nicht andere zwangsläufig betroffen wären, würde ich dir wünschen, dass dir so ein Teil mal um die Ohren fliegt, Du übergöttlicher AKW-Hüter !

        Tschernobyl und Fukushima genügt scheinbar nicht jedem !

        … von den 2053 Atombombentests zwischen 45 und 98 mal ganz zu schweigen.

        Macht doch nix, der Jomenk hat das doch alles im Griff !

        Armer Irrer !!!

        • Wenn einem die Argumente fehlen, fängt man an, andere zu beleidigen. Auf der Welt werden zur Zeit über 250 neue Atomkraftwerke gebaut. Über 60 allein in China. Das sind natürlich alles Idioten. Nur die Deutschen kennen die Wahrheit. Ich bin nicht der " übergöttliche " AKW-Hüter. Ich bin lediglich Realist. Nennen sie mit ein einziges nachvollziehbares Argument, warum wir in Deutschland keine Atomkraftwerke haben sollten. Und kommen sie mir nicht mit, die Atomkraftwerke sind unbeherrschbar. Was soll das für ein Argument sein. Diese Art von Reaktoren wie in Tschernobyl haben wir in Deutschland überhaupt nicht. Wir haben auch keine nennenswerten Erdbeben oder gar Tsunamis wie in Japan. In Japan ist jeder Reaktor ein Risiko. Da bin ich ganz bei ihnen.

          Und wie kommen sie auf den schmalen Pfad, Atomkraftwerke mit Atombomben zu vergleichen. Das zeigt doch, dass sie von der Materie nicht die geringste Ahnung haben. Alles was sie hier vorbringen, ist ohne Hand und Fuss.

          Und ja. Wenn wir schon bei Atomwaffen sind. Wir haben über 150 Atomsprengköpfe aus amerikanischer Produktion auf deutschen Boden. Wenn sie sich Sorgen machen, dann ist dies die richtige Adresse. 

          Seien sie so nett und ersparen sie sich eine Antwort. Ich habe wirklich keine Lust, noch mehr Frechheiten von ihnen zu lesen.

          Wenn sie aber was substanzielles beizutragen haben, wäre ich natürlich bereit, mit ihnen darüber zu diskutieren.

          • ey yomenk, du sagst nur ein argument?

            ok ich geb dir eins:

            geh und lutsch mal an nem brennstab, egal ob neu oder wieder aufbereitet.mal sehen wie lange du es machst, ich wette den hunni den ich von xili gewonnen hab darauf, das du kein jahr mehr machst.

          • Jomenk, was willst Du denn jetzt noch, du Clown ? Mein Ton ist dein Echo Alter, verstehst du das oder biste auch dazu zu blöd ?

            Ich hab auch nichts verglichen, ich sprach von "Atomkraft" im allgemeinen. Und diskutieren will ich auch nicht mit dir, aber scheinbar du mit mir.

            Ich bin gegen jegliche atomare Nutzung, und das braucht man auch nicht weiter erläutern, dafür braucht man auch keinen grünen Einflüssterer, das ist meine Meinung dazu, und wenn sie dir nicht schmeckt, ist das nicht mein Problem, Du Clown !

            Und nochmal, Du kannst nicht garantieren, dass die Meiler in Deutschland oder anderswo sicher sind, Du kannst auch keiner Strahlung sagen "hier ist unsere Grenze", und Du hast keine Lösung für den atomaren Müll.

            AKW's sind ein viel zu hohes Risiko, und wenn nur menschliches Versagen schuld an einem GAU sein sollte, dann betrifft es immer noch zu viele Menschen, als dass man sagen könnte "es hat sich rentiert, weil der Strom so schön billig war".

            Nein, Energie muss nicht auf Teufel komm raus und zu jedem Preis billig sein !

        • Das interessante ist, in Belgien steht ein anfälliger Atommeiler und wird nicht abgeschaltet. Keine 150km weiter in DE steht ein ganz neue gebauter,viel Sicherer. Der darf aber nicht in Betrieb gehen.😂😂👍👏

  4. Der Ausstieg aus der Atomkraft geschieht zu abrupt . bei uns ist ja keine Tsunami Gefahr , da hätte man die ganze Sache gelassen angehen können und nicht so Überstürzt nichts ist vorbereitet und auf gut Dünken befiehlt diese Frau Dr. den sofortigen Ausstieg

  5. Der Arbeiter zahlt die Energiewirte – das ist die Wende; weg vom Volkseigentum, hin zur andauernden Plünderung und Ausnutzung zugunsten der Besatzer & Büttel

  6. Eine Energiewende im Sinne des Physikgenies Tesla – dem echten, nicht das nachgeäffte aus den USA – also freie, nahezu kostenlose Energie für alle, wäre angesagt. Alles andere ist Geschäft!

    Wäre die Energiefrage gelöst, könnte man sich ca. 80 % der Kriege ersparen!

    • tja disko,,,

      recht hast du , aber, und das große aber gibt es immer. es ist nicht gewollt, denn die , die die macht dadurch verlieren würden jeden preis zahlen das sowas nicht geschieht.und der preis ist der , das sie alles über die klinge springen lassen was ihren interessen zuwieder läuft.

      • Im Prinzip brauchen wir die geistig-moralische Wende, aber nicht die von Helmut Kohl, sondern eine die endlich einmal Volk, Mensch, Natur und Gesellschaft dient und damit in Freiheit, Selbstbestimmung, Gesundheit, Freude, Wohlstand und Sinn zu leben!

        Dieses Ziel könnte jede Regierung, jedes Volk formulieren! Darunter sollten wir uns nicht mehr mit Brosamen und Ablenkungsmanövern (Digitalisierung, Globalisierung etc.) abspeisen lassen!

  7. Abzocke, sage ich da nur!

    Größter Unsinn um an das Geld der kleinen Leute zu kommen.

    Was hatte Kohl gesagt?
    Wo ein politischer Wille ist, liegt das Geld auf der Straße!

  8. Welche Energiewende ?

    Das iwar von Anfang an nichts als eine geplante Abzocke der Normalbürger die wir auch Murks Merkel ( Marionette der Konzerne) mit ihrer EEG-Umlage zu verdanken haben .

    Aber nichts neues, man weiß ja das Merkel gerne im Alleingang, kopf und konzeptlos handelt und das immer zum Schaden des eigenen Volkes.

  9. Na ja, eigentlich stimmt das doch nicht, denn Merkel handelt ja eigentlich ganz bewusst im Sinne der Mächtigen und Konzerne. 

    • Emma, das hab ich auch gedacht, dass Merkel ja nur im Sinne der Industrie handelt … bis ich las, dass die Kommunisten, neben dem Kulturmarxismus auf gesellschaftlicher Ebene auch unsere Wirtschaft auf's Korn nehmen, und zwar dergestalt, dass sie über die Umweltdebatte Einfluss auf politische Entscheidungen bzgl. der Großkonzerne nehmen. Angeblich, so berichtet man es aus den Staaten, hätte sich für die Kommunisten nur dieses Feld der wirtschaftlichen Einflussnahme angeboten.

      Und es ist ja auch die Spielwiese der Grünen-Volksvernichter !

      Wenn das stimmt, ist es also durchaus nachvollziehbar, wenn Merkel die große AKW-Industrie in die Wüste schickt und weniger profitable Alternativ-Energie-Träger fördert. Wir sehen diese Sachverhalte der deutschen Großindustrie-Zerstörung ja auch in vielen anderen Branchen. Und überall wird über die Umweltdebatte agiert.

      Da werden Richtwerte erdacht, die kaum ein Autobauer einhalten kann ( was allerdings nur bei den Deutschen, so richtig fett Strafe kostet ), da werden neuerdings Staubsauger ohne nennenswerte Saugleistung produziert, – Waschmaschinen, die bald kaum noch mit Wasser waschen, – Glühbirnen mit ekelhaft grünlichem Licht usw. Wer soll den Schrott denn kaufen ? Die "Energieeffizienten" Vorgaben aus Brüssel ( es geht ja um ganz EUropa ), sind derart Haarsträubend, dass diese Produkte auf dem Weltmarkt verlieren müssen.

      Neulich las ich, dass sie sogar die Rezeptur einer bestimmte Glasur eines deutschen Porzellan-Traditionsunternehmens verbieten, weil sich angeblich ganz plötzlich ein toxischer Stoff darin befindet – hat Jahrzehntelang kein Mensch gestört und ist wahrscheinlich auch unproblematisch, aber zack, setzt man einen Richtwert runter und schon ist die Firma erledigt.

      Es gibt noch viele andere Beispiele dafür, wie man über die Umweltschiene versucht, speziell deutsche Konzerne in's Aus zu schicken.

      Die Agrarwirtschaft kann ein Lied davon singen !

      Ich bin jetzt mal gespannt, ob, wenn Bayer tatsächlich Monsanto übernimmt, dann die bösen "Ackergifte" nicht doch ganz plötzlich unglaublich giftig sind und Brüssel beschließt : Das Zeug darf auf keinen Fall vertrieben werden ! Dann wäre Bayer fertig, die Kaufsumme für Monsanto ließe sich unter Herstellungsverboten niemals mehr erwirtschaften. Bayer hat bestimmt Lunte gerochen, deswegen zieht sich der deal auch so in die Länge und man hört rein nichts mehr darüber.

  10. Wieviel Menschenleben und Naturzerstörung so wie Klimawandel hat diese Umgestaltung dieser Welt schon gebracht? Soll jetzt mit dem Elektroauto von der bisherigen verfehlten Umweltpolitik abgelenkt werden!  Grüne im Schafspelz haben die größte Umweltkatastrophe mit ihrem Biodiesel und CO2 verursacht.  Steigenden Lebensmittelpreise  verursachen verhungerte Menschen. Wir fresssen in unserer Klimazohne uns den Ranzen "fleischlos"  auf Kosten dieser Toten voll und glauben damit über ihnen zu stehen.

    Das angeblich gelehrte Volk, ignoriert einfache gelernte Naturgesetze und lebt in einem Wahn. Urwälder und alles darin lebende wurden vergrünt und sind für immer weg.

    Das Zauberwort Diesel und NOx muß jetzt herhalten, bevor dieses CO2- Dilemma  ruchbar wird,

    um von dieser gewaltigen Schuld abzulenken.

    Wehe uns, einer "Grünen Welt"

  11. Nicht wenigen Mensch  hat das aufgezwungene Thema  Umweltschutz den Geist  vernebelt  ! Dieses ehrenwerte  Thema  ist ein gigantisches  Ablenkungsmanöver  um von wirklichen  Problemen  der absoluten  Abzocke und Menschenverachtung  wegzuleiten ! Ihr  werdet  missbraucht  !

  12. Die grünen Krakeeler haben alles aus dem Weg geschafft, was sie am Abkassieren behindert,Atomkraftwerke, desertec und sägen an der Kohleverstromung. Daß Atomkraftwerke die sauberste Energiegewinnung ist kann kaum jemand bestreiten, alles andere zeugt von unwissender Propaganda. Frau Merkel hat diesen Verbrechern ein Ausplünderungsschein ausgestellt, die einen unermesslichen Schaden für sehr viel Geld verursacht haben. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here