US-Soldaten und Panzer treffen in Rumänien ein, um das Land zu “verteidigen”

Der neueste NATO-Aufmarsch in Osteuropa beruft sich wieder auf Russland als Rechtfertigung.

Von Jason Ditz / Antikrieg

500 Mann US-Bodentruppen mit Panzern und anderen Fahrzeugen trafen heute in Rumänien ein als Teil eines neuen Infanterieaufmarsches in dem südosteuropäischen Land, von dem Regierungsvertreter sagen, dass dieser notwendig ist, um „die Verteidigung in Rumänien zu stärken“ und um Amerikas Verpflichtung gegenüber dem Alliierten unter Beweis zu stellen.

Rumänien ist ein Mitglied der NATO, und dieser Aufmarsch wird präsentiert als einer von einer Serie von US-Aufmärschen in Osteuropa, hauptsächlich in den Baltischen Staaten, um „Russland zu konfrontieren,“ obwohl Rumänen nicht besonders nahe an Russland liegt und die beiden Länder seit Jahrzehnten ziemlich gute Beziehungen pflegen.

Die Vereinigten Staaten von Amerika waren allerdings scharf darauf, mehr und mehr Truppen in die Region zu bekommen, und haben besonders darüber geredet, eine steigende Präsenz an der Schwarzmeerküste zu haben, und in vielen Fällen sind Stationierungen in NATO-Staaten ein Selbstzweck, indem sie dem US-Militär eine Präsenz und in der Folge einen größeren Einfluss in diesen Ländern bieten.

Die US-Truppen kommen inmitten massiver Demonstrationen gegen Korruption, wo Hunderttausende rumänischer Bürger auf die Straße gehen, um die Regierung zu Fall zu bringen und Reformen zu erzwingen. Das Timing des Eintreffens der Vereinigten Staaten von Amerika, um ihre Unterstützung für Rumanien unter Beweis zu stellen, birgt allerdings das Risiko eines Rückschlags, da es die Vereinigten Staaten von Amerika an die Seite einer unbeliebten und möglicherweise fallenden Regierung bringt.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Pläne für US-Luftabwehrsysteme in der Ukraine sind Russlands "rote Linie

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. Amerikas Verpflichtung gegenüber dem Alliierten Gangstertum wie die MAFIA- FREIMAURER-JESUITEN – UND DEM TALMUD!

    Die Wurzel Amerikas…………..

  2. Die Rumänen werden sich noch wundern, gegen wen sie sich in Zukunft verteidigen müssen. Sich freiwillig ausrechnet die schlimmsten Imperialisten ins Land zu holen, ist an politischer Instinktlosigkeit kaum zu überbieten.

    1. Die Rumänen… kleine Korrektur mit Erlaubnis.

      Das ist bestimmt nicht das Fussvolk, das über die Zukunft des Landes entscheidet! Die gekauften Ober-Polit-Maffiosi haben, wie immer das Sagen!

       

  3. Naja, wer sich freiwillig illegale CIA-Foltergefägnisse ins Land holt und bei diesen Verbrechen also mitmacht, der holt sich auch das US Militär ins Land und freut sich!

    Im Grunde kann man auch eine Karikatur zeichnen, wo Rumänien tief gebückt draum bettelt doch richtig schon … na Ihr wisst schon!

    Was würden wohl die USA und die MSM dazu sagen, wenn Russland überall an den Grenzen zu den USA aufmarschieren würde? Aber die Frage können wir ja leicht beantworten, denn das zeigt uns die Geschichte, als die USA gleich 2 A-Waffen-Typ an die russ.Grenze stellte, in der Türkei, war das für den Westen u.die USA kein Problem, aber als der Russe das danach in Cuba tat, war er ein Aggressor und die Welt stand kurz vor dem Krieg! Tja, der Westen (mit seiner ganzen Bevölkerung) hat schon ein extrem gestörtes Wahrnehmungsvermögen und macht sich die Welt, wie sieh ihm gefällt und das im wahrsten Sinne des Wortes!

     

     

     

     

     

  4. Wer weiß, vielleicht haben die Rumänen auch Russen im Land. Putin könnte analog zur Krim auf den Gedanken kommen Teile Rumäniens zu russischem Staatsgebiet zu erklären.

    Die Motivation der Nato mag schändlich sein, die Stationierung der Truppen hingegen gibt den osteuropäischen Staaten Sicherheit.

    Gut, dass jetzt Nato-Panzer Europa schützen. Flagge zeigen gegen den russischen Landdieb!

    1. Putin "erklärt" noch nicht mal den Donbas zu russischem staatsgebiet – aus dem grund, dass der Donbas unter Katharina als ein unabhängiges gebilde eingerichtet wurde. Und du hast nichts besseres zu tun, als in die nato-pfeiffe des "westlichen werts" zu blasen und die gegebenheiten zu verdrehen.

      naja – so, wie es hu(e)r(d)ensöhne nunmal machen.

  5. Richard Sie sind hier wohl eingesetzt um Stunk rein zu bringen.

    Bekommen Sie von Pullach eine Gehaltserhöung wenn Sie hier so einen  Stuss schreiben.

    Ich bin mir 100% ssicher wenn es wirklich zu einen Knall kommt sind Sie der Erste der Abhaut.

  6. Wer diesen Artikel geschrieben hat, hat sich in der Lügenpresse über die Lage in Rumänien informiert.

    Erstens hat das jetzige Regierungsbündnis über 50% der Stimmen, bei den Wahlen vor 2 Monaten bekommen.

    Die Politik der Neuen Regierung passt nicht dem Präsidenten und seinen Verbündeten und den großen Konzernen.

    Zweitens waren bei den Demonstrationen nicht hundertausende sondern zehn zwanzig tausend. Ein Teil waren angestellte von den großen Konzernen die mehr oder weniger gezwungen waren teilzuhnemen und ein anderer teil hat den Fake news aus Facebook&CO geglaubt. Warum sagen sie nichts über die Demonstrationen die was vor dem Präsidentenpalast stattfanden und die den Rücktritt des Präsidenten verlangten.

    Koruption ist weit verbreitet. Aber auch der Präsident, Herr Iohannis aund sein Lager sind Tief in viele Koruptionsskandale verwickelt. Als Das Parlament ein Gesetz verabschiedet hat dass das Holzfällen begrenzen sollte, war der Präsident dagegen weil sonst seinen Freunden (ausländische Firma) das Geschäft verdorben hätte

    Hier in Rumänien ist es in letzter Zeit Mode den Oppositionellen und nicht nur, mit erfundenen Strafanzeigen zum Schwiegen zu bringen.

    Ich lese viel deutsche Internetnachrichten aber alle Nachrichten über die Demonstrationen kann man sehr leicht in die Kategorie FAKE NEWS einordnen.

    Ich bin auch ein Siebenbürger Sachse wie unser Präsident, Herr Iohannis, aber ich SCHÄME mich über das was er macht.

    1. Hallo Siebenbürge Sachse! Ich denke eher, dass Sie von dieser Fake News was geschluckt haben. Die gewählte Regierung hat sehr viele komunistisch geprägte Wähler hinter sich, welche auch auch brav durch Geschenke (sehen Sie sich mal die Wahlgeschenkveteilung von PSD an) viele Menschen abgekauft hat. Das jetzige Regierungsbündnis hat über 50% bekommen und Sie haben natürlich ein kleinen Detail rausgelassen und zwar bei einer Wahlbeteiligung von 40%!!! Naja sei es darum, ich schäme mich für Sie wie Sie als Siebenbürger denken oder haben Sie auch was vom Topf abbekommen? Gründstücke, Genehmigungen überall im Land hat PSD seinen Einfluss durch Lokale Politiker. Ponta (auch PSD) hat sein Doktortitel gefälscht, hat die Abschaffung der Antikorruptionsbehörde gefordert, und und und… Wie können Sie solche eine Partei wählen ? Die sich als Ziel setzt der Korruption freien lauf zu gewähren! Natürlich sind im Iohannis Lager auch korupte aber er ruft nicht dazu auf sie zu beschützen oder sogar durch Gesetz von der Betrafung zu befreien! In allen Parteien sind korrupte Politiker aber Iohannis ist einer der wenigen der sich bemüht was dagegen zu tun auch wenn es schwer ist. Iohannis hat nicht die gleichen Befugnise wie Trump, sonst wäre da schon schnell was passiert. Hoffenltich dürfen Sie in Rumänien nicht wählen sonst würden Sie zu den Menschen gehören die Rumänien für viele jahre schaden!

    2. @siebenbürger

      würde gerne den fehlen Puzzle in eurem abstakten Diktatur-Regiem in Erfahrung bringen,, was sich seit "ceausescu-regiem" gleich bleibend unverändert blieb und kein wang richtung Freibestimung und Demokratie herangetastet und herangeführt wurde..

      "bei einem Parlement-Oppusitionsysytem wählt das Volk den Partei und die Kabinettssitzbildungsvergabe gestalltet sich nach chronologisch von Mehrheitsbeteiligung zur untersten Ebene. Zur zeit trägt die PSD-Partei die Mehrheit somit auch die Oppusitionelle-Regierungsmehrheit den sich die Partei vom Volk als Auftrag erhielt

      Komisch ist das sich kein Partei die Kabinetssitze aus eigenen Reihen und Selbständig als eigenen Kaditen aufstellen darf und mit Ihren Leuten belegen darf – Um ins Kabinett zu gelangen müssen erstmals vom Volkgewählten Parteimitglieder ein Spiessrutenlauf über sich ergehen lassen – das von einem od. mehreren geheimen Gestallten od. Figuren wie die (securitate-deepstaate) über sich ergehen lassen das durch Vordosierung und Vorselektion in die Runde-Eckegestellt werden und wenn die Freigabe vom Möbelpolizisten-Diktator erhalten hat,, darf und dürfen Sie nach der verschleifprozesss entlich aufantmen und platz nehmen..

      Es ist eine grosse Schande für den Viel-Völkerstaat "Rumänien" und von die Bürger von solchen Diktator-Regieme als sandeletten verschleisst werden..

      Das müsst Ihr doch einsehen – das das kein Zustand ist und zu Gewaltexessen führt und Korruption produziert wie im Fliesband ab der Stange wie bestellt wurde..

      Alles über Österreichgrenzenhinaus läuft.. wurden als Hoax'e "in den EU-Sack" überstülpt und eignen sich als defizitären konstrukte besonders gut als Kanonenfutter und Brutstätte für Organisierten Verbrechen und Korruption..

  7. Andere Perspektive: Strategie, wenn andere mehr wissen. Es könnte gut sein, daß diese Fremdbesatzer aus dem Ami Land in Kürze mit einem Auseinanderbrechen der EU rechnen (oder eingeplant haben) und vorauseilend handeln, indem sie jeder in Zukunft eventuell anders ausgerichteten europäischen Politik, von vorneherein Fakten für Eigeninteressen rein ihrerseits geschaffen haben, die lauten:

    wir legen Europa zum Osten hin in einen Gürtel, und haben damit Russland gleich eine neue "Berliner Mauer" vor die Nase gesetzt. So halten wir weiterhin beide auseinander. Fü den weiteren Fortgang, an dem wir nicht unsere Nase präsentieren, sorgen dann schon unsere hochbezahlten Vasallen. Und vom Süden her fluten wir weiterhin mit Schwarz.

  8. Wenn angeblich die USA (USA hat ja einen schalen Nachgeschmack auf der Welt ) bessere Beziehungen zu Russland haben wollen,  warum werden die USTruppen in Europa noch verstärkt,  anstatt sie zu verringern ?

  9. inmitten massiver Demonstrationen gegen Korruption, wo Hunderttausende rumänischer Bürger auf die Straße gehen, um die Regierung zu Fall zu bringen und Reformen zu erzwingen

    Echt, Leute? Ihr erkennt einen Standard-Regime-change nicht, wenn Ihr ihn seht?

    Es geht doch genau wieder nach Schema F, wie jedes Mal:

    – ein Mob tritt auf und stellt Forderungen

    – den Forderungen wird nachgegeben

    – der Mob sagt "hach, das meinten wir nicht so, wir wollen eigentlich mehr, am Besten Regierung abtreten"

     

    Nun müssen wir nur noch auf die Eskalation warten. Oh, und wen die US-Truppen schützen sollen, wissen wir auch noch nicht.

    1. dann werden die "Minderheiten" mit Waffen ausgerüstet um den "Mehrheit" paroli zu bieten sobald sich der Kreisgeschlossen hat – wurden die Gewichte ausballonciert – und Startschuss für ein Angriff erteilt od. eben in Keim erstickt..

      den die Investitionen richten sich an Beide bzw. Mehreren zu gleich – fals einer scheitert wird mit dem anderen ins Feld gezogen..

      so funktzonaglets..

  10. Natürlich wollen die USA Krieg gegen Russland. Aber mit der Truppenkonzentration in Europa verfolgen sie noch etwas anderes. Nämlich die Okkupation Europas durch die US Armee bzw. duch die von ihr kontrollierte NATO!

    Es ist die komplette Unterwerfung Europas durch die USA, praktich ein militärische kontrolliertes Protektorat unter US Flagge! Und sie sorgen sie miltärisch logistisch vor, um den befürchteten Aufstand in der europäischen Bevölkerung nach der kompletten Implementierung der NWO im Keim militärisch sofort zerschlagen zu können, weil sie den Europäern in dieser Hinsicht nicht mehr trauen.

    Es wird TTIP kommen, unter einem anderen Namen, ebenso wie CETA kommt, und wenn die Europäer die desaströsen Auswirkungen im Sozialbereich erkennen, wird es einen Aufstand geben. Und der wird miltärisch niedergeknüppelt!

    Wobei der Aufstand sicher im Osten beginnt, denn die sind noch nicht so dekadent wie die Menschen im Westen!

    Um gegen Russland einen Krieg führen zu können, bedarf es weitaus mehr Panzer als in Europa stationiert sind.

    Es ist eine knallharte Besetzung von ganz Europa!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.