Italien: Impfpflicht für Kindergartenkinder

Wer in Italien seine Kinder in den Kindergarten geben möchte, muss diese geimpft haben. Zumindest in einigen Regionen ist dies schon jetzt oder bald der Fall.

Von Marco Maier

In der italienischen Region Emilia-Romagna können Eltern ihre Kinder nur dann in einen Kindergarten einschreiben lassen, wenn diese auch umfassend geimpft sind. Andere Regionen, darunter die Toskana und Latium (inklusive der Hauptstadt Rom) wollen bald schon ähnliche Gesetze einführen, wie italienische Medien berichten. Ob ähnliche Gesetze auch für die Schulen eingeführt werden sollen, ist derzeit noch unklar.

Die Impfpflicht für Kindergartenkinder ist eine Reaktion der Politiker auf den Umstand, dass immer mehr Italiener ihre Kinder aus Angst vor Nebenwirkungen und Impfschäden – wie zum Beispiel Autismus oder Multiple Sklerose – nicht mehr impfen lassen. Besonders viele Impfverweigerer gibt es laut dem italienischen Gesundheitsministerium demnach in Südtirol.

Inzwischen wird schon damit gedroht, den Kindergärten wegen "Amtsmissbrauch" unzählige Klagen anzuhängen, falls sie die von den Regionalregierungen angeordnete Impfpflicht auch umsetzen. Auch die Protestbewegung "Fünf-Sterne-Bewegung" von Beppe Grillo kritisiert diese Maßnahme. Für die Protestpartei sind Zwangsmaßnahmen "nie der richtige Weg". Indessen verteidigte die italienische Gesundheitsministerin, Beatrice Lorenzin, das Gesetz als "mutiger Schritt" zur Bekämpfung der Impfverweigerung.

Bücher zum Thema:

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Kremlsprecher: Putin ist nicht gegen Covid-19 geimpft worden

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

63 Kommentare

  1. Geht das Geschäft der Ärzte in Italien so schlecht, daß sie durch Impfungen neue Krankheiten generieren müssen???

    Oder will der italienischische Staat in der Zukunft verhaltensgeschädigte Bürger mit Minimalhirnschäden heranzüchten?

  2. Sio hat man die  jederzeitige Möglichkeit,die Kinder mit dem "richtigen" Material "richtig" zu "behandeln". Wie wäre es dadegen anersrum mit einer Sterilisationspflicht  von  Afrikanern mit einem IQ von unter 80 Punkten.Das wäre doch mal eine Aufgabe für die sympathische Landsmannsschaft.

  3. Ich bin nie geimpft worden aber ich lebe komischerweise immer noch. Als Kind habe ich mich schon heroisch geweigert mich von Nadeln stechen zu lassen oder in eine Kirche zu gehen. Das war kein Protest sondern natürliche Angst vor Dingen vor denen jeder Angst haben sollte. Heute sehe ich das ich völlig richtig gehandelt habe.

    1. yep, ich bin ein gleicher Fall, die Polio-Impfung haben sie mir als Baby verpasst, ich hab sie aber nie mehr auffrischen lassen. Die spätere Pokenschutzimpfung mit Oberarmritzen wurde in der Schule durchgeführt, da war ich einfach krank und wurde zurückgestellt, beim nächsten mal war ich wieder krank, dann nochmal, und dann war ich "überaltert" und wurde "ausgemustert".

      Heute lass ich mir aber alle 10 Jahre eine Tetanus-Impfung verpassen, Wundstarrkrampf soll ja kein Zuckerschlecken sein.

      Es gibt eine gute Methode um rauszufinden, was wirklich Sinn macht : man fragt den Arzt ob er selbst auch gegen dies oder das geimpft wurde und ob er es auffrischen lässt. Ihr werdet euch wundern, welche "Impflücken" die haben.

      Bei Auslandsreisen wird's kritisch, da gibt's ja vorher so viele Impfungen, ich frag mich immer, wie das so mancher in ein paar Wochen verkraftet.

      Wenn ich dran denk, was unsre neuen Freunde so mitbringen dürften, wird's mir auch ganz anders. Den registrierten wird ja Blut abgenommen, aber bei den illegalen Illegalen bleiben Hepatitis, Aids, Malaria, Tuberkulose, Diphterie, Gelbfieber, Mumps, Röteln, Masern, Pocken etc. unentdeckt …

       

       

      1. @Monalisa, Sie weisen einige Vorzüge eines impfkritischen Mitmenschen auf, jedoch zur Tetanusimpfung scheint Ihnen noch Hintergrundwissen zu fehlen. Was soll der Quatsch -"Wundstarrkrampf soll ja kein Zuckerschlecken sein" ?. Sie lassen sich die Toxine eines Bakteriums injizieren, die sich bei einer Wunde nur in 1 von 10000 Fällen entwickein könnten.

      2. Bei Tetanusimpfungen ist Vorsicht geboten. Ich wollte ausschließlich Tetanus geimpft haben, im Impfausweis wurde eine Mehrfachimpfung dokumentiert. Nunja, Vertrauen, was war das gleich noch mal?

        Ansonsten kann man auch testen lassen, inwieweit "alte" Impfungen noch aktiv sind durch Titerbestimmung: "Titer im Blut gibt an, wie viele Antikörper gegen einen bestimmten Krankheitserreger vorhanden sind, also z.B. wie gut Sie nach einer Impfung geschützt sind."

        1. Das für die Zulassung für Impfstoffe mitverantwortliche P.-Ehrlich-Institut hat bereits 2005 eingestanden, das selbst ein "ausreichender Antikörper-Titer" keinen Schutz vor sog. Erregern bietet. Die messbaren Antikörpertiter nach Impfungen zeigen nur die "Auseinandersetzung" unseres Immunsystems mit den im Impfstoff vorhandenen Adjuvantien, den toxischen Wirkstoffverstärkern (Quecksilber, Aluminiumhydrxid, Squalen etc.). OHNE diese Adjuvancien kommt es überhaupt zu gar keiner Antikörperbildung. Es ist nur EINEder großen Lügen von Impfbefürwortern, den vorhandenen Antikörpertiter als Beweis für die Wirksamkeit eines Impfstoffes bzw. einer Impfung anzuführen. — Im Blut zirkulierende Antikörper vermitteln keinen wirksamen Schutz – das ist schulmedizinisches Wissen bereits seit Jahrzehnten!!! Dennoch beruht der Wirksamkeitsnachweis bei der zulassung von Impfstoffen einzig auf diesen angeblich schützenden Antikörpertiter. !!??

          1. Du hast wohl recht ! Danke für die Infos !

            Seit ich das oben gestern schrieb, hab ich mir tatsächlich Gedanken darüber gemacht, ob ich das überhaupt noch mal machen lassen soll.

            Aufgrund der politischen Situation bin ich auch äußerst skeptisch, ob die Impfungen wirklich immer nur das beinhalten was draufsteht. Der Arzt kann's auch nicht garantieren.

            Das die Pharmazie Kohle scheffeln will, ist eine Sache, eine andere ist es, wenn der Staat überalterte Bevölkerungsteile los werden will.

  4. Die große Impflüge. Die ganze Wahrheit.  https://www.youtube.com/watch?v=W9Shj0QeOQA

    Ursprung und Geschichte des Impfens  https://www.youtube.com/watch?v=WGeafdVVct8
    Der österreichische Arzt Dr. Loibner hat sich intensiv mit der Geschichte und den Ursprüngen des Impfens beschäftigt und legt einleuchtend dar, welche Scharlatanerie und Geldschneiderei hinter diesem gigantischen Betrugssystem steckt. Durch den Entzug seiner Approbation hat ihn die Impfindustrie quasi als Aufklärungs-Experten geadelt, denn wer diesen Verbrechern zu gefährlich wird, muss um jeden Preis beseitigt werden.

    Anita Petek: Krank durch Impfen?  https://www.youtube.com/watch?v=JLaqhuV53V0
    Ihr Fazit: Impfen ist ein extrem großes Geschäft. Die Pharmaindustrie entwickle immer weiter neue und "bessere" Medikamente, deren Nebenwirkungen manchmal verheerender seien, als die eigentliche Krankheit. Viele Eltern seien auch heute noch der Meinung, daß nur durch Impfungen ihre Sprößlinge gegen Infektionskrankheiten geschützt werden könnten. Nur die wenigsten wüßten allerdings, dass die heutige günstige Seuchensituation auf anderen Ursachen wie etwa eine verbesserte Hygiene und Ernährung zurückgehe denn auf das Impfen. Den größten Teil der Beiträge schrieb Anita Petek selbst. Ihre Artikel wurden von den Lesern wegen ihrer klaren und zugleich humorvollen Art begeistert aufgenommen. Ihre Arbeiten sind sachlich und mit Angabe aller Quellen gründlich recherchiert. Sogar Fachleute wandten sich an die nun anerkannte Wissenschaftlerin, um von ihr Unterlagen zu erhalten.

  5. ……vieleicht wir diesen kleinen Würmchen aber auch schon der RFID-Chip eigepflanzt, das moderne Sklavenhalsband der teuflischen Kaste der Verbrecherelite………..wer weis, wer weis !

    Die Eltern sollten hellhörig sein, und Alles hinterfragen.

  6. Stellen wir uns einmal vor, dann dürfen die Kinder nicht in den Kindergarten. Wunderbar, erstens werden sie nicht geimpft, dann bleiben sie weiter fruchtbar, werden nicht autistisch und dadurch, dass sie nicht in den Kindergarten gehen, werden sie nicht frühsexualisiert. Sie lernen nicht mit drei oder vier Jahren, wie man ein Kondom über eine Karotte zieht, oder was Analverkehr ist.

    Dr. Dietrich Klinghardt, der in Seattle eine Praxis hat, sagte in einem Vortrag, dass 14 Ärzte, die nachweisen konnten, dass der Autismus durch Impfungen ausgelöst wird, wurden verselbstmordet. Einer schaffte es sogar sich in die Brust zu schiessen und in den Fluß zu schmeissen. Rein zufällig wurde das Impfen von einem Jesuiten, Edward Jenner, erfunden. Das ist der Orden, der sicher zufällig seinem Planetarium in Arizona den Namen Lucifer gab.

      1. Es gibt mehrere Abstufungen, es gibt Jesuiten mit Robe und ohne. Edward Jenner war englischer Arzt und Jesuit. In deutscher Sprache findet man fast nichts, wir werden für blöde gehalten, in englischer Sprache findet man alles.

        Here is the history of vaccinations with the massive lies on vaccinations since its beginning with Jesuit Edward Jenner. Vaccination – Vatican's Medical Inquisition Revealed at Last!!

        Auch der Kapitän Edward Smith von der Titanic war Jesuit, er leistete Kadavergehorsam. Der letzte der vor der Abfahrt in Dublin an Bord kam und ein eineinhalbstündiges Gespräch führte war Jesuitenpriester Francis Brown. Dann hat man uns das Märchen vom Eisberg erzählt. Kapitän Smith fuhr 26 Jahre über den Atlantik ohne einen Eisberg zu sehen, wie die Gegner der Gründung der FED an Bord waren: Strauss, Guggenheim und Astor, dann hat er ihn endlich gefunden, den Eisberg.

        TITANIC unausgesprochene Wahrheit – Catholic Churchs Jesuits versenkten das Schiff damit der Vatican das US-Bankensystem übernehmen konnte

        https://www.youtube.com/watch?v=YuyPUVkrkYk

          1. Ich habe einmal mit einem Jesuiten gesprochen, und der erzählte mir, daß kein Jesuit Arzt sein kann, weil er eventuell jemand verletzen könnte. Nun etwas seltsam, nimmt man sich ihre Schwüre zu Gemüte.

          2. Es gibt verschiedene Klassifikationen bei den Jesuiten, Kapitän der Titanic Edward Smith war die Klassifikation temporärer Koadjutor. Das bedeutet zeitlicher Beistand für die Jesuiten. J.P. Morgan gehört auch dazu, die Jesuiten haben ihm den Auftrag gegeben die Titanic zu bauen.

            Aus dem englischen übersetzt:

            JP Morgan, einer von sieben Hauptfinanzierern, die von den Jesuiten kontrolliert wurden oder sich mit ihnen vereinigten, kam zu einer Einigung über die Notwendigkeit, die Konkurrenz in der Bankenwelt zu eliminieren und eine Zentralbank zu schaffen, die von der US-Regierung unterstützt wird und später als die Federal Reserve bekannt ist . Dieses Schema wurde jedoch von einigen einflussreichen Geschäftsleuten wie Benjamin Guggenheim, Isador Strauss und John Jacob Astor IV. Um diese drei mächtigen "Feinde" zu beseitigen, befahlen die Jesuiten Morgan, die Titanic zu bauen und sie für eine vorbereitete tödliche Jungfernfahrt an Bord zu bringen.

  7. Für die Kirche zu gefährlich: Papst lehnt „gesunden Menschenverstand“ ab, „Herr, befreie uns von der Versuchung des gesunden Menschenverstands“. So betete Papst Jorge Bergoglio laut Radio Vatikan, am 20. April 2013 wörtlich in der Frühmesse im Vatikan.

    1. Aber was die "Imfpexperimente" angeht unnd was die diversen Möglichkeiten des Mißbrauchs angeht, sind-wie überall, wenn es um das Satanische geht,- die spezifische Landsmannschaft führend, die auf der ganzen Welt ihre teuflischen Kolonien platziert hat. Und das ist kein Antisemitismus, sondern die Wahrheit.

      1. Wie lange gibt es den Vatikan und wie lange gibt es die Zionisten? Glaubt jemand ernsthaft, dass der Vatikan seine Macht an Zionisten abgibt?

        Aus dem englischen: Der Vatikan regiert die Welt. Wo waren die Juden in den späten 1800's, wenn der Plan aktiviert wurde? Nobody, das ist, was sie waren … Die Juden haben nicht die große Intelligenz Sachkenntnis, Kriegsführung, noch das Kapital Noch die Kernoffiziers- / Organisationsstruktur der Jesuiten, die notwendig ist, um uns zu infiltrieren und die Zentralbank die Vorbereitung der FED zu beginnen, die in den frühen späten 1870's bis zu den frühen 1900's begannen. Denk darüber nach. Es geht alles zurück nach Rom, es gibt null Zweifel, und jeder, der sagt, seine "da Juden" kauft das Spiel Schloss Lager und Barrel. Würde sich die endgültige Macht so öffentlich zeigen? Alle "Verschwörer" zitieren eine Quelle, die in den späten 1800er Jahren begann. Woher stammt der Reichtum an Wissen in den Protokollen über die Kontrolle der Regierungen? Neben dem alten Judäa / Jerusalem nennt man eine Nation, die jemals von Juden vor 1943 kontrolliert wurde. Die wirkliche Macht weiß, wie man die Macht verbergen kann. Der Vatikan spielt seit 1000 Jahren vor den "Zionisten" internationale Intrigen und Intelligenz.

        Wissen ist Macht, wer das Wissen vermittelt, das sind Jesuiten-Universitäten und Internate, bestimmt alles was auf der Welt abläuft. Der Meister bestimmt was wir können, was wir wissen und was wir glauben.

         

    2. Die geschaffenen Staatskirchen haben mit der wahren, geistigen 'Kirche in Christi' soviel gemeinsam, wie eine fliegende Kuh mit den 'luziferischen Himmelskutschen' von jenseits der 'großen Tiefe'.

  8. Unglaublich, da sollen Eltern gezwungen werden ihre Kinder impfen zulassen.

    Ein Ding der Unmöglichkeit wenn man das Volk zu irgendwelche staatliche Maßnahmen "ZWINGEN" will die nur die Bürger alleine zu entscheiden haben.

    Aber denke, nicht mehr lange und in Deutschland wird man auch bald "Zwangmaßnahmen" durchdrücken wollen.

    Das fängt ja schon mit dem "Gendermist" an sowie gewisse Zwänge in Kitas und Schulen.

    Nicht mehr lang, und die ROT-ROT-GRÜNEN werden wohl bald verlangen, das ALLE Kinder – Kitas besuchen müssen.

    Denn diese Themen sind nicht neu, und wurden schon des öfteren von Politik angesprochen , genau wie auch die Impfpflicht für Kinder – z.B. bei Masern !

    Das wäre dann auch nichts anderes als "Zwangsmaßnahmen" und würde heißen – der Staat zwingt uns immer mehr Dinge zu tun – die wir nicht wollen !

    Und Schritte in die Diktatur.

     

     

     

  9. Jesuiten und Impfungen – ein amerikanischer Holocaust in Zeitlupe

    Jesuits and Vaccines – an American Holocaust in Slow Motion

    https://www.youtube.com/watch?v=oXQGqypkk2s

    Jetzt erzählen sie wieder von der Vogelgrippe und zeigen tote Vögel. Das erinnert mich an Carl Friedrich von Weizsäcker, sein Buch Der bedrohte Friede (youtube): um die Menschheit auf ein MInimum zu reduzieren, wird man biologische Waffen einsetzen, die als Seuchen oder Krankheiten deklariert werden.

    Das wird auch durch Impfungen durchgezogen. 14 Ärzte, wie Dr. Jeff Bradstreet, Dr. Gonzales u.a. sind ermordet worden.

    1. Apropo Vogelgrippe (?) – wir haben keine Vögel im Garten. Das Futterhäuschen hängt seit Wochen. Normalerweise haben wir um diese Jahreszeit mindestens 50 Vögel, die den ganzen Tag da sind. Das war seit 8 Jahren noch nie anders, aber dieses Jahr Null !

      Ich hab schon beim NABU per mail angefragt, keine Antwort.

      Im Moment soll es einen, immer mal wieder vorkommenden Amselvirus geben, stimmt auch, Amseln sind niergends zu sehn, aber alle anderen Vögel auch nicht. Was haben die ausgebracht, das alle Vögel verschwunden sind ?

      Mein Mann ist ja den ganzen Tag vorwiegend im Freien unterwegs und er sagt : mal ein, zwei, drei Vögel sind zu sehn, ansonsten ist es wie verhext ! (???)

      1. @ML Als ich noch in Deutschland wohnte hat man in der Nähe von Hildesheim, in einem kleinen Wäldchen , das von extrem vergifteten Getreidefeldern umgrenzt war, Rehe ausgebracht, die immer wieder eingingen. Dann wurden wieder neue Rehe eingebracht, die allerdings  auch nicht lange lebten. Den aktuellen Stand kenne ich nicht. Aber Feldhasen und Saatkrähen gibt es auf den dortigen Feldern schon lange nicht.Und zwei Tierärzte hatten mir untersagt in einem Weg von Getreidefeldern mit meiner Hündin spazierenzugehen. Einfach nur  ekelhaft!

      2. Das Phänomen mit dem Verlust an Vögeln, in der Tierwelt sieht man hier auch. Eines muss vorweg gesagt werden. An der nordarabischen Küste, stehen bis zu 700 Kilometer lange Fangnetze, um darin auch noch den kleinsten Vogel in die Bratpfanne zu befördern. Die vermehren sich nicht mehr und kommen auch nicht zurück.

        Das wirft auch ein Zeichen, auf die dortigen Menschen, die ernten, aber nicht säen. Der Verlust in der Vogelwelt ist immens.

        In Sharm el Sheik, steht die größte Kläranlage, der Gegend. Nirgendwo, gibt es freies Süsswasser. Es kommt dort auch niemand auf die Idee, der Vogelwelt Süsswasser anzubieten. Auch nicht der Bund für Vogelschutz, Greenpeace oder WHO. Es wäre so wichtig. Denn, die Zug-Vögel bedienen sich notgedrungen in der von Fäkalien und Keimen überfrachteten Kläranlage. Das sie diese Keime, wenn sie das überleben, wieder mitbringen, und hier verbreiten, versteht sich von selbst. Aber jedesmal, tun die Medien "auf entsetzt, wenn z.B., der Vogelvirus wieder spazieren geht.

        Wir hier, haben Bauern oder Farmer, die der Vogelwelt kein bischen Platz mehr lassen. Klammheimlich, still und leise, verschwinden,  wertvollste Schutz- und Nistplätze. Die wiederum auch Nahrungsquellen sind. Niemand weiß mehr, wie all die wertvollen Sträucher heißen. Es gibt kein Abstand mehr, vom Feld, zum Feldweg. Der Feldweg ist geteert und Wasser, kann sich dort nicht halten. Füher gab es in den meisten Feldwegen, noch saubere Pfützen, mit Kaulquappen in Hülle und Fülle. In den Siedlunegn und Trabantenstädten, werden keine Pflanzen gepflanzt, die den Vögeln oder deren Futterquellen, wie Insekten, als Nahrung dienen. Kein Mitarbeiter in einem Planzencenter, hat davon eine Ahnung.

        Die Gärten sind grossteils verödet. Die Anlagen in den Siedlungen sind gotterbärmlich. Nirgendwo eine Pflanze oder ein baum, der älter als 20 Jahre ist. Die Hecken, bestehen aus primitivstem Strassengrün, ökologisch völlig destruktiv. Die Friedhöfe im wahsten Sinne, einfach tot. und dort, wo noch vor 40 Jahren, jemand einen blühenden Strauch pflanzte, kommt der neue Friedhofsmanager und lässt den Busch fällen. Riesige tote und sinnlose Grasflächen, die zudem noch völlig falsch "gepflegt" werden, stehen dort zur Verfügung, und könnten naturnah bepflanzt werden. Mit ein- und mehrjährigen blühenden Pflanzen. Aber, das könnte Arbeit und Kosten bedeuten. Arbeit bedeutet das kaum, da diese Pflanzen gar nicht gepflegt werden wollen. Und anstatt das Laub auf nichtgenutzten Flächen zu verteilen, wird es teuerst beseitigt, weggefahren und auf sogenannten Mieten aufgehäuft. Ein teurer Wahnsinn ohnegleichen. Im herbst schneidet man den Rasen nicht mehr herunter. Er muss höher stehen, da er, wenn es längere Kälteperioden gibt, sich so selbst gegen den kalten Wind schützt, desweiteren nimmt er an den Halmen den Tau und Nebel auf, lässt diesen, in der Blattrinne, nach unten in den Graswurzelbereich fließen. Wo in trockenen Wintern jeder Tropfen Wasser benötigt wird. Und genau zwischen den Gräsern, sollte man auch totes Laub belassen. Das friert und wird, im Frühjahr, wenn der Boden aufgetaut ist, vo Regenwürmern reingeholt. man kann dann auch mit dem Mäher herübegehen, aber das Laub und den Schnitt, liegenlassen. Der Boden, wird es in zwei, drei Jahren danken. Und trotz der immensen Größe, der toten Grasflächen, nirgendwo eine Blume oder ein Strauch, der blüht und Insekten eine Nahrung bietet. Wundert sich da noch jemand wirklich? Es ist die geballte Masse an Grüner-Ignorantz

        http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/unter-unserem-himmel/gruen-kaputt-dieter-wieland-100.html

         

         

  10. Das würde ja heißen, viele Kinder würden den Kindergarten NICHT besuchen, oh das wäre ja ganz schlimm (Ironie) ! Wie haben das die Eltern früher nur gemacht ? !

    Ach ja, da schaffte der Familienvater doch glatt seine Familie noch alleine ernähren zu können, und die Mutter hatte noch genug Zeit sich um ihre Kinder zu kümmern – und keine Familie hat den Streß den sie wie in der heitigen Zeit (mit zu niedrigen Löhne) haben.

    Übrigens in der Schweiz ,schicken viele Eltern mit gutem Einkommen ihre Kinder NICHT so früh in den Kindergarten,da sie sich lieber selbst um ihre kleineren Kindern kümmern wollen.

    Aber Deutschland möchte lieber das ALLE noch so kleinen Kinder in die Kitas gehen.

    Warum wohl ???

    Sieht so gute,vernünftige Familienpolitik aus ?

  11. Dann wird es nicht mehr lang daueren, bis auch das Merkel Regime diese Zwangmaßnahmen will .

    Na, da kann man nur hoffen das wenigstens bei dem Thema "Zwang-Impfungen" die Eltern hellhöriger werden.

    Beim Thema Gender – Politik haben sie wohl noch geschlafen ? !

  12. @camilotorres

    Stimme Ihnen zu.

    Hab auch schon des öfteren von "biologischen Waffen" gelesen.

    Und die Sache mit der hoch verbreiteten "Vogelgrippe" finde ich sehr merkwürdig und habe mich auch schon gefragt – ob die nicht inszeniert und gewollt ist – um anderes durchzusetzen ? !

    Wäre ja nicht das erste mal !!!

    Hab da schon so einige wahnsinnige Geschichten drüber gelesen – und ich das alles sehr erschreckend finde.

    Auch die weltweiten Erdbeben, Überschwemmungen, etc. (auch in Europa und Deutschland) sind sehr fragwürdig und frage mich sind die durch " Wetter-Manipulationen" ( HAARP) erstanden ? !

     

     

    1. Ich kenne einen Fall aus Niederbayern, wo eine Mutter mit drei halbwüchsigen Kindern, zwischen 13 und 17 Jahren sich gegen Schweinegrippe impfen liess, nach 6 Monaten war sie ein Pflegefall, sie sitzt heute im Rollstuhl.

      Alles ist mit HAARP gemacht, Fukushima, Haiti, Tsunamis, Dürre in Afrika auslösen oder Überschwemmungen in Europa. Aber sie werden das noch verstärkt einsetzen, ich denke in Amerika. Sicher ein Weg die Population laut Deagel.com von 330 Mio. auf 67 Mio. zu bringen. Bürgerkrieg wird sicher auch Opfer kosten und der geplante 3. WK, danach wird sich die Bevölkerung in Deutschland halbieren.

      https://www.youtube.com/watch?v=brkm2QoXWsM

      Werner Altnickel hat zu HAARP einen guten Beitrag.

        1. Die lassen organisieren, dafür haben sie die Freimaurerei geschaffen und durch den Jesuitenprofessor Adam Weishaupt die Illuminaten gründen lassen.

          Amerikanischer Historiker: Wenn du an die Spitze der Freimaurer kommst, wirst du feststellen, dass diese Person und der General der Jesuiten, ein und dieselbe Person ist.

          Man braucht nur die leitenden Positionen besetzen, Stalin, Himmler, Goebbels, Fidel Castro oder in Deutschland, CDU-Heiner Geissler, Schäuble, Ralf Stegner oder in der EU, Van Rampuy, Juncker, Barroso, Sutherland usw. alle kommen aus der gleichen Pandorabüchse.

          Wer das Wissen bestimmt, Vatikan das geistige Schwert, bestimmt alles was auf der Welt abläuft.

  13. Wenn sie kaputtmachen will, muss man früh anfangen. Deshalb gehen die irren Impfverbrecher inzwischen schon dazu über im Mutterleib zu impfen. Man sollte sie alle #%[email protected]%$6§/R, aber wörklich. Oh, war das jetzt ein Hass-Kommentar?

  14. @ camilloperres

    Biologische Waffen einsetzen ( leise rieselt der Schnee – oder Strahlen)  – um die Menschheit in ganz bestimmten Ländern zu reduzieren – soll es ja schon gegeben haben. Und der Tod ( oder Massen an Kranke wie auch Missbildungen vieler geborenen Kinder – alle mit den selben Symptomen) vieler Menschen wurden tatsächlich dann als Seuchen oder Krankheiten verkauft oder als großes scheinheiliges Mitleid.

     

  15. Ja mein Gtot, aells knan man keaufn. Fgealshcld, gethlsäfce Frkrateahn, geclthfäse Pässe. Da kann man doch btmsimet auch gflsthäcee Impf-Asisweue kufaen.

      1. Also, es ist so : Der Arzt impft dich, dann trägt er das in deine digitale Patientenkartei ein, zu der währscheinlich die Krankenkasse Zugang hat.

        Die Kassen wiederum sind mit den "Gesundheitsämtern" vernetzt.

        Falls also auf breiter Front in den Gesundheitsämtern geimpft werden soll, könnten die sich – rein theoretisch – über den Impfstatus jedes Probanden rückversichern.

        Das machen sie aber nicht, der Personal- und Zeitaufwand wäre viel zu groß.

        Das heißt : sie impfen jeden der eine Aufforderung erhält. Die, die nicht erscheinen, werden noch 2 x aufgefordert und nach Vergeblichkeit abgeholt und zwangsgeimpft.

        Der Hausarzt weiß übrigens genausowenig wie jeder andere Arzt im Land, ob man gegen was auch immer geimpft wurde oder nicht, schließlich kann man sich ja auch im Ausland impfen lassen.

        Also, wäre es doch von Vorteil, man hätte einen Impfausweis parat, in dem die gängigsten Impfungen drin stünden. Wenn man die nachweisen kann, gibt es keinen Grund für eine Doppelimpfung.

        Also, braucht man polnische Impfeinträge, die, in Polen oder über polnische Landsleute zu besorgen lassen sind, überhaupt kein Problem sind. Damit sind alle ausgestrickst.

        Man kann natürlich auch gleich dem Arzt in DE 100 € auf den Tisch knallen, er schüttet das Zeug weg und trägt deine Impfung ein – das wäre aber ein Glücksspiel !

        Man muss immer ganz genau im Detail die Aktionsketten nachvollziehen, irgendwo findet sich immer ein Schlupfloch.

        Wenn die jetzt allerdings eine Länderspezifische Impfung aufrufen, die nur in DE durchgeführt würde – was bei offenen Grenzen aber absoluter Humbug wäre – dann müsste man das besagte Glücksspiel wagen, oder aber man macht einen auf generellen Impf-Allergiker.

        Aber wahrscheinlich werden sie die Bevölkerung mittels Angst- und Panikmache zu einer freiwilligen Impfung nötigen.

        Wir müssen uns immer vor Augen halten, das eine Seuche, wie z.B. der neuerliche Vogelgrippevirus, der auch auf Menschen übertragbar ist (seltene Fälle sind bekannt), erst dann eine nachgewiesene Seuche ist, wenn schon einige hundert Personen daran erkrankten oder starben. (wobei man der Öffentlichkeit ja erzählen kann, was man will)

        Es ist also ALLES zu hinterfragen – und solange Niemand im persönlichen Umfeld und im weiteren Umfeld daran erkrankt ist, besteht null Grund zur Panik !

        Die größte Gefahr besteht aus meiner Sicht darin, dass sie mit angeblichen Impfstoffen, die Bevölkerung erst mit irgendeinem Müll durchseuchen, der sie dann tatsächlich wegsterben lässt, wie die Fliegen.

        Krankenhäuser, Altenheime, Kurkliniken, Arztpraxen usw. – überall wo weiße Kittel rumlaufen, besteht erhöhte Lebensgefahr. Das wird in den kommenden Jahren eine Gradwanderung sondersgleichen !

         

         

         

    1. Servus @RKK, aber deine Texte kann man nicht mehr entziffern. Lies mal selbst.

      "Ja mein Gtot, aells knan man keaufn. Fgealshcld, gethlsäfce Frkrateahn, geclthfäse Pässe. Da kann man doch btmsimet auch gflsthäcee Impf-Asisweue kufaen".

       

  16. Ich denke, die Gestalt Jesu hat es nie gegeben, sie wird in vielen Beispielen mit gleichem Ablauf, Jungfrauengeburt, Kreuzigung, nach drei Tagen Wiederauferstehung beschrieben. Kein römischer Geschichtsschreiber hat Jesus jemals benannt. Ich denke, das ist eine Erfindung des Vatikans. Ein Papst sagte einmal, ohne den Jesus wären wir nicht so weit gekommen. Jesus ist ein Gleichnis zur Sonne, die zwölf Jünger sind die Sternzeichen. Die Sonne, das Licht, die Wahrheit.

    Aber die Verbindung mit Jesus und seinen Aussagen sind für die Herrschenden eine Katastrophe. Die Aussage ist: An den Früchten werdet ihr sie erkennen. Wenn diese Aussage von allen Menschen aufgenommen worden ist, dann ist dieses, das Ende der Sklaverei. Wir müssen nur bei den Politikdarstellern nach den Früchten schauen.

    Die Messlatte ist das Allgemeinwohl. Dient der ESM, Lissabonvertrag, Gender, Tabletten, Impfungen, Haarp, Chemtrails, FLuorid in Zahnpasta, Salz, Trinkwasser usw. dem Allgemeinwohl?

    1. Jeder Heilbringer der Vergangenheit hat eines gemeinsam mit Jesus. Die ganzen Götter wurden von einer Jungfrau geboren hatten 12 bedienste, starben an verschiedenen Kreuzen und sind wieder auferstanden ob es jetzt Krishna oder sonst wer ist. Das sollte zum nachdenken reichen.

      1. Quelle? Etwa der hinreichend widerlegte 'Zeitgeist-Film' aus 2007?

        Zu den wichtigsten Falschangaben gehören:

        12 statt 11 Brüder Josephs,

        der 25. Dezember sei bereits im Urchristentum als Geburtstag Jesu Christi genannt,

        zwischen dem 22. und 25. Dezember ändere sich der Sonnenstand nicht.

        Chris Forbes, Althistoriker mit dem Schwerpunkt Frühes Christentum an der Macquarie University, nennt weitere Fehler:

        Ra, nicht Horus, war der ägyptische Sonnengott.

        Isis, die Mutter des Horus in der ägyptischen Mythologie, war nach den Quellen keine Jungfrau.

        Auch die Mütter von Krishna, Dionysus und Attis waren nach den Quellen keine Jungfrauen.

        Anubis als „Täufer“ sei unbelegt.

        Horus werde nicht gekreuzigt, ja nicht einmal getötet.

        Alle Ereignisse der Isis-Osiris-Horus-Geschichten werden von den Quellen in der „Traumzeit“, also vorgeschichtlicher, mythologischer Zeit situiert.

        Der 25. Dezember ist kein Datum des ägyptischen Kalenders und weder als Geburtstag Jesu Christi noch des Mithras noch des Dionysos überliefert.

         

    2. @camilotorres

      Ich sehe in der Option Gott oder Jesus gäbe es nicht, hätte(n) nie existiert, beides seien Fälschungen, … null Problem. Noch weniger Problem darin, trifft das zu 100% zu! Warum?

      An meinem Empfinden, an meinem Drang zum Aufrichtigen, Anständigen, zum Miteinander für unsere und die nachkommenden Genarationen, abändert sich deshalb für mich gar nichts. Ich lebe auch damit, dass die Protokolle der »Blöden von Zion« eine Fälschung sein sollen, oder sind, und vergegenwärtige indes die verdorbenen, giftigen Früchte daraus. Ändert es nun etwas, ob diese Protokolle gefälscht oder doch real sind? Die dort propagierten Ziele sind eingetroffen, werden umgesetzt. Fälschung oder Wahrheit, hin oder her. Ändert es etwas, ist uns in der Bibel oder einem anderen Buch verkündet, dies oder das. Wenn das zutrifft und dies nicht, dann ist zum Zutreffenden Haltung einzunehmen, mit oder dagegen zu agieren.

      Ist nun aber eingetroffen, was nicht sein dürfte, nicht sein sollte, zu einem gedeihlichen menschlichen Miteinander, ist es ebenso unerheblich. Etwas sei eingetroffen obschon es als echt, oder als unecht ausgewiesen war. Na und?

      Wenn unser gemeinsames Haus lichterloh brennt, und wir sehen, es brennt an mehreren Ecken, ist es unerheblich, ob nun irgendein XY einmal diesen oder irgendeinen anderen Brand vorausgesagt hatte, wogegen andere sagen, diese Person, war bloß eine Fälschung. Fakt ist, wir haben tunlichst zu handeln, zu löschen, wenn es brennt; trotzdem, selbst wäre diese oder jene Person oder Gestalt eine Fälschung, eine Einbildung, eine Lüge.

      Zudem ist sonderbar: Weltweit und seit Menschengedenken keinerlei Disput darüber, ob es einen Teufel oder gar seine Jünger, die Satanisten gäbe. Dagegen endlos Streitereien und Spaltungen, Sophistereien darüber, ob es einen Gott, ob es einen Jesus von Nazareth gibt, gegeben habe. Der Teufel, der Hausherr, ist also unbestritten, keines Streites wert, den kennt man scheinbar, wie das Amen im Gebet. – Sonderbar. Dagegen, solche »Tölpel« wie Gott oder Jesus, seien hierzulande eher Fälschungen, Unbekannte?

      Ob nun mit oder ohne Gott, Christus, … Wir benötigen Ordnung, Frieden, weltweites, gemeinsames Wohlergehen. Das Unbestritten!

      1. Da hast Du recht – eine angbl. Teufel-Existenz wird kaum hinterfragt.

        Wer nicht an Gott glaubt, kann auch nicht an den Teufel glauben. Das Eine schließt das Andere aus.

        Ich z.B. glaube an keins von beidem, aber ich benutze Gott und Teufel bzw. das göttliche und teuflische um zu beschreiben, wie sehr ein Mensch oder eine Sache gut oder schlecht ist.

        Das liegt am Kulturkreis in dem wir aufwuchsen.

        Wenn Etwas oder Jemand so gut ist, dass man es kaum beschreiben kann, dann verwendet man gottgleiche Begriffe, bei sehr Schlechtem oder Bösem analog die teuflichen.

        Über die Existenz von Gott und Teufel streiten sich die Lehnstuhl-Philosophen. Ich sag mal : Jedem das Seine, wenn's Spass macht !

        Mir macht das schon lang kein Spass mehr. Ich finde nur wichtig, dass Menschen endlich damit aufhören auf Gott zu vertrauen.

        Wir müssen auf uns selbst vertrauen, niemand außer uns selbst, kann und wird unseren Lebensraum und unserer Kinder Zukunft retten und gestalten !

         

         

    3. Also ich muss jetzt mal was zu dieser dämlichen "unbefleckten Empfängnis" Marias loswerden !

      Wir berufen uns dabei auf Erkenntnisse der Neuzeit !

      1. Ein "Jungfernhäutchen" hat eine kleine durchlässige Öffnung in seiner Mitte !

      2. wie auch sonst, sollte das Mentruationsblut bei Jungfrauen einen Körperausgang finden !

      3. wo etwas raus kann, kann auch etwas rein !

      4. "Jungfrauen-Schwangerschaften" sind keine Seltenheit !

      5. sie entstehen durch vorsichtige Penetrationen bis zum Jungfernhäutchen mit Ejakulataustritt oder aber auch durch simple erste Finger-Pettingspiele bei denen unsichtbare Spermien in die vordere Scheide eingebracht werden !

      So, ich hoffe jetzt ist jedem klar, wie die Jungfrau zum Kinde kommt !

      Mal ganz davon abgesehen, dass damals und heute, nicht im ernst jemand behaupten kann, dass Maria eine Jungfrau war, woher wollte er DAS denn wissen !?

      Da wurde ein Lügengebäude aufgebaut das jeder Beschreibung spottet !!!

      Jesus Leben und Tod, die Wiederauferstehung, seine Wunderheilungen, der Gang über's Wasser, Wasser zu Wein usw. usw. usw. – DAS ist doch alles absoluter Nonsens !!!

      Die Bibelgeschichte ist ein riesiger Fake ! 

      Logisch, wird man sich seine Inspirationen aus der Umwelt geholt haben. Das war genau so, wie es im Abspann eines jedes Spielfilms lautet :

      "Diese Handlungen und Personen sind erfunden (nicht frei erfunden, also inspiriert erfunden). Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind rein zufällig (eben drum)."

      Das es heute noch Menschen gibt, die sich derart verar…en lassen, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben !!!

       

  17. "Kein römischer Geschichtsschreiber hat Jesus jemals benannt. Ich denke, das ist eine Erfindung des Vatikans."

    Josephus Flavius, ein römischer Geschichtsschreiber, erwähnte ihn.

    1. Einige der wichtigeren historischen Belege sind:

      Der Römer Tacitus des ersten Jahrhundert, einer der zuverlässigeren Historiker der Antike, erwähnt abergläubische “Christen,” “benannt nach Christus,” der unter Pontius Pilatus während der Regierung des Tiberius litt. Der Hauptsekretär Sueton des Kaiser Hadrian schrieb, dass ein Mann namens Chrestus im ersten Jahrhundert lebte (Annalen 15.44).

      Josephus ist der bekannteste jüdische Historiker. In seinen Antiquitates judaicae bezeichnet er Jakobus als “den Bruder des Jesus genannt Christus.” Ein umstrittener Satz (18.3) besagt: “Um diese Zeit lebte ein Jesus, ein weiser Mensch, wenn man ihn zu Recht Mensch nennen kann. Denn er wirkte erstaunliche Taten….Er war der Christus…der ihnen am dritten Tag lebendig erschien, wie die Propheten diese und zehntausend andere Dinge von ihm vorausgesagt hatten.” Eine andere Lesart lautet: “Zu dieser Zeit lebte ein weiser Mensch namens Jesus. Sein Wandel war gut und er war als tugendhaft bekannt. Und viele unter den Juden und anderer Völker wurden seine Jünger. Pilatus verurteilte ihn zur Kreuzigung und zum Tode. Aber, diejenigen, die seine Jünger wurden, verliessen nicht seine Jüngerschaft. Sie berichteten, dass er ihnen drei Tage nach seiner Kreuzigung erschien, und dass er am Leben ist; so war er vielleicht der Messias, von dem die Propheten Wunder berichteten.”

      Julius Africanus zitiert den Historiker Thallus in einer Besprechung der Finsternis, die auf die Kreuzigung Christi folgte (Vorhandene Schriften, 18).

      Plinius der Jüngere berichtet in Briefe 10.96 über frühe christliche Gottesdienste einschliesslich der Tatsache, dass Christen Jesus als Gott verehrten und moralisch einwandfreie Leute waren; ausserdem erwähnt er das Liebesmahl und des Herrn Abendmahl.

      Der Babylonische Talmud (Sanhedrin 43a) bestätigt die Kreuzigung Jesu am Vorabend des Passafestes und Anklagen gegen Christus als Zaubereipraktiker und Befürworter jüdischer Apostasie.

      Lucian von Samosata, ein griechischer Schriftsteller des zweiten Jahrhunderts, gesteht, dass Jesus von Christen angebetet wurde, neue Lehren einführte und wegen diesen gekreuzigt wurde. Er sagte, dass zu den Lehren Jesu die Bruderschaft aller Gläubigen, die Wichtigkeit der Bekehrung und der Verleugnung anderer Götter gehörte. Christen lebten nach den Gesetzen Jesu, hielten sich selbst für unsterblich und waren durch Todesverachtung, freiwillige Selbsthingabe und Entsagung materieller Güter gekennzeichnet.

      Mara Bar-Serapion bestätigt, dass Jesus für einen weisen und tugendhaften Mann gehalten, von vielen als der König Israels erachtet, von den Juden getötet wurde und in den Lehren seiner Jünger weiterlebte.

      https://www.gotquestions.org/Deutsch/lebte-Jesus.html

    1. Die Behoerden, sagt ja das Wort schon, sind eine Horde, die wem auch immer zugeordnet werden kann. Ich sage das wertneutral. Wir machen den Fehler, dass wir dieses Wort, wenn ihm ein "ö"  hineingesetzt wird, dem ganzen Verein eine Hoeherstellung zubilligen, die einmal im deutschen Raum existiert haben mag, aber heute nicht mehr gerechtfertigt ist. Nebenbei ist in Italien die  "italienische Behoerde" seit eh und je einer gaengelnden, praepotenten Selbstverherrlichungstruppe zugeordnet.

      Zum Thema selbst: lasst die Kinder bis zum Einschulungsalter bei den Mamis zuhause. Die koennen ihnen viel mehr beibringen und sie verschonen ihr Kind vor der Zwangsvermassung zum Einheitsbrei ihres genetischen individuellen Kapitals.

      Und wenn der politische Arm, und das ist die Behoerde, die ZwangsImpfung fuer die Aufnahme in die Schule vorschreibt, dann uebertrage ich diese Aufgabe einem Privatlehrer, und wenn auch das verboten wird, oder bereits ist, dann ziehe ich um in ein anderes Land.

  18. Ich erinnere an Jane Burgermeister (Wien) und ihre Anzeigen wegen 'Bioterrorismus'.

    Textauszug:

    Am 28. April 2009 berichtete ich hier über die Explosion eines Behälters mit Schweinegrippe-Viren im Intercity in der Nähe von Freiburg (Schweiz). Basierend auf diesem Ereignis hat Jane Burgermeister folgende Anzeige erstattet:

    "Ich bin Österreichische Staatsbürgerin und in der Schweiz, in Zürich, geboren, und möchte eine Anzeige gegen The World Health Organisation, mit Sitz in Geneva,

    und

    Baxter AG, mit Sitz in Volketswil bei Zürich, die österreichische Tochtergesellschaft des Pharmaunternehmens Baxter International, mit Sitz in Deerfield, IL, USA,

    und

    Baxter International aufgrund Gefährdung des Lebens und der Gesundheit der
    Passengieren des Intercity Zuges 730 St Gallen – Zürich erstatten.

    Ich behaupte, WHO und Baxter und ihre Partner Labors und Organisationen haben am Montag 27. April rechtswidrig, willentlich und wissentlich, unter Verwendung manipulativer und betrügerischer Kunstgriffe, gegen nationale und internationale Gesetze zur Herstellung, Besitz, Verbreitung und Einsatz biologischer Massenvernichtungswaffen und Gesetze zur organisierter Kriminalität, eine biologische
    Agent hergestellt und unter die Passagiere verteilt mit der Absicht eine tödliche Pandemie in der Schweiz auszulösen.
    "

    Eine weitere Anzeige von Jane Burgermeister:

    "Anzeige gegen Baxter AG, Baxter International, und Avir Green Hills Biotechnology AG wegen der Entwicklung, Herstellung, Verbreitung und dem Einsatz von biologischen Massenvernichtungswaffen auf österreichischen Boden in den Jahren 2008 und 2009 mit der Absicht eine globale Vogelgrippe Pandemie auszulösen und sich dadurch zu bereichern aufgrund einer Handlung die auch gegen Gesetze der internationalen organisierten Kriminalität und Völkermord verstösst."

     

    Hier der Link zum vollständigen Artikel:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.co.id/2009/07/wurde-jane-burgermeister-wegen-ihrer.html

     

    Das Imperium schlug natürlich zurück. Möge bitte jeder selbst googeln.

  19. Niederspritzen

    Es ist absolut unannehmbar und niemals zu verantworten, die Menschenrechte der Nichtjuden in den Maßnahmenvollzug der Zionisten zu übertragen.

    „Wir sind der Washington Post, der New York Times, Time Magazin und anderen großartigen Publikationen sehr dankbar, deren Vorstände unsere Treffen besuchten und welche die Verschwiegenheitsversprechen seit fast 40 Jahren einhalten. Es wäre für uns unmöglich gewesen, unsere Pläne für die Welt voranzutreiben, wenn wir während jenen Jahren dem Lichte der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen wären.“ – David Rockefeller, Council of Foreign Relation

    Transatlantische-Bilderberger-GroßIsrael Kampfansage: Wir werden euch oral, anal, rektal, vaginal schänden. Wir werden euch Gojim niederspritzen, immunisieren, sterilisieren, Seren injizieren, vergiften – inwendig und auswendig, rund um die Uhr, weltweit – gegen jeden Freiheitsdrang, gegen jede Gerechtigkeitsliebe, gegen jede Menschenliebe, gegen alles Aufbäumen, gegen jedes sich Nichtniederwerfen vor uns Zionisten, … Wir werden euch gezielt ausrotten, der Rest dient uns als Sklaven. Ihr Gojim seid Tiere, unserer dienstbaren Esel, wir Zions-Juden dagegen sind Menschen. Jedem Juden werden 2800 von euch Esel dienstbar sein. 

    Ihr Gojim (Nichtjuden) lebt nur, „um uns Juden zu dienen. Ihr werden arbeiten, werdet pflügen, werdet ernten. Wir werden wie die Herren sitzen und essen.“ „Wenn der Messias kommt, werden alle die Sklaven Israels sein.“, so glühte Ovadja Yosef, Großrabbiner Israels. Seit 2013 ist sein Sohn, Yitzhak Yosef, Israels Großrabbiner. 

    Deshalb ist es absolut unannehmbar und niemals zu verantworten, die Menschenrechte der Nichtjuden in den Maßnahmenvollzug der Zionisten zu übertragen.

    http://www.jta.org/2010/10/18/news-opinion/israel-middle-east/sephardi-leader-yosef-non-jews-exist-to-serve-jews

    http://www.impfschaden.info/news55/565-gguillain-barre-syndrom-als-impfschaden-nach-hepatitis-b-impfung.html

    1. Du hast nur ein Problem, wie lange gibt es den Vatikan und wie lange gibt es Zionisten? Die Zionisten sind ein Werkzeug des Vatikans und seiner Jesuiten. Sie erschienen erst im achtzehnten Jahrhundert auf der Weltbühne. Die zitierten Rockefellers sind keine Juden, sie haben deutsche Wurzeln, sie hiessen Steinhauer. Ich habe beim Zentralrat der Juden nachgefragt, ich bekam die Antwort, Rockefeller sind Nichtjuden und Rothschild sind Juden.

      Die Rothschilds sind Ritter von Malta, die sitzen auch auf dem Schosse des Papstes, als Ritter müssen sie ein Gelübde auf den Papst ablegen, sie spielen Satans Bänker. Die leben in Saus und Braus, aber die haben mehr Angst als wir, die werden genauso, vielleicht noch besser kontrolliert als wir. Wenn sie nicht gehorchen und grobe Fehler machen, dann findet man so einen Amschel Rothschild 1996 aufgehängt im Badezimmer in einem Pariser Hotel, ermordet mit dem Gürtel des Bademantels. Später wurde berichtet, er hätte sich an einer Gardinenschnur aufgehängt. Chirac ordnete an, keine Ermittlungen aufzunehmen. John D. Rockefeller III. starb am 10. Juli 1978, er wurde verunfallt, vier Tage nach einem Bilderbergtreffen.

       

  20. Nach meinem heutigen Kenntnisstand ist es aus gesundheitlicher Sicht eher ratsam, sein Kind nicht in den Kindergarten (zu geimpften kindern) zu bringen, wenn Impfungen Voraussetzung für die Aufnahme sind. Die im Regelfall schlecht informierten und diesbezüglich schlecht ausgebildeten impfenden Kinderärzte wissen niemals (vorher), wie sich eine Impfung auf die gesundheit des Kleinkindes auswirken wird. Sie sind "gesetzlich" verpflichtet, vor einer Impfung das Kind grundlich zu untersuchen, um allergische Reaktionen und anaphylaktische Schocks zu vermeiden. Allein diese Untersuchung wäre sehr zeitaufwändig und kostenintensiv, das sie Budget und Terminkalender sprengen würde. Zudem müssten die Eltern des Kindes ausführlich über den Impfstoff und seine Inhaltsstoffe informiert werden, was unmöglich ist, da selbst die Zulassungsbehörden NICHT voll und ganz informiert sind (Hersteller- bzw. Betreibsgeheimnis). Anschließend MÜSSEN die Eltern eine schriftliche Bestätigung des Informationsgesprächs und der Impfung geben, da impfen als invasiver Eingriff ( um nicht zu sagen Körperverletzung) gilt. Desweiteren müssen die impfenden Ärzte für den Fall allergischer Reaktionen geeignete medizinische Behandlungs- und Überwachungsmaßnahmen bereitstellen. Hieraus ergibt sich ein echtes Problem, denn ein Arzt muss während seiner Ausbildung und Praktiumszeit keinerlei Nachweis über Wissen zu Impfrisiken, Impfschadensdiagnose und Impfschadenstherapie erbringen. Er ist es jedoch, der ggf. Impfschäden feststellt, sie behandelt und einer Behörde melden muss.  —  Ob und wie das funktionieren soll, diese fragen muss sich ein Jeder selbst (für sein kind) beantworten.

  21. Cuius regio, eius religio. »Wessen Gebiet, dessen Religion. Wes der Fürst, des der Glaube.

    Psychiatrie als Staatsform: Wesen der Fürsten Kriegs-, Gift-, Serums-, Vergewaltigungslust, des die Krümel für’s Volk, welches von deren Tischen fallen.

    Ius prima noctis »Das Recht der ersten Nacht«. Jeder Neuvermählten blühte die Brautnacht mit dem Grundherren. Prost, Mahlzeit.

    Schändung als Staatsform: »Fuck the EU!« So nennen es unsere transatlantischen Bündnisfeinde und erklären: Das sind die »westlichen Werte« für euch. Und fordern von uns: Also kämpft brav, dass wir diese »Werte«, an euch PACK, rascher durchbringen!
    ______

    Wer Sodom und Gomorrha wieder errichten will, lebt noch vor seiner Sintflut. Also steht jenen Füsten-Herren und adeligen Damen, deren Sintflut noch bevor. Bloß verkennen diese Jünger Satans, dass die kommende Sintflut ausschließlich sie selbst verbrennt! Und nicht die sich dagegen Stemmenden, sich Wehrenden, nicht die Unschuldigen! 

    Arschkarte! Macht was ihr wollt, jedenfalls ohne uns. Ihr seid süchtig nach Harmagedon?! Ist schon da, für euch. Auf Nimmerwiedersehen! – Es ist gut, dass ihr schon lichterloh brennt. Für euch ist hier kein Platz mehr. Ab in die Unterwelt, woher ihr kommt, wohin ihr geglüht werdet! Dagegen hilft euch kein Jammern, keine Macht, kein Blutgeld, kein Schreien, kein Satan, kein Gott!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.