Kremlsprecher: Putin ist nicht gegen Covid-19 geimpft worden

Der neue Impfstoff gegen Covid-19 sei noch nicht zertifiziert worden, sagte der Kreml-Sprecher. Deshalb habe Präsident Putin noch keine Impfung erhalten.

Von Redaktion

Der russische Präsident Wladimir Putin ist noch nicht gegen Covid-19 geimpft, eine Krankheit, die durch das neuartige Coronavirus verursacht wird, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Montag vor Reportern, wie die Nachrichtenagentur TASS berichtet.

„Nein“, sagte er und beantwortete eine entsprechende Frage. „Es [der Impfstoff] ist noch nicht zertifiziert worden. Es wäre nicht gut für ein Staatsoberhaupt, einen nicht zertifizierten Impfstoff zu verwenden, denke ich.“

Der Kreml-Sprecher sagte, soweit ihm bekannt sei, habe der Chef des russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) Kirill Dmitriev einen der Impfstoffe an sich selbst getestet. Peskow ist nicht bekannt, dass es in der Präsidialverwaltung Freiwillige gibt, die einen Impfstoff gegen Covid-19 erhalten haben. Der Sprecher fügte hinzu, dass er selbst keinen Impfstoff benötige, da er sich bereits von der Krankheit erholt habe.

„Wenn der Impfstoff eintrifft, wird er in erster Linie denjenigen zur Verfügung stehen, die ihn am meisten brauchen: den Menschen in den Risikogruppen“, betonte Peskov.

Loading...

Der Kreml-Beamte stellte fest, dass die Ergebnisse der russischen Forscher, die an einem Impfstoff gegen Covid-19 arbeiten, vielversprechend sind, ihre Arbeit aber noch nicht abgeschlossen ist und es noch zu früh ist, um über Impfung zu sprechen.

Wie wir bereits berichtet haben, wurden in Russlands erste klinische Tests mit einem neuen Impfstoff auf Antikörper-Basis erfolgreich abgeschlossen. https://www.contra-magazin.com/2020/07/covid-impfung-russische-universitaet-beendet-klinische-tests/

Spread the love
Lesen Sie auch:  Warum hat Singapur kaum Covid-Tote?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.