Ex-Minister Riester kritisiert die Parteikollegin und Nachfolgerin Nahles scharf, weil die Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Riester-Rente äußerte. Dabei sprechen die Fakten klar gegen dieses Rentenmodell.

Von Redaktion/dts

Der frühere Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) hat seine Amtsnachfolgerin Andrea Nahles (SPD) wegen ihrer Zweifel an der Riester-Rente scharf kritisiert. "Was ich aus Bayern noch als Populismus abtun kann, ist aus dem Mund der Arbeitsministerin sachlich schlicht falsch", sagte Riester der "Rheinischen Post". "Die Kritik von Herrn Seehofer und von Frau Nahles an der Riester-Rente ist nicht gerechtfertigt", sagte Riester.

Entgegen der Darstellung von Nahles sei die Riester-Rente vor allem für Geringverdiener eine sinnvolle private Altersvorsorge. "Tatsächlich verfügen 25 Prozent der Riester-Sparer über ein Jahreseinkommen von weniger als 10.000 Euro", sagte Riester. Zwei Drittel aller Riester-Verträge seien von Menschen mit Einkommen unterhalb des Durchschnittslohns abgeschlossen worden. Nahles hatte dagegen erklärt, insbesondere Kleinverdiener hätten keine Riester-Renten abgeschlossen. Die Riester-Rente habe die "hochfliegenden Erwartungen" nicht erfüllt, so Nahles.

Volker Pispers brachte es bezüglich der Riester-Rente übrigens auf den Punkt:

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

2 KOMMENTARE

  1. Wer seine Ersparnisse im Bankensektor und in der EU parkt ist selbst schuld. Er hält das bestehende System sogar noch am leben. Gold kann nicht gehackt, ausgelöscht oder eingefroren werden wenn es ausserhalb der EU und des Bankensektors verwahrt wird.

  2. Wenn man sich mal die Firmengründungen und Wirtschaftskarrieren all der SPD Experten und MInister ansieht wie Riester, Rürup, RAG-Müller, GasGerd, Joschka Pipline, BiometrieSchilly,…

    Da denke ich persönlich nicht an eine Ziege, sondern an ein trojanisches Pferd der Sozialdemokratie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here