NuoViso.Tv: #BarCode – Medien-Terror nach Brüssel, Trump oder Hillary, AfD

Sind wir nach Brüssel 03/22 im Krieg mit Terroristen? Vier Medienmacher aus der alternativen Medienszene besprechen den medialen Irrsinn, der nach Brüssel wie eine Geisteskrankheit die deutschen Leitmedien befallen hat. Michael Vogt, Moderator von Querdenken.TV, Robert Stein von Steinzeit und Hagen Grell und Frank Höfer von NuoViso bringen Ruhe und Durchblick in die kopflose Berichterstattung des Mainstream nach den Terroranschlägen von Brüssel.

Dabei besprechen sie, wem die Anschläge wirklich nützen und wer tatsächlich hinter den Attentaten stecken könnte. Würden echte Terroristen zivile Ziele oder eher die Regierung angreifen? Außerdem: die Angst- und Panikmache, die den regierungstreuen Bürger direkt in die bedingungslose Akzeptanz des militarisierten, totalüberwachten Orwell-Staats treiben soll.

Weitere Themen: Hillary Clinton und Donald Trump sehen immer deutlicher wie die Präsidentschaftskandidaten ihrer Parteien aus. Doch wer von beiden wäre das geringere Übel als US-Präsident? Wäre die skandalbehaftete, kriegslüsterne Hillary Clinton eine gute Wahl oder der freche, politisch-inkorrekte, aber eventuell auch gesteuerte Donald Trump?

In Deutschland dagegen taucht die AfD immer mehr und immer positiver in der Berichterstattung auf. Wird die Partei in Deutschland gesellschaftsfähig? Oder kann der Mainstream die AfD nicht mehr totschweigen?

Mehr Informationen auf http://nuoviso.tv   

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Loading...

Spread the love
Lesen Sie auch:  Die USA könnten ihre Position zur Verlängerung des New START-Vertrags ändern

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

  1. ich weiß nicht wie ich es bei euch dreien bzw. vieren bezeichnen soll, eure sendung jadenfalls hilft niemanden aber auch wirklich niemanden, ihr quakt genau so dämliches zeug daher wie alle anderen politiker undes hilft niemanden nur eurem portmonee !

    wer sich noch ´mit leitmedien auseinandersetzt kommt leicht in den verdacht der verdächtigen !

  2. wer sich noch ´mit leitmedien auseinandersetzt kommt leicht in den verdacht der verdächtigen !

    Wer Aufklärungsarbeit leisten will, der MUSS sich mit Leitmedien auseinandersetzen, und es verlangt nach einem stabilen Magen, so zu verfahren.

    Es kommt darauf an, deren Konsumenten zum Nachdenken zu bewegen, was schwierig wird, wenn man sie als Idioten beschimpft.

  3. Im Artikel wird die "Mainstream"-Berichterstattung zu den Anschlägen kopflos genannt. Ich denke, hier wird eine gezielte Strategie der Berichterstattung durchgeführt, die alles andere als Kopflos ist (wenn das auch auf einige Jounalisten sicherlich zutreffen mag). In der BRD gibt es ca. 190 "Denk-Fabriken" , deren Tätigkeiten sich der Öffentlichkeit nicht immer erschließen. Hier sitzen diejenigen, die die RHetorik von Medien und Politik vorgeben, so auch eine vermeintlich kopflose und überdimensionierte Berichterstattung zu jedem der reglmäßig stattfindenden "Attentate" . Mit dieser Dauerberieselung wird den Bürgern die Freiheit genommen, eine eigene Bewußtseinsausrichtung zu den Ereignissen zu wählen, ergo eine eigene Meinung zu bilden. Information formt das Bewußtsein, so daß selbst ein oftmaliges manipulierendes Senden von (offensichtlichen) Lügen  sich in den Hirnen manifestieren kann. Fernsehen wirkt als "magisch" angewandte Technologie, mit den technisch verbreiteten Informationen werden auch die mentalen Energien der "empfangenden" Menschen aktiviert , womit Krieg und Terror unbeschränkten Zugang  zum Bewußtsein der Fernsehzuschauer erhält.  —  "Eine wirksame Art von Krieg gegen den Terror besteht darin, dem Terror  KEINE Medienpräsenz zu gewähren".                     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.