Manipuliert die Bundesregierung bei den Hartz-IV-Sätzen?

Schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung erhebt der Paritätische Wohlfahrtsverband. Diese würde die statistischen Grundlagen manipulieren um die Leistungen kleinzurechnen.

Von Marco Maier

Wer in Deutschland Sozialhilfe bezieht, wird laut Paritätischem Wohlfahrtsverband von der Bundesregierung betrogen. Denn die statistischen Grundlagen für die Festlegung der Hartz-IV-Sätze würden von der Regierung "willkürlich manipuliert", damit die Leistungen "trickreich" kleingerechnet werden könnten. Deshalb fordert die Organisation eine deutliche Erhöhung der Leistungssätze.

Demnach habe die Bundesregierung bei der letzten Berechnung des Regelsatzes 2011 die Daten bewusst manipuliert, um so die Leistungsansprüche der Empfänger senken zu können. Dafür seien aus dem Berechnungskatalog willkürlich und im großen Umfang Ausgaben herausgestrichen worden. Dies habe zur Folge, dass die Leistungen deutlich unter dem Niveau liegen, als sie eigentlich haben müssten – was vom Bundessozialministerium natürlich umgehend dementiert wurde.

Allerdings zeigen die Zusammenstellungen der Leistungen deutlich auf, die rund 400 Euro deutlich zu gering bemessen sind. Denn schon die rund 4,70 Euro täglich für Nahrung und alkoholfreie Getränke sind deutlich zu wenig. Von den anderen Berechnungssätzen ganz zu schweigen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

6 Kommentare

  1. Wann wird das deutsche Volk endlich aufstehen, nach Berlin marschieren und diese Volksverräter an der Arbeit hindern? Umstellt jedes Regierungsgebäude in DE! Ziviler Ungehorsam, friedlich und gewaltlos. Damit hat Indien die Engländer bezwungen!

    1. Ja , die Gandi Methode genau so würde ich mir das wünschen das wäre meines Erachtens der richtige Weg . Aber ich bin mir sicher nicht mal das werden sie schaffen die Deutschen .

      Sie werden lieber wieder Steine klopfen nach dem nächsten Krieg . Wenn sie ihn den überleben .

       

  2. Die Deutschen müssen doch dauernd Fußball, Kochshows, Dschungelcamp und sowas gucken, die haben doch gar keine Zeit.

    Willkommen im "Land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".

  3. Bei der Grundsicherung im Alter gibt es ja noch weniger Geld als bei H4. Da sind die Aufwändungen für die Arbeitssuche noch rausgerechnet und für die Erhaltung der Gesundheit gibt es nichts dazu. Sollen viele Pillen schlucken von Bigfarma, weniger essen  und dann den Löffel sozialverträglich abgeben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.