China und Iran gegen Trump, Russland gegen Biden?

Die US-Geheimdienste behaupten, Chinesen und Iraner würden die Wahlen zugunsten Bidens beeinflussen, die Russen zugunsten Trumps. Dabei findet die Beeinflussung ganz woanders statt.

Von Redaktion

Egal wie die US-Präsidentschaftswahl ausgeht, eine Sache ist sicher: die Verlierer werden ausländische Mächte dafür verantwortlich machen. Die US-amerikanischen Geheimdienste haben schon die jeweiligen „Schuldigen“ ausgemacht, wie Bloomberg berichtet.

Sollte Donald Trump die Wahl erneut gewinnen, dann wird erneut die Russland-Karte gezogen. Denn Moskau würde gegen seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden arbeiten, heißt es. Schafft es jedoch Biden, Trump bei den Wahlen im November zu schlagen, dann wird das Trump-Team China und den Iran beschuldigen, sich in den Wahlkampf eingemischt und dessen Wiederwahl sabotiert zu haben.

In der Pressemitteilung des Büros des Direktors des Nationalen Geheimdienstes, die vom Direktor des Nationalen Spionageabwehr- und Sicherheitszentrums, William Evanina, verfasst wurde, heißt es, Russland wolle, dass Donald Trump die Wiederwahl im November gewinnt, und drängt darauf, dieses Ziel voranzutreiben, während China und Iran mit Joe Biden dasselbe tun.

Loading...

China

„Wir gehen davon aus, dass China es vorzieht, dass Präsident Trump – den Peking als unberechenbar ansieht – die Wiederwahl nicht gewinnt“, heißt es in der Pressemitteilung. „China hat seine Einflussbemühungen im Vorfeld des November 2020 ausgeweitet, um das politische Umfeld in den Vereinigten Staaten zu gestalten, Druck auf politische Persönlichkeiten auszuüben, die es im Gegensatz zu Chinas Interessen sieht, und Kritik an China abzuwehren und zu kontern.“

Russland

„Wir schätzen, dass Russland eine Reihe von Maßnahmen anwendet, um vor allem den ehemaligen Vizepräsidenten Biden und das, was es als antirussisches ‚Establishment‘ betrachtet, zu verunglimpfen“, heißt es in der Pressemitteilung. „Einige mit dem Kreml verbundene Akteure versuchen auch, die Kandidatur von Präsident Trump in den sozialen Medien und im russischen Fernsehen zu fördern.“

Iran

„Wir bewerten, dass der Iran versucht, die demokratischen Institutionen der USA zu untergraben, Präsident Trump, und das Land vor den Wahlen im Jahr 2020 zu spalten“, heißt es in der Pressemitteilung. „Irans Bemühungen in dieser Richtung werden sich wahrscheinlich auf den Online-Einfluss konzentrieren, wie z.B. die Verbreitung von Desinformationen in sozialen Medien und die Verbreitung antiamerikanischer Inhalte. Die Motivation Teherans, solche Aktivitäten durchzuführen, ist zum Teil durch die Wahrnehmung getrieben, dass die Wiederwahl von Präsident Trump zu einer Fortsetzung des US-Drucks auf den Iran führen würde, um einen Regimewechsel voranzutreiben“.

Was dieses völlig unbegründete Narrativ bedeutet, ist natürlich, dass, egal wer im November gewinnt, Amerikas undurchsichtige Regierungsbehörden die Nation bereits auf gefährlichere Eskalationen gegen Länder vorbereitet haben, die sich gewehrt haben, in den Bereich des US-zentralisierten Imperiums aufgenommen zu werden.

Lesen Sie auch:  Mützenich: USA sollen Atomwaffen aus Deutschland abziehen

Es gibt nie einen legitimen Grund, irgendeiner unbewiesenen Behauptung von nicht rechenschaftspflichtigen Spukagenturen über Regierungen, die von den USA ins Visier genommen werden, Glauben zu schenken, aber selbst wenn alles in dieser Pressemitteilung wahr wäre, ist es unglaublich dumm, sich darum zu sorgen. Der Einfluss, den Russland, China oder der Iran auf die öffentliche Meinung in den Vereinigten Staaten ausüben könnten, ist nur ein winziger Bruchteil dessen, was von den nicht rechenschaftspflichtigen US-Milliardärsmedien jeden einzelnen Tag ausgeübt wird, die bereits ihre eigenen Fraktionen haben, die auf Biden über Trump und Trump über Biden drängen. Würden einige ausländische Social-Media-Operationen in den Mix aufgenommen, würde sich buchstäblich nichts ändern.

Zudem drängen die USA, wie die Pressemitteilung selbst einräumt, offen auf einen Regimewechsel im Iran. Sie beteiligen sich bereits an verschiedenen Wirtschaftskriegen gegen alle drei genannten Regierungen, und sie mischten sich offen in die Wahlen in Russland in den neunziger Jahren in weit größerem Umfang ein als alles, was sie Russland überhaupt vorgeworfen haben. Die eigenen Daten der US-Regierung zeigen, dass sie mit extrem großem Abstand der schlimmste Wahleinmischer der Welt ist, was sie zu einem völlig legitimen Ziel für eine Wahlintervention durch irgendeine Nation auf der Erde machen würde.

Und schließlich ist das Dümmste daran, zu glauben, dass fremde Nationen sich in die amerikanische Demokratie einmischen, der Glaube, dass Amerika irgendeine Demokratie hat, in die es sich einmischen könnte. Die Integrität der US-Wahlen rangiert unter allen westlichen Demokratien an letzter Stelle, die öffentliche Meinung wird ständig von der medienbesitzenden plutokratischen Klasse manipuliert, die ein persönliches Interesse an der Aufrechterhaltung des Status quo hat, der sie reich und mächtig hält, und es ist ein zweiköpfiges Einparteiensystem, in dem beide Unternehmensparteien die gleiche Agenda des Establishments verfolgen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.