Coronavirus: Taiwan weitet Reiseverbot auf Hongkong und Macau aus

Auch Taiwan lässt keine Reisenden mehr ins Land, wenn sie über Hongkong oder Macau anreisen. Inzwischen steigt die Zahl der Todesopfer weiter an.

Von Redaktion

Die Zahl der Todesopfer des Coronavirus übertraf offiziell die von SARS, nachdem die chinesischen Gesundheitsbehörden am Sonntag, dem bisher tödlichsten Tag, weitere 97 Todesfälle gemeldet hatten.

Mit der letzten täglichen Zunahme stieg die Gesamtzahl der bestätigten Todesfälle durch die „neuartige Coronavirus-Pneumonie“, die am Samstag offiziell von der National Health Commission (NHC) Chinas benannt wurde, auf 910. Bis auf zwei waren alle Todesfälle auf dem chinesischen Festland aufgetreten.

Die Kommission meldete am Montagmorgen 3.062 neue Infektionsfälle ab Sonntag um Mitternacht, womit sich die Gesamtzahl auf 40.171 beläuft. Fast 6.500 von ihnen sind den Daten zufolge schwere Fälle.

SARS – oder schweres akutes respiratorisches Syndrom – tötete laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Zeitraum 2002-2003 813 Menschen, als es durch China und andere Teile Asiens fegte. Sars hatte eine viel höhere Todesrate (rund 10 Prozent) als das neue Coronavirus, das offiziellen Zahlen zufolge rund 2 Prozent aller Infizierten getötet hat.

Loading...

Taiwan erweitert das Reiseverbot für Hongkong, Macao

Am Dienstag werden weitere Einschränkungen für Menschen, die von Hongkong und Macau nach Taiwan reisen, aufgrund des eskalierenden Ausbruchs eingeführt, teilte der Rat für Festlandangelegenheiten der Insel am Montag mit.

„Mit Ausnahme derjenigen, die nach Taiwan kommen müssen, um ihre Geschäftsverträge zu erfüllen, sowie der Transfers von transnationalem Personal und Ehepartnern und Minderjährigen von Taiwanern, die in Taiwan den Aufenthaltsstatus erhalten haben, werden alle anderen aus Hongkong und Macau vorübergehend daran gehindert, nach Taiwan zu reisen“, sagte Chen Ming-chi, stellvertretender Vorsitzender des Rates, der die Politik der selbstverwalteten Insel gegenüber dem chinesischen Festland überwacht.

Lesen Sie auch:  Mike Pompeo der Maoist

Taiwan hatte am Donnerstag neue Visa für Staatsbürger von Hongkong und Macau beschränkt. Diejenigen, die ab Dienstag noch einreisen dürfen, müssten für 14 Tage in die Quarantäne nach Hause oder ins Hotel, sagte Chen und fügte hinzu, dass Studenten aus den beiden Städten bis auf Weiteres in das Verbot einbezogen würden. Er sagte, die Maßnahme sei notwendig, um die Gesundheit des taiwanesischen Volkes zu gewährleisten.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.