Das Weiße Haus sagt, dass alle Sanktionen in Kraft bleiben werden

Jason Ditz / antikrieg.com

Nach einem eineinhalb Stunden dauernden Treffen zwischen Präsident Trump und Kim Yong Chol wurde der zweite Gipfel zwischen Trump und Nordkoreas Kim Jong Un angekündigt, der voraussichtlich Ende Februar stattfinden soll.

Das Weiße Haus sagte, dass das Treffen stattfinden wird, aber das genaue Datum und die genaue Zeit werden der Öffentlichkeit irgendwann in der Zukunft mitgeteilt. Es ist nicht klar, ob informell Details ausgearbeitet wurden.

Trump und Kim hielten am 12. Juni in Singapur ihren ersten Gipfel ab. Dieser historische Gipfel war äußerst erfolgreich und führte zu einem angekündigten Abkommen über die nukleare Abrüstung. Seitdem haben die zunehmenden US-Sanktionen zu Spannungen geführt, und Regierungsvertreter der Vereinigten Staaten von Amerika haben sich beschwert, dass Nordkorea nicht alle Forderungen der USA erfüllt hat.

So oder so, das Weiße Haus sagt, dass es keine Erleichterung bei den Sanktionen geben wird, oder dass der Druck der USA im Vorfeld der Gespräche zurückgefahren wird. Die Hoffnung Nordkoreas, ein Friedensabkommen zu erreichen, das den Generationen langen Koreakrieg beendet, und die Fortschritte auf dem Weg zur Normalisierung sind zentrale Anliegen, und es wird für Präsident Trump schwierig sein, seine Gesprächspartner davon zu überzeugen, die Entnuklearisierung zu beschleunigen, ohne zumindest einiges an Gegenleistung dafür zu bekommen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here