Dank der Siege von Macron und seiner Partei und des Brexits hat Merkel nun freie Hand dabei, die Europäische Union in einen Superstaat umzubauen.

Von Marco Maier

Mit Emmanuel Macron an der Spitze Frankreichs, einer satten Mehrheit für dessen Partei in der Nationalversammlung und dem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs kann der Umbau der Europäischen Union hin zu einem EU-Superstaat beginnen. Immerhin ist es zu erwarten, dass die Union bei der Bundestagswahl erneut stärkste Kraft wird und Angela Merkel eine weitere Amtszeit lang die Bundesregierung führt.

Der Auftakt des EU-Gipfels zeigte, dass sich die Eurokraten sehr darauf freuen, wie die derzeitigen politischen Entwicklungen in der EU ablaufen. Immerhin scheint der Zug nun mit Vollgas in Richtung "tiefere EU-Integration" zu rasen und das "vereinigte Europa" bald schon mehr zu einem Bundesstaat, ähnlich den USA, zu avancieren.

Nun lautet die Frage, ob – die von Macron scharf kritisierten Lännder – Ungarn und Polen das Spiel überhaupt mitspielen. Zwar sind die rechtskonservativen Regierungen beider Länder nicht explizit gegen die EU, aber auf jeden Fall gegen zu viel Macht für Brüssel. Sollte das deutsch-französische Duo zusammen mit anderen von Eurokraten regierten EU-Staaten den Staatenbund tatsächlich sukzessive umbauen, droht von dort aus der totale Widerstand. Auch Dänemark, welches den Briten ähnlich einige Ausnahmeregelungen für sich erwirkte, dürfte da nicht mitspielen.

Berlin und Paris beginnen wieder den Ton in der EU anzugeben – und die anderen Länder haben den beiden großen Staaten gefälligst brav zu folgen, oder sie werden oberlehrerhaft abgekanzelt – und das mit Rückendeckung anderer Eurokraten. Wird das aber auch gut gehen?

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

57 thoughts on “Merkel und Macron – Das unheilige Duo für die EU”

  1. Macron kommt von Rothschild Frankreich und Merkels Berater ist der CEO von GoldmanSachs Alexander Dibelius – da sehen wir zwei Marionetten jüdischer Bankiers.

    Die werden die Globalisierungs-Agenda der Bankster umsetzen, also

    – Freier Handel, TTIP

    – Gendreck von Monsanto in der EU

    – Umvolkung durch Masseneinwanderung

    – Abschaffung der Nationalstaaten

    – Deregulierung der Banken

    – Niedriglohnsektor unt Dumpinglöhne in der EU

    – Privatisierung der Infrastruktur

    – Noch mehr Staatsverschuldung

    – Überwachungsstaat, islamistischer Terror als Alibi

    – Bargeldabschaffung

    – Abbau des Sozialstaates

    – Erhöhung des Renteneintrittsalters bei Senkung der Rentenhöhe

    ————————————————-

    Kurz: Da jagt ein neoliberales Gesellschaftsverbrechen das Andere.

    Um das zu stoppen, sollten wir uns überlegen, bei der AfD als Wahlkampfhelfer mit zu machen. Vielleicht kommt die Bevölkerung doch noch zur Besinnung und bremst Merkel mit der Wahl der AfD aus.

     

    1. Um das Finanzjudentum zu stoppen, soll man Wahlhelfer für eine neoliberale Partei der jüdisch gesteuerten Opposition machen?!

      Ganz schwach!

      1. eijeijei, ne Nummer kleiner hastes grad nicht gehabt, oder wie ?

        Es geht doch erstmal nur darum, überhaupt irgendetwas zu machen, bevor man gar nichts macht !

        … oder gibt es schon eine Glorreiche Idee, die die Massen mitreißt, von der ich nur noch nix weiß ?

        1. Aber AfD-Richard und AfD-Mona werden es auch nicht reissen. Im übrigen Richard, sie entwerten jeden Ihrer Kommentare, wenn sie diesen mit einer AfD-Wahlempfehlung verknüpfen. Sie sollten diese Parteienwerbung unterlassen. Wir brauchen hier keinen der uns sagt was und ob wir überhaupt wählen!

          Aus heutiger Sicht wird die AfD maximal 5 bis 7 % bei der BTW erhalten, wenn sie überhaupt in den Bundestag kommt. Es ist mittlerweile auch erwiesen, dass die AfD von Israel unterstützt und mitgesteuert ist. Die Israelis machen dies aber nur aus reinem Selbstzweck, nicht weil sie plötzlich die Sympathie für Deutschland entdeckt hätten.

          Sie treibt die Sorge um, dass besonders Deutschland und Frankreich zur sehr islamisiert werden und sie daher ihre wichtigsten Untertützer und militärischen Garanten verlieren. Deutschland ist ja so "schlau" dem Apartheidsregime auch noch atomwaffenfähige U-boote zu schenken.

          Die AfD ist alles andere als eine Lösung. Wir brauchen ein breitangelegtes Bündnis, welches primär die deutschen und nicht fremdländische Interessen vertritt. Die AfD wird Merkel / Marcron mit ein paar Prozenten im Bundestag weder aufhalten können, noch aufhalten wollen!

          1. Ja na klar, wir brauchen ein völlig utopisches, Zeitaufwendiges, breitangelegtes "Bündnis" ( keiner weiß, mit wem ), das uns noch Jahrzehnte beschäftigen wird !

            Ich verstehe den Sinn deiner Aggitation voll und ganz !

          2. Es ist in jeder Weise verdienstvoll für die AfD zu werben!! In einem Land in dem die Demokratie sukzessive abgebaut wird m u ß  mit aller Kraft eine  politische Gegenbewegung unterstützt werden. Auch wenn es sich nur um eine Chance handelt und der Ausgang offen ist. Das was die AfD derzeit in ihrem Programm stehen hat ist bei den derzeitigen Zuständen sogar  z w i n g e n d  zu un terstützen!

          1. Gott, was bist Du doch für eine Erbärmlichkeit – GEZ GEZ GEZ GEZ GEZ – brauchste noch mehr davon ?

            _____________________________

            GEZ-Mona, AfD-Mona, Juda-Lisa – wem da nicht klar wird aus welcher Ecke ihr spuckt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !

        2. ich freu mich schon auf die wahl, ich mach den zettel ungültig, indem ich in der wahlkabine draufkack, einwickel, und dann das ganze in den schlitz der wahlurne quetsche.mit handschuhe versteht sich.

    2. Die AfD zu wählen ist die  e i n z i g e  Alternative die der Wähler zur Verfügung hat. Sie ist die einzige demokratische Waffe auf weiter politischer Flur. Es wäre Ausdruck extremer Hilflosigkeit sich diese Waffe durch vorauseilende negative Vermutungen und in keiner Weise erwiesenen Unterstellungen aus der Hand schlagen zu lassen. Wenn sich diese Waffe als stumpf erweisen sollte hat man eben mangels Alternative Pech gehabt. Das Beispiel Macron zeigt jedoch, daß man sich von null und mit Hilfe von Merkel zum "Kaiser" von Europa machen kann. Es kommt also nur auf den Wählerzuspruch an wie scharf die Waffe wird! 

      1. Die "alternativlose" (((Alternative))) also?! 😉

        Mit jeder Stimmabgabe bestätigt der Wähler die BRDraelische Fremdverwaltung.
        Das Problem für die Deutschen ist, bald werden die "Neubürger" und Mischlinge so weit in der Überzahl sein, dass den Deutschen jegliche Möglichkeit genommen wird, ihr eigenes Land wieder unter Kontrolle zu bringen. (wenn es bei den vielen Schlafschafen überhaupt noch möglich ist)
        Es gibt reichlich Subjekte, welche die Deutschen als Volk nicht anerkennen wollen, den nichtdeutschen BRD-Bürger das aber zugestehen.
        Das spielt natürlich in die Hände der Rassenmischer, "Neubürger" und Mischlinge, weil ihnen mit einem Deutschen Staat auf Deutschen Boden kein Mitspracherecht mehr zuteil kommt.

        Deshalb gilt:
        (((BRD))) verrecke !
        DEUTSCHLAND erwache !

        1. Und was wird konkret durch eine  Wahlverweigerung verändert?? Und wo ist der reale nutzbringende Ansatz von "BRD verrecke, Deutschland erwache"?? Sind sie ein DDR Kommunist der das Wirtschaftswunder BRD bis heute nicht verkraftet hat? Mit "Wolkenkuckucksheim" ist niemanden gedient. Alle Deutschen in den verschiedenen Deutschländern  müssen zusammenhalten.

          1. "Wirtschaftswunder BRD"

            So nennen Sie also die Ausplünderung Deutschlands?
            Es ist nicht schwer von einem "Wirtschaftswunder" zu reden, wenn man vorher das modernste und fortschrittlichste Land der Erde in Schutt und Asche gelegt hat.

          2. Warner, ich vermisse die Antwort auf lümrods Frage ?

            Was konkret wird eine Wahlverweigerung bringen ?

             

    3. Die verstehen sich auf anhieb, sollten beide zusammen nicht schon in der Kiste gelandet sein.

      Weil der junge Franzose doch auf ältere Frauen steht. Weshalb wohl frage ich mich.

      Eine Störung ? Oder die Tasache, ( ? ) das unsere glorreiche Knazlerin keine Kinder bekommt und er deshalb ungezügelten sex haben kann ? Wagnerfestspiele gingen unter, als die Knazlerin ihr de kolltte ( weiß nich' wie es zu Schreiben is' ) vorführte. Direkt in eine laufende Kamera hinein. Dass hat der andere nicht gemacht.

    1. @Monster Lisa

      AfD-Mona mußt du dir schon gefallen lassen, nach so viel Werbung wie du für die gemacht hast! Oder stehtst du nicht mehr dazu? Bei dir läuft es immer so: austeilen bis zum geht nicht mehr, aber beim geringsten Gegenwind die Mimose spielen, kennen wir von dir!

      Zur Sache: schau doch mal nach NRW, kaum sind die AfDler dort im Parlament hat man überhaupt nichts mehr von denen gehört. Sie haben ihre Hauptfunktion schon erfüllt, nämlich einen gewissen Groll der Bevölkerung aufzufangen und zu kanalisieren.

      Nach der Sommerpause werden ein paar Pseudoanträge ins Parlament eingebracht, um seine "Glaubwürdigkeit" zu "beweisen". Diese Anträge werden in schöner Regelmässigkeit von der überwiegenden Mehrheit der anderen Parteien abgewiesen. So sieht parlamentarische Politik in Deutschland aus.

      Im Bundestag wird es genauso kommen. Die AfD wird ein paar kleine Medienauftritte bekommen, nach den 4 Jahren wird sie wieder aus dem Bundestag rausfliegen, weil sie nichts erreichen konnte. So läuft das Spiel. Willst du mit so einem Quatsch deine Zeit verplempern?

      Ich agitiere nicht, wenn ich ein breitangelegtes Bündnis vorschlage, mit dem sich ein Großteil der Bevölkerung identifizieren kann. Die AfD ist für den erforderlichen Wechsel nicht geeignet, sie ist im Grunde jetzt schon politisch verbrannt – überwiegend aus Selbstverschulden!

      Der Außerparlamentarische Widerstand wird die einzige Möglichkeit sein, den Herrschaften in Berlin und Brüssel einen spürbaren Politiwechsel aufzuzwingen, nicht in Jahrzehnten, sondern hoffentlich sehr bald. Man kann nur noch hoffen, dass durch eine weitere Krise, dieser Widerstand endlich losgeht, denn der parlamentarische "Widerstand" wird das System noch Jahrzehnte aufrecherhalten!

          1. und ein edward, der grade aus dem enddarm der kanzlerin kroch natürlich noch eins oben drauf.

          2. hehe, Ede denkt man brauche Sex um andere nicht "anzukacken".

            Tja, mein Lieber, dann muss sich die Welt wohl damit abfinden, dass Du bleibst wie Du bist !

        1. Uihuihuihuihui!

          Siehst du, wie schnell du die Contenance verlierst!

          Wie immer hast du inhaltich nichts zu bieten außer niveaulosen Beschimpfungen und daher verdienst du genau diese Namen, die man dir verpasst.

          In einer Live-Disussion würde man dich nach zwei Minuten rausschmeißen, das weißt du selbst am besten. Du kannst dich nicht kontrollieren und wirst hier auch nicht andere Kommentatoren kontrollieren! Ich hoffe, du hast das jetzt mal allmählich verstanden!

          1. edward, ich sehe du must es wissen , denn er hat dich anscheinend nich nicht gebräunt, als du seinen darm penetriert hast. war reines glück, und dazu unverdient.aber,ich sehe mit freude, ihr schwängert euch gegenseitig.

      1. Obwohl ich die AfD als derzeit "einziges Mittel zum Zweck" sehe und eine ausgesprochene Sympathie nicht leugnen will, teile ich die düstere Einschätzung von Diskowollo.

        Vor einigen Tagen hatte ich ein persönliches Gespräch mit einem AfD-Direktkandidaten. Unter 4 Augen zeigte dieser sich ebenfalls wenig optimistisch. Ein wichtiger Grund war die Feststellung, dass zunehmend Parteikollegen mit Funktion dem Neusprech bzw. der politischen Korrektness verfallen und somit die klare Kante verlieren. Der Wähler merkt sowas und hakt im Geiste ab. Einheitsbrei nur diesmal in Blau? Braucht niemand! …so der Direktkandidat.

        Beispiel: Um der Nazikeule auszuweichen, schickt sich die AfD derzeit massiv an, in das Horn der "Fluchtursachenbekämpfung" zu blasen. Das es im Grunde keine Fluchtursachen zu bekämpfen gibt – zumindest nicht von uns – wird zunehmend ignoriert. Auch die pragmatische Grenzschließung zur Verhinderung von Schlimmeren ist kein öffentliches Diskussionsthema mehr.

        Anderes Beispiel: "Innere Sicherheit" soll nun auch seitens der AfD durch Aufforstung der Polizei hergestellt werden – nicht durch Entfernung der Unsicherheitsursachen, wie konsequente Massenabschiebung und Aufräumen.

        Leider, leider scheint die AfD im Parteieneinheitsbrei angekommen !!!

      2. Die AfD hat noch nicht die nötige Stärke um ihre Politik gegen die gemeinsam stärkeren Parteien durchsetzen zu können. Weiters ist die Öffentlichkeit insbesondere die Medien weitgehend regierungsnah gleichgeschalten. Daher ist es für die AfD eher ein Gütesiegel im Hinblick auf ihre echte Oppositionspolitik wenn die Altparteien alles unternehmen sie in der Öffentlichkeit nicht vorkommen zu lassen. Bedenklich wird es erst wenn die AfD vom politischen Gegner gepusht wird! Der politische Weg der AfD muß der  sein durch Wählerzuspruch (Koalition mit der Bevölkerung) so stark zu werden, daß sie sich eigenständig profilieren kann. Dann ist sie vertrauenswürdig und bleibt es auch.

  2. Bei dem Bild fallen mir die Farben der 1832 bzw. 1848 fesgelegten deutschen Fahne ein. Diese sollte laut Paulskirchenbeschluss wie folgt aussehen von unten schwarz, dann rot und oben gold. Es sollte symbolisieren: aus der dunklen Zeit der Sklaverei, durch unser aller Blut erreichten wir die goldene Freiheit.

    Die handelsmarine des dritten Reiches dreht die Fahne um, mittlerweile ist auf nahezu allen Originalbildern die Fahne auch umgedreht worden. Selbst auf Briefmarken wird die Fahne umgedreht dargestellt als auf dem Originalbild.

    Kurz gesagt werden Fahnen im Kriegszustand umgedreht. Beim Union Jack ist es einfach bzw. für den Nichtkreigswollenden Seefahrer schwer zu sehen in welchen Absichten sich derjenige nähert.

    Die Frage, warum Frau Dr. Merkel jedoch für Ihre Erscheinung nahezu ausschließlich rot (Blut) und schwarz (Sklaverei) wählt wäre sicherlich nicht unbedingt mit ein Zufall nach den Taten, der letzten Jahre.

  3. Merkel hat freie Hand, die EU in einen eurpäischen Superstaat auszubauen. Das ist doch eine Fehleinschätzung, denn Wirtschaftskraft bedeuted nicht automatisch Herrschaftsanspruch über Europa und zu dieser Übelegung gehören auch intelektuelle Fähigkeiten und die sind bei der deutschen Regierung nicht so ausgeprägt und das ist ja gerade unser Problem, denn der Erfolg der deutschen Wirtschaft ist im Untenehmertum und in der Arbeitnehmerschaft und auch durch die Selbstständigen begründet. Die Politiker verwalten mehr recht als schlecht die Einnahmen der Bürger durch jede einzelne Leistung, besitzen aber nicht die Fähigkeit mit diesen Einnahmen zum Wohle der Bürger richtig umzugehen, weil sie ihren Focus zu sehr auf außenpolitische Themen richten, und dann in eine Situation geraten, wo viele Dinge fiskalisch nicht mehr zu händeln sind, aber dennoch durch eine unüberlegte Politik dazu zwingen, Gelder für andere auszugeben, die durch falsche Abmachungen verpflichtend werden. In dieser unheilvollen Gemengenlage werden die Deutschen immer ärmer und die anderen nicht reicher, denn dazu ist die deutsche Wirtschaftskraft zu schwach um Europa und den Rest der Welt zu unterstützen. In dieser schizophrenen Abhandlung agiert die Regierung weiter, bis es nichts mehr zu verteilen gibt und die Frage ist dann, was mit Europa passiert. Griechenland wird uns nicht retten können, ergo gehen wir alle den Bach runter, dank unserer glorreichen Regierung.

    1. Am Anfang sagen Sie, die Wirtschaftskraft bedeuted nicht automaisch Führungsanspruch, um dann doch wieder auf die Wirtschaft zurückzukommen. Was denn nun?

      Es ist ja gerade interessant zu beobachten, dass die EU durch die wirtschaftliche Konversion in die ökonomische und auch in eine geistige Krise geführt wurde. Die Schlussfolgerung wäre dann eigentlich, die ökonomisch-finanztechnischen Zwangsjacken wie den Euro und die EZB abzuschaffen.

      Man will uns suggerieren, dann bricht Euorpa zusammen. Dies ist natürlich Unsinn! Danach kann Europa erst wieder auf das hohe Niveau zurückkokmmen, wir es vorher war. Zu allererst brauchen wir ein Rückbesinnung auf das gute, erfolgreiche Europa aus den Jahren bis 1990.

      Wir brauchen eine Rückbesinnung auf die europäische, vielfältige, einziartige Kultur, die sich aus den verschiedenen Völkern und Nation gebildet hat. Hier liegt der Instrumentenkasten, der alle Probleme in besserer, humanerer und friedlicher Weise lösen kann.

      Ich würde es in einer Frage auf den Punkt bringen: Was ist Brüssel im Vergleich zu Athen, Rom, Madrid, Prag, Bratislava, Warschau, Lissabon, Paris, Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Wien…?

      Wir Europäer sind das beste Team der Welt und daher versucht man uns mit dem schlechstesten Trainer der Welt den Garaus zu machen!

      1. Genauso sehe ich das auch! In der EU haben  extreme linke Kräfte allzu starkes Oberwasser bekommen. Deren "Umverteilungspolitik" besteht darin die  wirtschaftlich Starken zu schwächen, deren Reichtum in schlecht wirtschaftende Staaten abfließen zu lassen. Wenn dort der finanzielle Zufluß verbraucht ist  hat sich zwar nichts  verbessert aber die wirtschaftlich produktiven Staaten sind schwächer geworden. Das sind neben anderen gesellschaftlichen Zerstörungen, irrationale und ideologisch motivierte Konzepte die noch nie etwas anderes gebracht haben als die allgemeine Verarmung. Die mangelnde Konkurenzfähigkeit von Ländern wie Frankreich und Italien sind zum Beispiel nicht in der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands begründet, wie das gerne dargestellt wird, sondern sind hausgemacht durch die über Jahre betriebene Politik von teilweise linksextremen Protagonisten. Überbordende Sozialleistungen, überbordende Staatsschulden, Zusammenarbeit mit internationalen Turbokapitalisten, leistungsfeindliche Gesellschaftspolitik etc. etc. das sind die wahren Gründe für mangelnde Konkurenzfähigkeit.

  4. ''Das unheilige Duo''…oder vielleicht das Krokodil und sein Nilpferd.

    In jedem Fall nähert sich nun der Tragödie letzter Akt..man darf gespannt sein ob dieser schlechten Schauspieler..das verwöhnte Publikum am Ende nicht Zeter&Mordio schreit.

  5. Hier nochmal mein Kommentar von 22:24 als Antwort auf Achim

    Am Anfang sagen Sie, die Wirtschaftskraft bedeuted nicht automaisch Führungsanspruch, um dann doch wieder auf die Wirtschaft zurückzukommen. Was denn nun?

    Es ist ja gerade interessant zu beobachten, dass die EU durch die wirtschaftliche Konversion in die ökonomische und auch in eine geistige Krise geführt wurde. Die Schlussfolgerung wäre dann eigentlich, die ökonomisch-finanztechnischen Zwangsjacken wie den Euro und die EZB abzuschaffen.

    Man will uns suggerieren, dann bricht Euorpa zusammen. Dies ist natürlich Unsinn! Danach kann Europa erst wieder auf das hohe Niveau zurückkokmmen, wir es vorher war. Zu allererst brauchen wir ein Rückbesinnung auf das gute, erfolgreiche Europa aus den Jahren bis 1990.

    Wir brauchen eine Rückbesinnung auf die europäische, vielfältige, einziartige Kultur, die sich aus den verschiedenen Völkern und Nation gebildet hat. Hier liegt der Instrumentenkasten, der alle Probleme in besserer, humanerer und friedlicher Weise lösen kann.

    Ich würde es in einer Frage auf den Punkt bringen: Was ist Brüssel im Vergleich zu Athen, Rom, Madrid, Prag, Bratislava, Warschau, Lissabon, Paris, Kopenhagen, Stockholm, Helsinki, Wien…?

    Wir Europäer sind das beste Team der Welt und daher versucht man uns mit dem schlechstesten Trainer der Welt in den in die Drittklassigkeit zu treiben!

  6. Ich bin für Europa, aber nicht für die EU – die eh auseinander brechen wird.

    Dieses Monster hat keine Chance, denn das europäische Volk wird immer wacher .

    Und was Macron betrifft muss man mal abwarten denn die neuen Reformen die man dem franz. VOLK ( beispielsweise die Agenda2010 ,etc.)  auch aufs Auge drücken will – wird das Volk nicht mitmachen .

    Und wie man weiß,  gehen Völker aus anderen EU Ländern viel schneller zu zig Tausende auf die Straßen.

    1. jo,,,und gerade die franzosen.

      die werden ja auch paris anzünden laut irlmaier, und komisch, die visionen die der hatte bewahrheiten sich immer mehr bzw gehen in die von ihm ausgesagte richtung.

  7. Ich glaube ja immer noch an die Gerechtigkeit, von daher wird irgendwann der Tag kommen wo Merkel sozusagen für vieles gerade stehen muss, was sie als Kanzlerin zu verantworten hatte. 

     

    1. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass nur durch eine schwere Krise der dringend notwendige Wandel kommen wird. In der Geschichte hat sich gezeigt, dass große Krisen viel schneller und gründlicher Korrekturen erzeugen.

      Man kann einerseits auf den ökonomischen-finanziellen Zusammenbruch der Eurozone hoffen, auf den Bruch der Oststaaten mit der EU oder auf eine breite bürgerliche Massenbewegung!

      Mit der EU kann es ruckzuck zu Ende gehen. Daher sollten wir auf nationaler Ebene alle Vorkehrungen dafür treffen, die Souveränität und die Handlungsfähigkeit wiederzuerlangen.

      Man sagt ja: Krise ist eine Chance!

      1. Toll : "Krise als Chance !" – könnte glatt von Thorwald Dethlefsen sein !

        "Jeder Mensch kann immer nur jene Bereiche der Wirklichkeit wahrnehmen, für die er eine Resonanzfähigkeit besitzt."

        …äh, nicht das ich hier jemanden überfordern wollte !

  8. Die AfD gehört auf jeden Fall in den Bundestag – damit wir wieder eine starke Opposition bekommen  und die Themen anspricht – die von den etablierten Einheits-Parteien unterm Tisch gekehrt werden.

    Übrigens: MERKEL MUSS WEG ! 

      1. Also lassen wir alles so wie es ist? Eine Hürde kann niemals übersprungen werden wenn alle vor ihr stehen bleiben und darüber nachdenken warum man sie nicht überspringen wird können. Das sind Schwäche kultivierende Verhaltensweisen!!!!!!

  9. Man kann es nicht oft genug auf Französisch und Deutsch sagen:

    Le Merkcron (Merkel et Macron) est un produit des laboratoires de la haute finance. Qui va être en mesure de faire disparaître cette pieuvre vampirique? Tandis qu'une révélation n’a pas fini d’éclairer les esprits: à savoir que la "gauche" et la "droite" ne sont rien d’autre qu'une répétition de l’invention diabolique du "diviser pour régner“ dans le but de provoquer un maximum de conflits, aussi variés dans la forme qu’illimités dans le temps.

    Das Merkcron (Merkel und Macron) ist ein Produkt aus den Labors der Hochfinanz. Wer wird fähig sein, diese ausbeuterische Krake umgehend zum Verschwinden zu bringen? Noch immer hat es ja eine Entdeckung nicht geschafft, die Geister aufzuklären: und zwar, dass die „Linke“ und die „Rechte“ nichts anderes sind als eine Wiederholung der niederträchtigen Erfindung des „Teilens und Beherrschens“ zu dem Zweck, möglichst viele Konflikte hervorzurufen, die ebenso ihre Gestalt wechseln wie sie ohne Ende sind.

  10. Es wird sich erst noch herausstellen ob alle europäischen Nationalstaaten gewillt sind sich von einem selbsternannten Diktatoren-Duo regieren zu lassen. Wobei die Politik Macrons lediglich darauf abstellt Merkel für die von ihr angestrebte europäische Macht ordentlich zahlen zu lassen. Mit Geld und mit  Schwächungspolitik gegen das eigene Volk und Land. Merkel wird sich mit dem Geld der Deutschen  M a c h t  kaufen! Der Wähler hätte es in der Hand all das zu verhindern.

  11. Ein Blick in die Geschichte lehrt, daß politische Zusammenarbeit solcherart, nähmlich um Macht zu generieren, auch nach hinten losgehen kann. So wurden  in der österreichischen Monarchie in einem ähnlichen politischen Konstrukt zwischen Österreich und Ungarn, die Zentrifugalkräfte im Vielvölkerstaat enorm befördert. Die Wahrscheinlichkeit solcher Entwicklungen auch in der Gegenwart in Bezug auf die EU wäre politisch nicht überraschend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.