Die Vorsitzende der Linkspartei Katja Kipping hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vorgeworfen, auf Kosten Griechenlands Wahlkampf zu betreiben.

Von Redaktion

„Während die Menschen in Griechenland seit Jahren unter den dramatischen Folgen des Kürzungsdiktats leiden, inszeniert sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble als gnadenloser Sparkommissar“, sagte Kipping dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Schäuble betreibt auf dem Rücken der Griechen Wahlkampf“, betonte die Linken-Chefin.

Der CDU-Politiker zögere eine Lösung im Schuldenstreit absichtlich hinaus, indem er auf der Beteiligung des Internationalen Währungsfonds an den Krediten für Griechenland bestehe. „Schäuble ist aber selber das größte Hindernis für eine Beteiligung des IWF, indem er jeglichen Schuldenerleichterungen eine Absage erteilt“, sagte Kipping und verwies auf die Forderung des IWF nach einer Reduzierung der griechischen Schuldenlast.

Die Linken-Chefin forderte die Bundesregierung zu umfangreichen Zugeständnissen gegenüber Athen auf: „Die griechische Wirtschaft braucht Schuldenerlass und Investitionen, um sich wieder erholen zu können“, so Kipping.

Mit seiner Haltung gegenüber Griechenland schade Schäuble dem Zusammenhalt in Europa. „Schäuble schürt mit aller Gewalt die EU-Verdrossenheit weit über die Grenzen Griechenlands hinaus. Er hat aus dem Brexit und den Wahlergebnissen der Rechtspopulisten offensichtlich nichts gelernt“, sagte Kipping dem RND.

Loading...

Die Finanzminister der Länder mit dem Euro als Währung wollten am Donnerstagnachmittag über weitere Milliardenkredite für das hoch verschuldete Griechenland entscheiden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 thoughts on “Kipping: „Schäuble betreibt auf dem Rücken der Griechen Wahlkampf“”

  1. Griechenland braucht dies, Griechenland braucht das – typisch für die linke Deutschlandabschafferin ist das völlige Fehlen von Gedanken, was denn im deutschen Interesse liegt.

    Sie fragt nicht, ob Deutschland durch den ESM geschädigt wurde und sie fragt nicht, ob da deutsche Rentengelder an Griechenland bzw. deren Banken-Gläubiger verschenkt wurden.

    Statt dessen will sie, wie auch Schäuble, Deutschland weiter schädigen indem sie deutsche Steuergelder an Griechenland verschenken will – weil ja Griechenland das bräuchte.

    Kipping arbeitet nicht fürs deutsche Volk – Kipping arbeitet für ausländische Interessen.

    ——————————————————-

    Bezüglich Internationalismus und Staats-Zersetzung könnte Kipping mit Schäuble einen Verein aufmachen. Das sind beides Hochverräter, die nicht an die Regierung sondern ins Gefängnis gehören.

    Die AfD hingegen will Deutschlands Beteiligung am ESM beenden, da dieser ein Bruch der Maastricher Verträge darstellt und ein Verbrechen an den Deutschen ist.

    1. Während diese Gauner sich es in ihrem feudalen EU-Europa gutgehen lassen…und sich gegenseitig Ehrungen&Preise umhängen..wird die deutsche Nation plattgemacht.

      Das sind üble..kaltschnäutzige Verbrecher..denen nichts heilig ist.

      Ihr Varerland haben sie eingetauscht gegen die High Society..ein üppiges Leben.auf Kosten ihrer Nation&Kultur.

      Sie schreiben zwar Geschichtsbücher…doch ob die Geschichte anders verläuft als diese Gauner vorgesehen haben…werden wir noch erfahren.

  2. Die hat doch 'nen Oberschuss ! Was faselt die da !?

    Die weiß sehr genau, was Schäubles Griechenlandpolitik beabsichtigt.

    Wenn sich die Griechen nicht mehr zu helfen wissen, dann sind sie geliefert, ausgeliefert bis auf's Hemd, – und unsere Kohle ist weg, so weg, weger könnte sie gar nicht sein. Also ganz im Sinne ihrer verheerenden, vernichtenden Deutschland-Strategie.

    Dieses Oberheuchlerische Geschwafel der Kommunisten ist ja noch unerträglicher als das von der SED-Oberlügnerin, die sagt wenigstens NICHTS, wenn sie den Mund aufmacht !

    Kipping, auch deine Tage, sind in der politischen Arena gezählt !

     

  3. Wer wie Schäuble den Schlächter-Karls-Preis zu Ehren des Völkermords an lombardischen und deutschen Stämmen annimmt, wird, ob eingestanden oder nicht, sadistische Freude daran haben, andere Völker in den Ruin treiben, wie derzeit die Griechen.

    Wir Deutschen sollten den Griechen beistehen. Das geht nicht mit Geld, sondern mit dem Gegenteil: mit Zahlungsverweigerungshilfe. Unterstützen wir die Griechen, kein Geld mehr an die globalistischen Blutsaugerbankster zu bezahlen! 

    Nur ein von christfaschistischen Monopol-Eurokraten wie Schäuble befreites Europa ist ein echtes Europa.

  4. Offenbar hat diese Kipping noch weniger Durchblick, als der rollende Schwabe! Wenn sie der WallStreet unbedingt helfen will, erteilt sie ihrer Bank einen Dauerauftrag i.H.v. 9.363 € monatlich (= 10.000€ Abgeordnetendiät minus 637€ Hartz zur persönlichen Verwendung) zu Gunsten einer griechischen Bank, welche sich dann um "gerechte Verteilung" des Zahlungseinganges an bedürftige Hedgefonds und amerikanische Pensionskassen kümmert.

    Nicht zu fassen, wofür wir monatlich mit ca. 26 Mio.€ vom Mund abgeraubten Steuergeldern allein die Gehälter von exponentiell verblödenden Parlamentariern finanzieren dürfen. Und für diesen stolzen Preis müssen wir uns dann auch noch deren Dünnschiß anhören… neben allen anderen Unannehmlichkeiten, welche man uns beschert.

    Damit muss endlich Schluss sein!

    Wieso kann keiner dieser bärtigen Jungfrauenliebhaber mal mit seiner Gürtelbombe an einer Parlamentssitzung teilnehmen? Dem würden wir die Anzahl der Jungfrauen sogar verdoppeln !!!

    1. Das liegt ganz und gar bei uns, es ist wie immer ( fast ) nur eine Frage des Geldes.

      Aber einen Kuffmucken kriegste nicht ungefilzt in den Bundestag rein, da muss man sich schon an die Putzkolone, den Wäscheservice, die Pinguine oder den Häppchenbringer wenden.

      Dann braucht man noch einen überzeugenden Meinungsverstärker, wie etwa eine Leiche im Keller, sprich Kindesmißbrauch, oder eine handfeste Androhung von X, wie gesagt, eine ordentliche Vergütung, und schon kann die Hütte in die ………..

      1. …das ginge einfacher! Man stellt einen Kuffmucken als Direktkandidat auf und wählt in via Erststimme in den Bundestag… rummmmsss…

        1. Lach …. auf den Tag wart' ich ja !

          … meinst Du eigentlich, da werden ALLE Angestellten vor dem Zutritt durchleuchtet ?

          Und was machen die eigentlich um die Tamponaden der Menstruierenden zu prüfen, oder haben die an den Tagen frei ?

          Ich hab mir nämlich überlegt, dass wenn man die Köchin besticht und sie ein bisschen Gift in einem kleinen Röhrchen, welches man zuvor in einem ausgezupften Tampon versteckte, einschleusen könnte, dann stünde es schlecht um die Rautenfrau.

          Die Abläufe im Kanzleramt, fände ich wirklich ausgesprochen spannend. Wer kocht da für wen, wer macht den Vorkoster, wird beim kochen gefilmt etc.

          Es sind generell die kleinen Dinge, die große Möglichkeiten bieten !

           

  5. Nun ist diese Frau Katja Kipping ja Parteivorsitzende der LINKEN.

    Rückwärts betrachtet, über diverse Umbenennungen, PDS, SED, Kommunisten usw. kommt man bei dem Urvater dieser ideologischen Fehlentwicklung an, Karl Marx und seinem Gesinnungs-Kumpel Friedrich Engels.

    Die DDR-Polit-Bonzen hatte noch kurz vor ihrem Zusammenbruch die MEGA (Marx-Engels-Gesamt-Ausgabe) erstellen lassen. Eine Schändung der Buchdruckkunst.

    Aber, von Karl Marx gibt es auch das Werk, "Das Kapital". Es sind drei Bände. Zwei sehr umfangreiche, der zweite Band etwas "dünner".

    Es sind wissenschaftliche, exakte Erfassungen der Funktionsweisen des Kapitals und ihre präzisen Überführungen in wirtschaftsmathematische Formeln. Zum Verständnis dieses Werkes bedarf es einiger Vorkenntnisse/Erfahrungen auf den Gebieten der Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und auch der Finanzwirtschaft. Wenn man die hat, dann ist dieses Werk perfekt zum Verständnis der gegenwärtigen Situation.

    Damit meine ich auch die sich augenblickliche Abzeichnung der Verlagerung der Finanzmärkte.

    Nun sollte man meinen, dass gerade die Linken diesem Werk volle Beachtung schenken würden. Nein, das übersteigt deren intellektuellen Horizont – eine Sarah Wagenknecht mal ausgenommen.

    Nein, diese Linken sind geschichtlich beim Manifest der Kommunistischen Partei und den weiteren ideologischen Machwerken von Marx und Engels stehen geblieben. Sie wollen revolutionäre Situationen schaffen. Sie dulden nicht nur die Verarmung, Verelendung der eigenen Bevölkerung – sie befördern sie.

    Sie selbst rüsten auf zum Bürgerkrieg. Ihre Antifa-Horden besitzen schon längst Narrenfreiheit bei allen staatlichen Institutionen, die eigentlich dem Schutz des Landes und seiner Bürger verpflichtet sind. Gerichte revidieren Urteile gegenüber linken Gewalttätern.

    Manchmal hilft auch ein humanistisches Elternhaus und eine entsprechende (damals noch mögliche) Schulausbildung.

    Man kann nämlich diese Unperson Kippling auch mit einem Arthur Schopenhauer, einem Friedrich Nitzsche und selbst einem Herman Hesse trefflich widerlegen.

    Genau diese Aufgabe würde eigentlich der Vierten Gewalt zukommen. Doch was daraus geworden ist, bezeichnen wir heute berechtigt als MSM, andere sprechen von Lügenpresse.

    Also müssen wir selber aktiv werden und alternative Medien nutzen, solange wir das noch können.

    Ich schreibe diese Zeilen am 17. Juni. Also ein Datum, das uns stärken sollte, auch gegenüber der heuchlerischen Verlogenheit der Linken aktiv zu werden. Sie waren seit ihrer Ur-Gründung immer Verräter der eigenen Bevölkerung, zum Nutzen – durch den Judaslohn – alleinig für ihre Funktionäre.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.