Bargeld ist Freiheit

So bequem bargeldloses Zahlen auch sein mag – Banknoten und Münzen sind ein Stück Freiheit, welches man sich nicht nehmen lassen sollte. Auch wenn das heutige Bargeld nicht durch echte Werte gedeckt ist, so bietet es doch mehr Sicherheit als "virtuelles Geld".

Von Marco Maier

Nur Bares ist Wahres – wer kennt den Spruch nicht? Doch in Zeiten von Überweisungen, Kreditkarten, bargeldlosem Zahlen an den Supermarktkassen, Paypal und bezahlen via Mobiltelefon, wirken Banknoten und Münzen zunehmend als Anachronismus. Auf der anderen Seite jedoch ist Bargeld ein Stück Freiheit, welche man aus Bequemlichkeitsgründen nicht aufgeben sollte. Immerhin birgt das digitale Geld auch mannigfaltige Gefahren.

Eines der Hauptargumente zur Abschaffung von Bargeld ist die Kriminalität. Ist Geld nur noch virtuell vorhanden, dann können verdächtige Transaktionen zumeist lückenlos überwacht werden, zumal man ja eine digitale Spur hinterlässt. Beim Bargeld ist diese Spur kaum zu verfolgen. Hinzu kommen Raubüberfälle und Diebstähle: Wer Bargeld auf diese Weise an sich nimmt, kann es zumeist bedenkenlos ausgeben, da niemand die Herkunft kennt.

Andererseits gibt es unzählige Fälle von Online-Betrug, auch Kreditkarten werden immer wieder kopiert und die Konten der Opfer geplündert. Ist Geld nur noch virtuell vorhanden, reicht unter Umständen ein Knopfdruck am Computer um so die finanzielle Existenz einer Person massiv zu gefährden. Auch der Staat kann so einzelnen Personen den Geldhahn komplett abdrehen. Wie sehr vertrauen Sie dem Staat, dass Sie ihm diese Möglichkeit geben würden?

Nicht zu vergessen, dass vielen Menschen ohne Bargeld die Kontrolle über die Finanzen leichter abhanden kommt. Hat man Bargeld in der Brieftasche, dann sieht man bei jedem Einkauf wie der verfügbare Betrag ständig schwindet – bezahlt man jedoch stets bargeldlos, geht einem das Gefühl abhanden. Die Folge davon: Verschuldung. Nicht dass man sonst nicht auch Schulden machen würde, doch ohne Bargeld geht das Geld ausgeben deutlich leichter.

Loading...

Eines ist auf jeden Fall sicher: Bargeld ist Freiheit. Auch wenn dadurch Steuerhinterziehungen leichter werden und (Klein-)Kriminelle weiterhin Geschäfte machen können – ohne Bargeld verlieren wir einfach eine gewisse Unabhängigkeit und Freiheit. Und selbst wenn eines Tages doch ein Bargeldverbot kommen sollte, so finden die Menschen gewiss Substitute – auch wenn es dann beispielsweise ausländische Banknoten und Münzen sind oder einfach Gold- und Silbermünzen. Wobei angemerkt werden sollte, dass das "Fiat-Money", welches auch in Form von ungedecktem Bargeld besteht, nur eine unzulängliche Sicherheit bietet.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. ……..zur Abschaffung der Kriminalität, dann sollten man bei der verbrecherischen Politkaste anfangen und deren Konten konfiszieren.Da sitzen die größten Kriminellen, sowie in den Banken und der Wirtschafts"- Elite". Dagegen sind Alles andere kleine Fische.Man will mit der Abschaffung des Bargeldes verhindern, das sehende Bürger die Banken stürmen und Ihr Erspartes verlangen, mit dem Giralgeld, welches nur Zahlen sind, lässt sich der Bürger besser kontrollieren und im Widerstandsfall vom Leben abschneiden, indem man die Konten einfriert.Sowas dürfen wir nicht zu lassen, Es wäre ein weiterer Schritt in die faschistische NWO-Diktatur.

     

    1. 10000000000000000000000000000000000000000000

      mal 

      volskaufstand brauchen wir 

      1789 musse her

      unsere volksverbrehcer egkaufet von firmen wie BMW 680 000 euro spende

      banken sind staatsliche verbrecher  gross finanzmafia

      stecken alle unter einer decke 

      ackermnn 

      zum winkel ron summe r

      henoss

      wie sie alle heisen

      verbrecher 

      DM diebstahl ist wahr ein verbrechern herr helm kohl merkel Eu verbrecher

       

  2. Steuerhinterziehung findet heute ganz legal und öffentlich statt indem man jahrelang keine Stiern zahlt ( als Firma oder Firmen-Eigentümer) und sich dann bitten lässt einen kleinen Teil wenigstens zu zahlen. Wo kommen die Stiftungen für Museen her? Wo kommen die Kunstsammlungen her? Wo kommen die Fincas in Südamerika her und wo die Inslen in der Karibic?

    Die Steuer-Ungerechtigkeit beginnt mit der Abgeban-Ordnung: Kapitalisten können jedes Verkürzungs-Mittel nutzen, weil sie berater, fachkräfte und Zeit sowie Bank-Verbindunegn haben. Der Normal kann NICHTS machen: erstens weil er "abgeschöpft" wird und 2. weil er kein Geld zum Konditionieren hat. Die UNgerechtigkeit ist institutionlaisiert… also sind alle Angaben des Staates( ?) Lüge und Dummes Geschwätz.

    Weiter: Betrug wird ebenso legal und ganz offiziell gemacht. Schwarzgeld läuft über Sub-Sub-Sub-Unternehmer im Ausland und mit ausl. Arbeitern sowie temporären Schaffern.

    Der Online Betrug ist definiti 10 x so hoch wie Bargeld-Betrug oder Diebstahl: nach den Angaben der GZS ( Clearing der banken) beträgt der Betrug bis zu 500 Millionen je Tag! Die Nutzung der div. Karten ermöglicht das ebenso wie die Nutzung durch die Kartenbesitzer und Ladeninhaber. Motto: je doller das Image der Karte, desto leichter der Betrug.

    Weiter: Fälschung ist kein grosss Ding: die paar Milliönchen Falschgeld sind wegen der Schlampigkeit der EZB selbst zu verantworten.

    Weiter: Wer Bar-Geld einschränkt beraubt den Bürger seiner Freiheit! Denn ohne Bargeld ist der Mensch ein 100%-iger Gefangener seiner Wohnung- und das auch nur für 28 Tage. Danach kann er sich erschiessen, wenns dem Staat passt. 100% Zwangseinrichtung: NICHTS kann der Bürger dann machen ohne Betteln und Bitteln bei allen Institutionen, die Zahlungen von ihm verlangen können- oder tun! Er kann sich noch nicht einmal wehren. 

    Zustands-Wunsch der jetzigen Regierung: Kritiker velieren ihr Bankkonto, Bargeld wird gesperrt, Bürger wird gefügig nach Kotau und vollständiger Unterwerfung. Die beste DDR die es jeh gab!

    Wir sind mitten in der DIKTATUR !  

  3. Ich würd noch weiter gehen Herr Maier.

    Bargeld ist das letzte bisschen Freiheit was noch geblieben ist.

    Aber, man wird dem Sklaven dieses Schlupfloch zur Selbstbestimmung nehmen. Die Spekulanten an den Weltfinanzplätzen brauchen Bürgen die für ihre Gewinne oder Verluste Haften bzw. Bürgen. Sie werden es alos nach und nach einführen, das Bargeldverbot. Das ist zur Abwechslung mal wirklich Systemrelevant.:-))

  4. Diktatur haben wir 

    volksverbrecher abschaffen alle

    EU verbrecher wie schulz baroso udn ihre ganz bande anschaffen

    flüchlineg verbrecher aus afrika brauchenwir keinedie Eu verbrecher besthen aus junden rotschild wollen die wlet beherrschen

    euch versklaben 

    jeztt da geld wegnehmen 

    da kann ich nur sagen 

    volskaufstand sofort 1 mai 

    mit allen mittlen 

     

     

    1. @gats…..probiert der kamillenteetorres-HASBARAJUDE jetzt ne andere Masche um hier Leute zu verarschen weil wir ihm seine ekelige Hasbarafratze zu oft und zu offensichtlich in den Spiegel gehalten haben und seine wirren "Jesuitenstorys" nicht mehr funktionieren und er Gefahr laeuft, dass seine Zionistenchefs ihm sein Judassalaer streichen? Im uebrigen ist dieser kranke Zionjudas ein glaenzendes Beispiel fuer die offensichtlig, einmalige Degeneriertheit dieser parasitaeren Sippe! In keinem Volk auf dieser Erde gibt es eine solch' geballte Konzentration unmenschlicher und ekelhafter Eigenschaften wie hinterlistige Taeuschung, Wucherrei, Zersetzung und Intrigation in allen Beziehungen zu ihren Wirtsvoelkern….kurz gefasst – Zerstoerung…naja, arabische und nordafrikanische Mohamedaner stehen dem auch kaum nach aber wen wundert's…sind ja Beide genetisch aus ein und demselben Holz geschnitzt!

  5. Bargeld ist Freiheit!

    Wohl wahr, Herr Maier, deswegen wird es von den Geldfaschisten, welche die Finanzströme der Welt kontrollieren und steuern auch abgeschafft werden. Der Normal-Bürger, der neue Helot, soll gläsern werden – nichts darf 'Big Brother' entgehen. Die kleine 'informelle, superreiche Elite', die in keinem Forbes Magazin der 'reichsten Menschen der Welt' gelistet ist, natürlich ausgenommen.

    Ein weiterer nützlicher Nebeneffekt, alles Geld der Welt geht in die krimellen Zockerbanken und darf verzockt werden, ohne dass der Bürger/Helot darauf igrend einen Einfluss hätte.

    Die nächst Stufe der faschistischen Evolution wird der RFID-Chip sein, der zur Pflicht werden wird:

    Goal of New World Order – RFID Chip for Everyone – Aaron Russo 

    https://www.youtube.com/watch?v=qNtAuCsIIxU

  6. Die Abschaffung des Bargeldes fördert in jedem Fall die Möglichkleiten der Kriminellen, die sich als "Regierende" bezeichnen! Der "Ede" ist da schon eher der "Dumme". Die Kleinen fängt man und die Großen lässt man laufen!

  7. Und die Abschaffung des Bargeldes heist : Die Bürger noch gläserner machen und Enteignung des Volkes, wenn Politik mal wieder das Kapital der REICHEN retten will.

  8. Richtiges Geld basiert oder funktioniert nur auf Vertrauen.
    Wie bei der D-Mark!
    Hankel sagte "Der Euro ist ein Lügenkonstrukt".
    Auch ein Verordnen von Euro, EU und Bevölkerungsaustausch funktioniert nicht und ist gescheitert.
    Wegen den Lügen der Politiker müssen wir uns noch warm anziehen.
    Revolution von oben ist ein Putsch!
    Ich sehe es als Fortschritt gegenüber der Vergangenheit, wenn Niemand in den Krieg ziehen möchte.
    Ich meine das Volk und nicht die Politiker, welche sich als Ursache feige hinterm Schreibtisch verstecken.
    Niemand will für einen verlogenen Politiker seine Kinder, Familie und sein eigenes Leib und Leben riskieren.
    Das kann ich ganz klar verstehen.
    Leider nähern wir uns wieder einen kritischen Punkt.
    Ich hoffe, das die Sache friedlich beendet werden kann.
    Die Verluste sind jetzt schon immens. und die Wahrheit wird vorm Volk versteckt.
    Henry Ford sagte "Würden wir das Geldsystem verstehen, hätten wir schon vor morgen früh eine Revolution".
    Hoffentlich kann der Putsch als stille Revolution von Oben noch friedlich abgewendet werden!
     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.