Bild: youtube.com

In dieser Sendung hat Robert Stein seine ehemalige Nexworld- Kollegin und Moderator Vesna Kerstan zu Gast. Doch die beiden schwelgen nicht in Erinnerungen an die guten alten Zeiten, sondern besprechen ein Thema, welches in der Öffentlichkeit kaum präsent ist: Frühsexualisierung und Gender Mainstream in Kindergärten und Schulen. In einigen Bundesländern ist die neue Agenda der Aufklärung bereits im Schulunterricht eingezogen. Tausende besorgte Eltern zog es daraufhin auf die Straße und wurden von den Mainstreammedien sofort als homophob, im besten Falle aber als altmodisch und zu konservativ eingestuft.

Dass es ausschließlich um die Kinder geht, scheint die Verantwortlichen in Politik und Medien kaum zu interessieren. Die Durchsetzung einer Agenda, welche eine neue Generation von willenlosen und psychisch gestörten Zombies heranziehen will, ist im vollen Gange. Aufklärung auf diesem Gebiet tut Not.

Mehr Informationen auf: http://www.stein-zeit.tv/         https://nuoviso.tv/

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

5 KOMMENTARE

  1. (Stockholm) 2012 wurde an mehreren Kindergärten Stockholms ein konstruiertes geschlechtsneutrales Pronomen „hen“ eingeführt, mit dem das männliche „er“ (han) und das weibliche „sie“ (hon) ersetzt werden müssen. Dieser Vorstoß der Gender-Ideologen trägt erste „Früchte“. Sofia Bergman, Mutter zweier Kinder, erzählte dem Wochenmagazin Newsweek begeistert: „Wir haben noch nicht begonnen, es auch zu Hause zu gebrauchen, aber das ist nur eine Frage der Gewohnheit (…), es ist eine gute Sache, wenn die Kindergärten und Schulen es benutzen.“

    In keinem Land ist die Umsetzung der Gender-Ideologie so weit fortgeschritten wie in Schweden. An einigen Kindergärten wurde das gender-korrekte Pronomen eingeführt, doch seither folgen immer mehr. Immer mehr werden auch die gender-korrekten Kinderbücher, die auf den Markt kommen. Die Hauptfiguren dieser Bücher sind geschlechtsneutral. Obwohl offizielle Statistiken darüber fehlen, an wie vielen Kindergärten das neutrale „hen“ verwendet werden muß, betont Maria Hulth von der Gesellschaft für Geschlechtergleichheit Jämställt, daß zahlreiche Lehrkräfte sich freiwillig für den Gebrauch von „hen“ entscheiden, auch wenn der Kindergarten oder die Schule, an der sie arbeiten, noch keine entsprechende Entscheidung getroffen hat. Das gelte vor allem für junge Pädagogen, die an der Universität eine verpflichtende Ausbildung in Gender-Mainstream absolvieren mußten…..“
    http://www.katholisches.info/2014/10/21/schweden-fuehrend-beim-gender-diktat/

      • Ich habe mich durch diesen Artikel heute zum erstenmal mit diesem Thema beschäftigt. Während des Videos habe ich dazu auch kurz (und gleich in der Hardcoreversion also in Wiki*  ^^) mir die Defintion dazu angesehen…………….lol; muss seit dem ersten Satz schon lachen, weil sich das Ganze in sich widerspricht. Gender ist ja der Begriff für "soziale- und biologische Sexualität", wo das Schema der sozialen Sexualität abgeschafft gehört im Sinne der Gleichstellung Mann+Frau.

        Nur schafft das Wort Gender selber dieses Schema, dass sie ja eigentlich weghaben wollen. echt jetzt ? soziale Sexualität abschaffen? sorry meine lieben Fans davon, damit versucht ihr gerade bereits lange gelebte Praxis einzuholen, denn mal ehrlich heutzutage "wer hat denn z.b. in der Familie die Hosen an?" (Vorsicht ich bin 21 Jahre glücklichst verheiratet 🙂 ) aber das Sagen haben wir beide und wenn meine Frau will, führt sie mich am Bändchen wie ein Puppenspieler, was mich nicht stört und manchmal geb auch ich die Richtung vor. (gelte aber im RL als Alpha / sie übrigens auch 🙂 )

        In unseren Köpfen existiert dieser Unterschied überhaupt nicht und auch in meinem Berufsleben gibts das Thema nicht, wo ich ganz im Gegenteil lieber mit Frauen arbeite als mit Männern, weil es da kein Revierverhalten 2er Alphamännchen gibt, sondern einfach die Arbeit gemacht wird.

        Weil auch irgendwo aufgetaucht ist, die Unterschiede bei Matriachat und Patriarchat in den diversen Gesellschaftsformen zum Thema Gender….wer dabei meint wegen Patriachat sei ganz schlimm, der kennt z.b. Asien im speziellen Thailand (ein typische Patriachat-Gesellschaft nach außen hin) absolut nicht, denn dort darf der Patriach vor der Tür sitzen und präsentieren aber das Sagen haben die Frauen. (was ich aus Erfahrung sagen darf)

        Was ich da nun zum Thema Unterricht mit Kindern gehört habe, erschreckt mich zu tiefst ! Wenn mir einer der Fans über den Weg läuft, gibts für mich dazu nur eine Frage "Du bist also FÜR die Genmanipulation !?" sagt er ja, dann führ ich keinen einzigen Diskurs mit ihm, denn mit Irren die meinen "Gott spielen zu müssen" (das hat hier nichts mit Religion zu tun), wechsle ich kein Wort; sagt er "Nein", dann führt er sein Anliegen ad absurdum, weil er mit dieser Einflussnahme in einen natürlichen Ablauf eingreift und hier nicht auf biologischer sondern auf geistiger Ebene manipuliert ! Da er/sie hier in einen natürlichen Ablauf des Lebens eingreift, ist dies der Genmanipulation gleichzusetzen und das verurteile ich zu tiefst.

        p.s.: übrigens dürften die Homosexuellen das Thema und wie sie hier vereinnahmt werden noch nicht wirklich kennen, denn da darf sich die pro-Gendertruppe dann warm anzuiehen und das meine ich hier nicht zweideutig.

  2. Immer mehr Eltern mit Kindern, die Probleme mit ihrer Geschlechtswahrnehmung haben und sich dem anderen Gender zugehörig fühlen, wenden sich an die Astrid Lindgren-Kinderklinik in der schwedischen Stadt Solna, berichtet der schwedische Rundfunksender SR. In den letzten zwei Jahren habe sich die Zahl der Fälle um das Dreifache erhöht.
    Die Ärztin und Dozentin für Kinderpsychologie Louise Frisen sagt, die sich häufenden Fälle von Geschlechtsidentitätsstörung hingen aber nicht nur damit zusammen, dass solche Probleme früher nicht behandelt worden seien und sie deshalb erst jetzt zum Vorschein kämen. Das Thema der sexuellen Identität werde nun breit und öffentlich besprochen, deshalb hätten nun die Kinder und Teenager „die Möglichkeit bekommen, ihre Geschlechtsidentität im Prozess ihrer Entwicklung zu bestimmen“.
    Das ist echtes Unterhaltungsprogramm für mohammedanische Flüchtlinge.
    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/panorama/

  3. Ich denke, die kindliche Frühsexualisierung mit allem ihrem Drum und Dran muss man in einem weiteren Rahmen sehen und verstehen. Vor allem natürlich ist sie gezielt und ihr Ziel sind nicht die Kinder. Jenes ist sehr viel weiter gesteckt.
    Die Frühsexualisierung so, wie sie durchgeführt wird, führt vor allem zur gewünschten Auflösung der Familie und zur ebenfalls angestrebten Promiskuität. Diese allein jedoch ist nicht das angestrebte Ziel. Dieses kann nur erreicht werden, wenn die Angehörigen anderer Rassen, vor allem der schwarzen und der arabischen Rasse zur Promiskuität zur Verfügung stehen. Denn nur mit der Vermischung durch diesen beiden Rassen (Die „Gelben“, vor allem die Japaner und Chinesen, sind hier nicht gefragt) kann das, was man als Deutschtum, als deutsche Eigenschaften im Denken, Fühlen und Handeln mit all den Ergebnissen zu denen es im Laufe der Jahrhunderte geführt hat, vor allem auf den Gebieten der Naturwissensschaften und der daraus resultierenden Technologie und der Technik sowie die Fähigkeiten zur organisierten, disziplinierten und produktiven Arbeit für immer vernichtet und das intellektuelle und charakterliche Niveau der Menschen auf den Durchschnitt herabgesenkt werden. Den Deutschen anpassen kann man die beiden anderen Rassen nicht durch den Umstand, dass sie unter eine Mehrzahl von Deutschen in Deutschland leben. Aus einem Bierkutschenpferd wird kein Rennpferd nur, weil es auf der Rennbahn steht.

    Auf diese Weise wird die so entstehende neue deutsche Mischrasse als wirtschaftlicher und politischer Partner uninteressant vor allem für Russland. Denn gerade eine politische und wirtschaftliche Union zwischen Deutschland und Russland wäre unbeherrschbar und nicht zu vernichten und stünde dem Errichten der „Neuen Weltordnung“ im Wege ein Umstand, der von gewisser Seite gefürchtet wird wie die Pest. Nebst anderen gezielten Massnahmen wie der unkontrolierten Masseneinwanderung anderer Völker und vor allem auch von vermutlich bewaffneten IS-Terroristen , die zur Auflösung der Staatsgewalt und zum Bürgerkrieg führen können, und dem ebenfalls angepeilten wirtschaftlichen Ruin mittels des Crashs etwa der Deutschen Bank, der kommenden Geldentwertung oder dem ohne Zweifel von langer Hand absichtlich vorbereiteten VW-Abgas-Skandals mit seinen finanziellen Folgen für VW dient also auch die Frühsesxualisierung dem verfolgten Ziel der Vernichtung Deutschlands so, wie es heute noch existiert.

    Ergänzend möchte ich erwähnen, dass ich den beiden anderen erwähnten Rassen positive Charaktereigenschaften nicht abspreche. Sie sind aber von anderer Art.

    Ob man schliesslich die „Neue Weltordnung“ nach der geplanten Vernichtung Deutschlands erreichen wird, ist fraglich. Denn ähnliche Charaktereigenschaften wie die Deutschen haben auch andere Völker wie die Chinesen, die ja dabei sind, eine enge wirtschaftliche und politische Union mit den Russen einzugehen.

    Dies, obwohl ein gewisser Herr einmal mit einem Lächeln gesagt hat: Bei den Chinesen dauert es eben etwas länger. Ich überlasse es dem geshätzten Leser herauszufinden, wer das gesagt hat und was er damit gemeint hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here