RTDeutsch: Wer ist wirklich im Visier der russischen Luftoperationen in Syrien?

Russland hat am Mittwoch 20 Luftoperationen gegen Stellungen des "Islamischen Staates" durchgeführt. Der US-Außenminister John Kerry signalisierte sogleich großen Zweifel an den Zielen der russischen Luftstreitkräfte, da er suggerierte, dass moderate FSA-Rebellen bombardiert würden. Auch westliche Medien behaupten, der russische Einsatz hätte schon zahlreiche Zivilisten getötet. Der US-Verteidigungsminister Ashton Carter wählte auf seiner Pressekonferenz jedoch vorsichtigere Worte.

Mehr Informationen auf: http://rtdeutsch.com

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Spread the love
Lesen Sie auch:  Syrisches Öl für US-Unternehmen?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

8 Kommentare

  1. Wünsche Russland, Syria, Iran und Iraq sehr viel erfolg mit der Bekämpfung der ISIL.

    Hoffentlich soll das End-Resultat endlich Frieden für die Menschen dort geben.

    Sei ehrlich, es reicht, denn seit 1991 leben sie dort in Angst. 

    Jeder Tag und nicht in einer Demokratie, wie "versprochen".

    Eine grobe Lüge die nur viele Menschenleben kostet und gekostet hat.

    May peace prevail for all of us.

     

     

  2. moderate rebellen, eh? 

    wie wäre es denn, wenn "Putin" irgendwelche "moderaten rebellen" in den usa installieren und dann der rechtmässigen regierung ein flugverbot für die zonen, in denen sie vertreten sind erteilen würde? 

    was dieser fuckin' yankee sich rausnimmt ist einfach nicht zu ertragen. und der russe rechtfertigt sich auch noch, so a la "nein-nein, wir haben nur den IS bombardiert". auch wenn diese "rechtfertigung" im nächsten satz wieder relativiert wird, ist sie m.E. von vornherein überflüssig. 

  3. Putin wird das Kriegsspektakel so rasch und effizient durchziehen, dass sehr schnell Ruhe auf der arabischen Halbinsel einkehrt. Gleichzeitig veranschaulicht er „den Masters of the Universe“ mal ein paar Kostproben seiner militärischen Macht. Da wird nur noch die Frage übrig bleiben, warum nur die USrael-Oberclique das nicht fertig gebracht hat. Die brauchen zur Alimentierung ihrer Privatschatullen offensichtlich den ständigen Krieg, wohingegen Putin Frieden braucht, um den Wirtschaftsfluss und den wirtschaftlichen Aufbau in diesen Ländern wieder möglich zu machen und denjenigen Europas auf Touren zu bringen. Russland wird mit Westeuropa, China, Iran und Indien einen wirtschaftlichen Machtblock anstreben, dessen Entwicklung von den USA nicht aufzuhalten ist. Die US-Sanktionen sind eh schon mehr als lächerlich und werden laufend durchbrochen.

    Das Gros der Flüchtlinge in Europa muss zurück in ihre Länder. Dazu muss es aber im arabischen Raum Frieden geben für den wirtschaftlichen Aufbau und nicht ständige weitere Bombardements. So sieht’s grob gesehen aus!

    1. @Elisa
      Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sich Israel da ein neues Süppchen kocht.
      Diese fast kommentarlose schnell entstandene Zusammenarbeit mit Russland,
      die Berichterstattung in mehreren israelischen Zeitungen und die sicherlich
      vorhandene Kooperation im Hintergrund, deuten da in eine neue Richtung.

      Was mich darauf bringt ist leicht erklärt, Israel will und wird die Golanhöhen nicht hergeben,
      was aber Assad immer wollte und ich denke mal, dass Putin schon im Vorfeld ausgehandelt hat,
      stört ihr (Israel) uns nicht und lasst uns unseren Job machen, dann sieht Assad von den
      Golanhöhen ab. Gleichzeitig MUSS es ja in Israels Interesse sein, dass sich Syrien wieder
      stabilisiert, weil die Hamas im Moment immer mehr und mehr Waffen und Ausrüstung
      durch ihre Unterstützung in Syrien bekommt.

      ABER mein liebstes Detail in dieser neuen Koalition Russland, Iran, Syrien, Irak ist,
      dass sie ihr Hauptquartier MITTEN in BAGDAD hingestellt haben :-))
      Das ist aus politisch-diplomatischer Sicht eine schallende Ohrfeige für Washington und
      man kann sich ein böses Grinsen nicht verkneifen^^

      (sorry verzeiht mir die lockere Schreibweise; es ist mir durchaus bewußt, dass in
      Syrien tausende Menschen sterben aber es schwingt dabei schon die Hoffnung mit,
      dass diese Koalition es schafft, dort den Menschen wieder etwas Ruhe und Frieden zu bringen.)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.