Syrien-Flüchtlinge: Türkei erwartet Deutschlands Unterstützung

Deutschland müsse die Türkei bei der Versorgung der syrischen Flüchtlinge stärker unterstützen, so der türkische Botschafter. Man würde neun Millionen Syrer versorgen.

Von Redaktion

In der Eskalation zwischen der Türkei, Russland und Syrien hat Ankara auch klare Erwartungen an Berlin geäußert. „Wir erwarten von unserem Partner und NATO-Verbündeten Deutschland Beistand und Unterstützung“, sagte der türkische Botschafter in Berlin, Ali Kemal Aydin, der „Rheinischen Post“.

Er wies darauf hin, dass sein Land „der größte humanitäre Geber der Welt“ sei und zwei Drittel aller syrischen Flüchtlinge aufgenommen habe. „De facto“ versorge die Türkei neun Millionen syrische Flüchtlinge und Binnenvertriebene zu beiden Seiten der türkisch-syrischen Grenze. Diese Last müsse mit anderen Ländern in Europa gerecht geteilt werden, verlangte der Botschafter.

Die Türkei habe alle ihre Verpflichtungen nach dem EU-Türkei-Abkommen vollständig erfüllt. „Leider kann ich das Gleiche für die EU-Seite nicht sagen“, unterstrich Aydin.

Dabei droht die türkische Führung immer wieder damit, die Grenzen zu öffnen und Europa mit einer neuen Flüchtlingswelle zu fluten. Unter anderem erst eben wieder.

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Soll er sich doch an den Nato-Verbündeten USA wenden, die haben es doch verbockt. Aber es ist eben leichter die EU bzw. Deutschland zu erpressen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.