Kranzniederlegung in Chemnitz nach dem Mord an einem Deutschen durch einen Araber. Bild: Screenshot Youtube

In Chemnitz wird ein Deutscher bestialisch von einem Zuwanderer abgeschlachtet und was passiert? Politik und Medien fokussieren sich auf jene Menschen, die vor Wut auf die Straßen gehen.

Von Michael Steiner

In Chemnitz versuchte ein junger Mann zwei von „Arabern“ bedrängten Frauen beim Stadtfest zu helfen, als diese ihren „Taharrush“ durchzogen und diese sexuell belästigten. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung, an der sich auch zwei Deutschrussen beteiligten, die ebenfalls Zivilcourage zeigen wollten. Das Ergebnis: Schlussendlich starb der 35-Jährige durch mehrere Messerstiche, ein 33-Jähriger und ein 38-Jähriger wurden durch denselben Angreifer schwer verletzt.

Doch anstatt die Zivilcourage der jungen Männer zu loben, welche den beiden bedrängten Frauen zuhilfe kommen wollten und dafür teuer bezahlten, schießt man sich auf jene ein, die gegen die zunehmende Migrantengewalt mittels Messern (laut der „Bild“ gab es alleine am Sonntag in ganz Deutschland insgesamt 18 Messerangriffe!) protestieren und gegen eine „Willkommenskultur“ in Deutschland, die zu einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit wird.

Wird ein Migrant in Deutschland durch einen Deutschen getötet, kann man sich vor (medialen) Lichterketten und Aufrufen „gegen rechts“ und für „mehr Zivilcourage“ gar nicht mehr retten. Doch übt ein Deutscher Zivilcourage aus um zwei Frauen vor notgeilen Arabern zu retten, spielt das für das deutsche Establishment in Politik und Medien absolut keine Rolle. Wichtiger ist die angebliche Instrumentalisierung dieser Tat durch „die Rechten“ – und was ist mit der Instrumentalisierung rechtsextremer Übergriffe auf Migranten durch die politische Linke?

Man fühlt sich so doch vollkommen verarscht, nicht? Kann es sein, dass ein deutsches Leben für das Establishment weniger wert ist als ein anderes? Was läuft hier alles falsch und verkehrt?

14 KOMMENTARE

  1. Ich bin ein gemäßigt Linker und finde selbstverständlich gut, dass die Männer ihr geholfen haben. Solche Flüchtlinge sollten sofort ausgewiesen werden. Vlt. könnte Aufklärung etwas helfen, dass die merken, das die Regeln etwas anders sind, als in ihren Heimatländern..
    Eine atmende Obergrenze könnte Deutschland gut gebrauchen.

  2. Meine Meinung ist das ich bezweifele ob diese Schlächter in ihren Heimatländern so ungeniert aufgetreten wären.Dort wären sie warscheinlich gelyncht worden.Was der 1.Kommentar anspricht so glaube ich was früher Links war hat heute nichts mehr damit zu tun.Soziale Gerechtigkeit und Friedenspolitik war das Merkmal linker Gesinnung.Davon sehe ich heute NICHTS!Es gibt weder soziale Gerechtigkeit noch Friedenspolitik.Sogar ein US Präsident der 8 Jahre land jeden Tag Krieg führt bekommt den Friedensnobelpreis.In Chemnitz werden 2 Menschen die Frauen zu Hilfe kommen wollen bestialisch geschlachtet und ein 3. schwer verletzt und die Politik-und Medienmeute fällt über die Bürger her welche sich empören.Ist das KRANK oder ist das KRANK?

  3. Die Reaktion der Herrschenden zeigt, daß sie bereit sind, um jeden Preis ihre Macht zu behaupten.
    Sie werden bei ernsthafter Befürchtung eines Regimewechsels ohne Zögern auf uns schießen lassen und Schlimmeres.

  4. Am 23.8 2018 wurde ene 36-jährige deutsche Frau von dem 44-jährigen moslemischem Immigranten Ali Akbar Shahghaleh auf offener Straße in Chemnitz brutal ermordet. Der Mörder ist immer noch flüchtlig, obwohl viele Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei eingingen. Von diesem Fall berichtet diese verlogene Merkel-Presse nicht einmal. Gibt sich aber empört über den berechtigten Volkszorn der Chemnitzer. Und uns sagt man nur die halbe Wahrheit. Ich muss mich übergeben!

  5. DER KILLER VON CHEMNITZ HATTE 6 VORSTRAFEN UND WAR TROTZDEM IN DEUTSCHLAND !?!?

    Unsere Bürger die sich gegen die Umvolkung und die uferlose Migration von völlig kulturfremden und zumeist ungebildeten Menschen wehren sind KEINE RASSISTEN.

    Vielmehr haben diese Bürger das richtige Gespür für das Unrecht und die Verschwendung unserer Gelder an kontraproduktive Einwanderer, die es sich hier auf unsere Kosten bequem machen wollen….UND AUCH NOCH MORDEN UND VERGEWALTIGEN !!

    Durch deren Zuwanderung wird unser Sozialsystem und unser zukünftiger Wohlstand leichtfertig von der Politik aufs Spiel gesetzt, was man durchaus schon als Verbrechen bezeichnen kann.

    Alle Politiker, die ein solches Treiben befürworten, müssen notfalls zum Rücktritt gezwungen werden, denn sie sind entweder von fremden Mächten gelenkt oder geistig nicht mehr zurechnungsfähig.

  6. Claudia Roth wirft Chemnitz-Krawallmachern „völkischen Rassenwahn“ vor

    Renee kommentiert

    Schämt sich diese Person überhaupt nicht, da wird in Offenburg ein Hausarzt bestialisch umgebracht vor seiner Tochter, in Chemnitz ein junger Deutscher von Migranten auf offener Straße brutal abgestochen.
    .
    Alle Täter sind schon vorbestraft, dürften garnicht mehr in Deutschland sein…

    Nun regt sich zu Recht Widerstand in Chemnitz und Frau Roth spricht von Rechtsextremisten und hat nicht mal Beileid für die Opfer und Ihre Angehörigen übrig…

    Diese Frau und ihre Partei sind eine Schande für unser Land !!!

  7. ANOYMUS titelt

    Irakisches Mädchen identifiziert IS-Terroristen in Deutschland – Polizei unternimmt nichts

    Sie wähnte sich in Deutschland in Sicherheit. Doch dann begegnete sie hier dem IS-Mann, der sie verkauft hatte – auf der Straße. Die Polizei konnte gegen den IS-Kämpfer, der jetzt in der BRD als Asylforderer auf Steuerzahlerkosten den nächsten Anschlag vorbereitet, nichts unternehmen. Das Mädchen floh aus Angst zurück in den Irak. Aber auch dort ist sie in Gefahr. Jetzt will Ashwaq H. mit ihrer Familie nach Australien auswandern.

    Lucrecia kommentiert

    Täterschutz vor Opferschutz! Betont, bei diesem Klientel! Das hat doch System! Behördliches Ignorantentum! Die drei Affen Politik, sämtlich zuständiger Institutionen!

    Ein „sogenannter Flüchtling“ der, hier mit herein geschwemmt wurde, dank Frau Merkel!

  8. EPOCH TIMES titelt

    „Allah hat uns gesagt, Frauen zu schlagen“: Islam-Gemeinschaft aus Deutschland veranstaltet Jugendreisen zu umstrittenen Prediger

    Die Organisation Milli Görüs veranstaltet anscheinend seit Jahren Jugendreisen zu dem umstrittenen islamistischen Prediger Nurettin Yildiz in die Türkei.

    Yildiz wirbt für Kinderehe, Gewalt gegen Frauen und den Dschihad

    Die zweitgrößte muslimische Religionsgemeinschaft in Deutschland, Milli Görüs, die aus der Türkei finanziert und ideologisch gelenkt wird, steht bereits aufgrund islamistischer Tendenzen unter Beobachtung durch den Bundesverfassungsschutz. Dennoch ist sie Mitglied des Islamrates der Bundesrepublik. Nun steht offenbar ein Ende der Verfassungsschutzbeobachtung im Raum.

  9. Merkel und die ganze EU-Eliten (ausser Orban und Salvini) sind von Soros gesteuert…und dieser will durch Migration die Europäischen Völker zerstören und auf einen IQ von 80 drücken.

    Dann hat man leichtes Spiel mit dummen Sklaven und die wissenschaftliche und technische Konkurrenz zu des USA ist natürlich dann nicht mehr vorhanden !

  10. Peter Helmes schreibt in seinem Buch. „Die kleine unkorrekt Islam-Bibel“

    270 MILLIONEN UNGLÄUBIGE GETÖTET

    Eine fast unglaubliche Zahl: Rund 270 Millionen „Ungläubige“ sterben während der letzten 1400 Jahre frür den Ruhm des politischen Islam. Alleine 60 Millionen Christen wurden während der Eroberungszüge durch den Jihad vernichtet.
    Die Hälfte der glorreichen Hindu-Zivilisatiion wurde ausradiert: 80 Millionen Hindus wurden umgebracht.
    Der Jihad zerstörte den Buddhismus entlang der Seidenstrasse: ca 10 Millionen Buddhisten kamen um.

    Der Koran lehrt Angst, Haß, Verachtung, Mord als Mittel zur Verbreitung dieser „Religion“

    Der Analphabet Mohammed hat Aufruhr entfacht, sagt seinen Mitbürgern: „Ich spreche mit Erzengel Gabriel, der mir den Himmel gezeigt und mir den Koran gegeben hat…..ALLES LESEN !!!

  11. SO SIEHT JETZT DAS MERKELSCHE RECHTSSYSTEM AUS

    Man merke: Migrant verprügelt Deutschen…. Aufnahme der Personalien um gehend auf freien freien Fuß.

    Deutscher verprügelt Migranten…. wird in Gewahrsam genommen und kommt vor den Haftrichter, der so darf man annehmen die U-Haft anordnen wird wegen besonderer schwere der Schuld rassistisch ausländerfeindlich.

  12. Broder zu Chemnitz: „Man muss vor den Politikern Angst haben – nicht vor den Demonstranten!“

    http://www.journalistenwatch.com

    Jetzt hat auch Henryk M. Broder im Zusammenhang mit Chemnitz gnadenlose Kritik an der Bundesregierung geübt: „Der Fisch stinkt vom Kopfe her, und eine Regierung, die sich selber nicht an Gesetze hält, die seit zwei, drei Jahren permanent Rechtsbruch betreibt, ist kaum dazu befugt, anderen Leuten Gesetzesverstöße vorzuhalten.“

    Über Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sagte Broder: „Der Mann ist ein sprachloser Schwätzer.“ Dieser habe zwar viel gesagt, aber nichts, was irgendwie von Belang gewesen sei: „Das ist die Inkompetenz. ….ALLES LESEN !!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here