Der Nordatlantik.

Es gibt die reale Welt und es gibt die propagandistisch erfundene Welt, die sich über die reale Welt erstreckt und speziellen Interessen dient.

Von Paul Craig Roberts / Antikrieg

In dieser Kolumne werde ich drei der aktuellen Top-Nachrichten verwenden, um die Diskrepanz zu veranschaulichen, die überall im westlichen Denken besteht.

Beginnen wir mit der Frage der Familientrennung. Die Trennung von Kindern von Einwanderern/Flüchtlingen/asylsuchenden Eltern hat einen solchen öffentlichen Aufschrei hervorgerufen, dass Präsident Trump sich von seiner Politik verabschiedet und eine Anordnung unterzeichnet hat, die die Trennung der Familien beendet.

Die Horrorszenarien von Kindern, die in Lagerhäusern privater Unternehmen eingesperrt sind, die von US-Steuerzahlern profitieren, während Eltern wegen illegaler Einreise verfolgt werden, weckten sogar selbstgefällige "außergewöhnliche und unverzichtbare" Amerikaner aus ihrer Stumpfsinnigkeit. Es ist ein Mysterium, dass das Trump-Regime beschlossen hat, seine Politik der Grenzsicherung durch die Trennung von Familien zu diskreditieren. Vielleicht sollte die Politik die illegale Einwanderung verhindern, indem sie die Botschaft aussendet, dass Ihnen Ihre Kinder genommen werden, wenn Sie nach Amerika kommen.

Die Frage ist: Wie kann es sein, dass die Amerikaner die unmenschliche Grenzkontrollpolitik sehen und ablehnen können, nicht aber die Unmenschlichkeit der Familienzerstörung, die das überwiegende Ergebnis von Washingtons Zerstörungwerk im Ganzen oder in Teilen in sieben oder acht Ländern im 21. Jahrhundert ist?

Millionen von Menschen wurden durch den von Washington verursachten Tod von ihren Familien getrennt, und seit fast zwei Jahrzehnten gibt es fast keine Proteste mehr. Kein öffentlicher Aufschrei hielt George W. Bush, Obama und Trump von klaren und unbestreitbaren illegalen Handlungen ab, die in dem von den USA selbst mitbegründeten Internationalen Recht als Kriegsverbrechen definiert werden, die gegen die Bewohner von Afghanistan, Irak, Libyen, Pakistan, Syrien, Jemen und Somalia gerichtet sind. Wir können dem ein achtes Beispiel hinzufügen: die militärischen Angriffe des von den Vereinigten Staaten von Amerika bewaffneten und unterstützten neonazistischen Marionettenstaats Ukraine gegen die abtrünnigen russischen Provinzen.

Die massiven Todesfälle, die Zerstörung von Städten und Infrastruktur, die Verstümmelungen, die physischen und mentalen Verwerfungen, die Millionen von Menschen auf der Flucht vor den Kriegen Washingtons nach Europa getrieben haben, wo die Regierungen aus einer Ansammlung von Idioten bestehen, die Washingtons massive Kriegsverbrechen im Mittleren Osten und Nordafrika unterstützt haben, haben keinen Aufschrei hervorgerufen, der mit Trumps Einwanderungspolitik vergleichbar wäre.

Wie kann es sein, dass die Amerikaner Unmenschlichkeit in der Trennung von Familien bei der Durchsetzung der Einwanderungsbestimmungen sehen, aber nicht in den massiven Kriegsverbrechen gegen die Völker in acht Ländern? Erleben wir eine massenpsychologische Form der kognitiven Dissonanz?

Wir kommen nun zum zweiten Beispiel: Der Rückzug Washingtons aus dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen.

Am 2. November 1917, zwei Jahrzehnte vor dem Holocaust, der vom nationalsozialistischen Deutschland betrieben wurde, schrieb der britische Außenminister Arthur James Balfour an Lord Rothschild, dass Großbritannien unterstütze, dass Palästina eine jüdische Heimat werde. Mit anderen Worten, der korrupte Balfour ignorierte die Rechte und das Leben der Millionen von Palästinensern, die Palästina seit zwei Jahrtausenden oder mehr bewohnt hatten. Was waren diese Leute im Vergleich zu Rothschilds Geld? Für den britischen Außenminister waren sie nichts.

Balfours Haltung gegenüber den rechtmäßigen Bewohnern Palästinas ist die gleiche wie die britische Haltung gegenüber den Völkern in jeder Kolonie oder in jedem Territorium, das von britischer Macht beherrscht wurde. Washington hat diese Gewohnheit gelernt und sie konsequent wiederholt.

Erst neulich kündigte Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley, der verrückte und durchgeknallte Schoßhund Israels, an, dass Washington sich aus dem UN-Menschenrechtsrat zurückgezogen habe, weil dieser "eine Jauchegrube der politischen Voreingenommenheit" gegen Israel sei.

Was hat der UNO-Menschenrechtsrat getan, um sich diese Schelte der israelischen Agentin Nikki Haley zu verdienen? Der UNO-Menschenrechtsrat verurteilte Israels Politik der Ermordung von palästinensischen Medizinern, jungen Kindern, Müttern, alten Frauen und alten Männern, Vätern und Jugendlichen.

Israel zu kritisieren, egal wie groß und offenkundig das Verbrechen Israels ist, bedeutet, dass Sie ein Antisemit und ein "Holocaust-Leugner" sind. Für Nikki Haley und Israel gehört der UNO-Menschenrechtsrat damit zu den Hitler verehrenden Nazis.

Die Absurdität ist offensichtlich, aber nur wenige, wenn überhaupt, können sie erkennen. Ja, der Rest der Welt, mit Ausnahme Israels, hat die Entscheidung Washingtons verurteilt, nicht nur Washingtons Feinde und die Palästinenser, sondern auch Washingtons Marionetten und Vasallen.

Um die Diskrepanz zu erkennen, ist es notwendig, auf die Formulierungen der Kritik an Washington zu achten.

Ein Sprecher der Europäischen Union sagte, dass der Rückzug Washingtons aus dem UNO-Menschenrechtsrat "die Rolle der USA als Vorkämpfer und Unterstützer der Demokratie auf der Weltbühne untergraben könnte". Kann sich jemand eine idiotischere Aussage vorstellen? Washington ist bekannt als Unterstützer von Diktaturen, die dem Willen Washingtons folgen. Washington ist als Zerstörer jeder lateinamerikanischen Demokratie bekannt, die einen Präsidenten gewählt hat, der das Volk des Landes und nicht die New Yorker Banken, die kommerziellen Interessen der USA und die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika vertreten hat.

Nennen Sie einen Ort, an dem Washington die Demokratie unterstützt hat. Um nur von den letzten Jahren zu sprechen, stürzte das Obama-Regime die demokratisch gewählte Regierung von Honduras und brachte ihre Marionette an die Macht. Das Obama-Regime stürzte die demokratisch gewählte Regierung in der Ukraine und setzte ein neonazistisches Regime durch. Washington stürzte die Regierungen in Argentinien und Brasilien, versucht, die Regierung in Venezuela zu stürzen, und hat Bolivien im Fadenkreuz zusammen mit Russland und dem Iran.

Margot Wallstrom, Schwedens Außenministerin, sagte: "Es macht mich traurig, dass die USA beschlossen haben, sich aus dem UNO-Menschenrechtsrat zurückzuziehen. Und das zu einer Zeit, in der die Welt mehr Menschenrechte und eine stärkere UNO braucht – nicht das Gegenteil." Warum in der Welt glaubt Wallstrom, dass die Anwesenheit Washingtons, eines bekannten Zerstörers der Menschenrechte – fragen Sie einfach die Millionen von Flüchtlingen aus Washingtons Kriegsverbrechen, die Europa und Schweden überrollen – diese im Menschenrechtsrat eher stärken als untergraben würde? Wallstroms Abkoppelung von der Realität ist fantastisch. Sie ist so extrem, dass es unglaublich ist.

Die australische Außenministerin Julie Bishop sprach für den kriecherischsten aller Vasallen Washingtons, als sie sagte, sie sei besorgt über die "anti-israelische Voreingenommenheit" des UNO-Menschenrechtsrates. Hier haben Sie eine Person, die so gründlich einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, dass sie nicht in der Lage ist, sich mit einer Realität zu verbinden.

Das dritte Beispiel ist der "Handelskrieg", den Trump gegen China geführt hat. Das Trump-Regime behauptet, dass China aufgrund unlauterer Praktiken einen Handelsüberschuss mit den USA von fast 400 Milliarden Dollar hat. Diese enorme Summe soll auf "unlautere Praktiken" Chinas zurückzuführen sein. Tatsächlich ist das Handelsdefizit mit China auf Apple, Nike, Levi und die große Anzahl von US-Unternehmen zurückzuführen, die in China die Produkte produzieren, die sie den Amerikanern verkaufen. Wenn die Produkte aus der ausgelagerten Produktion von US-Unternehmen in die Vereinigten Staaten von Amerika gelangen, werden sie als Importe gezählt.

Ich weise darauf bereits viele Jahre lang seit meiner Aussage vor der China-Kommission des US-Kongresses hin. Ich habe zahlreiche Artikel geschrieben, die fast überall veröffentlicht wurden. Sie sind in meinem 2013 erschienenen Buch "The Failure of Laissez Faire Capitalism"  zusammengefasst.

Die prostituierten Finanzmedien, die Unternehmenslobbyisten, zu denen viele "namhafte" akademische Wirtschaftswissenschaftler gehören, und die unglückseligen amerikanischen Politiker, deren Intellekt fast nicht existiert, können nicht erkennen, dass das massive US-Handelsdefizit das Ergebnis der Auslagerung von Arbeitsplätzen ist. Das ist der Grad der absoluten Dummheit, die Amerika regiert.

In "The Failure of Laissez Faire Capitalism" habe ich den außerordentlichen Fehler von Matthew J. Slaughter, einem Mitglied des Council of Economic Advisers von Präsident George W. Bush, aufgedeckt, der inkompetent behauptet hat, dass für jeden ausgelagerten US-Job zwei US-Jobs geschaffen wurden. Ich habe auch eine "Studie" des Harvard-Universitätsprofessors Michael Porter als Schwindel entlarvt, die dieser für den so genannten Council on Competitiveness erstellt hat, eine Lobbygruppe für Offshoring, die die außergewöhnliche Behauptung aufgestellt hat, dass die Arbeiterschaft der Vereinigten Staaten von Amerika von der Auslagerung ihrer Arbeitsplätze mit hoher Produktivität und Wertschöpfung profitiert.

Die idiotischen amerikanischen Ökonomen, die idiotischen amerikanischen Finanzmedien und die idiotischen amerikanischen Politiker haben immer noch nicht begriffen, dass die Auslagerung von Arbeitsplätzen die wirtschaftlichen Aussichten Amerikas zerstört und China 45 Jahre früher als von Washington erwartet an die Spitze gedrängt hat.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das westliche Denken und das Denken der atlantisch-integrationistischen Russen und der pro-amerikanischen chinesischen Jugend so voll von propagandistischem Unsinn sind, dass es keinen Bezug zur Realität gibt.

Es gibt die reale Welt und es gibt die propagandistisch erfundene Welt, die sich über die reale Welt erstreckt und speziellen Interessen dient. Ich sehe es als meine Aufgabe an, Menschen aus der erfundenen Welt in die reale Welt zu bringen. Unterstützen Sie meine Bemühungen.