Zentralrat der Muslime will mit AfD weiter im Gespräch bleiben

Der ZMD will weiterhin gesprächsbereit für Gemäßigte in der AfD bleiben und AfD-Co-Vorsitzender Meuthen beklagt die schlechte Vorbereitung, an der das Gespräch am Montag gescheitert sein soll. Man müsse eben die Gesprächsthemen vorher sauber abstimmen. 

Von Redaktion/dts

Auch nach dem gescheiterten Treffen des Zentralrates der Muslime (ZMD) mit der Spitze der AfD will Zentralratspräsident Aiman Mazyek mit Teilen der islamkritischen Partei weiter in Kontakt kommen. "Wir werden mit den Gemäßigten in der AfD weiter reden", sagte Mazyek der "Rheinischen Post". Der Zentralrat habe zu dem ersten Treffen eingeladen: "Wir bleiben gesprächsbereit."

Vertreter der AfD hatten ein Treffen mit dem Zentralrat der Muslime am Montag abgebrochen. Die Parteimitglieder, darunter AfD-Chefin Frauke Petry, hatten sich nach einer knappen Stunde zurückgezogen, um dann bekannt zu geben, dass die Gespräche beendet seien. Indes räumte AfD-Vorstandsmitglied Albrecht Glaser ein, dass es zwischen ihm, Armin-Paul Hampel und Frauke Petry im Vorfeld verabredet worden war, das Gespräch abzubrechen, wenn Mazyek sich nicht bereit erklärt, seinen im April geäußerten Vergleich der AfD mit Hitlers NSDAP zurücknehmen.

Glaser sagte der "Bild"-Zeitung: "Das war die Eingangshalle, durch die Aiman Mazyek gehen sollte, bevor wir mit ihm über Inhalte sprechen." AfD-Chefin Petry warf dem Zentralrat anschließend vor, zu einem sachlichen Dialog nicht bereit gewesen zu sein. Die "Alternative für Deutschland" war vom ZMD eingeladen worden, nachdem bekannt geworden war, dass es im Parteiprogramm der AfD heißt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland.

Der AfD-Co-Vorsitzende Jörg Meuthen hat unterdessen die schlechte Vorbereitung des am Montag gescheiterten Gesprächs bemängelt. "Bei einem solchen Treffen sollten die Gesprächsthemen vorher sauber abgestimmt sein. Das war offenbar nicht der Fall", sagte Meuthen der "Bild"-Zeitung.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Was erwartet man von den Gesprächen über nukleare Abrüstung in Wien?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

32 Kommentare

  1. Bin aktell AfD-Wähler und wünsche keinen Kontakt mit diesen Muselmännern! Diese Burschen sind, obzwar schon lange hier, kulturell immer noch nicht von Ihrem Kamel herabgestiegen.

  2. Zentralrat der Muslime will mit AfD weiter im Gespräch bleiben

    Wozu. Um sich weiter wechselseitig als Nazi zu verunglimpfen?

    Das wesentliche ist doch dass das eine eine Vertretung einer Glauben/ Religionsgemeinschaft ist und das andere ne politische Partei ist. Vor dem Hintergrund ist es doch interessant wie man in einem Staat der sich vorgeblich strickt von Religion zu trennt sucht und als Rechtstaat bezeichnet beiderseits die Nähe will. Und das betrifft nicht nur Moslems und die AfD, nenee die anderen bringen ihre Apostel bereits bis in den Verfassungsschutz der Länder in Stellung.

    Rechtstaat, trennung von Staat und Religion…… 😛

  3. Genau so ist es Waffenstudent, die AfD sollte sich fernhalten von denen und der Meuthen nicht von einer schlechten Vorbereitung faseln. Der Mann passt nicht in die AfD, sollte vielleicht doch lieber in eine andere Partei wechseln.

    1. Vollste Zustimmung!

      Ich frage mich schon immer, was sie hier wollen, wenn es doch angeblich so schön ist mit ihrer Religion in ihren Heimatländern!

      Ab nach Hause, kann man da nur sagen!

  4. Versteh nicht was der Zentralrat der Musels von AfD eigentlich will

    Wenn man miteinandern nichts zu bereden hat, dann hat man halt nichts miteinander zu bereden. Das liegt natürlich nicht an der AfD selbst, sondern an den arroganten selbstherrlichen Möchtegern-herrenmenschen des Muselzentralrates

    1. Dieser Wichtig-Musel wird vom Schmutz als Seule eines zukünftigen "Deutschen-Muselvolk" künstlich aufgebaut. Nach jedem Kamelfurz, erscheint der auf der Mattscheibe und beleidigt die Deutschen. – Was macht der eigentlich beruflich, wo arbeitet der als was, wer alimentiert den, hatte der schon mal privat samt Muselverein eine Steuerprüfung? 

      1. Das würd mich auch mal interessieren Waffe

        Irgendwo müssen die Kohlen für diesen Zentralrat ja auch herkommen, da wäre ne Steuerprüfung durchaus angebracht

         

        1. Bei der Petry wurde eine Medien-Welle losgetreten, als deren Firma pleite ging: AfD-Chefin: Frauke Petry verzögerte die Insolvenz – Wirtschaftswoche – 

          Die sächsische Spitzenkandidaten der Alternative für Deutschland (AfD) steht vor der Privatinsolvenz. Zuvor scheiterte bereits Frauke Petrys Unternehmen Purinvent.

          Nachdem ihr Unternehmen Purinvent pleite ging, steht die AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry nun auch vor einer privaten Insolvenz. Dies berichtet die "Zeit". Im Gespräch mit der Wochenzeitung gab die Politikerin zu, ihre Insolvenz bis nach der Bundestagswahl verzögert zu haben.

          Purinvent hatte bereits Ende 2013 Insolvenz anmelden müssen. Die Firma, deren Geschäftsführerin Petry nach wie vor ist, stellt ein neuartiges Kunststoffgemisch als Füllmaterial für besonders verschleißanfällige Reifen her. Nach der Insolvenzanmeldung war Purinvent von einer Investorengruppe übernommen worden.

          Quelle: http://www.wiwo.de/politik/deutschland/afd-chefin-frauke-petry-verzoegerte-die-insolvenz/10063254.html

           

          ABER BEI DEM MUSEL DARF MAN NICHT NACHFRAGEN, DER STEHT UNTER ALLERHEILIGSTEM ARTENSCHUTZ!

          1. Hallo Waffenstudent,

            sehr schön über Insolvenz geschäftlich und privat geschildert.Aber—- man muß auch mal nachdenken wie so etwas auch gesteuert werden kann. Ich weiß von was ich rede. Habe diese Erfahrung am eigenen Laibe vor Jahren erleben müssen. Nur so viel: zweimal als Vertreter einer Bürgerbewegung den Mund aufgerissen und einem "Schwarzen Bürgermeister" ordentlich die Meinung gesagt. Das war einmal zuviel! Schwarze Listen gibt es immer noch in diesem Verbrechersyndikat! Und ich rede nicht von der Mafia! —————

            Petry hat absolut richtig gehandelt. viel zu lange müssen wir uns von diesen Herrschaften vom Stamme der Eseltreiber beleidigen lassen! Die glauben bestimmt sie haben in Deutschland auch Esel um sich herum! In BW und RP aber auf jeden Fall!!!

    1. Die sind nicht nur gerissen, sondern auch noch hochdreist!!

      Die AfD sollte dahin gebracht werden, dass Parteiprogramm zu ändern,alles was den Islam betrifft sollte- wie ich gelesen habe- gestrichen werden.

      Das der Zentralrat glaubt anderen Vorschriften machen zu können ist wohl auch nur in Merkelland möglich!!!

  5. Islamkorrektiv

    Viele Jahrhunderte der Menschheitsentwicklung sind für den jetzigen Zustand des Weißen in dessen Evolution nötig gewesen, und Kriege
    um diese Erkenntnis zwischen Glaube und Wissen ließen eine traurige Spur der Gewalt hinter sich, als jetzt neuerlich dieses Gläubigkeitstheater
    aufleben zu lassen, um der Narretei eines zugeflogenen Islam gerecht zu werden.
    Islam manifestiert sich als Erscheinungsform einer zurückgebliebene Rasse, welche lediglich ihren Verhaltenseigenheiten von Gewalt,
    Herschaft und Unterwürfigkeit bestrebt ist nachzukommen.
    Islam und  deren Apologethen sind nicht die unseren, daher ist auch ein Dialog weder wünschenswert noch ist es unsere Angelegenheit.

     

  6. @Edward

    ……ich denke, auch dieser und seine gesammte Truppe wird von hießigen Steuergeldern , direkt oder indirekt über irgendwelche Schlupflöcher oder Scheininstutitionen finanziert, genau wie die Deutschenhassenden Grünen, das Antifagesocks, und andere linientreue Vasallen, solche Hetzhochburgen wie die Amadeusstiftung , und und, und…

    Ich würde gerne mal hinter die gesammte Verbrecherbühne der BRD-Diktatur schauen, ich glaube ich würde diese noch mehr verachten, als ich es heut schon tue.

    1. "Ich würde gern einmal hinter die gesamte Verbrecherbühne….". – Ich denke, was wir bereits offenliegen haben, reicht aus. Wir bezahlen mit der GEZ unsere eigene Desinformation, was bei den meisten Mitbürgern zur Hirnwäsche genügt. Wir bezahlen Legislative und Exekutive, die sich permanent über bestehende Gesetze hinwegsetzen. Wir haben Wahlen, die den Namen nicht verdienen. Wir haben Parteien, die nichthaftende Vereine sind. Wir haben einen "Staat" der keiner ist. Und, und und…

  7. In den Mainstream-Medien wird es so dargestellt, als wäre die AfD-Delegation schon mit dem Vorsatz hingegangen, die Gespräche abzubrechen. Ja ja, die böse AfD nun wieder!

    Das nenne ich schmutzige Verdrehung der Tatsachen!

    Es ist dagegen doch völlig normal und legitim, sich vorher darüber abzustimmen wo die "rote Linie" ist und inwieweit man sich Beleidigungen gefallen lässt oder eben nicht!

    Und die Gleichsetzung AfD – NSDAP ist eine Beleidigung und Provokation, weiter nichts!

    Es war im Gegenteil dieser seltsame "Zentralrat" (der übrigens nur läppische 10.000 Mitglieder vertritt im Gegensatz zu einer Partei, die rund 15% der Bevölkerung hinter sich weiß), der alles daran setzte die Gespräche platzen zu lassen!

  8. Darf der dicke Klops denn überhaupt für die Muslime sprechen?
    So weit ich weiß vertritt der Troll gerade mal 5% der "friedlichen" Religion …

    Unfassbar welche Selbstdarsteller da rumlaufen!
    Frau Petry hat alles richtig gemacht, Respekt da für!!

  9. Hitlervergleiche sind eine Sache der Deutschen- nicht die eines Kümmeltürken. Wie damals in der Weimarer Republik haben wir heute die Schwächlinge, damals schwach gegen die Entente (die Kriegsgewinnler) heute schwach gegen die Alliierten. (die Kriegsgewinnler;hauptsächlich USA.) Die Repressalien aus dem I. Weltkrieg und der Bankencrash '29 haben erst einen Hitler erstarken lassen. Also das schmutzige Kapital wiedereinmal. Deutschland ist buchstäblich der Krieg aufgezwungen worden. Hätte es diesen Krieg nicht gegeben, wären die Exoten heute nicht hier, denn Deutschland wäre ohne Krieg mit Pauken und Trompeten untergegangen. "Durch den Krieg: nur mit Pauke". Wir hätten keine Überschüsse, sondern Prärie. Und an einer Prärie hätte kein "Exote" Interesse gezeigt

  10. Dder Verfassungsschutz und die Justiz ist erstgereihter Aktivist in Sachen Islam! Es ist ein Fehler von Politikern sich auf Augenhöhe mit ihnen zu bereden. Die stehen nicht auf der Ebene der deutschen Grundordnung.

  11. Mit einer Neuauflage der Gespräche würde die AfD lediglich den an einen Konsens nicht interessierten "Zentralrat" aufwerten. Dieser besitzt keine Legitimation, überhaupt in Gespräche sog. demokratischen Parteien zu treten. Ein Herr Mayzek, der die Scharia des Islam "grundgesetzkonform" genannt hat, sollte in einem Rechtsstaat die Möglichkeit genommen werden, sich öffentlich zu äußern. 

  12. …natuerlich wollen sie…..aus alter Erfahrung wissen die Germanen das Semiten ein Nomadenvolk sind und Ehrlichkeit sowie Aufrichtigkeit denen nicht gegeben ist in ihren Genen! Schleimig und Windig wie auf einem arabischen Markt….denen kann man nur mit rigoroser Entschlossenheit entgegen treten und dieses elende, zerstørerische Pack ausweisen…das ist die einzige Sprache die die verstehen!

  13. Beim nächsten Treffen, sollte die AfD auch für leckere Schweinefleisch-Frikadellen sorgen, und hoffen das " Mazyek" gemäßigt bleibt und nicht austickt.

    Denn das passiert ihm relativ schnell .

    Denn wie kann man sich so gehen lassen und die Frechheit besitzen eine demokratische Partei in DEUTSCHLAND wie die AfD – mit A.Hitler NSDAP zu vergleichen.

    Da ist erst mal eine Entschuldigung fällig – denn solche Äußerungen sind in Deutschland nicht hinzunehmen – auch nicht von arrogante Muslime die meinen immer mehr Forderungen stellen – und Einheimische nach Belieben einfach beleidigen -zu können. 

    Wenn  ihm in Deutschland so einiges nicht passt und mit der Demokratie nicht klar kommt, soll er doch nach ERDOGAN gehen.

  14. Sich mit moslemischen Organisationen zu treffen bringt gar nichts, sieht man schon alleine an diesen unsäglichen Islamkonferenzen/Debatten, die seit fast 10 Jahren stattfinden.

    Vor Jahren haben übrigens die Innenminister auf der Islamkonferenz eine gemeinsame Erklärung vorgelegt, in dem sich die Islamverbände zum Grundgesetz, Gleichberechtigung von Mann und Frau usw. Bekennen und von den Koranversen distanzieren sollten, in denen Juden und Christen als Ungläubige, Affen und Schweine bezeichnet werden…

    Die Islamverbände haben die Erklärung jedoch NICHT unterzeichnet, weil sie sich bevormundet und nicht respektiert fühlten…..

    In der Charta des Zentralrats der Muslime steht übrigens unter Punkt 10: Das Muslime sich nur SOLANGEan die Gesetze Deutschlands halten müssen, SOLANGE sie NOCH in der Minderheit in der BRD sind.

    http://zentralrat.de/3035.php

    Noch irgendwelche Fragen…?

     

    1. Die vielen "unsäglichen" Konferenzen und die ständig presenten und scheinbar wohlintegrierten Vorzeigemuslime haben genau die Wirkung auf das "BRD-Publikum", die von den Initiatoren der Migranteninvasion beabsichtigt wird. –  Die Menschen gewöhnen sich an die Muslime, mit der Zeit gehören sie mit ihrem kulturfremden Gebahren zum alltäglichen Bild, ohne das diese totalitäre Ideologie weiter in Frage gestellt wird.

  15. …..er will mit "Teilen" der AfD reden! Soll das ein plumper Spaltungsversuch sein? Jeder Politiker der sich auf Gespräche mit ihnen einläßt subversiert die deutsche Grundordnung!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.