Deutsche Rüstungshilfe für Jordanien und Tunesien

Mit Finanzhilfen ausgestattet sollen Jordanien und Tunesien ihr Militär mit deutschen Panzern und anderen Waffen ausrüsten, um damit gegen den "Islamischen Staat" zu kämpfen.

Von Redaktion/dts

Deutschland rüstet Jordanien und Tunesien für den Kampf gegen die Ausbreitung der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) auf. Berlin hat der Regierung in Amman zugesagt, die Armee mit "Marder"-Schützenpanzern auszustatten. Diese sollen helfen, die Grenze zu Syrien zu sichern, wo der IS große Gebiete kontrolliert, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe.

In einer ersten Tranche bekommt Jordanien 25 Millionen Euro, um die Panzer kaufen zu können. Das Budget stammt aus einem neu aufgelegten Topf von 100 Millionen Euro. Damit wollen das Auswärtige Amt und das Wehrressort Partnerstaaten südlich der EU bei der Krisenprävention stärken. Auch Tunesien wird mit einem zweistelligen Millionenbetrag unterstützt. Im Nachbarland Libyen breitet sich der IS ebenfalls aus.

Allerdings hat es sich schon in der Vergangenheit gezeigt, dass Waffenlieferungen in Krisenregionen nicht unbedingt dazu beitrugen, die Sicherheit dort zu erhöhen. Zudem entpuppt sich dieses staatliche Programm faktisch als Quersubventionierung der deutschen Rüstungsindustrie.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Die "US of A(rms)"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 Kommentare

  1. Deutsche Rüstungshilfe wird das nun genannt. Zynischer und geschmackloser geht's wohl nicht mehr. Die deutsche Regierung ist der Handlanger der USrael-Regierung, die die Terroristen-Gruppierungen mit Waffen, Geld und weiteren Söldnern ausstattet. Es wird mit diesen Waffen getötet und zerstört. Damit macht sich die deutsche Regierung mit ihrer Waffenindustrie zu einer Verbrecherbande. Die Deutschen würden dazu nie ihre Zustimmung geben.

    1. Von deutschem Boden wird nie wieder ein Krieg ausgehen, sagte man uns 1949!

      Na und, dann bringen wir den deutschen Boden einfach in die Welt und töten da! So einfach regieren Lügner und Mörder!

    2. Die Deutschen würden dazu nie ihre Zustimmung geben.

       Nich so voreilig. Ich bin Deutscher und in dem Fall gibt es meine Zustimmung. :-()

      Flüchtlingskrise kritisieren, Bundeswehreinsatz kritisieren, Waffenlieferungen zur Stabilisierung kritisieren. Manche kritisieren rein der Kritik wegen. Das auch keine Lösung, würd ich jetzt meinen. Zumal nur kritisieren nicht ein einziges Problem löst.

  2. Den IS wird es wohl noch lange geben. Was man nicht alles unter dem Titel des Kampfes gegen den IS an Verbrechen und eigenen hegemonialen Bestrebungen unterbringen. Nicht zu vergessen die Totalüberwachung! Das war wirklich ein gelungener Wurf. Chapeau!

  3. Den IS wird es wohl noch lange geben. Was man nicht alles unter dem Titel des Kampfes gegen den IS an Verbrechen und eigenen hegemonialen Bestrebungen unterbringen kann. Nicht zu vergessen die Totalüberwachung! Das war wirklich ein gelungener Wurf. Chapeau!

  4. …..den IS gibt es so lange ,wie Es diese verbrecherische USrael Kriegstreiber , Kriegtreiber in der Führung jedes EU-Diktatur Gebietes und andere Nurtznießer gibt, wie Rüstungsindustrien, Ngo,s, Schein-Asylhelfer, Schein-Hilfsorganisationen und selbsherrliche Diktatoren.

    Das sind die Wurzel Allen Übels……….wenn Menschen kein Gewissen besitzen, skrupellos sind und absolut keines Gefühls fähig, aggieren wie tollwütige Tiere und nach dem " Wolfsgesetz leben" ohne Rücksicht auf andere.Dieser Umstand prägt die heutige Gesellschaft, was schlimm ist ,und uns Alle dahin raffen wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.