Foto: Dr. Daniele Ganser / Screenshot Youtube.com
Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Kriegspropaganda trägt Camouflage. Perfekt getarnt. Nur das geschulte Auge erkennt sie, und nur beim genauen Hinsehen. Wer sie jedoch nicht bemerkt oder gar ignoriert, für den kann das tödliche Folgen haben. Welche Interessen haben jedoch diejenigen, die auf Menschen wie Dr. Daniele Ganser einschlagen, weil diese Kriegspropaganda enttarnen? Die Antwort auf diese Frage ist ernüchternd.

Erfreulich ist hingegen, dass Ganser sich nicht unterkriegen lässt und eine immer größer werdende Gruppe von kriegsmüden Bürgern erreicht. Der Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz hielt Ende 2015 im drei Mal ausverkauften Kino Babylon in Berlin vor 1500 Zuschauern den Vortrag „Wie funktioniert Kriegspropaganda und was kann man dagegen tun?“, den KenFM präsentierte.

Im Rahmen dieser Vortragsreihe luden wir Dr. Ganser ins KenFM-Studio, um mit ihm die Themen des Vortrages zu erläutern. Näher eingegangen wurde dabei auch auf den ebenfalls auf KenFM gezeigten Film „Die dunkle Seite der Wikipedia“, der die systematische Diffamierung kriegskritischer Stimmen in der Online-Enzyklopädie am Beispiel des Wikipedia-Artikels von Dr. Daniele Ganser behandelt.

Mehr Informationen auf: http://www.kenfm.de

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

5 KOMMENTARE

  1. Leute schaut auf die "Deutsche Mitte", schaut auf Christoph Hörstel, vertraut auf die Mitte zwischen den Extremen. Die einzige Chance für Europa und für Deutschland, die Mitte!

  2. Hallo "Die Mitte", ok evtl. bisgel Eigenwerbung dein Beitrag. Aber ich muss zugeben, diese Partei ist mir schon mehrmals gut und vernünftig aufgefallen. Was ich total gut finde ist ihre Betonung auf "Ethik", klasse Einstellung. Ich glaube Ethik ist überhaupt das allerwichtigste im Umgang der Gesellschaft. Genau das ist in den letzten 15 Jahren vollkommen abhanden gekommen.

    • Aha, „Die Mitte“ und „Ethik“ sind ein und dieselbe Person und dann auch noch rumjammern wollen, dass zensiert wird. Die Beiträge waren nur in der Warteschleife und wenn man sich schon mit einem Zweitnick selbst loben will, dann sollte man zumindest die IP ändern. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here