Zurückweisungen, Zurückschiebungen, Abschiebungen und auch freiwillige Ausreise. Das gibt es auch bei KIndern und Jugendlichen, laut Gesetzestext handelt es sich um unbegleitete Minderjährige. Ein unbegleiteter Minderjähriger kostet außerdem sehr viel. Zwischen 40 – 60.000 Euro im Jahr. 67.000 dieser Minderjährigen sollen sich in Deutschland befinden. 

Von Redaktion/dts

Unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) können nur in Ausnahmefällen in ihr Herkunftsland zurückgeführt werden. "Im Jahr 2015 wurden 21 Zurückweisungen, zehn Zurückschiebungen und keine Abschiebung von allein reisenden minderjährigen ausländischen Staatsangehörigen vollzogen", heißt es in einer der "Welt" vorliegenden Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linke-Bundestagsfraktion. Zusätzlich reisten einige Minderjährige freiwillig aus.

"Im Jahr 2015 sind mittels des REAG/GARP-Programms 98 unbegleitete Minderjährige freiwillig ausgereist", teilte das Bundesinnenministerium auf Anfrage der "Welt". Wer ohne die Förderung des offiziellen Rückkehrprogramms in die Heimat oder in einen ganz anderen Staat reiste wird statistisch nicht erfasst, erklärte der Sprecher. Politiker sorgen sich um stark ansteigende Unterbringungskosten für die mittlerweile mehr als 67.000 unbegleiteten Minderjährigen. "In Deutschland kostet die Betreuung eines unbegleiteten minderjährigen Ausländers je nach Bundesland zwischen 40- und 60.000 Euro im Jahr", sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Kretschmer, der "Welt".

"Mit diesem Betrag könnten wir in den Herkunftsregionen wesentlich mehr Menschen helfen", erklärte er. Kretschmer schlägt vor, "dass wir mit unseren europäischen Partnern noch stärker die Strukturen vor Ort ausbauen, schützen und finanzieren. Hier könnten zum Beispiel SOS-Kinderdörfer in ihrer Arbeit noch mehr unterstützt werden. Und vielleicht ist es bei einer funktionierenden Infrastruktur auch irgendwann möglich, diese Kinder wieder in ihre Heimatregionen zurückzuführen."

Loading...

Bei Zurückweisungen handelt es sich um Einreiseverweigerungen am Flughafen oder an der Grenze. Zurückschiebungen sind dann möglich, wenn ein Ausländer in Grenznähe oder im Zug aufgegriffen wird nachdem er unerlaubt eingereist ist, aber nicht kenntlich macht, dass er Asyl beansprucht. Wegen der besonderen Schutzverpflichtung gegenüber Minderjährigen müssen neben den allgemeinen Voraussetzungen einer Abschiebung, also vollziehbare Ausreisepflicht, Abschiebungsgrund, vollziehbare Abschiebungsandrohung, Verstreichen der Ausreisefrist und keine Abschiebungsverbote oder -hindernisse, bei der Abschiebung eines unbegleiteten Minderjährigen zusätzlich weitere Anforderungen des Aufenthaltsgesetzes erfüllt sein. Das heißt, die Behörde muss sich vor der Abschiebung vergewissern, dass der unbegleitete Minderjährige im Rückkehrstaat einem Erziehungsberechtigten oder einer geeigneten Aufnahmeeinrichtung übergeben wird.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

13 KOMMENTARE

  1. Man sollte endlich den Bundestag drogenfrei machen! Die wissen alle nicht mehr was sie tun!

    Von den 67.000 "Minderjährigen" sind 50% mit Vollbart, denn die haben bei Zeiten erkannt wie man diesen Staat austrixt, um seine Familie nach zu holen. Schaut man nach der Grenze zu Grichenland/Mazedonien, sieht man auch plötzlich tausende Frauen mit Kinder. Schnell noch illegal nachreisen heißt jetzt die Devise!

    • Man sollte den Bundestag eher vollkommen von diesem – mein Urgroßvater würde diese Politdarsteller vermutlich "Verräter" "für die Deutschen unheilbringende Mächtige" – Personenkreis befreien.

    • Vielleicht sollten sich einige Schreiber in diesem Forum mit der deutschen Geschichte befassen, bevor sie solchen unfassbaren Unsinn von sich geben.

      Wer flieht schon freiwillig ohne seine Eltern und kleinen Geschwister?

      Herrgott ist dein Tierreich groß – aber mit jedem MENSCHEN hat er einen Plan. Das gilt für die Schreiber hier genauso, wie für verfolgte Menschen.

  2. Minderjährige ? Oder sind das diejneigen die sich als " Minderjährige" nur ausgeben, weil sie wissen, das sie damit in Deutschland einen besonderen Schutz haben,selbst dann wenn sie eine Straftat nach der anderen begehen.

    Auch werden sie als Minderjährige nach Deutschland geschickt, weil selbst über die Meere hinweg bekannt ist, das in Deutschland die sogenannten " Minderjährigen " ihre womögliche 10köpfige Familie nachholen dürfen.

    Fakt ist auch, das viele Ämter gerade mit den sogenannten "Minderjährigen" große Probleme haben ( Gewalt, Resepektlosigkeit, Kriminalität) und mit vielen von denen überfordert sind. Und von daher, sie gerne in anderen Städten weiter gereicht werden .

     

  3. Wieviel Prozent von den unbegleiteten Minderjährigen ohne Papiere haben am 1.1.1999 oder am 1.1.2000 Geburtstag?

     

    Warum dürfen 17 jährige nicht in Ihre Heimat überführt werden, jedoch 17 jährige Bundeswehrsoldaten in den Einsätzen im Ausland mitkämpfen?

    http://www.tdh.de/was-wir-tun/themen-a-z/bundeswehr-an-schulen/daten-und-fakten.html

     

    Warum gibt es in Beispielsweise schleswig-Holstein in den Monaten November bis März ein Winterausweiseverbot, wenn genau dies die ideale Reisezeit für Eritrea ist.

    http://www.beste-reisezeit.org/pages/afrika/eritrea.php#Eritrea_Beste_Reisezeit

  4. "Wegen der besonderen Schutzverpflichtung gegenüber Minderjährigen …" Die Verpflichtungen für ihre Gören liegen zunächst bei den Eltern. Folglich müssen diese Gören schellstens wieder in die Obhut der Eltern zurückgeführt werden. Optimal ist das in Begleitung von Erwachsenen aus dem Heimatland der Gören zu bewerkstelligen – Verhältnis 1:100. So einfach ist des Rätsels Lösung!

  5. Das würde ja bedeuten, daß muslimische Mamas und Papas, Omas und Opas, Tanten und Onkel ihre Kinder, Enkel und Neffen als Vorhut nach Deutschland schicken und dann nach geraumer Zeit nachreisen dürfen. Unsere Politiker müssen zwischenzeitlich demaßen verblödet sein, daß man als deutscher Bürger keine Worte mehr dafür findet. Macht Schluß mit diesen Volkszerstörern, wählt alles nur nicht mehr die im Bundestag vertretenen Parteien. Das seit ihr Euch, Eueren Familien und Euerer eigenen Zukunft schuldig.

    • Die gennanten sind nicht verblödet, sie haben Ziele, die sie so durchzusetzen versuchen. In der Politik geschieht nichts zufällig. Auch und vor allem A.M.
      VG G.M.

       

  6. Sinnvoller wäre es eh, wenn all die vielen jährlichen Milliarden die man hier für die sogenannten "Flüchtlinge " ausgeben will, lieber einen großen Teil davon in ihren Herkunftsländern SINNVOLL zustecken, wie beispielsweise in SOS Kinderdörfer, Schulen, Anbau von Nahrung, Krankenhäuser……. und das mit sehr guten regelmäßigen Kontrollen, damit das Geld auch da an kommt, wo es gebraucht wird.

  7. Diese Minderjährigen haben es geschafft, 7000 Kilometer zu Fuß bis nach Deutschland zu kommen. Dann wird man es ihnen wohl auch zumuten können, mit dem Flieger wieder nach Hause zurückzukehren.

  8. Kommentar zu den unbegrlieteteenb Flüchtlingskindern
    eben,, diese Kinder sind nicht mehr mit  zärtlichen Mitteln umzuerziehen, in dem Alter,wie auf dem Foto,  da wären die Kinder noch christlich zu prägen, ohne unbedingt kirchlich geprägt zu werden, denn christlich geprägt, sind wir alle, denn unserer Vorfahren Naturglaube wurden wir beraubt, von diesen Christen damals.– Die Hälfte dieser Kinder ist bereits verheiratet und die anderen machen verherrende Schwierigkeiten und binden Polizei in Massen und Gelder, die anderweitig nachhaltiger eingesetzt wären. Diese Kinder zeigen unverfälscht den Einfluß ihrer Umgebung, die künsteln nichts mit der Handfläche wagerecht bewegt vor dem Hals, mit Spucken, Treten und penetranten Verhalten, dafür sind sie noch nicht gerissen genung, wie die islamistischen Kirchenfürsten ihren wahren Glauben verbergen können – sich so zu verhalten, fordert es der Koran von ihnen. Leen Sie es nach in einer bestätigten Übersetzung!
    Diese Leute, die solche Entscheidungen treffen und die Kinder anderen als unerfreuliche Last übertragen, sollten sich selber darum kümmern müssen, damit sie wissen, was sie da für unüberlegte Entscheidungen treffen. — Mir kann keiner erzählen, daß das Humanismus sei! Das ist bewußte DUMMHEIT; denn selbst wenn sie gutes würden tun wollen: all zu gut i s t: DUMM!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here