Karneval: Tanz auf der Rasierklinge

Nichts ist mehr, wie es mal war – nicht mal die Übertragungen von der Weiberfastnacht. Gab es da letztes Jahr noch fröhlich torkelnde, rotbackige Jecken zu bestaunen, so ist das Bild dieses Jahr eher von vermummten und schwerbewaffneten Spezialeinsatzkräften der Polizei geprägt. Sieht so etwa die vielbesungene Kulturbereicherung aus?

Von Marcello Dallapiccola

Den ganzen Tag über verkündet die News-Abteilung der Systempresse wieder und wieder, wie sicher doch die Jecken sind. Ein Interview jagt das andere, Lagepläne werden erläutert, die Mannschaftsstärke wird diskutiert, Sonereinsatzkräfte stehen bereti; für Frauen hat man extra „Security-Points“ eingerichtet, bei denen sie sich im Fall von Übergriffen rasch melden können.
Die Garde-Mädels tragen statt ihren flotten Kostümchen neuerdings etwas sittlichere Trainingsanzüge, um nicht mit zuviel Haut zu provozieren – Karneval in Deutschland, im Jahr 1 nach Niederkunft der Willkommenskultur.

Einige Umzüge wurden jedoch bereits im Vorfeld abgesagt – unter beträchtlichem Winden und Herumdrücken der Verantwortlichen. Denn es läuft immer auf dasselbe hinaus: Unsere „Gäste“ könnten sich gestört fühlen, wenn Einheimische ihr Brauchtum ausüben, könnten angesichts unserer Sitten und Gebräuche „überfordert“ sein, weil diese nun mal mit denen ihrer Herkunftsländer „kulturell nur sehr bedingt vereinbar“ sind.
Und wir verständnisvollen Westeuropäer haben uns dem gefälligst anzupassen; wir sind ja schließlich tolerant, oder?

Politische Wirrköpfe sehen ihre große Stunde gekommen und schwadronieren in aller Öffentlichkeit von der Einführung islamischer Feiertage und von arabisch als Unterrichtssprache – für alle, versteht sich. Damit haben sie eine Stufe des Deliriums erreicht, die in so manchem osteuropäischen Land vermutlich einen längeren Erholungsaufenthalt in einer geschlossenen Anstalt zur Folge hätte. Der Steuerzahler, täglich konfrontiert mit der dramatisch ausufernden Kriminalität und Gewalt durch Migranten, versteht angesichts der Diskrepanz dieser Welten ohnehin längst nur noch Bahnhof.

Stück für Stück wird die einheimische Kultur kurz- und kleingehackt, entsorgt, zerstückelt, geschändet, geopfert auf dem scheinheiligen Altar von Multikulti und Toleranz. Was die Jünger dieser Endzeitsekte der Willkommensklatscher immer noch nicht begreifen: Auch für sie wird es kein Morgen geben. Sie alle werden sich der Tyrannei des Islam beugen müssen; sie werden Halal niedergemetzelte Tiere essen, fünfmal am Tag gen Mekka beten und ihre Töchter verschleiern müssen; bei Zuwiderhandlung wird nach der Scharia über sie gerichtet. Land und Gesellschaft werden zu genau dem Dreckskaff degenerieren, aus dem die Invasoren ursprünglich „geflüchtet“ sind.

Loading...

Toleranz endet dort, wo ihr mit Intoleranz begegnet wird. Wer zu Gast ist, hat sich den geltenden Regeln anzupassen – das gilt überall auf der Welt. Wenn er das nicht kann oder will, muss er unser Land verlassen. Jedes Zugeständnis, das die einheimische Bevölkerung den islamischen Okkupanten jetzt noch macht, ist ein weiterer Schritt in die Selbstauflösung als Kulturvolk, als Land und als Nation.

Im Gegenteil müssen sämtliche Bemühungen in die gegenteilige Richtung verlaufen, denn es gibt schon verdammt viel an Boden gut zu machen. Es muss eine klare Grenze gezogen werden, wie weit Toleranz verläuft und ab wo man die Einhaltung seiner eigenen Werte unbedingt einfordert.
Diese Grenze muss dann auch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigt werden – etwas, das Grenzen generell an sich haben, denn ansonsten braucht man auf einmal Heerscharen von Polizei, um jahrhundertealte Kulturveranstaltungen zu schützen

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Alte und neue offizielle Feinde

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

  1. Wie recht Sie haben. Ich befürchte nur, die Deutschen wachen erst auf, wenn sie sich im orientalischen Gulag befinden, dann ist es allerdings zu spät und nicht nur die Freiheit ist weg, sondern alles was uns Europäer  über Jahrhunderte geprägt hat. Schöne Aussichten.

    1. khhh-zZzZz, khhhh-zZzZz…

      die befinden sich bereits seit der umsetzung der "nicht mehr staatlichkeit", die so in etwa 5 jahre nach der austragung der brd aus der staatenliste der uno (also ~1995) vollendet war im gulag aber vom wachwerden keine spur. es riecht noch nichtmal danach! 

    1. Nur dass in Deutschland die Retter unter grossem Mediengejaule als Dunkeldeutsche die letzten Tage unseres Vaterlandes im Knast verbringen dürften. Der Faschismus gegen die zahlende Bevölkerung läuft schon auf Hochtouren…

    2. Genau so kenn ich unsere russischen Freunde

      Hier sieht man einmal mehr was für eine gut funktionierende und harmonische Gesellschaft Russland eigentlich hat

      Unsere Gesellschaft dagegen ist ja dank jüdischer Aktivisten/NGOs komplett zersetzt und vegetiert vor sich hin

  2. Jetzt mal eine Frage? Warum werde ich hier laufend mit der Werbung" Muslima.com " belästigt. Ich finde es sehr merkwürdig bzw. makaber, zu mal die Zielgruppe nicht auf diesem Thread zu finden sein sollte.

  3. Solange das drahtziehende Politikerpersonal nicht entfernt ist wird sich nichts verbessern. Diese Zustände sind politisch hergestellt und  g e w o l l t  !

  4. Die Politiker die sich den Moslems an den Hals schmeißen, waren wohl vorher schon Vaterlanslose, sie trauten es sich nur nicht offen zu zeigen. Unter dem Deckmantel der Willkommenskultur kann man es natürlich besser ausleben, oder?

  5. Das einzige was mich greut ist das die Bärchenwinker und Gutmenschen (überwiegend wohl Frauen) in ein paar Jahrten das bekommen was Sie verdient haben. Von wegen Gleichberechtigung, dann gibt es von den netten Neubürgern eines auf die Fre…. und anschliessend dürfen Sie sich noch auf Knieen bedanken dafür.

    Sind wir mal ehrlich, jeder bekommt was er verdient.

    Und der Zahltag für diese Bevölkerungsgruppe wird kommen. So oder so.

    Leid tut es mir nur um die besonnenen Menschen, welche wissen, das diese Neubürger nicht integrierbar sind und dieses auch gar nicht wollen.

    Aber es gibt jede Menge Deutsche die denken, das die Medien jetzt alles berichten und es der Wahrheit entspricht. Das ist die Mehrheit. Verblödet und Lebensunfähig. Die Strafe wird folgen.

    Ich hoffe das mein Sohn bis dahin ins Ausland kann und ich (Raucher) das nicht mehr erleben muss.

    Was einerseits schade ist, da ich das Ende der Gutmenschen und Bärchenwinker welche den Kopf nur für den Friseur haben gerne sehen würde.

    Glaubt mir eines.  Es wird bis zum bitteren Ende gehen.

    Die Masase ist einfach zu blöd.

    1. Ein altes Sprichwort "jedes Volk hat die Regierung die es verdient" Wann werded ihr Deutschen endlich aufwachen und begreifen, dass Die Medien durchwegs alle unter Zensur der Verräter Stehen und nur das berichten, was sie berichten dürfen, aber vor Allem niemals die Wahrheit.
       Da muss ich mir die Russen loben, die wissen wie man diesem Pack beibringt, was sich gehört und was nicht

  6. @Ich hasseMerkel,  wie sehr Sie recht haben. Es ist teilweise grausam,was es immer noch für verblödete Menschen in unserer Republik gibt.

    Das geht ja jetzt schon bei den Schauspielern los, die sich für Reklame für eine SPD hergeben. Bei den Lindenberg könnte man das ja noch verstehen, aber  Berger und Atzorn hätte ich etwas schlauer eingestuft.

  7. Ich weiß garnicht wo die das ganze Geld herzaubern Ukraine paar Miliarden Syrien 2,3 Millarden hier u. da Millionen aber für unsere Einheimischen Obdachlosen Rentner usw. ist kein Geld vorhanden, es ist noch viel schlimmer in Senioren u. in Pflegeheimen da bekommen die zu Pflegenden eine nur einmal bepisste Pampas wieder angezogen Pflegehandschuhe sind keine vorhanden sollen mehfach benutzt werden weil kein Pinke Pinke mehr vorhanden ist aber für Migranten ist alles da sogar ( MS-Kranker) im einfachen Rollstuhl angekommen in einen feinen Elektro Rollstuhl gelandet, Zahnbehandlung Migranten Erster Klasse Stiftzähne wovon ein GKV nur Träumen kann eine Zuzahlung so das man locker einen VW Golf kaufen kann, u. das alles Kostenlos.

     

    1. Endlich mal jemand der Lösungen vorschlägt! Ich vermute der Reichstag und Bundeskanzleramt ist gemeint und wenn man schon dabei ist gleich im SPD, CDU, Grünen Haus vorbeischauen… Alles räumen und die gesamte kriminelle Bagage einsperren unter unserer Aufsicht… Denn es geht immer noch ein Gang härter!

  8. Die BRD, von außen regiert mittels "INDIRECT RULE". Wie das funktioniert? Ganz einfach: Die Regierenden von Außen suchen sich in dem jeweils zu regierenden Volk die größten Gierhälse heraus, denen sie einen vom Volk finanzierten Wohlstand versprechen. Dafür sind dann von diesen bevorzugten Personen (Parteibonzen) die entsprechenden Gesetze zu machen. So hat es schon in Indien und allen anderen britischen Kolonien funktioniert. Gut, die Briten sind ihre Kolonien los, die AMIs haben übernommen und führen dieses System unter der Leitung einer die 3%-Grenze nie überschreitenderMinderheit fort, wie schon bei den Briten.

    Um das zu begreifen ist Geschichtswissen unabdingbar, denn:

    "Das Leben wird vorwärts gelebt, aber rückwärts begriffen".

    Gute Nacht BRD, gute Nacht EUROPA

  9. Es wird keine Terroranschläge geben und damit ist für jeden denkenden Menschen der Beweis erbracht, daß es keine anderen Terroristen als die Verbrecher in Berlin gibt. Das ganze Spektakel um den Terror hat doch alleine nur den Zweck, den Menschen Angst einzuflößen und sie für eine neue Diktatur, die inzwischen besteht, reif zu machen. Es ist das gleiche dumme Gelabere wie beim Waldsterben, saurem Regen, der sowjetischen Bedrohung, 9/11 u.s.w. Ihr TV verblödeten Idioten der BRD wacht endlich auf und leistet Widerstand

  10. Guter Bericht!!!

    Wie können sich die Deutschen nur das gefallen lassen und vor allem die Frauen…. wie lange haben westliche Frauen um ihre Rechte gekämpft und nun holt man sich den Islam ins Land!!! Frauen wacht auf. 

     

  11. Selbst auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen,ich kann im Karnevalstreiben ebensowenig eine Kultur oder Kulturbereicherung erkennen, wie in den Horden, die in unser Land strömen (oder schon hier sind). Ich gehe auch nicht davon aus, das gezielt und geplant größere Anschläge von Islamisten geplant sind. Welcher "Terrorist" wird so dumm sein, aus dem (für Terror) sicheren Zufluchtsort BRD ein "Wespennest" zu machen. Als "False Flag"-Aktion zur "Bestrafung" oder um nicht ausreichend willige, bereits gebriefte Politiker auf Reihe zu bringen, das halte ich ggf. für möglich (ist schon eine Weile kein Flugzeug mehr vom Himmel gefallen). 

    1. Was Karnevalstreiben und Kulturbereicherung betrifft, stimme ich mit edmundotto überein.

      Ansonsten bin ich der Ansicht, dass hier absolute Madness (gezielt oder ungezielt – macht das einen Unterschied?) herrscht und alles möglich ist.

      Verstand und Vernunft war einmal, vor langer Zeit — wann war das bloß noch . . . . ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.