Deutschland schickt weitere 500 Soldaten nach Mali

Weitere 500 deutsche Soldaten sollen im Februar 2016 nach Mali verlegt werden. Demnach sollen sich dann 650 deutsche Soldaten in Mali befinden, welche die Einhaltung des Friedensvertrages überwachen sollen.

Von Redaktion/dts

Die Bundesregierung wird bereits in der nächsten Woche die zusätzliche Entsendung von 500 Soldaten nach Mali beschließen und mit der Verlegung im Februar beginnen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Regierungskreise. Mit der Zustimmung des Bundestages werde für Ende Januar gerechnet.

Der laufende Einsatz mit bis zu 150 Bundeswehrsoldaten werde auf 650 Kräfte aufgestockt. Vornehmlich werde es dabei um Objektschützer und Aufklärer gehen, die die Einhaltung des Friedensvertrages in Mali auch im unsicheren Norden des Landes an der Seite von Niederländern überwachen sollen. Die Verlegung werde vermutlich im Mai abgeschlossen. "Der Mali-Einsatz wird viel gefährlicher als das, was wir in Syrien machen", sagte der Außenexperte der Union, Jürgen Hardt, der Zeitung. Es sei "nicht auszuschließen, dass es auch zu Gefechten und Anschlägen" komme.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Putin: Russlands Armee und Marine bereit, große Herausforderungen zu bewältigen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

5 Kommentare

  1. Mir wird schlecht, wenn ich lese Deutschland schickt Soldaten. Es wird Zeit das Politker endlich mal zugeben wessen Interessen sie wirklich vertreten und und für wem sie ohne zu lügen wirklich Soldaten in den Krieg schicken. Ich will keinen Krieg und sehe es so, das kein deutscher Soldat in irgend einen Land etwas zu suchen hat. Der Vorwand um als Friedensbringer in  den Krieg zu ziehen zieht bei mir nicht. Deutschland hat alle Voraussetzungen um jeden Krieg fernzubleiben und sollte sich strikt daran halten. Auch wurden in Deutschland, die Grenzen, die innere Sicherheit, der soziale und öffentliche Frieden von den Politkern aufgehoben und ist Vogelfrei. Politiker kommen ihre Pflichten, bis auf die Plünderung durch Steuern für globale Interessen nicht mehr nach und setzen sich über Gesetze und Regeln. Es ist einfach nur traurig sich so etwas anschauen zu müssen.

  2. Wieso gehen nicht die Bundestags-Tagediebe nach Mali? Die sind doch immer so oberschlau!!! Dann können sie weder dort noch hier Schaden anrichten und unseren Soldaten bleibt vieles erspart. Teil der Eidesformel: ".. das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen"!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.