Eine neue Umfrage zeigt, dass mehr als die Hälfte der Italiener rassistische Handlungen als „gerechtfertigt“ ansieht. Dies ist auf eine Reihe rassistischer Vorfälle im ganzen Land zurückzuführen.

Von Redaktion

Das italienische Meinungsforschungsunternehmen SWG, das eine Stichprobe von 1.500 Personen befragte, um die Umfrage durchzuführen, stellte fest, dass 45 Prozent der Befragten feststellten, dass rassistische Handlungen je nach Situation akzeptabel sind, während weitere 10 Prozent sagten, dass solche Handlungen immer gerechtfertigt waren. Die restlichen 45 Prozent gaben an, rassistische Handlungen jeglicher Art seien völlig inakzeptabel.

„Dies bedeutet, dass die Einstellungen zum Rassismus gelockert wurden – nicht unbedingt, dass die Menschen rassistisch geworden sind, sondern dass sie rassistische Handlungen immer mehr akzeptieren und sie nicht für so skandalös halten“, so Enzo Risso, wissenschaftlicher Direktor bei der SWG am Dienstag.

„Wir können über jeden etwas sagen und gewöhnen uns immer mehr daran“, sagte Risso. „Dies ist aus staatsbürgerlicher Sicht ein schlechtes Zeichen. Es ist nicht nur in Italien so … was wir auch in anderen Ländern sehen, ist eine Art Anpassung an das Schlimmste.“

Die SWG führte jedes Jahr dieselbe Umfrage durch und zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt verurteilte die Mehrheit der Befragten Rassismus und rassistische Handlungen nicht.

Loading...

Die Ergebnisse der Umfrage gehen auf die jüngsten Fälle von Rassismus in Italien zurück. Unter anderem auch auf rassistische Vorfälle in den italienischen Fußballstadien gegen schwarze Spieler wie Mario Bolatelli oder Kalidou Koulibaly.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 thoughts on “Umfrage: Italiener halten Rassismus mehrheitlich für „gerechtfertigt“”

  1. Umfrage: Italiener halten Rassismus mehrheitlich für „gerechtfertigt“

    Ein volkstumspolitisch intakter Instinkt berappelt sich noch, bevor er unter die Räder protegierter Wirtschaftsnomaden kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.