Ramstein: Deutschlands dreckige Rolle im US-Syrienkrieg

Recherchen zufolge nutzten die USA den Militärstützpunkt Ramstein zur Lieferung von Waffen an syrische Milizen. Die Bundesregierung erklärte, nichts davon gewusst zu haben.

Von Marco Maier

Wie immer hat die Bundesregierung wieder einmal "nichts gewusst", wenn es um völkerrechtswidrige Aktionen der USA von deutschem Boden aus geht. Denn nicht nur der US-Drohnenkrieg, der nur neue "Terroristen" heranzieht, wird unter anderem um US-Militärstützpunkt Ramstein aus betrieben, es wurden auch bis mindestens Ende 2016 Waffen und Munition aus Osteuropa nach Syrien geschafft, wie die Recherchenetzwerke OCCRP und BIRN zusammen mit der "Süddeutschen Zeitung" ermittelten.

Es ist nämlich durchaus davon auszugehen, dass die von Transatlantikern durchseuchte Bundesregierung in vasallischer Untertanenmentalität entweder durchaus davon wusste (und es als Geheimsache einstufte), oder einfach wie so oft wie die bekannten "drei Affen" zu agieren – Hände vor die Augen, vor die Ohren und vor den Mund. Was man offiziell nicht sieht findet offiziell auch gar nicht statt. Zudem: Die Amerikaner als Besatzungsmacht können immer noch faktisch frei über Deutschland verfügen, weshalb sie die Bundesregierung für ihre ruchlosen Aktivitäten ganz sicher nicht um Erlaubnis bitten werden.

Während ein CIA-Programm zur Unterstützung von Gegnern von Präsident Baschar al-Assad zumindest offiziell eingestellt wurde, werden diverse (unter anderem auch islamistische) Gruppen für den Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" weiter versorgt. Wobei auch hier davon auszugehen ist, dass diese Milizen trotzdem gegen die syrischen Regierungstruppen vorgehen. Denn der Sturz des syrischen Präsidenten liegt immer noch im Interesse des US-Establishments.

Es ist längst schon an der Zeit, die ganzen US-Militäreinrichtungen in Deutschland aufzulösen und die Beihilfe zu völkerrechtswidrigen und unsinnigen Kriegen der Vereinigten Staaten von Amerika zu beenden. Die deutsche Bundesregierung trägt damit eine Mitschuld an der Ausdehnung der kriegerischen Konflikte im Nahen Osten, die auch dazu führen, dass sich Millionen von Menschen in Richtung Europa aufmachen.

Loading...

Bücher zum Thema:

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

22 Kommentare

  1. Die halten immer noch ihre Siegeransprüche aufrecht, obwohl alle anderen Armeen mittlerweile Deutschland verlassen haben. Das können sie aber nur durchführen, weil sie von  den jeweiligen deutschen Regierungen gestützt werden, denn diese Lauheimer haben nicht einmal den Mut sich politisch freizuschwimmen um unser Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. Jetzt nachdem die Story vom bösen Russen nicht mehr zieht, versucht man mit aller Gewalt den westlichen Laden zusammenzuhalten, die einen aus strategischen und die anderen aus finanziellen Gründen. denn was wären die alle ohne Deutschland, das trotz aller Bemühungen nicht kleinzukriegen ist und irgendwann einmal seiner babylonischen Gefangenschaft entfliehen wird. Es ist nur eine Frage von Zeit, daß auch wir wieder mit erhobenem Haupt durch die Welt gehen können, denn das wird sich auf Dauer garnicht verhindern lassen.

    1. Allerdings weiß ich auch nicht mehr so ganz genau, was EURASIEN mit uns vor hat, so dass ich für ein unabhängiges DEutschland oder Europa plädiere. Die Großmächte sind  elitegetrieben und verfolgen nichr unsere Interessen!!

      1. Der Skandal ist ja, dass sich irgendwelche Mächte in West, Ost oder mittlerweile sogar Süd (Türkei) sich anmaßen, den Europäern vorzuschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben!

        Es gibt, nach gründlicher Überlegung, nur eine Lösung: die Unabhängigkeit Europas von allen Blöcken! Nur so kann Sicherheit, Freiheit und Wohlstand zunächst wiedererlangt und dann dauerhaft gesichert werden!

        Ein starkes, unabhängiges Europa mit guten Beziehungen zu allen ist die Zukunft. Diese Strategie ist allerdings mit dieser verfassten EU nicht zu erreichen! Die Neukonstitution eines Europas der Vaterländer wäre das operative Ziel für die nächsten Jahre.

         

          1. Ein Volk ist niemals macht- und kampflos!

            Die noch um sich greifenden Tatenlosigkeit, sollte man nicht als Gleichgültigkeit verwechseln.

            Man spürt im Volke an jeder Ecke massives Mißfallen gegen die Politik der BR! Situationen könen sich manchmal sehr, sehr schnell ändern…

          2. @Diskowollo

            Ihr Wort in Odins Ohr! Wenn ich ich an die furchtbare Lage der Palästinenser denke, so habe ich doch in meinem ganzen Leben niemals auch nur eine Sekunde daran gezweifelt, daß Palästina irgend wann wieder frei sein wird. Und genauso wird es auch mit Deutschland kommen. So eine Figur wie Merkel kann ja auch zwischen den Wahlen abgesetzt werden – und zwar auch ohne daß der von den Bilderbergern als ihr Nachfolger designierte Jens Spahn "ans Ruder" kommt!

  2. Beide Begründungen greifen gleichzeitig!

    Sie sind machtlos und daher ist der Widerstand zwecklos, parallel dazu spielen sie die drei Affen, um ihre prekäre Lage durch die in ihnen aufgezwungene, passive Zustimmung zu den US Verbrechen in ihrer peinlichen Situation eines Vasallentums gegenüber der USA vor der Bevölkerung zu beschönigen!

    Damit geben sie sich dem Glauben hin, sich der moralischen Verantwortung entziehen zu können!

    Sie wissen es und wollen es doch nicht wissen!

    Man nennt so etwas Opportunismus.

     

    1. "Wie immer hat die Bundesregierung wieder einmal "nichts gewusst", wenn es um völkerrechtswidrige Aktionen der USA von deutschem Boden aus geht."

      Nehmen wir mal an, die Bundesregierung hat es nicht gewusst – was natürlich nicht so ist. Für was hat sie denn dann noch einen Geheimdienst, wenn sie nicht mal darüber Bescheid weiss??? Was sollen denn all die Sicherheitsvorkehrungen der letzten Jahre und Jahrzehnte, wenn die Amis als Besatzungsmacht in unserem Land machen können, was sie wollen??? In diesem Fall sollten die Karten offen auf den Tisch gelegt werden und es sollte gleich unmissverständlich deklariert werden, dass Deutschland von der USrael-Oberclique regiert wird und Merkel & Co. als deren Statthalter eingesetzt sind. Dann wäre auch gut einsichtig und nachvollziehbar, warum die bevölkerungsfeindliche Merkel-Regierung so handelt wie sie das tut und begleitend das Rechtssystem zunehmend ausgeschaltet wird.

  3. Dass die Bundesregierung das nicht weiß ist absolut unmöglich und bewahrt auch nicht vor der Verantwortung in einem Rechtssystem, aber welches Rechtssystem eigentlich, es waren doch alles nur westliche Werte die nach Syrien geschafft wurden. 

  4. Obama in Ramstein:  Germany is an occupied country and it will stay that way." Wie will denn der Sklave den Kolonialherrn beherrschen? Wenn man sich sine ira et studio die Lage des als Deutschland bezeichneten Staates betrachtet, könnte man Tag und Nacht weinen.

    1. Dem Bimbo fielen die direkten Worte nicht schwer aus dem Munde.  Die Rückendeckung ist voll da! Es ist leider soweit mit der Welt. Der Teufelspack von Wall Street macht kein hehl daraus, wie der Hase zu laufen hat.

  5. Must see!
    Umfangreiche US-Militärlieferungen über deutsche Hafenstädte, wie Nordenham und Bremerhaven (1 von 1)
    https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9204&id=11069&autoplay=true
    Seit Jahren sind die deutschen Hafenstädte Umschlagplatz für US-Militärlieferungen nach Europa und Afrika. Seit einigen Monaten kommen derart große Mengen US-Militärausrüstung an, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Doch wohin werden diese Tonnen von US-Munition geliefert? Und was weiß die deutsche Bevölkerung darüber?

    1. "Was weiß die deutsche Bevölkerung darüber?"                                                                                               Offensichtlich will der größte Teil der Bürger überhaupt nichts über diese Vorgänge wissen, zumal er auch nichts in den GEZ-Medien "gesagt bekommt". Uneingeschränkte Konsummöglichkeiten, eine reibungslose Berichterstattung von Bundesliga, Champions-L. etc. und das Bedienen von Eß- und Geschlechtsöffnungen stehen im Mittelpunkt des Interesses.

    1. Es ist durchaus üblich, daß die Sklaven nicht alles von ihrem Herrn gesagt bekommen und das nicht zu wissen brauchen bzw. für Dumm verkauft werden.

  6. Es ist eine Schande, wie sich die Welt von diesem kleinen Haufen von Finanzjongleuren am Nasenring durch die politische Arena führen lässt. Boykottiert die USA und den Dollar und das "Ding" ist Geschichte!

  7. Es ist das gute natürliche Recht aller Opfer der chronischen US-Angriffskriege, auch an den amtlichen und rüstungsbetrieblichen BRD-Kollaborateuren der US-Kriegsverbrecher unmittelbar Rache zu nehmen. Falsch ist es, wenn Kriegsopfer aus der Ukraine, aus dem Orient oder aus Mali gegen irgendwelche BRD-Bürger Attentate verüben, obgleich es auch eine indirekte kollektive Schuld aller für Kriege Steuern Zahlenden gibt; aber solche Attentate können von BRD-Amtsträgern als Terrorismus hingestellt werden und die berechtigte Rache diffamieren. Wer als vergeltender Partisane unmittelbar BRD-Oberamtsträger, die Angriffskriege der USA fördern, ins Visier nimmt, ist des Dankes der meisten anständigen friedliebenden Deutschen gewiss.

    Anständige Deutsche verhindern sachfalsch gegen sie gezielte Attentate wohl am besten dadurch, dass sie sich in förmlichen Volksabstimmungen sowie mit autonomen Steuerkürzungen und politischen Streiks in Waffenlieferbetrieben zumindest von denjenigen US-Angriffskriegen distanzieren, die von deutschem Boden aus geführt werden.

  8. Die Amerikaner als Besatzungsmacht können faktisch frei über Deutschland verfügen, denn die SHAEF-Militärgesetze gelten fort, weshalb sie die marionettenhaften Bundesregierungen für ihre ruchlosen Aktivitäten eben NICHT um Erlaubnis bitten. Das ist allerdings seit Jahren bekannt. Nur unsere Vasallenregierungen wollen es nicht wahrhaben und reden von angeblichen RECHTEN, die wir als angeblich  SOUVERÄNES  BRiD-Konstrukt haben. Wir haben weder einen Staat, noch eine Verfassung, noch einen Friedensvertrag!

  9. Deutschland ist keineswegs "besetzt"! Alle Siegermächte sind abgezogen!! Für die anderen Siegermächte gab es keinen Grund den Amerikanern das Feld allein zu überlassen, schon gar nicht Russland in Zeiten eines verschärften Ost-Westkonfliktes. Die Amerikaner üben soviel Macht auf Deutschland aus wie auf andere Länder und soviel wie die deutschen Politiker zulassen  w o l l e n  ! Die Regierung Merkel hat alles was hoheitrechtlich Deutschland ausmacht zur Disposition für andere Mächte gestellt. Es sind nicht nur die Amerikaner, wenngleich von ihr bevorzugt, die hierzulande Macht ausüben sich  Hoheitsrechte  anmaßen und in diese auch eingreifen. Es handelt sich um ein wahrscheinlich noch nie dagewesenes politisches Schausspiel zum Thema "ein Staat eine Kultur zerlegt und zerfleddert sich s e l b s t  oder wird von seinen Politikern  a b g e s c h a f t"!  Die Parallelgesellschaften in Deutschland sind unter anderem  mit Willen der deutschen Politik dafür gebildet worden damit dies  n a c h h a l t i g  geschieht! Merkel "sorgt" über ihre Amtszeit hinaus! Alles was in dem Zusammenhang behauptet wird ist seit dem Abzug  a l l e r  Siegermächte  o b s o l e t  und ist ungeeignet das derzeitige Politpersonal als unschuldige Getriebene darzustellen!!!

  10. Hallo.

    Bevor ihr hier die große Keule schwingt, überlegt mal bitte zuerst, wer uns nach dem Krieg geholfen hat, das Wirtschaftswunder in Gang zu bringen…bingo…es waren die USA und nicht unsere lieben Nachbarn Frankreich oder sonstwer! Dann solltet ihr euch mal eine Welt ohne die USA vorstellen…und? Ja genau…wir im Westen würden heute unter dem Joch des Bolschewismus ächzen und spärlich ausgestattet unser Dasein fristen. Da wäre nix mit Demokratie so wie wir sie heute kennen. Man mag bei einzelnen Figuren der Politik nicht gerade ins Schwärmen geraten und es ist legitim, nicht alles gut zu heissen was heutzutage passiert,, aber unterm Strich gewährleisten die USA Sicherheit, die uns Russland oder der Nahe Osten niemals brächten.

    Es gibt in bestimmten Regionen gute Arbeitsplätze durch die Amerikaner…das hätte kein Unternehmen hinbekommen und erst recht keine grün-linken Genossen, die immer den Weltfrieden anpreisen. Das ist leider Utopie. Wacht endlich auf!!

    Gruß

    Max

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.