Ideen hatte Claudia Roth einige. Gute Ideen sind eher nicht darunter. Aber sie hat Vorstellungen von Deutschland und Europa, Rechtspopulisten kommen darin nicht vor. Man könne die Fußball-EM als Signal gegen die Rechtspopulisten nutzen, denn das Europa welches die Rechtspopulisten wollen, ist nicht das ihre. Gegen Erdogan schießt Roth scharf und Merkel bekommt auch ihr Fett ab. 

Von Redaktion/dts

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat dazu aufgerufen, die Fußball-Europameisterschaft als Signal gegen Rechtspopulisten in ganz Europa zu nutzen: "Diese Europameisterschaft ist hochpolitisch. Denn wir müssen uns in Europa wie in Deutschland die Frage stellen, wie wir unser multireligiöses Zusammenleben gestalten wollen", sagte Roth im Interview der "Welt". "Wir erleben rechtsextreme Bewegungen, die dieses Deutschland und dieses Europa nicht anerkennen und in nationalstaatliche Abschottung zurückdrängen wollen", sagte Roth.

"Diesen Gruppierungen und Parteien, die es ja überall in Europa gibt, können wir jetzt zeigen: Das Europa, das ihr wollt, ist nicht unser Europa, und es ist auch kein reales Europa." Die EM könne deutlich machen, warum "in unserer Einwanderungsgesellschaft die Rechtspopulisten und Vorvorgestrigen auf der falschen Seite" stünden.

Roth wirft Erdogan "staatspräsidentiellen Rassismus" vor

Roth hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wegen der Bedrohung türkischstämmiger Bundestagsabgeordneter scharf kritisiert um ihm "staatspräsidentiellen Rassismus" vorgeworfen. "Erdogan greift mit seinen Attacken auf einzelne Abgeordnete das gesamte Parlament an und damit das Herz unserer Demokratie". Sein Vorgehen sei unsäglich und völlig inakzeptabel. "Er versucht, die Polarisierung und die Spaltung, die er in der Türkei betreibt, in unser Land hineinzutragen. Das ist sehr gefährlich für den inneren Frieden in unserem Land", warnte Roth.

"Wenn Erdogan dann auch noch Bluttests zur Ermittlung der türkischen Herkunft unserer Parlamentskollegen verlangt, ist das nichts anderes als staatspräsidentieller Rassismus." Roth rief Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, Erdogan die Stirn zu bieten. "Das laute Schweigen muss aufhören, von der Kanzlerin müssen deutliche Worte kommen." Merkel müsse sich aus der Abhängigkeit von Erdogan lösen und das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei aufkündigen, verlangte die Grünen-Politikerin.

Loading...

Stattdessen müsse die Europäische Union solidarisch die Verantwortung für die Geflüchteten übernehmen. "Das ist besser als schmutzige Deals einzugehen und jetzt auch noch zu überlegen, ähnliche Abkommen mit Ländern Nordafrikas abzuschließen", sagte Roth. "Angela Merkel muss sich aus der Abhängigkeit von Erdogan befreien." Die Grünen-Politikerin sprach sich auch für eine klarere Haltung gegenüber Erdogan von "einigen der türkischen Verbände hier" aus, "die ja vorgeben, die Interessen der Menschen mit türkischen Wurzeln in Deutschland zu vertreten. Für das friedliche Zusammenleben hier tragen auch sie eine Verantwortung."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 thoughts on “Roth: EM gegen Rechtspopulisten nutzen – Erdogan betreibt „staatspräsidentiellen Rassismus“”

  1. """""Die EM könne deutlich machen, warum "in unserer Einwanderungsgesellschaft die Rechtspopulisten und Vorvorgestrigen auf der falschen Seite" stünden.""""

    Ach liebe Frau Roth, das Sie nicht denken können beweisen Sie mit jedem Ihrer komischen Ergüsse …… wir sind keine Einwanderungsgesellschaft, und wenn wir so etwas werden sollten dann suchen wir uns die Menschen aus. Ich würde ja für jeden Grünen in Deutschland 2 Syrer die wirklich arm dran sind. Na Frau Roth, wie viele Grüne werden nun Ihren Platz im ungeliebten Land frei machen?

  2. Dieser Erdogan scheint wirklich gut zu sein. Die Merkel leckt ihm die Stiefel und die Roth haßt ihn. Wenn er mit den Bergtürken fertig ist, darf er meinetwegen in Berlin die Macht übernehmen.

    1. Nur das die vermeitlichen Rechtspopulisten permanent die Politik der VSA kritisieren und ihre Machenschaften öffentlich machen. Det passt nicht zusammen. Kann das ein auch "Streifenhörnchen" verstehen?

  3. Wieso wohl die Frau Roth und auch andere Politiker immer wieder die Linkspopulisten – Antifa in der doch so wichtigen Frage des Friedens gern vergessen, bleibt ein offenes Kapitel. Oder nein……doch nicht!

  4. Man sollte die Politik Volksschülern überlassen und nicht den "Experten" und Akademikern. Die ganze Welt steht auf dem Kopf -, nur durch diese Hirnis, die  mal als erstes  für ihre eigenen Interessen eintreten. Für ' s Volk bleibt meistens nur das übrig was die allein an Bakschichs "einsammeln".

    1. Wieso Akademiker ? Die Meißten, die uns (leider ) regieren; hauptsächlich aus der Partei, der auch Frau Roth angehört, haben überhaupt keinen Abschluß, in irgendeiner Form, vorzuweisen !

  5. Jeder der denC-K-Plan aus dem Jahre 1925 ablehnt ist doch spätestens nach Schäubles C-K-Plagiat in der Presse ein Faschist, weil die Nazis diesen Plan-wonach Juden dümmlich, bräunliche Mischlinge beherrschen sollten- aufs tiefste haßten und nach Revanche sinnten .Ich lehne diesen Plan  aufs entschiedenste als frankensteinsche Vermendelungsaperversion ab, lasse mich aber von den Schwachköpfen alles andere als als Nazi bezeichnen. Nazis sind die jetzigen Deutschen, die sich mit solch einer Perversion überhaupt beschäftingen.

  6. Was hat diese Person/in*, die es peinlicherweise bis zur Bundestagsvizepräsidentin geschafft hat, eigentlich je geleistet, was auch nur halbwegs so überhebliches Auftreten und freche Forderungen rechtfertigen könnten? NICHTS! Es fallen mir nur Teilnahme an deutschlandfeindlichen Demos und teure steuerzahlerfinanzierte Auslandsreisen ein, die sie sich geleistet hat!

    Ihre und ihresgleichen (insbes. Martin Schulz!) Sprüche wie den folgenden, dürften eigentlich nur anständige Leute in den Mund nehmen:

    Das Europa, das ihr (EU-Faschisten) wollt, ist nicht unser Europa (der freien Völker), und es ist auch kein reales Europa (der selbstständigen Vaterländer).

  7. Wer kennt noch die alten Röhrenfernseher, die oftmals unter schwachen Lötstellen litten und von absoluten Techniklaien oft und gern einen Schlag mit der Faust erhielten, wenn das Bild flimmerte? Dass damit die ohnehin schwachen Lötstellen erst richtig Schaden nahmen verstanden solche Wackelbild-Experten nicht. Für sie war klar, ein kräftiger Schlag auf das Gerät schuf Abhilfe und das war gut…

    Und genauso tickt diese unsägliche Roth!

    MfG

    1. Das ist die "Goofy-Methode"! Bei der Roth angewendet, würde sie vielleicht auch die eine oder andere ihrer Visionen der Realität anpassen!

  8. Diese Frau wurde doch von keinem Volk gewählt! Die wählen sich doch selber im Bundestag! Die Kasse stimmt, da wird man wohl mal korrupt sein dürfen! Das bissl Volk machen wir doch allein oder wechseln es einfach aus.Am Ende wartet der Galgen! Kenne ich aus den Geschichtsbüchern.

  9. Den Sport politisch zu mißbrauchen war immer schon charakteristisch für faschistoide Politiker! SED, Oberster Sowjet, Nationalsozialismus etc.

  10. Wer gegen Deutschland hetzt sollte auch keine deutschen Sozialleistungen mehr bekommen.

    Bei der nächsten Wahl wird die Farbe grün diskriminiert.

  11. Frau Roth, die "Rächtspopo_listen" wollen noch ganz andere Sachen nicht, die Sie und Ihre Partei aber unbedingt wollen, nähmlich im Auftrag der USA einen Krieg mit Russland anzetteln.

  12. BRECHT DER "ALTEN" ihr Genick…….UND .ruft zu einem …NEUEN 17.JUNI 1953 auf,

    dann SIND DIESE DRECKIGEN….HONECKER….UND STASI-FRATZEN………WEG…..vom FENSTER !!!!!

  13. Die Alte soll in Anatolien Werbung für Warzenentferner machen! denn dort sehen die Ärsche der Einheimischen genauso aus wie ihr Gesicht! Aber sich von Sachen raushalten, von denen sie keine Ahnung hat! Also von allem. Dieses Grün verwanzte Gesindel ist nicht mehr zu ertragen. Und dieses Dumm-Dreiste Weib welche nichts, aber auch gar nichts vorzuweisen hat, hat immer als erste ihre Dumme Fresse auf. Aber es kommt der Tag der Abrechnung!!!.

  14. Gegen den ebenso perfiden wie niederträchtigen Rassismus der Grünen gegen das deutsche Volk, ist Erdogan ein Waisenknabe. Rassistische Ausrottung ist die Hauptagenda grüner Politik!

  15. Kenntz  noch jemand den Werbeslogan der Firma Romika?

    reintreten und sich wohl fühlen…

    der paßt dokchzu ihrem Gesicht, oder etwa nicht?

    Walter von Waltenberg

     

  16. "Unsere Politiker", müssen alle gewusst haben, das Erdogan Big Business mit dem IS, ISIS oder dem Daesh betreibt. Die Türkei kauft Öl von diesen Organisationen. Egal welchen Namen sie wo tragen. Die Geheimdienste haben das Wissen sicherlich schon lange.

    Und wollen wir weiterhin zusehen, das unsere Landschaft immer GRÜNER wird? Alle Blumen, alles was blüht und lebt, verschwindet. Noch nie, in meinem Leben, musste ich ein derartiges fettes grünes Leichentuch über dem Land erkennen. Für BIO- Gas, wird auch schon einmal der seit Jahrzehnten bestehende Feldweg mit untergepflügt. Es lebe der Glyphosat Mais, der bis zur Ernte, Monsanto sei Dank, auf dem Felde stehen bleibt. Für BIO- Gas, werden hunderttausende, leblose Quadratkilometer geschaffen. Und dann beklagt sich GRÜN, das es immer weniger Bienen gibt.Ach das war gar nicht GRÜN? Hätte mich auch gewundert. Wer das liest und ähnlich sieht, und zwei EURO locker machen kann, der kauft ein Tütchen mit Samen von Feld- Wald und Wiesenblumen geht dorthin, wo es trostlos GRÜN ist, harkt den Boden ein wenig auf und streut weitflächig den Blumensamen aus. Danach streut man fein und dünn Erde darüber. Die blumen kommen erst im nächsten Jahr, aber als Ergänzungsnahrung, für die Bienen und als Augenweide für uns, kann man einjährige Blumen dazu säen. Sie wirken antidepressiv und antigrün.

  17. C. Roth:  " … die dieses Deutschland … nicht anerkennen"?

    Bin ich im falschen Film? Wer erkennt denn dieses Deutschland nicht an?

    Die Einzigen, die dieses Deutschland wirklich anerkennen sind doch genau die, die ihr Volks(ver)treter als "Rechtspopulisten" und Nazis verunglimpft!

    Wie ist es mit der Anerkennung Deutschlands, wenn Grüne zum Boykott der Deutschlandfahne aufrufen? Die wahren Deutschlandhasser sind doch genau solche wie diese 'Bundestagsvizepräsidentin'!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.