Bild: Flickr /Metropolico.org CC BY-SA 2.0
Loading...

Mit dem Meldedatenabgleich 2018 werden einige bisherige "Schwarzseher" entdeckt und zur Kasse gebeten. Die GEZ freut sich darüber.

Von Marco Maier

Im Jahr 2013 gab es einen Meldedatenabgleich der Einwohnermeldeämter mit der GEZ, da seitdem der Rundfunkbeitrag pro Haushalt berechnet wird und es keine Rolle spielt, ob man überhaupt einen Fernseher und/oder Radio besitzt. Das sorgte schon damals dafür, dass viele "Schwarzseher" plötzlich zur Kasse gebeten wurden.

Nun wird sich im kommenden Jahr das Spiel wiederholen und erneut dazu führen, dass einige Leute die derzeit keine GEZ bezahlen nun zur Kasse gebeten werden. Auch in Wohngemeinschaften, wo dann der Hauptmieter bezahlen muss. Denn wenn dieser auszieht und sein Beitragskonto an die neue Adresse mitnimmt, hatten die anderen Mieter dann (sofern sich nicht jemand freiwillig meldete) keine GEZ mehr zu bezahlen. Ein "Schlupfloch", welches so wieder (temporär) geschlossen wird.

Man kann also davon ausgehen, dass die öffentlich-rechtlichen Medien so wieder ein ordentliches Extrageld erhalten werden, weil die Daten so wieder aktualisiert werden. Das gefräßige und völlig aufgeblähte ÖR-Propaganda- und Desinformationsmonster wird so weiter gefüttert. Es bleibt zu hoffen, dass mehr und mehr Menschen sich der Zahlung der Propagandasteuer verweigern.

Loading...

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

25 KOMMENTARE

  1. Totalitär und gnadenlos .

    Zwangszahlungen auf ein Produkt, das man nicht braucht,                                                        ein Produkt das Propagandainstrument ist und aus demokratiepolitischer Sicht abzulehnen ,

    wenn so ein Produkt jedem Haushalt aufgenötigt wird und unter Strafandrohung die Bezahlung , ist diese Vorgangsweise klar die eines faschistischen Systemes .

  2. Nur ein totalitäres Regimewie das von Merkel und ihrer Schauspielertruppe kann sein perfides wie kriminelles, korruptes Konstrukt mit Einschüchterungen der Bediensteten und ständiger Lügenpropaganda wie durch das Instrument GEZ aufrechterhalten. Die Merkel-Regierung ist ein antidemokratisches und den Rechtsstaat zerstörendes Konstrukt und darf wie bisher nicht weitergeführt werden. Hier ist jeder Deutscher gefordert, mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten eine weitere Amtszeit der kriminellen "Bundeskanzlerin" Angela Merkel zu verhindern und der neuen "Goebelsschnauze" das Wasser abzugraben.

  3. Zur Erklärung für die "Jüngeren"………..

    ……..Goebbelsschnauze
    (Radio). Speziell Volksempfänger. Dieser wurde in den Jahren zwischen 1933 und 1945 als Goebbelsschnauze tituliert.
    Zitat Goebels: "Denn der Rundfunk, sei das allermodernste und allerwichtigste Massenbeeinflussungsmittel, das es überhaupt gebe. In Zukunft müsse das Volk an jedem Ereignis von Belang teilnehmen,ob Es will oder nicht, so dass „niemand mehr ausbrechen kann“.
    Der Volksempfänger DKE 38, von widerspenstigen Volksgenossen „Goebbelsschnauze“ genannt, wurde 1938 zu einem Schlager. Für 35 Reichsmark. Aus Restbeständen konnte man die Bakelitschachtel noch Mitte der fünfziger Jahre im westlichen Berlin kaufen.
    Damit aber nicht genug. Ab 1938 wurde ein Netz aus Lautsprechersäulen für Straßen und Plätze geknüpft. Wo du gehst, wo du stehst: Uns entgehst du nicht! Rundumbeschallung.
    Man sieht ,Geschichte wiederholt sich doch……….nicht,s Anderes macht heute die rechtwidrige Vereinigung GEZ……..Staatsfunk im Sinne des Merkelregiemes mit Unterstützern wie Springer, Burda u.s.w.

    • nur mit dem kleinen Unterschied;damals wurde Propaganda zur Gesundung u.zum Erhalt des eigenen Volkes betrieben,während heute nur noch Propaganda zur nationalen Selbstzerstörung und zur Degeneration auf allen Gebieten betrieben wird.

      Für erstere Propaganda hätte ich gern mein Scherflein entrichtet

  4. Ganze Häuser wurden, mit dem o.g. Effekt, zu Wohngemeinschaften erklärt. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Man muss das Konzept betrügen. Weil das Konzept uns betrügt.

        • Berg 

          Ein Fernseher im Wohnzimmer= geistige Behinderung ? 

          Und wenn man den Fernseher nur benutzt um sich Fotos/videos aus dem Urlaub anzuschauen ? 

          Sind die auch geistig behindert ? 

          Ich glaube Menschen wie sie, die nur von der Wand bis zur Tapete denken, sind die wahren geistig behinderten 

          • Ihr peinlichen kleinen rotznasen. Geht chemtrails zählen. Und veegesst den aluhut nicht ihr Spinner 

          • Es ist leider wahr: Die Verblödung im TV wirkt stark anfixend.

            Baron Rothschild ist das lebende Beispiel, dass das nicht nur eine Vermutung ist.

          •  

            Die Dummheit is doch stets in Mode,

            niemals kommt sie je zu Tode.

            Die Flimmerkiste nur Lametta,

            und der Langeweile-Retter.

  5. Im Grunde geht es ja um eine verdeckte Steuer, insbesondere weil jeder sie zahlen soll. Ich hab seit über 35 Jahren weder Fernseher noch Radio, bin knapp 60 und seit 12 Jahren im Hartz-Bezug und sende meine "Befreiungs-Unterlagen" ans GEZ-Monster, doch ohne Erfolg, ich wurde sogar bereits "gepfändet", doch wo nichts ist, kann man auch nichts holen. Inzwischen "schulde" ich denen fast 1000 Euro, die kann ich niemals bezahlen. Damit macht man quasi jeden erpreßbar, irgendwann werden sie kommen und mich entsorgen. Es lebe Soylent Green, es lebe der Kapitalismus, es leben die Ausbeutung und der Machtmißbrauch und vor allem die staatliche Indoktrination und der Staatsterror.

    Das hätte ich vor 30 Jahren niemals vermutet, daß ich so enden würde: krank, mittellos, in einer verdeckten kapitalistischen Diktatur und in einem feinseligen einem Umfeld.

  6. Die Gebührenlügenlizenzpresse: Eine der üblichen Roßtäuschung der hiesigen Parteiengecken

     

    Da die hiesigen Parteiengecken ähnlich streng auf den VS-amerikanischen Liberalismus eingeschworen sind wie weiland die marxistischen Tyrannenknilche auf den russischen Marxismus, so wollen sie zwar vielfach die verbotenen Früchte des Staates zu pflücken und zu genießen, versuchen zugleich den Eindruck der bösen Tat zu vermeiden. Die Gebührenlügenlizenzpresse ist so ein Fall. Inhaltlich und organisatorisch ist diese gänzlich ein staatlicher Rundfunk, sofern man die BRD GmbH & Co. KG einen Staat nennen kann. Die Parteiengecken bestimmen nämlich mit ihren Gehilfen – Klerus, Gewerkschaften und ähnliche Rindviecher – sowohl über die Besetzung der leitenden Stellen bei der Gebührenlügenlizenzpresse also auch über deren Berichterstattung. Entsprechend findet diese das EU-Monster toll, ergreift immerzu auf der Weltbühne die Partei der VSA und kann unserer vaterländischen Sache im deutschen Rumpfstaat gar nicht genug Abbruch tun. Doch wehe dem, der hier die Finger in die Wunde legt…

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  7. Ich kann nur eindringlichst anraten sein Bankkonto zu schützen (P-Konto). Zudem jedes Schreiben, jede Rechnung mit Kot zu beschmieren (damit den Po abwischen) und zurück an die NAZIs schicken. Auch solltet ihr, wenn Kinder da sind und 16 werden keinen PersonalAusweis holen lassen. Kinder die geboren werden nur Kirchliche Geburtsurkunden besorgen. Denn mit jeder Geburtsurkunde erhält der schein Staat Geld von den Banken denn ihr seid in der BRD nur "Sachen" keine Menschen. Und so lange ihr das nicht begreift was hier abgeht, so lange kann sich die BRD über Wasser halten. Geht & besorgt euch Urkunden von euren Ur-& Großvätern damit ihr wieder eine echte Staatsangehörigkeit erlangen könnt z.B. Badener, Sachse, Preuße etc. Informiert euch. Oder lasst es und zahlt alle schön weiter GEZ & Adolf Hitlers Lohn- & Einkommensteuer. Denn dann kann man euch nicht mehr helfen.

  8. Hier mal ein paar Hintergrund Daten zur Rundfunklüge: Der RBStV selbst hat keine Unterschrift, es werden keine Namen genannt, also ist er auch kein Vertrag. Zudem müssen die Vertragspartner genannt werden. Deshalb ist dieser Vertrags nur eine Information. Nicht mehr und nicht weniger.Der schlaue Beitragsservice nimmt sich selbst aus der Haftung, den im Kopf des RBStV steht:Rundfunkbeitrags Staatsvertrag (RBStV), eine Information von ARD, ZDF und DeutschlandradioDer RBStV erscheint in den Landesgesetzen nicht als Gesetz. Sondern als Dokumenttyp: Staatsvertrag. Bei echten Gesetzen steht da nämlich "Gesetz". Somit gibt es einen rechtunwirksamen Vertrag (BGB §126 Abs.2), der zu Lasten Dritter abgeschlossen wurde. Dies ist rechtswidrig, illegal und eine Verletzung der Privatautonomie. Fehlt die Unterschrift, greift der §125 BGB Nichtigkeit wegen Formmangels. Der RBStV ist ein verbotenes, Sittenwidriges Rechtsgeschäft zu Lasten Dritter. § 181 BGB Insichgeschäft
    Ein Vertreter kann, soweit nicht ein anderes ihm gestattet ist, im Namen des Vertretenen mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten ein Rechtsgeschäft nicht vornehmen, es sei denn, dass das Rechtsgeschäft ausschließlich in der Erfüllung einer Verbindlichkeit besteht. §58 Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz
    Ein öffentlich-rechtlicher Vertrag, der in Rechte eines Dritten eingreift, wird erst wirksam, wenn der Dritte schriftlich zustimmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here