An den "International Air Games 2018" in Russland, China, Weißrussland, Iran und weiteren eurasischen Ländern wird auch die chinesische Luftwaffe teilnehmen – und zwar auch mit strategischen Bombern und Fallschirmspringern.

Von Marco Maier

Russland und China arbeiten auch auf militärischer Ebene in vielen Bereichen zusammen. Bei den anstehenden "International Air Games" im größten Land der Welt, sowie wird auch die Luftwaffe der Volksbefreiungsarmee teilnehmen. Laut der chinesischen Nachrichtenagentu Xinhua sollen dabei zum ersten Mal H-6K-Bomber und Y-9-Transportflugzeuge an Militärübungen im Ausland teilnehmen. Zusätzlich sind noch J-10A-Kampfjets, JH-7A-Kampfbomber und IL-76-Transportflugzeuge und Fallschirmspringer für die Herausforderungen vorgesehen.

Die "Kriegsspiele", im Jahr 2014 zuerst von Russland gestartet, werden in diesem Jahr von China, Russland, Aserbaidschan, Weißrussland, Kasachstan, dem Iran und Armenien zusammen organisiert. Dabei werden die insgesamt 28 verschiedenen militärischen Echtkampf-Disziplinen (wie der "Panzer-Biathlon" oder die "Meister des Artilleriefeuers") vom 29. Juli bis zum 11. August in verschiedenen Ländern durchgeführt.

IAG 2018

Insgesamt werden 181 Teams aus 32 Ländern an dem militärischen Wettbewerb teilnehmen – ein Plus gegenüber dem Vorjahr, als noch 150 Teams aus 28 Staaten daran teilnahmen. Russlands Verteidigungsminister Sergej Shoigu freut sich laut der russischen Nachrichtenagentur TASS darauf, dass mehr Länder und Teams aus verschiedenen Weltregionen daran teilnehmen. Zum ersten Mal mit dabei sind Algerien, Vietnam, Myanmar, Pakistan, Sudan und die Philippinen, wie er betont.

Loading...

Kritiker warnen bereits davor, dass sich gerade China und Russland auf den "unvermeidlichen" Krieg mit den USA vorbereiten würden. Einen Krieg, den das sterbende Imperium als letztes Aufbäumen vom Zaun brechen wird, in der verzweifelten Hoffnung, das Ruder doch noch herumreißen zu können.

 

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 thoughts on “„Kriegsspiele“: China schickt strategische Bomber zu „Echtkampf“-Wettbewerb”

  1. Ich kann verstehen dass zivillisierte Länder wie China, Russland und viele weitere Länder aufrüsten wollen um sich gegen den Terror der Deutschen und US-Amerikaner schützen zu können!! Frieden auf der Welt kann es erst geben wenn die USA und Deutschland von der Landkarte verschwinden!! Deutschland muss zwischen den Nachbarstaaten aufgeteilt werden!!

    https://en.wikipedia.org/wiki/Germany_Must_Perish!#/media/File:GermanyMustPerish2.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.